Zum Inhalt springen
...wir sind die Coolsten, denn wir cruisen!

1.9 Die Todesbringerin


Wie fandet Ihr die Episode?  

9 Benutzer abgestimmt

  1. 1.

    • Sehr gut
      6
    • Gut
      3
    • Befriedigend
      0
    • Ausreichend
      0
    • Mangelhaft
      0
    • Nicht Genügend
      0


Empfohlene Beiträge

@Locutus, @ Kirk@Picard@Enterprise: Macht richtig Spaß, mit Euch gemeinsam B5 zu gucken! :) Eine Folge habe ich heute noch.

Wieder eine dunkle Episode, das B5-Unviversum ist düster und normalerweise mag ich solche Sci-Fi nicht (mir ist ENT in der 3. Staffel schon zu düster geworden), doch B5 zieht mich immer mehr in seinen Bann.

Eine umwerfende Geschichte um Forschung, Ethik und Politik! Wer wäre nicht bereit für die Unsterblichkeit seine Seele zu verkaufen... Und die grausame Rache, die diese Frau geplant hat, dass alle übereinander herfallen würden, weil das Elexier nur hergestellt werden kann, wenn andere dafür sterben! Ich war am Ende froh, dass die Vorlonen hier gehandelt haben, aber sie haben es wohl aus Eigennutz und nicht aus moralischer Überlegung getan, um zu verhindern, dass andere Völker zu mächtig werden, oder?

Ausserdem wurde mit der Todesbringerin ja auch die Crew des Minbari-Schiffes, das sie transportiert hat, getötet, was aus meiner Sicht sicher nicht in Ordnung war, und da möchte man ja eine Reaktion seitens der Minbari erwarten...

Auch die B-Story mit der Telepathin und Botschafter Kosh war faszinierend und erschreckend zugleich.

Hier wieder eine 1+, man möchte fast meinen, für B5 eine neue Wertungsskala erfinden zu müssen oder Episoden, die man in anderen Serien schon mit 1 benotet hier noch nicht so hoch zu punkten...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke. Das oben gemachte Kompliment kann ich ebenfalls aussprechen. :)

Ja. Diese Folge hat es tatsächlich in sich und man fragt sich wer ist im Recht, was würde ich tun und wie viel ist die Unsterblichkeit wert... .

Die einzigen die eine Antwort darauf haben waren die Vorlonen.

"Ihr seid noch nicht bereit für die Unsterblichkeit."

Die Crew des Minbarischiffes - ich glaube nicht, dass die Minbari reagieren.

Erstens legt sich niemand mit den Vorlonen an und zweitens waren die "Schwerter des Windes" ja keine Unschuldigen.

Sie haben die Todesbringerin über Jahre versteckt und sicher auch erhofft an der Unsterblichkeit teilhaben zu können.

Zu deiner Frage mit dem "oder" - Wer weiß schon immer was die Vorlonen warum tun... .

Sie gehören zu den ältesten Völkern der Galaxis - und in ihren Augen sind wir nur die Ameisen... .

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 9 Monate später...

Ich glaube nicht, dass sie aus Eigennutz gehandelt haben. Nicht primär. Sie haben halt den Masterplan von allem und blicken die Zusammenhänge viel besser, als andere. Es war so ein gutes, logisches, dennoch übrerraschendes Ende. Koshs Auftritt war einmal mehr einfach - entschuldigt das abgegnabbelte wort - cool.

Ja genau... "die Wege der Götter sind unergründlich. Und die der Vorlonen um einiges komplizierter" =)

Jetzt fällt mir grad auf, dass die Koshgeschichte mit Winters in dieser Folge war, ich hab darüber in der vorigen geschrieben ^^. Die Inhaltre vermischen sich so arg bei mir, eine Trennung in die Folgen ist so gut wie unmöglich, zumal ich immer nur etwa einmal in der Woche gucken kann, dann aber drei Folgen am Stück... ist immer sauviel Material, was da zusammenkommt. Ich kann gar nicht glauben, dass erst 11 Folgen (mit Pilotfilm) vorbei sind und schon sooo viel passiert ist =) Bah, ich bin so euphrosich bezüglich B5, gut, dass ich mir die Serie doch noch mal in meinem Leben antue.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Jahr später...
  • 5 Monate später...

Was kann man noch sagen, das nicht schon gepostet wurde? Eine wirklich tiefgründige Folge, da sie zeigt, wie leicht Bündnisse und Allianzen - wie hier zwischen den verschiedenen Völkern - wanken und zerbrechen können, obwohl sie schon über Jahre, vielleicht Jahrzehnte Bestand hatten.

Sobald der Eigennutz überwiegt, wird aus einem Freund ganz schnell wieder ein Feind. Leider ist es nur viel zu wahr. Aus aktuellem Anlass fiel mir hier in angewandelter Form der Klimagipfel ein, der praktisch zum Scheitern verurteilt war, da es fast unmöglich ist, einen Konsens zwischen über 200 Staaten zu bilden.

Leider gibt es bei uns keine Vorlonen, die uns ermahnen "Ihr seid noch nicht bereit für Gentechnik!" oder ähnliches.

Koshs Handlungsweise in der B-Story bleibt ein grosses Rätsel, denn ich habe nun bis zum Ende der 2. Staffel alles gesehen und es wird (noch?) nicht auf diese Geschäftsverhandlungen, die Talia überwachen sollte, bzw. deren Grund, zurückgegriffen. Warum so viel Aufwand betreiben, nur um näheres über die Telepathen rauszufinden?

Es bleibt spannend und geheimnisvoll. Der Folge habe ich eine 2 gegeben, denn wie schon bei 1.16 gesagt sollten die 1er den absoluten Ausnahmefolgen vorbehalten bleiben. Aber diese Folge war nah dran...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Diese Folge hat es tatsächlich in sich und man fragt sich wer ist im Recht, was würde ich tun und wie viel ist die Unsterblichkeit wert... .
Diese Folge hat es wirklich in sich und ist eine klare 1.

Was wenn man den heiligen Gral in seinen Händen hält, was würde man tun? Kann man sich eine Welt ohne Krankheiten und Tod überhaupt vorstellen, gerade der Tod macht doch das Leben erst lebenswert.

Auch den Sitzungssaal fand ich sehr interessant, man konnte einen besseren Einblick in die politischen Verhältnisse erlangen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Jahre später...

Mir gefiel insbesondere, dass Sinclair darauf spekulierte, dass Kosh sich sowieso der Stimme enthalten würde, der wiederum gar nicht erst auftauchte, weil die Vorlonen bereits einen anderen Plan gefasst hatten, den keiner erwartet hatte und der griff, als die ganzen anderen Völkern noch in Aufruhr waren.

Bzgl. Minbari-Besatzung nehme ich an, dass es gar keine gab, denn soweit ich mich erinnere, hatte diese Schiffsklasse immer nur einen einzelnen Piloten (dargestellt) und ggf. Passagiere, die es aber in diesem Fall wohl neben Jha'dur nicht gab.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.