Zum Inhalt springen
...die höchste Erleuchtung der Sünde

Danke Dirk B.


Defiant

Empfohlene Beiträge

  • Antworten 69
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Hallo, kurn

Das ist ja das Problem mit Dirk. Man weiß bei ihm nie, ob er Witze macht oder ob er es todernst meint.

So, jetzt hab ich mich genug aussem Fenster gelehnt. Ab sofort enthalte ich mich jeglichen Kommentars zu diesem Thema. Spielt von mir aus weiter in eurem Sandkasten und bewerft euch gegenseitig mit Dreck. ???  :angry:

Gruß, Reinhold, \V/

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt will ich Dir mal was sagen, Locutus!

Auch Du paßt mir nicht. Du bist für mich ein unreifes Kind, welches sich hier in seinem eigenen Forum austoben kann.

Ich möchte mich nicht unbedingt als etwas besonderes bezeichnen, obwohl ich es vielleicht durchaus bin.

Seit nunmehr mehr als 22 Jahren bin ich in der deutschen Star Trek Szenen tätig und habe maßgeblich dazu beigetragen, daß diese Szene überhaupt zu einer richtigen wurde.

Bis dahin gab es nur kleine und Kleinstclubs mit maximal 100 Mitgliedern. Durch meine Arbeit baute ich Stück für Stück den STCE auf, der schon nach 4 Jahren harter Arbeit mehr als 500 Mitglieder hatte.

Ehemalige Gründungsmitglieder des STCE (Sylvia Maldonado zum Beispiel) waren maßgeblich an einer vernünftigen deutschen Synchro der Classic Kinofilme beteiligt. Danach kam die neue Serie TNG und das Interesse der Medien am Club wurde größer. Wir warfen uns damals in unsere Uniformen und hatten unzählige TV Auftritte sowie Berichterstattungen in Hochglanzillustrierten.

Durch unserer Arbeit und Medienwirksamkeit haben wir durchaus die Berechtigung zu sagen, daß es alleine unserem Club (und damit auch meiner Wenigkeit, da ich alle Fäden in den Händen hielt) zu verdanken ist, daß Star Trek mittlerweile den Ruf und Status hat, den es damals nicht hatte.

Aber das wird von Euch jungen Leuten immer gerne vergessen - bzw. das könnt ihr ja gar nicht alles wissen. Ich denke mal, alleine bei Daniel Räbigers Alter (ich schätze mal so um die 20), da war er noch gar nicht geboren, wo ich hier anfing, für Star Trek aktiv zu werden.

Also seit mir nicht böse, aber so richtig ernst nehmen kann ich euch nicht. Ihr macht hier dieses Internet Fanseiten seit wielanger Zeit (1 Jahr, 2-3 Jahre).

Ich lebe und mache Star Trek seit 22 Jahren. Das ist für mich ein Grund, durchaus stolz darauf zu sein.

Auch ist es maßgeblich meiner Fandomarbeit zu verdanken, daß wir viele jüdische Stars, wie zum Beispiel Walter Koenig, William Shatner (für dessen Besuch es damals sogar Morddrohungen einer Naziorganisation gab) und Leonard Nimoy nach Deutschland bringen konnten (zur Fed-Con).

Die hatten nämlich immer noch in ihrem Hinterkopf den Greuel der Nazizeit.

Aber das interessiert ja hier niemanden mehr...

An dieser Stelle könnte ich noch stundenlang weitere Hinweise und Erfahrungsberichte geben - doch dann würde es wieder heißen, der Dirk ist ja so arrogant!

Leute, ihr könnt von mir halten was ihr wollt, es ist mir mittlerweile so ziemlich egal - ich weiß, was ich gemacht und erreicht habe.

Und Locutus, in deiner Allwissenheit schreibst Du, daß jeder meinen Platz einnehmen könnte und auch die Fed-Con organisieren könnte. Ohne jetzt hochnäsig zu wirken. Nein, das ist falsch, denn nur ich mache den Club und die Fed-Con und kein anderer macht es, oder hast Du in all den Jahren schonmal jemanden gesehen, der es geschafft hat, eine Con wie die Fed-Con zu machen - nein, also rede nicht so klug daher.

