Jump to content
Sukultan

"Familie hin - Familie her"

Empfohlene Beiträge

Ich habe vorgestern und gestern, während der Werbeblöcke der neuen "King of Queens"-Folgen auf Kabel1 eine Vorschau zu einer Doku-Soap namens "Familie hin - Familie her" gesehen. Die Folge läuft am Donnerstag, den 09.09. um 20.15 Uhr.

Das ist wohl soetwas wie Frauentausch, na jedenfalls scheint die eine Familie aus richtigen Hardcore-Trekkies zu bestehen. Normalerweise sehe ich mir diese Doku-Soaps eigentlich nicht an, aber ich glaube, die Folge werde ich mir antun (geht auch nur eine Stunde und Donnerstags kommt sowieso nie etwas gescheites...).

Anbei der Link zur Sendung...

http://www.kabel1.de/info/fhfh/index.php?18872

(Seht Euch nur das kleine Foto links an...)

bearbeitet von Sukultan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe die Vorschau auch gesehen.

Ich kann solche "Hardcore-Trekkies", wie du sie nennst, irgendwie nicht verstehen. Sorry.

Ist bestimmt lustig zu sehen, wie die, die damit nix anfangen können, damit umgehen. LOL.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur nach der Sendung wirds mal wieder heißen "Alle Trekkies sind so!"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Stuebby

Ich hoffe das die Familie gut dargestellt wird, sonst werde ich vielleicht von Leuten aus meinem Bekanntenkreis welche die Sendung sahen mit Fragen bombadiert - darauf hab keinen bock, ihr kennt das ja ;) . Aber ich versteh nicht wieso sich die Familie im Fernsehen darstellen muss (bzw. dargestellt wird) sind "wir" (gut wir sind, auf jeden Fall die meisten, keine Hardcore-Trekker die zu hause in Uniformen rumlaufen) so eine Attraktion? Manchmal habe ich allerdings schon das Gefühl das wir eine sind. Gruß,

Stübby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ATOM ROFL,

also:

-Star Trek gucken....okay

-Auf Cons gehen...okay

-Star Trek auf DVD kaufen...okay

-Star Trek Fanartikel beitzen...okay

-Sie gelegentlich mal benutzen(Uniform etc.)...okay

-Sich wie ein Vulkanier mit Starfleet Uniform zu verkleiden,mit Spitzen Ohren

rumlaufen,Mehrere Lebensgrosse Pappfiguren um sich versammelt haben,

Voyager gucken,andere damit zu nerven,und dann auch noch ins Fernsehen

damit zu gehen..."$$%§%&$%/%&/(%(%"$"$%$%&%$%(Fluch)

Boah wie kann man bloss so verrückt nach Star Trek sein?

Okay,die Folgen oft zu gucken usw. ist ja nicht schlimm,aber diese

Leute da leben doch in einer Fantasiewelt,und stellen uns als durchgedrehte

vollidioten da.

Solche Leute können doch nicht normal sein.....oder doch? :angry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ... wie schon gesagt ... finde auch ich das für seeeeeeehr übertrieben.

Also sich sämtliches Star Trek Zeug im TV anzugucken ist normal ... aber das diese Leute wirklich keine anderen Hobbies oder Beschäftigungen haben finde ich krank ... solche Leute sorgen für die Vorurteile, die alle Trekkies als verrückte Spastis kennzeicht und dafür sorgt das kein Normaltvgucker in Deutschland ST einschaltet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Attraktion besteht darin, das es eine etwas andere Familie ist und somit interessant für's Fernsehen zu sein scheint. Das könnten genauso Star Wars- oder sonstige Fans sein.

War gestern in Frauentausch auch nicht anders. Da wurde eine Hausfrau gegen eine lesbische Mutter (auch noch Sozi-Empfängerin) getauscht.

Es kamen viele Klischees auf beiden Seiten. Die Hausfrau scheint wohl nix anderes als putzen zu tun haben, das sich der Ehemann beklagt hat, die andere Frau würde zuwenig machen. Die Hausfrau war wiederum über die fremde Familie entsetzt und hat nur genörgelt. Ihr mann wiederum fand seine neue Frau zu männlich...

