Zum Inhalt springen
mit Hubschraubern im Arsch

Wunsch/Anregung: Erfolgskurve


Vulkan-Elf

Empfohlene Beiträge

Da es immer wieder Diskussionen darum gibt, ob Star Trek 2009 das Franchise neu belebt habe oder nicht, sowohl inhaltlich als auch finanziell, habe ich einen Vorschlag bzw. eine Aufgabe, die ich den Redakteuren aufhalsen will. Der Grad der inhaltlichen Neubelebung wird wohl auf ewig Diskussionen anheizen. Das soll hier gar nicht Thema sein.

Mich würde eine bzw. mehrere Erfolgskurven (Grafik + textliche Erläuterung) interessieren, wie sich Star Trek in den letzten Jahren, vielleicht sogar seit ~2000 oder gar von Anfang an als Marke geschlagen hat. Damit meine ich, wie sich der Bekanntheitsgrad des Franchise, Umsatz, DVD-Verkäufe der diversen Filme, Buchverkäufe und womit man sonst noch Geld verdienen kann, entwickelt haben. Vielleicht nimmt man sogar Fansites dazu oder baut auch Besucherstatistiken von Trek News ein. Insbesondere betrifft das den Umbruch mit ST 2009 und ob der Film auch die Beliebtheit und den Erfolg der älteren Filme und Serien gesteigert hat, ob also Hinweise auf eine umfassenden und nachhaltigen Einfluss auf den Erfolg der Marke vorhanden sind, oder ob ST 2009 (und Nachfolger) eher Eintagsfliegen zu sein scheinen.

Bearbeitet von Vulkan-Elf
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte schön. Die Einspielergebnisse der verschieden Trek-Filme (in den US-Dollar vom Jahre 2010 umgerechnet). Zur Info: Von Star Trek 11 hab ich keine vollständigen Einspielergebnisse gefunden, die dargestellten beinhalten die USA, GB, Argentinien, die Philippinen und die schechische Republik.

Man kann also sagen, dass es sich bei Trek 11 durchaus um nen finanziellen Neustart handelt.

post-689-1296344848_thumb.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Übersicht.

Ich meinte die Erfolgskurve aber eigentlich mehr so, dass man anhand der Verläufe sieht, ob z.B. der Umsatz (gesamt oder in den einzelnen Medien), der mit den älteren Filmen (einzeln oder auch gesamt) erzielt wurde, nach ST 2009 bzw. ab dem Jahr 2009 wieder merklich gestiegen/gefallen oder gleich geblieben ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bin mir nicht sicher ob ich verstehe was Du meinst.

Wenn ichs richtig verstehe braucht man da keine Erfolgkurve für, denn - selbst wenn man die Tatsache außer acht lässt, dass es über sieben Jahre keine Filme und drei keine Serie gab - die Flut an Merchendiseartikeln seit TNG (Actionfiguren, Phaser, Playsets) deutlich abgenommen hat (vllt auch weil so gut wie nie ne komplette Serie rausgebracht, dafür Actionfiguren immer in "Themenpacks", wurde, man also immer die ein oder andere Figur doppelt kaufen musste und eine andere dafür niemals hatte).

Wenn man darüber hinaus schaut, spricht der Bankrot von mehreren Conventions Bände. Populärstes Beispiel ist da sicherlich die Galileo7-Convention.

Trek 11 war - vielleicht auch nur wegen dem Namen JJ Abrams - Mainstreamfähig (ob das nun gut oder schlecht ist, darüber werden sich die Gemüter zerreißen können), es war nicht länger nur etwas für "Freaks". Ich denke das wird einige zum Kauf der alten Filme angeregt haben, sodass man nach einer stetig fallenden Erfolgskurve (wie auch schon an den Einnahmen an der Kinokasse abzulesen) ein neuer Höhepunkt erreicht wurde. Ob Trek dieses Ansehen aufrecht erhalten kann und wie der Film bei der breiten Masse wirklich ankam, werden wir aber wohl erst mit dem Erfolg oder Misserfolg von Trek 12 wirklich abschätzen können.