Wir können ja dann mal in 10 Jahren weiterreden, wenn ihr dann immer noch (die recht schön und interessant gestaltete Webseite Treknews - ich kann wenigstens auch mal ein Lob aussprechen für gute Arbeit, bei anderen bleibt einem höchstens das Essen im Hals stecken vor lauter Neid) Eure Webseite mit den gleichen Leuten gestaltet.

Bis dahin ein freundschaftliches und versöhnliches

Live long and prosper

Ach übrigens, mein alter Freund Reinhold:

So gut müßtest Du mich eigentlich schon kennen, das ich bei solch einer Type, keine Zeit und Resourcen verschwende, zum Anwalt zu rennen, da schaue ich mir lieber einen guten Film im Kino an - so long!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, Kima

Sorry, kennen wir uns? Oder bist du der Dirk inkognito oder wirst von Dirk vorgeschickt, um die Ehre des STCE wiederherzustellen? ;):D

Eigentlich schrieb ich ja, daß ich nix mehr zu dem Thema schreiben wollte. Aber sei´s drum

Wie fing das überhaupt an? Rekapitulieren wir nochmal. Ein User hier postete ungerechtfertigter Weise eine Mail, die Dirk ihm geschickt hatte. Was er damit bezwecken wollte, weiß ich nicht. Persönliche Streitereien haben eigentlich rein gar nix in einem öffentlichen Forum verloren. Ich hab mir in der Vergangenheit auch schon mal eine blutige Nase geholt. Stolz bin ich nicht drauf, aber es ist so wie es ist passiert und halt nicht mehr ungeschehen zu machen.

Dirk mit seinem eigenartigen Sinn für Humor eckt natürlich auch an. Nur ein  ;) hinter seinen Satz zu setzen, halte ich auch für ein etwas wenig. Da hätte noch ein :D oder noch besser ein  :0 hingehört, um erkennen zu können, wie´s gemeint war.

Ja, und dann kommt Kima, die meint, die Ehre von Dirk und dem STCE wiederherstellen zu müssen. Wurde denn mit einem Wort der STCE beleidigt? Nicht daß ich wüßte. Es ist eine Auseinandersetzung zwischen 2 mehr oder weniger erwachsenen Menschen. ;) Nur wurde leider mit Dauer der Diskussion jegliches Maß aus den Augen verloren. Wenn´s nach mir gegange wäre, dann wäre der Thread schon nach dem 2. oder 3. Eintrag gelöscht worden und den Streithähnen hätte ich per PM gehörig die Köpfe gewaschen.

Mit deiner Vermutung, wie alt Daniel ist, liegst du nicht mal so verkehrt.  Nur Locutus als unreifes Kind zu bezeichnen, find ich anmaßend und sehr unschön.

So, jetzt hab ich aber genug Dampf abgelassen. Schließ mal Einer den Thread, aber bitte nicht löschen, um ihn als abschreckendes Beispiel stehen zu lassen. ;)

Gruß, Reinhold, \V/

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ Kima: Ich bin 26 und hoffe doch mich weitgehend auch so artikulieren zu können, dass man das unterscheiden kann.

Wie ich sehe gibt es aber immer noch Leute in gehobenem Alter die nicht verstehen können (im Sinne von cerebral erfassen und umsetzen), dass ich hier kein Wort über euren Verein verloren habe, der mir negativ ausgelegt werden könnte.

Desweiteren interessiert mich sehr wenig, wer den Verein gegründet hat, in wievielen "Hochglanzprospekten" ihr abgebildet worden seid, es interessiert mich nicht welche Schauspieler ihr aus welchen Gründen nach Deutschland geholt habt.

Mich interessierte nur eines: Mein innerster Wunsch, meine Meinung verkünden zu dürfen, ohne das irgendwelche Leute angelaufen kommen, um mich zu beschimpfen, oder versuchen lächerlich zu machen.