War zwar amüsant, aber auch wieder übertrieben...

bearbeitet von Yngwie Malmsteen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei sowas sieht man, wie voll von Vorurteilen die Menschen sind.

Bzw... ich muss mich anders ausdrücken.

Vorurteile hat jeder. Aber viele von uns... wie soll ich sagen... *leben sie aus*.

Versteht ihr, was ich meine?

Na ja... ist vielleicht auch ein nicht ganz so nettes Vorurteil, aber die Leute, die bei solchen Sendung mitmachen, sind generell etwas... komisch. Egal ob Hardcorefans von irgendwas oder Arbeiter, Hausfrau etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus den Gründen werden die Sendungen auch gemacht. Ist ja wie bei Talkshows.

Die meisten fänden es ja langweilig, wenn da nur Friede, Freude, Eierkuchen wäre...

Und da den machern nix gescheites mehr einfällt, machen die sowas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

*rofl*

Ihr glaubt nicht wirklich, daß diese Familie tatsächlich so ihren Alltag bestreitet, oder?

Dann hier mal Lektion 1: Das Fernsehen lügt. IMMER!

Eine Sendung, die die Realität abbildet, braucht kein Drehbuch oder Autoren. Hat sie aber. Ratet mal warum...

Und außderm ist Realität immer subjektiv, denn Realität ist ein Ergebniss des subjektiven Blickwinkels. Im Fernsehen gibt es keinen Blickwinkel. Nur eine Kameraeinstellung.

Vielleicht sind einige der Leute aus der Familie tatsächlich Trekkies. Und vielleicht machen sie einen Teil der Dinge tatsächlich. Und wenn, dann freue ich mich für die, daß sie etwas gefunden haben, das ihnen Spaß macht. Sie tun niemandem damit weh. Und jeder, der es ihnen nicht gönnt oder gar fürchtet, daß die Hobbies Wildfremder seinen/ihren Ruf versauen, der sollte seinen Kopf zur Abkühlung mal für 5 Minuten ins Eisfach legen.

Worauf es aber ankommt: Sie werden sensationsgerecht zusammengeschnitten und instruiert. Sie werden nie so abgebildetet, wie sie wirklich sind. Sondern so, wie sie quotengerecht sind.

Niemand sieht diese Sendungen, weil sie die Realität abbilden. Sinn ist Sensation, Klatsch und Abscheu (nichts treibt die Quoten so hoch wie Abscheu).

Das wirklich schockierende an dieser Sendung sind nicht die ST-Uniformen, sondern die Mediengeilheit und -hörigkeit der Menschen - vor und hinter dem Bildschirm.

P.S.: Neil Postman "Wir amüsieren uns zu Tode"

Star Trek gucken....okay

-Auf Cons gehen...okay

-Star Trek auf DVD kaufen...okay

-Star Trek Fanartikel beitzen...okay

-Sie gelegentlich mal benutzen(Uniform etc.)...okay

-Sich wie ein Vulkanier mit Starfleet Uniform zu verkleiden,mit Spitzen Ohren

rumlaufen,Mehrere Lebensgrosse Pappfiguren um sich versammelt haben,

Voyager gucken,andere damit zu nerven,und dann auch noch ins Fernsehen

damit zu gehen..."$$%§%&$%/%&/(%(%"$"$%$%&%$%(Fluch)

Danke für den Verhaltenskodex. Werd ich mir gleich vor die Stirn tackern, damit ich es nie wieder vergesse.

Es ist immer wieder schön, die hochgelobte Toleranz der Trekkies zu sehen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Sendung, die die Realität abbildet, braucht kein Drehbuch oder Autoren. Hat sie aber.
...eben, genau das, denn wenn man tatsächlich mal den Alltag in einer deutschen Durchschnittsfamilie dokumentieren würde, sprich Kamera hinstellen und einfach mitlaufen lassen würde, das wäre sowas von sterbenslangweilig, dass jeder nach wenigen Minuten abschalten würde. Kennen wir doch alle wenn wir uns stundenlang irgendwelche Videofilme von Feiern oder so angucken müssen, die für denjenigen, der nicht dabei war meistens sterbenslangweilig sind.

Worauf es aber ankommt: Sie werden sensationsgerecht zusammengeschnitten und instruiert. Sie werden nie so abgebildetet, wie sie wirklich sind. Sondern so, wie sie quotengerecht sind.