Bearbeitet von TheOssi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Trek 11 war - vielleicht auch nur wegen dem Namen JJ Abrams

Schön dass das auch jemand anderes mal als solches erkennt. Denn meiner Meinung nach wird das ganze in sich zusammenkrachen wenn JJ Allmächtig das aus der Hand gibt.

(ob das nun gut oder schlecht ist, darüber werden sich die Gemüter zerreißen können), es war nicht länger nur etwas für "Freaks".

Ich würde nur sagen dass es wie ein Strohfeuer ist. Es brennt für den augenblick heiß und Lichterloh. Aber nicht für lange Zeit.

Fakt ist, dass bei JJ Abrams, egal was er anfasst oder auch umsetzt gleich allle hinterherrennen. Er macht Star Trek....also muss das ja Cool sein, weil es JJ in der Mache nun hat. Würde es ein anderer machen wäre Star Trek mit einem Schlag wieder was für Freaks. Darauf würde ich sogar Geld wetten.

Ich denke das wird einige zum Kauf der alten Filme angeregt haben, sodass man nach einer stetig fallenden Erfolgskurve (wie auch schon an den Einnahmen an der Kinokasse abzulesen) ein neuer Höhepunkt erreicht wurde. Ob Trek dieses Ansehen aufrecht erhalten kann und wie der Film bei der breiten Masse wirklich ankam, werden wir aber wohl erst mit dem Erfolg oder Misserfolg von Trek 12 wirklich abschätzen können.

Sicher wird der Film den einen oder anderen auf die alten Serien und Filme aufmerksam gemacht haben und diese auch als neue Fans gewonnen haben.

Star Trek 11 hatte nur einige Umstände, wie dass seit Jahren nichts mehr Produziert wurde und die Neugierde darauf um so größer war und weil eben wie zuvor erwähnt ein Regiesseur aus Hollywood, nähmlich Abrams, an dem es offensichtlich keinen Weg vorbei gibt sich der Sache annahm und es somit auch für den Mainstream Interessant wurde, die für den Film von Vorteil waren.

Ob Star Trek 12 den "Erfolg" halten oder übertreffen wird, dass steht freilich noch in den Sternen. Da ist alles möglich. Doch meistens sind aus Trilogien die ersten Teile die Besten und dass lässt für mich angesichts dieses Filmes keine Hoffnungen aufkommen, dass Star Trek als Franchise eine Renaissance erfahren dürfte.

Wenn man darüber hinaus schaut, spricht der Bankrot von mehreren Conventions Bände. Populärstes Beispiel ist da sicherlich die Galileo7-Convention.

Ja das tut es.

Bearbeitet von CptJones
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schön dass das auch jemand anderes mal als solches erkennt. Denn meiner Meinung nach wird das ganze in sich zusammenkrachen wenn JJ Allmächtig das aus der Hand gibt.

Um das mal kalr zu stellen: Ich fand Trek 11 wirklich gelungen und das OBWOHL ich nicht das geringste von Abrams, Kurzmann und Orci oder wie die heißen halte. Alias, okay, da fand ich die erste Staffel ja noch ganz gut, aber alles was dann kam, was zu abgehoben. Und nach M:I-3 (aka "Alias - Der Film") und diesem Blair Alien Project hab ich eigentlich nur noch die Hände überm Kopf zusammen geschlagen.

Meine Erwartungen an Trek 11 waren also zugegebener maßen nicht gerade sonderlich hoch, doch da ich ihn nach wiederholtem kucken immer noch ziemlich gut finde...

Ich denke halt nur, dass man den plötzlichen Erfolg eines dahinvegetierenden Franchise realistisch betrachten muss.

Bearbeitet von TheOssi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nun große Erwartungen hatte ich auch nicht. Schon alleine die Selbstbeweiräucherung machte mich misstrauisch.

Da ja die Werbung vollmundig angeprießen hat dass der Film Hervorragend, Episch und weis der Geier noch was sei, habe ich die Latte für den Streifen entsprechend der Promotion hoch angelegt.

