Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
cmw

Schwerer Logikfehler in DS9

Empfohlene Beiträge

Hiho!

Hab mich jetzt extra hier registriert um folgendes mal zum Durchknobeln reinzustellen.. hoffe den Thread gabs nicht schon, die Suche hat mal nix ergeben.

Also, in "When it Rains" erfahren wir ja, dass Odo der ursprüngliche Träger der Krankheit war, und 3 Jahre zuvor (also während der 4. Staffel) von Sektion31 infiziert wurde, und er daraufhin während dem Rückeroberungsarc die weibliche Shapeshifterin infiziert hat.

Und jetzt wird es unlogisch: WIE soll sie die Great Link infiziert haben? Es ist nicht möglich, weil sie nicht in den Gamma Quadranten kann.

Ideen?

lg cmw

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich wer mir da nicht so sicher. Das Minenfeld wird in der letzten Folge von Staffel 5 fertiggestellt, aber schon in 6.6 schaffen sie es es wieder zu deaktivieren. In dieser Zeit hat sich Odo mehrmals mit der Gründerin verbunden. Zwar muss sich das Dominion von DSN zurückziehen und kontrolliert auch nicht mehr das Wurmloch, aber es sollte ein leichtes sein mit einem getarnten Schiff bis zum Wurmloch zufliegen und in den Gammaquadranten zu kommen. Warum sollte die weibliche Gründerin sich die ganze Zeit bei den Cardassianern herumtreiben? Oder nie mal "Besuch" von nem anderen bekommen?

Oder hab ich da was übersehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Des Rätsels Lösung ist ne andere: Odo wurde während der vierten Staffel infiziert und am Ende der vierten Staffel hat er sich im Gamma Quadranten mit der Großen Verbindung verbunden (wow, toller deutsch ich wieder haben).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Des Rätsels Lösung ist ne andere: Odo wurde während der vierten Staffel infiziert und am Ende der vierten Staffel hat er sich im Gamma Quadranten mit der Großen Verbindung verbunden (wow, toller deutsch ich wieder haben).

Das merken hier eh nur 4% der User... - ich warne allerdings vor dem Einen mit dem Expertenteam und der begleitenden Germanistikerin... :D

Nichtsdestotrotz hast du soeben das Logikloch 100%ig korrekt gestopft und ins Nirvana befördert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geil!

Ich wollte den selben Thread eröffnen,aber das witzige ist,dass das wichtigste an diesem Logikfehler hier nicht bedacht worde.

Das Odo die große Verbindung infiziert hat ist nicht das Problem,er hat ja den Wechselbalg welcher den Admiral imitiert hat, noch auf der Erde berührt und dieser war sicherlich später nochmal im Great Link.

ABER das unlogische ist,das Bashir feststellt das Odo der erste Gründer mit der Krankheit war und das S31 ihn infeziert hat,denn das stimmt nicht direkt.Die Gründerinn hat ihn angesteckt...

Wisst ihr warum?

Odo war vom ende der4ten Staffel bis zur mitte der 5ten kein Gründer mehr,als er wieder einer worde,kann er ja die Krankheit nicht mehr gehabt haben bzw. Bashir hätte nicht rausfinden können,das Odo der erste war und absichtlich infeziert worden ist.

bearbeitet von OlleHc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es sei denn, es werden die medizinischen Daten und vorher und jetzt verglichen, bla bla blup.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja das is eindeutig ein Logikfehler.Sonst hätten die einfach sagen können, dass Odo später angesteckt worden ist,da er ja quasi ein neuer Wechselbalg war,aber ursprünglich S31 den alten Odo infeziert hat um somit den Great Link zu verseuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nur weil die verbindung odo zu einem solid gemacht hat, muss das ja nicht bedeuten, das dadurch der virus in odos körper vernichtet wurde.

warum soll die gründerin odo angesteckt haben? meinst du seine instabilität kurz vor seiner verwandlung in ein solid? das war was anderes: was gründer-internes vermute ich mal :tongue:

die gründerin hat ja extra gesagt, das die instabilität eine bestrafung war. wie die das aber hingekriegt haben ist mir auch nicht so ganz klar :engel:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte gerne weitere "Fehler" oder diskussionswürdige Anomalien in DS9 aufgreifen:

Hier die Fortsetzung einer Diskussion die in "Der Dahar-Meister" in "DS9-Episodenkritiken" begonnen hat:

(es ging um die Barbarei in der Klingonenkultur und schließlich um den Martokwechselbalg, der schon in "Der Weg des Kriegers" anstelle des echten Martoks in Erscheinung getreten ist, was mir erst nach der Diskussion klar wurde aber jetzt doch wieder Gedanken, Fragen,Zweifel? aufgeworfen hat).

Ich muss doch noch mal nachhacken:Martok ist in "Der Weg des Kriegers" derjenige, der den Bluttest verlangt und ihn gleich als erster selbst durchführt. Nun ist es aber eigentlich so, dass Bestandteile eines Wechselbalges, die abgetrennt wurden(in diesem Falle die Blutstropfen) nicht in ihrer ausgewählten Form bleiben, sondern sich ziemlich bald wieder zu dieser gelblichen Masse zurückformen. Denkbar wäre natürlich, dass das echtes Blut ist und dieses vorher im "Inneren" vom Martok-Wechselbalg gespeichert wurde. Dann muß er natürlich gleichzeitig dieses Blut in seinem "Inneren" kühlen, damit es "frisch" bleibt, also nicht dickflüssig wird.