Ich sagte nicht ICH oder jeder könnte eine Con auf die Beine stellen, ich sagte es können auch andere und tun es bereits, Infos gibt´s hier im Forum. :Dok:

Die Größe ist hierbei unwesentlich und zu vernachläsisgen, da wenn die Fedcon wegfallen würde, auch erst der Bedarf nach einer ebenso großen Con aufkommen würde.

Die Fedcon schluckt so viel Geld, dass der Fan sich eine zweite oder dritte Con diesen Ausmaßes gar nicht leisten kann -weswegen diese Diskussion sinnlos ist.

(Womit ich nicht sagen will, was jemand anderes behauptet hat, dessen Name Brigitte aber gerade entfallen ist.)

Erst lesen, dann verstehen, dann schreiben. Das wäre die richtige Reihenfolge.

Ahhhh noch was: Das hier ist nicht mein Foum!! Es gehört DReffects, der aber im Gegensatz zu nunmehr zwei STCE-Mitgliedern, die freie Meinungsäußerung zu schätzen weiß.

Auch wenn sie ihm manchmal nicht gefällt.

Was darauf schliessen lässt, dass man auch mit "knapp 20" (haha sieh in sein Profil!) schon erwachsener sein kann, als jemand der schon 22 Jahre für Star Trek lebt.

Und jetzt schliesse ich noch was anderes:

diesen Thread!

--------------closed------------

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt will ich Dir mal was sagen, Locutus!

Auch Du paßt mir nicht. Du bist für mich ein unreifes Kind, welches sich hier in seinem eigenen Forum austoben kann.

Ich möchte mich nicht unbedingt als etwas besonderes bezeichnen, obwohl ich es vielleicht durchaus bin.

Seit nunmehr mehr als 22 Jahren bin ich in der deutschen Star Trek Szenen tätig und habe maßgeblich dazu beigetragen, daß diese Szene überhaupt zu einer richtigen wurde.

Bis dahin gab es nur kleine und Kleinstclubs mit maximal 100 Mitgliedern. Durch meine Arbeit baute ich Stück für Stück den STCE auf, der schon nach 4 Jahren harter Arbeit mehr als 500 Mitglieder hatte.

Ehemalige Gründungsmitglieder des STCE (Sylvia Maldonado zum Beispiel) waren maßgeblich an einer vernünftigen deutschen Synchro der Classic Kinofilme beteiligt. Danach kam die neue Serie TNG und das Interesse der Medien am Club wurde größer. Wir warfen uns damals in unsere Uniformen und hatten unzählige TV Auftritte sowie Berichterstattungen in Hochglanzillustrierten.

Durch unserer Arbeit und Medienwirksamkeit haben wir durchaus die Berechtigung zu sagen, daß es alleine unserem Club (und damit auch meiner Wenigkeit, da ich alle Fäden in den Händen hielt) zu verdanken ist, daß Star Trek mittlerweile den Ruf und Status hat, den es damals nicht hatte.

Aber das wird von Euch jungen Leuten immer gerne vergessen - bzw. das könnt ihr ja gar nicht alles wissen. Ich denke mal, alleine bei Daniel Räbigers Alter (ich schätze mal so um die 20), da war er noch gar nicht geboren, wo ich hier anfing, für Star Trek aktiv zu werden.

Also seit mir nicht böse, aber so richtig ernst nehmen kann ich euch nicht. Ihr macht hier dieses Internet Fanseiten seit wielanger Zeit (1 Jahr, 2-3 Jahre).

Ich lebe und mache Star Trek seit 22 Jahren. Das ist für mich ein Grund, durchaus stolz darauf zu sein.

Auch ist es maßgeblich meiner Fandomarbeit zu verdanken, daß wir viele jüdische Stars, wie zum Beispiel Walter Koenig, William Shatner (für dessen Besuch es damals sogar Morddrohungen einer Naziorganisation gab) und Leonard Nimoy nach Deutschland bringen konnten (zur Fed-Con).

Die hatten nämlich immer noch in ihrem Hinterkopf den Greuel der Nazizeit.

