Zum Inhalt springen
...der Brand in der Felsung!

ENT 4x06 "Die Augments"


Wie fandet ihr die Folge  

34 Benutzer abgestimmt

  1. 1.

    • Sehr gut (1)
      14
    • Gut (2)
      16
    • Befriedigend (3)
      1
    • Ausreichend (4)
      3
    • Mangelhaft (5)
      0
    • Ungenügend (6)
      0


Empfohlene Beiträge

Mir ist es zwar ein Rätsel,warum es diese Umfrage noch nicht gibt,aber naja...dann mach ich sie halt zum erstenmal selbst.

Ich vergebe ne glatte 1 .Zusammen mit den beiden anderen Folgen ergibts dann auch ne 1.

Bearbeitet von OlleHc
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine sehr schöne folge, endlich mal wieder das thema von Home wieder angeschnitten was nach der Hochzeit war und was nun ist. Zwar kurz aber immerhin. Das ende fand ich etwas hektisch. Der Schlusskampf hätte noch etwas ausgebaut werden können aber im grossen ganzen....Sehr gut und eine 1

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde hier wurde ein guter, aber nicht überragender Dreiteiler gut, aber nicht überragend abgeschlossen.

Ich kann nicht erklären warum, aber am besten gefällt mir nach wie vor Teil 2.

Bisher muss ich sagen, dass die 4. Staffel gut ist, aber nach den Lobgesängen hatte ich etwas mehr erwartet. Nach meinem Geschmack muss sie noch mal n Stück besser werden damit sie das in dem Zusammenhang so inflationär benutzte Prädikat "genial" verdient.

Also für diese Folge ne 2.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach ein wirklich gelungener Abschluss der Augment-Trillogie.

Nette story, inklusive Anspielungen auf Botany Bay und Khan, mal wieder

recht überzeugende schauspielerische Leistung, besonders von Spiner, sowie

die entscheidene Pirse Humor und Anspielungen, die das ganze abrunden.

Das Ende der Augments hat natürlich schon frapierend an den Tod von Khan in

Star Trek 2 erinnert, klar, war aber sicherlich auch so beabsichtigt worden, als

kleine Homage, oder? Einzig der unmotivierte und überflüssige Angriff von Malik

auf Soong und Archer, der ihm dann auch gleich ein lustiges Loch im Bauch

zufügt, am Schluss, war doch reichlich unnötig und irrelevant.

Das Beste kam wie so oft am Ende der Folge, als Spiner alias Soong noch eine

kleine Anspielung auf TNG in seiner neuen, alten Zelle ablies. Wirklich unterhaltsam!

Daher von mir eine 2,0. Weiter so.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spannender Abschluss, natürlich mit voraussehbarem Ende. Dass Soong nicht stirbt war auch klar, schließlich muss er ja noch seine Nachfahren zeugen. ;)

Was mir aber gehörig auf den Zeiger gegangen ist: Dieser völlig sinnlose Angriff von Malik auf Soong am Ende der Folge, und dann Hardcore-Archer, der dem Oberbösewicht den Rest gibt. Prädikat: Unnötig.

2-3

PS: Beim Thread-Titel habt ihrs falsch herum gemacht. Der englische Titel sollte doch Untertitel sein, oder? :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach eine sehr schwache Episode.

Kaum bis gar keine Story. Und das lächerlichste war der Anfang... Hero Archer wird in den Weltraum geschleudert und das einzige was er davon trägt sind ein paar Frostbeulen...

Ich kann mich auch täuschen, aber müsste er nich platzen? Wegen dem Druck?

Was kam dann? Augments werden verfolgt. Soong flieht vom Schiff. Schiff wird zerstört. Sehr schön!

Zwischendrin bekommt man noch ein Messerkampf zu sehen, auch nicht schlecht. Und dass sich ein Klingone einfach von Archer hinters Licht führen lässt halt ich auch für schlecht gemacht... da könnt ja jeder kommen und behaupten er hätte den Kanzler dabei...

Der D-5 Kreuzer lässt sich von ein paar Stahlseilen schrotten...

Das einzigst positive war wieder einmal Spiner und die abgkupferte Szene aus ST II auf der Brücke des Bird of Preys... najaa und das Ende mit der Planung einer künstlichen Intelligenz ist auch ganz ok...

Vielleicht bin ich zurzeit einfach etwas sehr verwöhnt, da ich die TNG DVDs schaue... wenn man den Maßstab ansetzt, müsste man glatt fast jeder ENT Folge ne 6 verpassen.

4

Edit: Ach ja ganz vergessen... Wie in nem Trash-Streifen einfach mal jemandem nen Loch durch den Körper ballern! Das hat uns noch gefehlt bei Star Trek!

Bearbeitet von Lt. Foster
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Foster

Meine vollste Zustimmung, ich kann das nur 100 prozentig unterschreiben! :D Von mir gibts auch noch grad so ne 4...

