Zum Inhalt springen
...und so spok der Herr

Die Zusammenkunft


Wie fandet Ihr den Film?  

8 Benutzer abgestimmt

  1. 1.

    • Sehr gut
      3
    • Gut
      5
    • Befriedigend
      0
    • Ausreichend
      0
    • Mangelhaft
      0
    • Nicht genügend
      0


Empfohlene Beiträge

Da das Board zum Glück überlebt hat und all unsere Gedanken und Gefühle, die wir hier festgehalten haben, nicht in die Unendlichkeit des Vergessens verflogen sind, will ich hier gleich mal den ersten Poll zu den B5-Episodenkritiken aufmachen. Die Serie läuft zwar zur Zeit nirgendwo bei uns im Fernsehen, aber es gibt ja hier im Forum jede Menge Fans, welche die DVDs zu Hause haben und vielleicht auch mal wieder gucken und mitdiskutieren wollen.

Ich bin ein Neueinsteiger, der die Serie zum ersten Mal sieht – also bitte hier nicht all zuviel Spoilern!

Den Pilotfilm „Die Zusammenkunft“ fand ich schon mal sehr gut!

Die Geschichte war spannend aufgebaut und die Charaktere wurden gut eingeführt und lassen jetzt schon einiges erwarten. Meine klaren Favoriten sind jetzt schon Botschafterin Delenn von den Minbari (diese scheint eine sehr weise Frau zu sein, der der Frieden wirklich am Herzen liegt und die offensichtlich trotz des verlorenen Krieges keinen Hass gegen die Menschen hegt), Botschafter Londo Mollari von den Centauri und die Telepathin Lyta Alexander (diese Frau finde ich auf eine gewisse Weise einfach faszinierend). Ich mag einfach gute Geschichten mit guten Charakteren!

Der Pilotfilm wirft gleich mal einige Fragen auf, die auf den weiteren Verlauf des Epos neugierig machen: Warum haben die Minbari kapituliert, wo sie die Menschen doch schon fast besiegt hatten, was ist der Graue Rat der Minbari und was ist an jenem letzten Tag des Krieges passiert, an den sich Commander Sinclair nicht mehr erinnern kann? – Bitte verratet mir hier nichts davon!!!

Die Spezialeffekte sind natürlich nicht so umwerfend, wie wir es von den späteren Star Trek Serien (ich will hier Vergleiche zwischen B5 und Star Trek in der Folge eher vermeiden, da man durchaus zwei offensichtlich ziemlich verschiedenen Serien mögen kann und Äpfel und Birnen ja auch nicht vergleichen kann) kennen. Der Weltraum und der Planet hinter der Station sehen aus, wie das was sie sind, ein hübsch buntes Wallpaper. Aber das stört mich nicht wesentlich, denn ich gucke Babylon 5 wegen komplexer, guter neuer Geschichten, die ich mir davon erhoffe, und nicht wegen Special Effects! Die Masken der Aliens hingegen sind sehr gut gemacht und stehen denen in DS9 um nichts nach. Die Station selbst vermittelt innen wie aussen den Eindruck von Größe, einiges erinnert hier an die Räumlichkeiten von DS9 (hoppla, ich fange an zu vergleichen und das wollte ich ja nicht tun...). Interessant finde ich, dass es eine eigene Aliensektion gibt auf B5, mit Umgebungsbedingungen für nichthumanoide Aliens und dass wir immer wieder Aliens sehen, die so rein gar nichts mit humanoiden Rassen zu tun haben.

So, damit wäre die Voting- und Diskussionsrunde um die B5 Episoden eröffnet. Ich hoffe auf rege Teilnahme und wünsche uns allen viel Spaß!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 9 Monate später...

Ja, ein ganz großer Pilotfilm, man glaubt ja kaum, dass es sowas gibt, als Trekgewöhnter Zuschauer. Eine interessante Geschichte, gute Charaktere, keine peinlichen Szenen, prima.

Es gab zwar durchaus einige Schwächen, einiges wirkte leicht kontruiert und aufgesetzt, aber das ganze Universum, das in diesen 1,5 Stunden aufgebaut wird, ist bereits so faszinierend, dass man schon nach einem einzigen Film merkt, dass noch sehr viel mit den verschiedenen Völkern passieren wird und zudem will man von Anfang an mehr über die Völker, die Charaktere und die Vergangenheit wissen. Welche Rolle werden oder haben die Vorlonen gespielt, wie viel hält die Minbari-Botschafterin geheim und in wie weit liegt ihr ein dauerhafter Frieden wirklich am Herzen?

Besonders interessant finde ich G'Kar, der eine wunderbare Schattierung bekommt. Intrigant, aber erfahren genug, um keine Dummheiten zu begehen. Das ganze politische Spiel ist sehr faszinierend. Vertreter von Rassen, die sich gegenseitig die Köpfe einhauen oder es zumidnest gerne tun würden, müssen miteinander auf einer Station leben und täuschen, Bündnisse schließen, hintergehen und das alles, ohne sich dabei in die Gefahr zu begeben, die Macht zu verlieren oder nachweislich illegal zu handeln.