...ja genau und indem wir uns diese Sendungen angucken uns darüber aufregen etc. zeigen wir, dass das Konzept insgesamt der Macher schlussendlich aufgeht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...ich habe mich ja auch aufgeregt, bei Sendungen wie "schwul macht cool" oder "schwule Wohnzimmer" (Premiere). Nur Klischees, das man den Verantwortlichen am liebsten ein grosses DANKE reinwürgen möchte.

Warum kommen die nicht mal mich besuchen :angry: Dann kann ich denen mal meine

Gitarren oder Metal-CD Sammlung zeigen. Oder mein "vermeintlich" ausgeprägtes Mode-Bewustsein. :dumdiedum:

Ne, ist zu langweilig, das bestätigt ja keine Klischees und wäre auch nicht glaubwürdig. Wobei das doch mal ernsthaft interessant wäre, zu zeigen wie es wirklich ist.

Nicht zu vergessen, man könnte mich ja auch nicht als Trekkie unterjubeln. Echte Fans müssen ja alle so rumlaufen wie die, die man gleich zu sehen bekommt.

Auch nicht als Metal-Freak, dafür trage ich ja keine langen Haare (mehr) und keine Kutte (mehr) und gar kein schwarz...

PS. Hey Idic!! Ist ja schön, mal wieder was von dir zu lesen.!!! :cool:

bearbeitet von Yngwie Malmsteen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Stuebby

Ich schaus ja auch grad. Meiner Meinung nach sind beide Familien unverschämt. Zum Glück wird die Star Trek Familie bisher nicht so dargestellt wie ich es befürchtet hab... die haben sich aber wirklich komische fans rausgesucht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hast nix verpasst

es gab allerdings 2 sehenswerte Stellen

1.die Fette sollte mit 2 Transvestiten ein Foto machen

2.die andere Familie musste ein Trekdinner veranstalten und dazu

Gerichte aus dem Star Trek Kochbuch kochen und klingonische

Trinklieder singen

also ich war noch nie auf so einem Dinner aber ist es normal,dass es da so zugeht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im TV wird heute bei "Reality-Soaps" so viel Rumgewühlt, dass das Endprodukt wirklich nur noch ein Fake ist. Ich glaube nicht, dass es diese Star Trek Familie gibt. Warum? Nun ... weil das Verhalten der Protagonisten etwas stereotyp war und natürlich wurden die Trekkies mal wieder als absolute Hinterweltler mit null Geschmack dargestellt. Die Trekkies, die ich persönlich kenne sind ganz normale, nette Leute und keine Abnormalen ... alles in dieser Sendung war viel zu überspitzt um Wirklichkeit zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Stuebby

Kannst ja mal zu den Leuten hinfahren, zu den reichen und zu den Trekkern. Die Straßennamen konntest du ja in der Folge hören. Ich kenne zwar Starnberg nicht (also ich war noch nie da) aber sich findet man diese Villa und beim anderen Haus musst nur nach nem verwilderten Garten gucken und nachnem Fahnenmast. Dann weißt du es ob es war ist, wenn du die Leute fragst ;).

Aber mal davon ab fand ich auch einiges zu überspitzt, aber Star Trek an sich ist ja gar nicht so schlecht weggekommen, nur die Familie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube nicht, dass es diese Star Trek Familie gibt.

Doch, diese Familie gibt es wirklich.

Ich weiß das ganz sicher und aus erster Hand, da ich einige Leute, die als 'Besuch' zu diesem Rollenspiel gekommen sind, persönlich kenne.

Auch das sind echte Star Trek - Fans, die mir einiges über diese Dreharbeiten erzählt haben.

Diese ... sagen wir mal ... etwas gut genährte Trekkie Frau hat so einen Aufstand gemacht, dass ein Mitarbeiter des Filmteams bei strömendem Regen die halbe Nacht eine ihrer Katzen suchen musste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Stuebby

Diese ... sagen wir mal ... etwas gut genährte Trekkie Frau hat so einen Aufstand gemacht, dass ein Mitarbeiter des Filmteams bei strömendem Regen die halbe Nacht eine ihrer Katzen suchen musste.