Aber das interessiert ja hier niemanden mehr...

An dieser Stelle könnte ich noch stundenlang weitere Hinweise und Erfahrungsberichte geben - doch dann würde es wieder heißen, der Dirk ist ja so arrogant!

Leute, ihr könnt von mir halten was ihr wollt, es ist mir mittlerweile so ziemlich egal - ich weiß, was ich gemacht und erreicht habe.

Und Locutus, in deiner Allwissenheit schreibst Du, daß jeder meinen Platz einnehmen könnte und auch die Fed-Con organisieren könnte. Ohne jetzt hochnäsig zu wirken. Nein, das ist falsch, denn nur ich mache den Club und die Fed-Con und kein anderer macht es, oder hast Du in all den Jahren schonmal jemanden gesehen, der es geschafft hat, eine Con wie die Fed-Con zu machen - nein, also rede nicht so klug daher.

Wir können ja dann mal in 10 Jahren weiterreden, wenn ihr dann immer noch (die recht schön und interessant gestaltete Webseite Treknews - ich kann wenigstens auch mal ein Lob aussprechen für gute Arbeit, bei anderen bleibt einem höchstens das Essen im Hals stecken vor lauter Neid) Eure Webseite mit den gleichen Leuten gestaltet.

Bis dahin ein freundschaftliches und versöhnliches

Live long and prosper

Ach übrigens, mein alter Freund Reinhold:

So gut müßtest Du mich eigentlich schon kennen, das ich bei solch einer Type, keine Zeit und Resourcen verschwende, zum Anwalt zu rennen, da schaue ich mir lieber einen guten Film im Kino an - so long!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem ich mich im Board wegen einiger posts schon sehr unbeliebt gemacht habe, setze ich hier mal noch einen drauf. Weil es eh schon egal ist.

Warum sollte Dirk sich nicht vor den Spiegel stellen und sich selbst seinen post laut vorlesen können? Den Zwist zwischen ihm und Locutus mal ausgenommen, hat er hier nur Fakten von sich gegeben, auf die er stolz sein kann.

Ich bin mittlerweile selbst seit 30 Jahren aktiver Star Trek - Fan.

Wir haben bereits in den siebziger Jahren einen dieser Mini-Fan-Clubs ins Leben gerufen, Clubzeitschriften gedruckt und Cons organisiert. Leider ist alles nach ein paar Jahren im Sand verlaufen. Die Mitglieder hatten keine Zeit oder keine Lust mehr, die Clubleitung hat sich zerstritten. Es wurden so lange die Vorstandsmitglieder gewechselt, bis alles komplett eingeschlafen ist.

Aus diesem Grund weiß ich, was Durchhaltevermögen bedeutet, ich kann mir durchaus vorstellen, dass auch der STCE seine üblen Zeiten hatten, in denen die Fans was besseres zu tun hatten, als sich für ST zu interessieren.

Wer selbständig ist, kann ein Lied davon singen, wie hart es heutzutage ist, ein Geschäft erfolgreich zu führen. Es bedeutet einen täglichen Kampf ums Überleben. Auch hier weiß ich, wovon ich spreche. Vor ein paar Jahren konnte man noch gutes Geld verdienen, heute ist man froh, wenn die Kosten gedeckt sind. Das gilt vor allem für kleine Firmen.

Ich persönlich kenne Dirk als netten Menschen, der mir schon den einen oder anderen Gefallen erwiesen hat und all meine Fragen immer prompt und geduldig beantwortet hat.

So, jetzt dürft ihr mal wieder schön über mich herfallen, bzw. schreiben, ich solle mich da raushalten.  :ugly:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also Brigitte, halte dich doch mal bitte schön daraus!  *gggg*

Was mich hier besonders erstaunt ist, dass es doch überhaupt nicht um das ging, was Dirk fürs Fandom getan hat. Ausschlaggebend waren _Beleidigungen_ (wobei ein Forum im Internet eigentlich nicht so wichtig ist, als dass man sowas ernstnehmen sollte, aber dennoch:).