Bah, man sieht so offensichtlich, wie gut die Serie sein kann, wenn sie gut entwickelt wird udn nach allem, was ich gehört habe, ist das ja der Fall.

Sinclair mag ich nicht so gerne, aber er ist schon ok.

Bei den Krankenstationsszenen fühlte ich mich sehr an die originale Trekserie erinnert =)

Und zur Technik ist zu sagen, dass es zwar schon nach billiger PC-Animation aussieht und die Musik bei den Außenaufnahmen zum Teil echt mies ist, die Schuaspieler und die Kostüme jedoch sind absolut in Ordnung und können sich gut mit dem damaligen Trek messen.

Man könnte sehr, sehr viel zu den einzelnen Personen und Völkern sagen, was ja die Stärke der Serie zeigt, die zwar oft an Trek erinnert (auch an späteres Trek wohlgemerkt), aber dennoch eine total eigene Note hat und Geschichten erzählen kann, zu denen nichteinmal DS9 fähig wäre. Ich will bloß wissen, was noch alles passiert =)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

einiges wirkte leicht kontruiert und aufgesetzt
...hast recht, beim Pilot vielleicht ja, später in der Serie aber nicht mehr.

Besonders interessant finde ich G'Kar, der eine wunderbare Schattierung bekommt.
Nachdem Du nun schon bei der 3. Episode bist, wirst Du inzwischen erkannt haben, dass sich G´Kar seit dem Pilotfilm etwas verändert hat. Jedenfalls ist (wird) er vielmehr als der kleine Intigant eines ehemals von den Centauri unterdrückten Volkes...

Sinclair mag ich nicht so gerne, aber er ist schon ok.
Ich mag Sinclair, er ist ein großartiger Diplomat!

Und zur Technik ist zu sagen, dass es zwar schon nach billiger PC-Animation aussieht und die Musik bei den Außenaufnahmen zum Teil echt mies ist, die Schuaspieler und die Kostüme jedoch sind absolut in Ordnung und können sich gut mit dem damaligen Trek messen.
Ich mag diese Computeranimationen! GENAU DAS, diese etwas zweidimensional wirkenden farbigen Hintergrundbilder geben dem B5-Universum den ganz eigenen Touch! Da weiß man gleich in welchem Universum man ist, wenn man die Flimmerkiste einschaltet. Irgendwie könnte ich mir bei der Story von B5 gar keine Spezialeffekte wie bei ENT oder Star Wars vorstellen... Und Du wirst sehen, es gibt da durchaus auch noch sehr ausdrucksstarke Bilder und Momente, die ihr ganz eigenes Flair haben!

Und was die Musik betrifft: Die ist in der Serie um Klassen besser als im Pilotfilm!!! Nachträglich betrachtet erinnert mich der Soundtrack des Piloten eher an Crusade, aber auch nicht so ganz. Die Serie selbst hat einen Soundtrack, der nicht besser und nicht gewaltiger sein könnte, für dieses große Epos!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Jahre später...

So jetzt konnte ich auch endlich ins Babylon 5 Universum eintauchen, obwohl mir am Anfang alles etwas ungewohnt vorkam konnte ich mich doch recht schnell an die Babylon 5 Optik gewöhnen, die mir eigentlich sehr gut gefällt.

Ich fand den Pilotfilm ausgesprochen gut, die Charaktere wurden gut eingeführt und man kann schon erkennen welch große Geschichte hier erzählt werden wird.

Die einzelnen Rassen bzw. die Beziehungen der Rassen zueinander finde ich auch sehr interessant und es wurden viele Fragen aufgeworfen, was hat es mit dem Mysteriöse Ende des Erde – Minbari Krieges auf sich, was genau ist dieser Graue Rat und was geschah in den 24 Stunden an die sich Sheridan nicht mehr erinnern kann. Viele geheimnisvolle Rassen und Charaktere, viele Fragen, genau meine Wellenlänge.

Weniger gut hat mir hingegen die Musik gefallen, dieser Technosound passt überhaupt nicht, die Special Effects waren auch auf der etwas schmäleren Seite, darauf war ich aber gefasst und es stört mich auch nicht weiter solange interessante Geschichten und tolle Charaktere vorhanden sind, von denen es bei Babylon 5 allem Anschein genügend zugeben scheint.

Bearbeitet von Jones
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Ich habe mir den Pilotfilm nun nach etlichen Jahren erstmals wieder angesehen, nachdem ich mir über die letzten Monate hinweg die Staffeln 1-4 zugelegt habe und nun das Filmpaket. Im Vergleich zur eigentlichen Serie, fand ich die Ausgestaltung des Piloten ziemlich "gruselig" - in der Form, dass alles noch so unfertig und auch, eben als Testepisode, sehr fremd wirkt, da viele der später wichtigen Charaktere noch nicht da sind. Und die Masken wirkten auch fremd, vor allem die von Delenn. Mit einigen Ideen wurde wohl gespielt, die dann in der Serie nicht mehr oder in anderer Form aufgegriffen wurden.

Der Anschlag auf Kosh und die Heilungsmethode verwundert auch, wenn ich die späteren Erkenntnisse über Vorlonen betrachte. Aber vielleicht hat der Doktor ja nicht die volle Wahrheit gesagt oder erkannt... oder ich nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.