Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
christian2508

Enterprise-Kritik-----beängstigend

Empfohlene Beiträge

Also ich finde den Wirbel um Einschaltquoten einfach übertrieben.

(Es ist schon klar, das es den Machern nur darum geht, aber...)

Was haben denn Statistiken nun zu sagen und woher will man denn sicher gehen ob es nun wirklich "so wenig" Zuschauer waren?

Ich traue sowas eher weniger, genau wie irgendwelchen "representativen Umfragen".

Woher will man wissen, ob diese denn nun auch der Allgemeinheit entsprechen?

Man muß auch bedenken, das nicht jeder die Möglichkeit hat die Folgen zu sehen, ich denke da nur mal an uns.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun, einer Tatsache müssen wir uns wirklich stellen:

Star Trek ist ein Dino, was ja nichts negatives an sich ist. Die Tatsache jedoch, daß Berman und Braga 90 Prozent alle Drehbücher schreiben und die Stories oft Wiederholungen sind, schadet der Franchise. Neue, frische Geister sind geplant, weswegen ich für eine lange Pause nach Enterprise plädiere.

Desweiteren hat Enterprise das Problem, daß in Amerika viele neue Serien angelaufen sind, die absolute Knüller sind:

-Smallville kommt riesig an ( bald auf RTL )

- 24 ist sensationell ( ich freue mich auf die Ausstrahlung auf VOX )

- Alias ist ein Hit ( bald auf Pro 7 )

- West Wing ist äußert populär.

Alles frische Serien, die die alten Serien Star Trek, Akte X, ER und so weiter ablösen, weil sie neue Ideen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, hinter Smallville steckt aber die gleiche Idee wie hinter ENT, und außerdem ist eine Superman-Serie auch nicht mehr neu.

Und bei AkteX muß ich zugeben, das ich die Serie auch nicht mehr interessant finde, seitdem Mulder weg ist.

Aber nach mittlerweile 3 Star-Trek-Serien die quasi parallel spielen (TNG; DS9, VOY) ist ENT eigentlich auch als frische Idee anzusehen, oder?

P.S. Eine Pause würde ST sicher nicht schaden, bzw. wenn man sich nur auf EINE Serie konzentriert, und das Finale dann im Kino zeigt.

Denn in den 90ern hatte man zeitweise 3x Star Trek und 1995

bis dato alles (TOS und TNG in einem Film, VOY und DS9)

zusammen laufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, hinter Smallville steckt aber die gleiche Idee wie hinter ENT, und außerdem ist eine Superman-Serie auch nicht mehr neu.

Stimmt, aber an sich ist es doch irgendwie neu, Superman in dieser Form wiederzubeleben. Und das letzte Abenteuer mit Clark Kent ist wirklich lange her!

Und bei AkteX muß ich zugeben, das ich die Serie auch nicht mehr interessant finde, seitdem Mulder weg ist.

Wie gesagt, die Serie ist ja zu Ende.

Das was ich meine ist, daß wir in Amerika derzeit einen Wandel sehen. Serien, die lange Jahre lang das Bild geprägt haben, gehen nun zu Ende und neue, frische Serien gehen ans Werk. Vielleicht haftet ja so an Enterprise der Geruch des altmodischen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was wäre dann die Antwort von Star Trek darauf um nicht von der Konkurenz nicht Überrolt zu werden?

Bitte um Vorschläge! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die anderen "alten" Serein wie Akte X, ER (oder auch Ally McBeal) sind aber reine 90er-Serien, die auch diesem "Zeitgeist" entsprechen.

ST ist halt älter und wohl auch weiter "überleben", wobei sich ST auch dem Zeitgeist anpassen wird.

ST I kam ja eigentlich auch "nur" ins Kino, um Star Wars entgegen zu wirken, ST IV hat  mit seinem Thema (Umweltverschmutzung, Jagd auf Wale) auch den 80ern

entsprochen (Davon sollte es heute mehr geben, Schade)

und da Action heute das Maß vieler Dinge ist, ist wohl auch Nemesis so ausgefallen.

Wer weiß, welche Entwicklungen es noch geben wird, ST wird

sicher einen Weg finden.

Vielleicht gibt es ja bald Computer-Animierte Filme, die von

realen Filmen nicht zu unmterscheiden sind, und in 100 Jahren

Filme auf einem Holodeck?

 ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In wenigen Minuten werde ich mir übrigens zum ersten Mal in meinem Leben "24" ansehen und ich gespannt! Freut euch auf meine Meinung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

He Leute, die Serie lief noch nicht mal in Deutschland im Fernsehn. Ehrlich gesagt wärs mir lieber gewesen wenn sie anstatt Enterprise eine Serie gemacht hätten, z.b The next NEXT Generation min ner Enterprise-F. Die E wird ja wie ich gehört habe in Nemesis zerstört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch ne Idee. Und dann solte sie auch so dreißig bis vierzig Jahre nach Nemesis spielen. Damit man einen eigenen Zeitrahmen hat. Und vorallem neue Konzepte ausprobieren kann. Nur so als Tip. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, ich weiß, das ist off topic, aber ich kann nun nachvollziehen, wieso die USA auf "24" abfahren:

die Serie ist einfach nur sensationell. Spontan habe ich bei Amazon mal nachgeschaut, ob man sich die Seasonbox holen kann und sie ist auch noch verdammt günstig!

Leute, saugt euch die Serie, aber bitte in der richtigen Reihenfolge ansehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Tatsache jedoch, daß Berman und Braga 90 Prozent alle Drehbücher schreiben und die Stories oft Wiederholungen sind, schadet der Franchise. Neue, frische Geister sind geplant, weswegen ich für eine lange Pause nach Enterprise plädiere.

Wer soll denn schreiben?

Warum hat man überhaupt Leute wie Ira Stephen Behr, Ronald D. Moore, Robert Hewitt Wolfe, Michael Piller, Hans Beimler, Joe Menosky, Rene Echevarria, Kenneth Biller und Brian Fuller gehen lassen?

Am Geld kann es ja nicht liegen. Les Landau, Winrich Kolbe, David Livigston und Co führen immer noch Regie!

Also warum hat man sie gehen lassen? Sie haben Jahre für ST gearbeitet und wissen worum es bei ST geht!

Also warum holt man sie nicht wieder??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich muß sagen es ist lustig wenn man so einige Beiträge ließt. Star Trek muß wohl so etwas wie eine Religion sein. Ich persönlich befasse mich erst durch Enterprise intensiver mit diesem Thema. Was wollen diese Leute den eigentlich sehen? Es sind Sciencefiction Serien und mehr nicht! Aber ich lasse mich auch gerne eines besseren belehren! Wenn ich Donnerstags von der Arbeit nach Hause komme möchte ich mich entspannen, das heißt VCD in den Player und die neuste Folge ansehen das wars. Das sich der Inhalt einiger Episoden zwangsläufig ähnelt läßt sich wohl nicht vermeiden. Irgendwann sind die Ideen halt ausgeschöpft. Dafür braucht man sich doch nur mal die neusten Kinoproduktionen anschauen, alles schon mal dagewesen, und wie Werewolf schon schreibt es gibt immer wieder neue gute Serien und der Mensch liebt nunmal Abwechslung. Da ist es nicht verwunderlich wenn Abnutzungserscheinungen auftreten. Der neue Star Trek Film bestätigt dies doch. Warum Leute jetzt so einen Wind machen kann ich nicht nachvollziehen. Da kann ich nur eins sagen, schaut sie euch einfach nicht an!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Star Trek muß wohl so etwas wie eine Religion sein. Ich persönlich befasse mich erst durch Enterprise intensiver mit diesem Thema. Was wollen diese Leute den eigentlich sehen? Es sind Sciencefiction Serien und mehr nicht! Aber ich lasse mich auch gerne eines besseren belehren!

Wenn du dich noch intensiver mit Star Trek beschäftigst, wirst du sehen, dass Star Trek mehr ist als Science Fiction, das kannst du mir glauben! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Ich persönlich habe Star Trek Enterprise gesehen und ich muss sagen, die Kritik in diesem Artikel ist vielleicht nicht unberechtigt, aber teilweise übertrieben. Ich finde nicht, dass es Captain Archer weder an Weitsichtigkeit noch Toleranz mangelt. Noch glaube ich,dass die Leute, denen diese Serie gefällt "Sexgetrieben" oder etwas ähnliches sind. Vielleicht sind die Folgen weniger anspruchsvoll oder vorraussehbarer, aber sie dienen nun ein Mal nur der Unterhaltung. Außerdem denke ich, dass der Kritiker seine Meinung mit einem sehr festen Standpunkt vertritt, was seine/ihre Meinung über die besseren Folgen evtl beeinträchtigt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.