Ein Fußballspieler wie Lothar Matthäus darf auch niemanden einen "Hurenbock" nennen und sich dann drauf berufen, er sei mit Deutschland Fußball-Weltmeister geworden und dürfe das ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Warum sollte Dirk sich nicht vor den Spiegel stellen und sich selbst seinen post laut vorlesen können? Den Zwist zwischen ihm und Locutus mal ausgenommen, hat er hier nur Fakten von sich gegeben, auf die er stolz sein kann.

Das soll nur dafür sorgen, dass er selbst hört, dass sein Post doch ziemlich eingebildet klang. - Man beachte die Häufigkeit des Wortes "Ich" in dem Post: 18 Mal wurde es benutzt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ Chritz: Zum x-ten Mal: Wer hat denn nun mit den öffentlichen Beleidigungen angefangen?

zum xx-ten Mal: Eine private eMail gehört nicht in ein öffentliches Forum. Mit der Betonung auf PRIVAT.  :(

Das war doch der springende Punkt, der hier immer wieder gerne übersehen wird.

@ Ossi: Wenn man in einem Beitrag sich selbst und seine Arbeit beschreibt, dann kommt das Wort ich eben so oft vor. 18 x ? Hast du das wirklich gezählt?  :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Brigitte, wie ich schon vorher schrieb, und Du wohl überlesen haben musst:

Beleidigung bleibt Beleidigung, egal vor welchem Hintergrund dies geschieht, oder wer angefangen hat.

Man beachte die letzten vier Worte! Und als jemand, der die Fedcon, Ringcon und keine Ahnung was noch alles repräsentiert, darf man sich sowas erst recht nicht leisten, und sich vor allem nicht mit seinem "Status" rechtfertigen wollen, wie ich schon gesagt hatte, und wie Chris nochmals bekräftigt hat.

Und den thematischen Widerspruch müsstest Du doch selbst erkennen, wenn Dirk plötzlich anfängt, sich in höchsten Tönen zu loben. (Wobei ich mein Leben nicht einer TV-Serie widmen würde, aber das ist eine andere Sache)

Aber wir können uns auch wie im Kindergarten benehmen: "DER HAT ABER ANGEFANGEN!!!!" Dann haben die User hier wenigstens weiterhin was zu lachen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Leute, mir reichts jetzt auch langsam.

DIES WIRD MEIN ALLERLETZTER POST IM TREKNEWS FORUM SEIN - DA

a) es keinen Sinn macht, hier was zu schreiben, alles  umgedreht und gegen einen verwendet wird.

b) die Mehrheit wohl eh gegen mich ist (und somit tue ich denen einen großen Gefallen.

Wenn Ihr vielleicht mal meine Antwort nochmals liest und auch den Post von Locutus, dann wißt Ihr, daß ich ihm nur darauf geantwortet habe, was er mich selbst gefragt hat!

Er wollte wissen, was ich besonderes bin, und daraufhin habe ich das geschrieben. Normalerweise kehre ich nicht groß hervor, was ich für das Fandom getan habe - in diesem speziellen Fall schon.

Eine Beleidigung bleibt eine Beleidigung! Richtig, vollkommen richtig! Nur mit einem kleinem Unterschied! Diese Beleidigung wurde nicht öffentlich im Forum ausgestoßen sondern in einer privaten persönlichen Mail - weil ich feige Typen, die sich hinter Pseudonymen verstecken auf den Tod nicht ausstehen kann!

Übrigens, in diesem wesentlich kleineren Postings ist 6 mal das Wort ICH drin, für die Pfennigfuchser unter Euch!

Tschüss - ein langes Leben wünsche ich Euch

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie schade das die Jugend von heute nicht mehr zwischen berechtigtem Stolz und Arroganz unterscheiden kann.

Und wie Schade das in den mails so viel Neid mitschwingt.

Ich bin auch erst durch Dirk und die Fed-Con 1 richtig in das Fandom gekommen. Und bestimmt nicht nur ich. Also kann Dirk schon Stolz auf seine Arbeit sein.

