Zum Inhalt springen
...isse cremig - isse wahnsinn!

Steven Spielberg's "Taken"


M1Labbe

Empfohlene Beiträge

In dem Topic zur Newsmeldung wurde ja bereits angefangen über die Serie zu diskutieren und da das dort leider nicht hingehört, soll es hier jetzt die passende Möglichkeit geben.

Ich fand die erste Folge ein klein wenig langatmig, aber keinesfalls schlecht und ich bin auf die weiteren Folgen gespannt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 52
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Also ich fand sie ein bisschen komisch. Eigentlich ist die Story an sich ganz interessant, aber ich finde, dass die Schauspieler teilweise nicht unbedingt die besten sind und die Animationen, wie ich schon im Newsmeldungen-Thread geschrieben hab, machmal doch ein wenig lächerlich wirken. Bei der Stelle, als der Militärmensch in die Untertasse geklettert ist war es irgendwie zu deutlich, dass es vor nem Bluescreen gedreht wurde. Liegt teilweise sicherlich auch daran, dass es doch ziemlich schwierig ist vor nem Bluescreen zu drehen (Siehe auch die Charmed-Meldung von gestern).

Mal sehen, wie sich die Serie weiterhin entwickelt. Ich werd auf jeden Fall noch mal einschalten um zu sehen, ob es noch ein wenig spannender wird. Man muss ja heute über jedes bisschen scifi im Free TV glücklich sein...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

^schliesse mich der Meinung an=) Die Serie hat genauso viel Charm wie The 4400 mit der Zeit (einfach langweilig mit viel zu viel zwischenmenschlichen peinlichkeiten)

Oja, das war echt die enttäuschenste Entwicklung seit langem: Guter Anfang, steiler Absturz. Ich hoffe, dass sich Taken mit der Zeit verbessert, anders als The 4400

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die serie ca. vor 2 jahren auf englisch angesehen und war von anfangan Feuer und flame ich konnte immer kaum die nächste Folge abwarten vorallem die letzten 3-4 episoden mit Dakota Fanning waren einfach nur genial denn das kleine mädchen hat in ihren jungen jahren ein Charisma und presens für das sicher einige Schauspieler Töten würden.

Aber wieder zur Story ja der serie ist stellenweise schwer zu folgen da hier und dort einige jahre übersprungen wurden und es kommt von zeit zu zeit langeweile auf aber nie so sehr das nicht wissen wollte wie geht es weiter.

Also gebt der serie eine Chance !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich hab auch schon gehört, dass es noch besser wird. ich finde es ehrlich gesagt jetzt schon gar nciht so schlecht. also mit x-files würde ich es nicht unbedingt vergleichen, obwohl es teilweise einen flair davon bekommt, weil von der regierung wieder alles vertuscht und unter den teppich gekehrt wird.... :o

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

imdb.com gibt als Laufzeit für alle 10 Folgen zusammen 877 Minuten an. Also wird eine Folge zwischen 87 und 90 Minuten lang sein, das ist auch die normale Länge für einen TV-Film der eigentlich mit Werbung 2 Stunden laufen soll. Star Trek ist ja gewöhnlich 43 Minuten lang und wird mit Werbung auf eine Stunde gebracht. Selbes Verhältnis also. Pro7 war da sogar noch gnädig mit den 1 Stunde 45 Minuten...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Habe nun mal die erste Folge gesehen (die zweite nimmt gerade mein Videorecorder auf, da ich jetzt erst vom Reitunterricht und Pferdefüttern komme) und muß sagen, dass ich der Serie sicher eine Chance gebe! Es ist halt mal wieder eine Geschichte um die Aliens von Roswell (wir Trekkies wissen ja seit "Kleine grüne Männchen" dass die Roswell Aliens in Wahrheit Ferengi waren...), aber die Story scheint nicht übel zu sein. Wer natürlich viel Action und ein Feuerwerk an Spezialeffekten erwartet wird wohl nicht auf seine Kosten kommen, aber es geht um ein Geheimnis, denn was wollen diese Aliens eigentlich von uns, warum holen sie den Piloten aus dem 2. Weltkrieg immer wieder und was haben sie mit ihm gemacht? - Und ein gutes Geheimnis mag ich...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lass dich überraschen! ;)

War zwar heute noch nicht sooo spektakulär, aber das steigert sich nächste Woche nochmal, und nimmt dann zum Schluss rasant an Tempo zu.

Ich sage nur "guck mal, wer da spricht..."

(Ist jetzt wörtlich gemeint und keine Anspielung auf den Film, der so heisst! )

Bearbeitet von Yngwie Malmsteen
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Freut mich, das es dir gefallen hat.

Wenn du denkst der Major war böse, dann mach dich auf etwas gefasst.

Es wird jemand kommen, der/die/das noch viel fieser als der Major ist. :teufel:

Aber eins hat mich gestört:

Eine Szene war geschnitten! :angry: :angry:

Und zwar die Szene, in der das Haus explodiert und man sieht wie die Kamera weiterläuft.

Da ist nämlich dieser deutsche Wissenschaftler als brennende Fakel rausgerannt und vor das Auto dees unbarmherzigen Majors gelaufen.

Das war sogar in der Vorschau zu sehen!, aber einfach schnippschnapp entfernt :angry:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also nachdem ich die dritte Folge gesehen habe, verstehe ich die Vergleiche zwischen Taken und Akte X die manche Leute anstellen. Taken setzt zusehends auf Horror, Ekelszenen und mehr Gewalt - und das ist nicht so ganz meins. Ist jetzt auch verständlich, warum Taken für Jugendliche unter 16 nicht geeignet ist.

Ist schade, denn die Story hatte auf eine so ruhige geheimnisvolle Art begonnen und sowas zieht mich mehr in seinen Bann als Action, Brutalität und Ekeliges... Ich werde jetzt nach der dritten Folge wohl aussteigen denn diese Art Sci Fi war noch nie mein Fall.

Bearbeitet von Lt.Cmdr. Carl F. Gatlin
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also das habe ich mit den Vergleichen nicht gemeint. Eigentlich sehr schade, da sich die Story nicht in diese Richtung entwickelt wie du denkst.

Ich meine, Ekel und Brutalität bei Steven Spielberg???

Dann müsste ja "Krieg der Welten" ein Horrorfilm werden.

;)

Mit dem Film hat "Taken" nämlich auch was anderes gemeinsam. :dumdiedum:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich meine, Ekel und Brutalität bei Steven Spielberg???

Dann müsste ja "Krieg der Welten" ein Horrorfilm werden.

;)

Mit dem Film hat "Taken" nämlich auch was anderes gemeinsam. :dumdiedum:

Jetzt wo ich den Film gesehen habe, muss ich gestehen das mein Vergleich gar nicht mal soo hinkt. Für einen Spielberg gibt es doch recht fiese Szenen. :o

Ein geschulter Blick auf den Vorspann kann hier helfen.

Ich glaube die Kleine kommt ganz gross raus. :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die lösung zu den Fragen wird Allie bringen sie ist das Mädchen aus dessen Perspektive die geschichte erzählt wird, sie wird von der Tollen Dakota Fanning gespielt die derzeit mit Tom Cruise in Krieg der welten zu sehen ist.

@Lt.Cmdr. Carl F. Gatlin

Ich weiss nicht wo du Brutalität und Ekeliges gesehen hast diese dinge geschehen doch mehr im eigenen kopf als im film selbst mich hat nur der gewissenlose Major erschreckt der wie schon angedeutet wurde nur die Spitze des eisberges ist.

Die Aliens sind nicht böse eher Emotionslos.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:

  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.