Dass also dieser Martok-Wechselbalg gar nicht der echte Martok ist, ist gar nicht so offensichtlich. Dies kann wirklich erst im Gesamtzusammenhang so gesehen werden(2 Jahre in Gefangenschaft bei den Jem Hadar, Verhalten,...).

Nach meiner Meinung hätten die Autoren, da an dieser oder jener Stelle noch Hinweise drauf geben können.

Ich vermute mal, dass es von den Autoren in "Der Weg des Kriegers" gar nicht geplant war, dass Martok ein Wechselbalg sein soll.

bearbeitet von mrspock

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu der Martok-Frage:

Die Bluttests sollen die sicherste Methode sein, um einen Formwandler zu entlarven. Das wissen mit Sicherheit auch die Gründer. In Episode 11 aus Staffel 4 mit dem Titel: Die Front, sollte Benjamin Siskos Vater Joseph getestet werden. Er weigerte sich und schnitt sich während des Gesprächs mit seinem Sohn, mit dem Kochmesser in den Finger. Als er seine Hand abwusch, sah Benjamin völlig erstarrt auf den Blutfelck auf dem Schneidebrett. Als Joseph das sah, meinte er zu seinem Sohn, er würde überall nur noch Formwandler sehen. Daraufhin konfrontierte er Benjamin mit folgender Weisheit:

"Wenn ich ein schlauer Formwandler gewesen wäre, ein richtig ausgebuffter, dann wäre das erste was ich tun würde, mir irgendeine arme Seele auf der Straße schnappen, sein ganzes Blut heraussaugen, und es stets dann heraus lassen, wenn da einer versucht mich zu testen. Verstehst du denn nicht, es wurde noch kein Test geschaffen, den ein kluger Mann nicht eventuell umgehen könnte."

Woher weiß man, dass man genau das, nicht auch mit dem echten Martok gemacht hat, als man ihn ersetzte.

Der falsche Martok wurde in Episode 1 aus Staffel 5 - Die Apokalypse droht entlarvt. Ein schlauer, aufmerksamer und regemäßig einschaltender DS9-Zuschauer, hat diese Überleitung mit dem Bluttest in - Der Weg des Kriegers und der Weisheit von Joseph Sisko bestimmt verstanden. Da war ebend das schöne an Star Trek, mann musste aufpassen und mitdenken.

Jetzt zu der Odo-Frage:

Odo wurde laut Bashirs Aussage in Staffel 7, 3 Jahre zuvor infiziert, als er bei der Sternenflottenmedizin war. Dies könnte wieder auf die Episoden DIE FRONT und DAS VERLORENE PARADIES aus Staffel 4 zurückzuführen sein. Da dies das einzige dem Zuschauer bekannte Mal war, dass Odo sich auf der Erde untersuchen lassen hat, um eine Abwehr gegen seine Artgenossen zu entwickeln. Wann die Übertragung des Virus nun genau stattfand ist schlecht definierbar.

Die erste Möglichkeit war in der Tat die Episode das Urteil aus Staffel 4. Die zweite Möglichkeit, es zumindest an die uns bekannte von Salome Jens dargestellte Gründerin zu übertragen war in der Episode Hinter der Linie aus Staffel 6.

Die logischste Annahme wäre Möglichkeit 1. Das Urteil. Denn da war Odo mit der gesamten großen Verbindung vereinigt.

Diese Möglichkeit wird auch von der Tatsache gestützt, dass das Gründerbaby aus der Episode: Das Baby aus Staffel 5, auf scheinbar unerklärliche Weise zu sterben drohte und so plötzlich. Das einzige was gesagt wurde, dass Strahlung dafür verwantwortlich war. Auch die bläulichen Verfärbungen des Babys ähneln denen der großen Verbindung Ende Staffel 7. Und da es nur ein "Baby" war und durch die Strahlung, wurde das Virus in dem Baby wohl schneller aktiv. Als es Odo schließlich wieder zu einem Wechselbalg machte, hat er dass Virus wohl wieder zurückbekommen, so dass seine ersten plötzlichen Symptome in Staffel 7 später auftraten als bei der Gründerin.

Dass Odo die Gründerin in Staffel 6 infizierte war lediglich eine Vermutung von Dr. Bashir und keine bestätige Aussage.

Es muss also kein Logikfehler sein, sondern ein von den Autoren ob absichtlich oder unabsichtlich, geschicktes Netz aus gezeigten Informationen und Stoff zum Nachdenken. Dies regt widerum die Logik des Zuschauers an. Was geschah, wann geschah es und was wurde gezeigt und was spielte sich im verborgenen ab ?

Das war das faszinierende an Star Trek. Ob die Sache mit Martok oder mit Odo. Es gibt so viele unbeantwortete Fragen im Star Trek Universum, dies wahren zwei davon. Doch wer aufmerksam ist und gut mitdenkt, fragt als letztes.

Danke für die Aufmerksamkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.