Für mich auch die unrealistischste Szene, als sich dieser Klingone von Archer verar... läßt, von wegen, er hätte den Kanzler an Bord, also bitte, Klingonen sind von Natur aus mißtrauisch, was soll denn das :ugly:

Kopierte Szenen gibts wie immer haufenweise, da den Schreiberlingen ja nix Neues einfällt...

(Und schön wärs gewesen, wenn Archer geplatzt wäre, dann wär uns zumindest der mal erspart geblieben. *eg*)

Gründe, aus denen diese Augments-Folgen von mir nicht jedesmal ne 6 gekriegt haben, sind erstens meine Gutmütigkeit und zweitens Brent Spiner, und drittens, zumindest in dieser Folge, die Tatsache, daß mir das Ende mit Arik gefallen hat, da es auf TNG Bezug nahm, und ausnahmsweise mal nicht platt oder falsch, wie das die Serie sonst so gerne tut.

So, aber da jetzt Brent Spiner nicht mehr dabei sein wird, frisch ans Werk *Finger knacken läßt*... ich hoffe ich muß mich wenigstens IRGENDWANN mal nicht in einer Folge alle zwanzig Sekunden ärgern... :ugly:

Und ich setze weiterhin TNG-Maßstäbe, ich begebe mich DIESER Serie zuliebe nicht auf deren Niveau runter. :P

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte nur ich das Gefühl oder waren die 35min nur auf Warpverfolgung ? Bisschen von der Station am Anfang bisschen Planet geballer am Ende und inner Mitte ein Schiff der Klingonen das sich von lächerlichen Stahlseilen auseianderziehen lässt. Der rest war nur ne flache verfolgungsjagt.

Bei der wenehnung von Kahn wurde es etwas nostalgisch aber nach 5 Sätzen war auch das zu ende. Der Schluss. Ok hmm. Die Föderation erfährt die Schwachstelle des Bird of Prays und setzt diese danach nie wieder ein?

Schön war der abschluss in der Gefängsniszelle und der anspielung auf die TNG Zeiten.

Normalrweise ne 4 aber Gnädigerweise weil Spiner mit macht ne 2.

Zu "Hero Archer" hmm der Blick erinnerte mich an Staffel 3 wo er nur noch jeden Xindi elemenieren wollte.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn´s, wie sooft bei ENT, nicht richtig "Star Trek" ist, vergebe ich dennoch eine 1! - Die Folge war spannend dramatisch und actionreich vom Anfang bis zum Ende! Und immerhin: übermächtige Fähigkeiten entwickeln auch übermäßigen Ehrgeiz - und der führt, wie in den ersten beiden Teilen gezeigt, zur Geringschätzung anderen Lebens.

Die Rettungsaktion für Archer (in den Weltraum saugen und dann sofort beamen) fand ich einfach cool. Archer, der als "Klingonischer Captain" die Klingonen täuscht war echt unterhaltsam und Trip "Ich kann einen Bird Of Prey auf die Hülle malen." auch nicht übel.

Selbst Maliks Angriff auf Soong am Ende fand ich durchaus zur Story passend. Allerdings habe ich eines dabei nicht verstanden: Wie kam Malik überhaupt bei der Zerstörung des Bird Of Prey auf die Enterprise???????????? Kann mir das bitte einer sagen? - Hatte der Bird Of Prey eine Transportervorrichtung an Bord, waren die Klingonen damals auch schon soweit?

Wie in nem Trash-Streifen einfach mal jemandem nen Loch durch den Körper ballern! Das hat uns noch gefehlt bei Star Trek!
Hmm, hätte nicht sein müssen - hatten wir aber auch schon mal, nämlich bei TNG "Verdächtigungen" (Suspicions) als Beverly den Wissenschaftler tötet, der den Metaphasenschild sabotiert hat...

Dass Soong nicht stirbt war auch klar, schließlich muss er ja noch seine Nachfahren zeugen.
Die hat der alte Knacker ja sicherlich schon früher ausserhalb des Gefängnisses gezeugt, denke ich. Ich hätte es durchaus für möglich gehalten, dass ihn Malik - also seine eigene Schöpfung - tötet! - Aber das Ende in der Gefängniszelle gefiel auch mir besser!

Für mich war dieser Dreiteiler über die Augments trotz Action und Gewalt wirklich in Ordnung, genauso wie STII oder "Der Zorn des Khan" und er verlieh der Serie etwas spielfilmhaftes. Ich werde ihn mir bei Gelegenheit an einem Stück vergönnen. Bisher hatten wir in den früheren ST-Serien nur Zweiteiler von denen viele ja große Klassiker wurden ("Der Kampf um das Klingonische Reich" aus TNG und "Die Front & Das verlorene Paradies" aus DS9 sind meine Favoriten) und hier wird mit den Dreiteilern etwas neues versucht, was sich durchaus bewährt und die Spannung über drei Wochen aufrecht erhält.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine vollste Zustimmung, ich kann das nur 100 prozentig unterschreiben! biggrin.gif Von mir gibts auch noch grad so ne 4...
Freut mich :)

Die Rettungsaktion für Archer (in den Weltraum saugen und dann sofort beamen) fand ich einfach cool.