Im Endeffekt war das einzige Epische die Promotion selbst und der Film wirkte wie eine schlechte Parodie.

Wäre der Film ein Neuwagen gewesen, so hätte ich diesen dem Hersteller um die Ohren gehauen und das Geld zurück verlangt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nun große Erwartungen hatte ich auch nicht. Schon alleine die Selbstbeweiräucherung machte mich misstrauisch.

Da ja die Werbung vollmundig angeprießen hat dass der Film Hervorragend, Episch und weis der Geier noch was sei, habe ich die Latte für den Streifen entsprechend der Promotion hoch angelegt.

Ich find das immer lustig, auch wenn eine News rauskommt und Schauspieler X lobt Abrams oder die Autoren. Solche Lobhudelei ist doch in Hollywood völlig normal, gibt es zu jedem neuen Film. Immer ist alles super, phantastisch und episch, dass ist jetzt nun wirklich nix neues. Wer sich bei Star Trek drüber aufregt hat wohl noch nie ein Making of zu einem anderen Film gesehen ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Vulkan-Elf

Ich bin ein totaler Statistiken-Narr. Datenbanken voller Infos die sich auf unterschiedliche Art und Weise vernetzen lassen finde ich total geil und damit setze ich mich auch gern auseinander. Wenn du Interesse hast, soetwas umzusetzen dann schreibe mir doch einfach eine PM. Ich bin für sowas gern zu haben und würde mich auch beteiligen wollen. Allein ist sowas aber nicht umsetzbar.

Um soetwas aber auch nur im Ansatz schaffen wollen gleich mal eine Frage an Daniel: hast du Statistiken zu Besucherzahlen, Neuanmeldungen, Kommentaren und dergleichen die du auch an uns weiterleiten würdest? (Problem ist da halt der Datenschutz, aber vielleicht ne Idee, wie man das trotzdem umsetzt?)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Immer ist alles super, phantastisch und episch, dass ist jetzt nun wirklich nix neues. Wer sich bei Star Trek drüber aufregt hat wohl noch nie ein Making of zu einem anderen Film gesehen ;).gif

Als, sagen wir mal konservativer Trekkie, ist vor allem die PR im Web 2.0 wohl eine ungewohnte Angelegenheit. Jeder hat heute die Möglichkeit sich über soziale Netzwerke Gehör zu verschaffen, so dass es heute leichter ist, aus jedem trivialen Furz eine bekannte "News" zu machen ("Mutter Beimer voll des Lobes...").

Um mal wieder zum Thema "Erfolg" zurück zu kommen:

Nichtsdestotrotz hat die Produktion für ST11 sicher alles richtig gemacht, denn der Film ist erfolgreich gewesen und hat vor allem insgesamt vom Publikum eine sehr gute Resonanz erhalten, was eine gute Ausgangsposition für weitere Fortsetzungen ist. Selbst wenn weitere Filme die Kassen nicht so stark klingeln lassen, gehe ich davon aus, dass die Zahlen nach wie vor die alten Filme in den Schatten stellen werden. Je nach dem Verlauf der Erfolgskurve kann ich mir sogar vorstellen, dass es wieder eine Serie gibt - ohne jedoch das Bedürfnis zu entwickeln, diese ansehen zu möchten (Star Trek ist für mich einfach kein relevantes Thema mehr).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

@Vulkan-Elf

Ich bin ein totaler Statistiken-Narr. Datenbanken voller Infos die sich auf unterschiedliche Art und Weise vernetzen lassen finde ich total geil und damit setze ich mich auch gern auseinander. Wenn du Interesse hast, soetwas umzusetzen dann schreibe mir doch einfach eine PM. Ich bin für sowas gern zu haben und würde mich auch beteiligen wollen. Allein ist sowas aber nicht umsetzbar.

Nee, nee, wenn ich mir die Arbeit selber machen wollte, hätte ich doch nicht das TrekNews-Team dazu anzuregen versucht. :dumdiedum:;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.