Aber Schade das immer Neider versuchen einem ans Bein zu pissen nur weil er eine Idee besser oder früher vermarket als sie selbst.

Außerdem glaube ich nicht das Dirk sein Leben nach Star Trek ausrichtet.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<snip>

Du wirkst dermaßen überheblich und selbstgerecht und findest hier auch noch so viele Fürsprecher. Warum?

Wenn du nicht diesen Job machen würdest, täte es ein anderer. Du bist also nichts besonderes in meinen Augen.

Viele andere können auch eine Con auf die Beine stellen, viele von denen sind auch hier aktiv - keiner legt so ein Verhalten an den Tag.

Viele andere?? Buuuaahaaaahaaaa :0  Die Anzahl erfolgreicher ST Converanstalter auf der ganzen Welt liegt wohl deutlich unter 30, und die Zahl erfolgreicher Veranstalter in Deutschland kann man mehr oder weniger an einer Hand abzählen.

Bezüglich des ganzen 'Auto'-Threads: der pure Neid. Neid, dass die Person(en) nicht auch von ihrem ST/SciFi-Hobby leben kann(können). 'Nuff said.

Starfish

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ Starfish: Der pure Neid? Wieso soll der Konsument ein Neider sein? Die Leute, die der Fedcon und den anderen Cons das Leben garantieren? Ohne Fans darauf gesch..., was bisher jemand erreicht hat... Und wenn ich dann manchmal höre, wie mit denen dann auch rumgesprungen wird, bekomme ich das Würgen. Es interessiert einen 16jährigen nicht, was jemand vor 20 Jahren ins Rollen gebracht hat, sondern das, was er heute für sein Geld geboten bekommt. Mensch... Converanstalter sind Dienstleister und keine Götter!

Marina Sirtis hat ihren Erfolg einmal treffend auf der Fedcon definiert, indem sie sagte, dass sie alles nur durch die vielen Fans geworden ist. So ist es auch mit einer Convention.

Unabhängig davon ist die Fedcon das Größte, unabhängig vom Veranstalter, unabhängig von Mitarbeitern, die hier unnötig in diesem verhassten Thread posten, unabhängig von den anderen erfolglosen Converanstaltern, die nicht auf die Hand von Starfish gehören, sich aber aus Enthusiasmus für die Sache eingesetzt haben und gescheitert sind...

Startrek rulez...Dank der Fans!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Christian,

sicherlich mit dem 16-jährigen Fan hast Du durchaus recht. Aber auch Du hast nicht ganz kapiert, worum es bei Dirk´s Antwort ging. Er hat lediglich auf eine FRAGE geantwortet, das hat nichts mit Hochmut zu tun. Es ging einzig und alleine um die Beantwortung einer Frage.

Dein Absatz über die Fed-Con ist kompletter Schwachsinn. Du schreibst auf der einen Seite, daß die Fed-Con das Größte ist und dann unabhängig vom Veranstalter.

Das heißt also für Dich, jeder könnte die Fed-Con machen. Und da liegt genau der Denkfehler. Es macht eben nicht jeder die Fed-Con, sondern nur Dirk macht die Fed-Con!

Da liegt der kleine aber feine Unterschied.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke kein 08/15-Manager könnte von Heute auf Morgen die Organisation der Fedcon übernehmen, denn dazu würden ihm die Kontakte fehlen, die Dirk im Laufe der durchaus vielen Jahre geknüpft hat. Außerdem sollte der Organisator schon selbst Fan sein, denn wenn er es nur des Geldes wegen machen würde, kämen sich die anderen Fans schnell ziemlich vera***t vor.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn andererseits aber niemand mehr zur FedCon kommt, dann kann sie noch so gut organisiert sein, aber Dirk ist trotzdem am Arsch. - Seine "Antwort" klang so, als wäre das alles nur ihm zu verdanken, auf die Idee, dass die Fans, die Jahr für Jahr zur FedCon kommen auch was mit dem Erfolg zutun haben, ist er nicht gekommen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:

  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.