Tja, mag schon sein, aber ich mochte an Star Trek immer, dass man versuchte möglichst nahe an der Realität und an physikalischen Gesetzen zu bleiben.

Entschuldigung du kleine ziege biggrin.gif

Also, wenn dann doch bitte Ziegenbock ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tja, mag schon sein, aber ich mochte an Star Trek immer, dass man versuchte möglichst nahe an der Realität und an physikalischen Gesetzen zu bleiben.
Du hast schon recht, in der Realität wäre der gute Mann wahrscheinlich sofort tot gewesen - andererseits: ich erinnere mich da an eine Szene aus TNG (Katastrophe auf der Enterprise) wo Geordi und Beverly ein Plasmafeuer löschen, indem sie das Tor zur Frachtrampe in den Weltraum öffnen und so dem Feuer die Luft entziehen. Und die beiden haben auch überlebt, genauso wie der Astronaut in 2001, der vom Shuttle ins Mutterschiff durch eine Wartungsluke einsteigt und sich dabei ohne Helm dem Vakuum aussetzt... - Ausprobieren würde ich sowas im Weltraum wohl eher nicht ;) !
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ch erinnere mich da an eine Szene aus TNG (Katastrophe auf der Enterprise) wo Geordi und Beverly ein Plasmafeuer löschen, indem sie das Tor zur Frachtrampe in den Weltraum öffnen und so dem Feuer die Luft entziehen. Und die beiden haben auch überlebt

Ja, aber die beiden sind "nur" im Vakuum. Temperatur und Druck müssten imho noch wie im Rest des Schiffes sein.

Das andere Beispiel kenn ich jetzt nicht, aber wie gesagt, ich meine ich hätte mal gehört, dass Menschen im All platzen würden...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das andere Beispiel kenn ich jetzt nicht, aber wie gesagt, ich meine ich hätte mal gehört, dass Menschen im All platzen würden...
Ja, das denke ich auch! Ist aber auch die Frage, wie rasch das dann geht - vielleicht haut ja schnell raussaugen und dann beamen doch noch hin, wenn´s schnell genug geht?

Ich sag nur: Geräusche im Weltraum!
Sehr richtig - und wie sehr würden wir das Geräusch vermissen, wenn die Enterprise auf Warp geht. Geräusche im Weltraum gibt´s aber auch in anderen fiktiven Universen (Star Wars, BSG....). Am realistischsten fand ich es noch bei B5! Da gab´s bei den Gefechten zwar auch Geräusche aber nur bei den Treffern und Explosionen. Und das ist irgendwie noch einigermaßen logisch, denn das innere der Schiffe ist ja mit Luft gefüllt.... Dafür wurden diese Szenen dann mit bombastischer Musik untermalt - Und mal ehrlich: als SciFi Fans und Leute, die auch ein wenig Action wollen, würden wir doch keinen Szenen, in denen Raumschiffe beschleunigen oder feuern wollen, wenn dabei absolut nichts zu hören ist, oder?
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

als SciFi Fans und Leute, die auch ein wenig Action wollen, würden wir doch keinen Szenen, in denen Raumschiffe beschleunigen oder feuern wollen, wenn dabei absolut nichts zu hören ist, oder?

Das war auch die Begründung von Roddenberry und Berman...

Und dass man Explosionen hören könnte, kann ich mir auch kaum vorstellen, da sich die Luft der Raumschiffe sicherlich zu schnell verteilt, als dass sie noch Schall übertragen könnte.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kopierte Szenen gibts wie immer haufenweise, da den Schreiberlingen ja nix Neues einfällt...

Hallo Mrs. Picard. Bitte etwas mehr Objektivität. Enterprise ist eine Prequel-Serie, d.h. es kommen immer wieder Anspielungen auf TOS und TNG! Das hat nichts mit Ideenarmut auf Seite der Schreiberlinge zu tun.

Auch für mich gibt es nur einen einzig wahren Captain (natürlich meine ich Jean-Luc Picard!), trotzdem ist Enterprise für mich eine der besten ST-Serien. Meine Empfehlung: Enterprise erst einmal von Staffel 1-4 genießen, irgendwann nochmal anschauen (außer dem Stormfront-Schrott versteht sich) und DANN mit TNG vergleichen. Gerade die vierte Staffel bringt noch sehr viele gute Folgen und Handlungsbögen, die sich aus meiner Sicht komplett von den vorangegangenen drei Staffeln unterscheiden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

(Star Wars, BSG....)

Ich glaub bei Battlestar Galactica kann man auch noch von dem Gehör der Piloten reden, da wir hier nur die Vipers mit ihren Manövrierdüsen und Geschützen hören.

Gänzlich geräuschlos hat es nur eine Serie hingekriegt: Firefly. Da hörte man echt keinen Mucks. :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.