Kann ich verstehen. Ich mag zwar keine Katzen, aber wenn ich nen Hund hätte und man den so vor die Tür setzen würde, dann würde ich auch nen Aufstand machen. Fand es eigentlich auch recht unverantwortlich von Kabel1 das sie haben die Katzen draußen gelassen, wäre sicher kein Thema gewesen wenn die jemand für die Zeit der Sendung bei sich untergebracht hätte oder in diese sog. "Tier Hotels" gesteckt.

Was mich aber auch interessieren würde ist was die Trekker-Familie über die Diskussion hier im Board sagen würde :D .

Gruß,

Stübby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese ... sagen wir mal ... etwas gut genährte Trekkie Frau hat so einen Aufstand gemacht, dass ein Mitarbeiter des Filmteams bei strömendem Regen die halbe Nacht eine ihrer Katzen suchen musste.
Der Guten würde ich was Husten. Katzen wissen sich selbst zu Helfen. :ugly::flutschfinger:

weil das Verhalten der Protagonisten etwas stereotyp war und natürlich wurden die Trekkies mal wieder als absolute Hinterweltler mit null Geschmack dargestellt. Die Trekkies, die ich persönlich kenne sind ganz normale, nette Leute und keine Abnormalen ... alles in dieser Sendung war viel zu überspitzt um Wirklichkeit zu sein.

Es gi9bt mehrere Kategorien von Fans. Die einen leben es richtig aus. Die anderen sind Stille Bewunderer die es eher als Hobby sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gi9bt mehrere Kategorien von Fans. Die einen leben es richtig aus. Die anderen sind Stille Bewunderer die es eher als Hobby sehen.

Nein, ich meine nur, dass wenn alles wirklich zu künstlich gewirkt hat. ... frei nach dem Motto "Normal triff auf Abnormal" und so etwas stört mich nun einmal. Jedem das seine und ich habe echt nichts gegen Leute die Star Trek Treffs mit Uniformen, Blutwein, etc. veranstalten. Im Gegenteil: Ich fände es cool so etwas mal mitzuerleben, doch dieses typische Hinterweltlerimage zu stärken ist einfach nicht okay. Das selbe habe ich auch bei der AK 2003 erlebt. Dieser eine Strebertyp wurde auf der Pro7-HP so beschrieben, dass er gerne Klassik hört, irgendwelche griechische Dichter zitiert und Star Trek guckt. Alle Beschreibungen von Trekkies laufen immer auf das eine hinaus ... weltfremd ... Personen, die Fiktion und Realität nicht mehr unterscheiden können.

bearbeitet von Star Trek Freak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich habe mir diese doku auch mal angetan, obwohl ich solche sendungen eigentlich nicht so mag! wurde halt auch durch die vorschau drauf aufmerksam gemacht und war neugierig diese family mal zu sehen!

ich weiß nicht ob es wirklich soooo übertrieben dargestellt war und damit der "ruf des trekkie" mal wieder "bestätigt" bzw das klischee erfüllt wurde! denn ich denke, dass es durchaus solche leute gibt. und grade weil die so drauf waren wurden die wohl auch ausgewählt! :lol:

naja erstaunlich fand ich eher, dass die snob-familie plötzlich passende uniformen hatte und schwer zu glauben fand ich auch, dass die JEDE woche so ein trek-dinner machen! :blink:

aber ich fand diese sendung sonst ganz amüsant! mir tat der trekkie-vater etwas leid... :woot:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

denn ich denke, dass es durchaus solche leute gibt.

Ich hab nichts dagegen, wenn Leute ihe Leidenschaft für Star Trek so äußern ... doch mag ich es nicht, wenn letzten Endes Personen glauben, dass alle Trekkies so sind. Damit verliert nämlich diese Familie in der Sendung ihre Einzigartigkeit und Star Trek bzw. Trekkies werden zu einer Schublade in unserer Gesellschaft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Star Trek bzw. Trekkies werden zu einer Schublade in unserer Gesellschaft.

sind sie das nicht schon längst? ;)

ich mein, allein wenn ich wem neues erzähle das ich ein star trek fan bin, kommt immer direkt die frage, hast du auch ne uniform etc?! wallbash.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.