Zum Inhalt springen
...für guten Ekel in intelligenten Nächten

VOY 5x04 "In Fleisch und Blut"


Obsidian Order

Folge 98: "In Fleisch und Blut"  

9 Benutzer abgestimmt

  1. 1.

    • Sehr gut (1)
      14
    • Gut (2)
      7
    • Befriedigend (3)
      1
    • Ausreichend (4)
      1
    • Mangelhaft (5)
      0
    • Ungenügend (6)
      0


Empfohlene Beiträge

Ich habe die diesmal nicht angeschaut, deshalb keine Bewertung. Die Folge ist nicht schlecht, nur hat es mich damals gestört dass es Spezies 8472 war.

In "Scorbion" waren sie noch richtig unheimlich, und in der Folge haben sie dies auf einen Schlag verloren.

Gute Idee, aber Falsche Spezies...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erklärt mich für verrückt, aber ich finde die Folge voll geil.

Ey, Janeway wollte nicht ballern, Sie wollte nur ein bisschen die Muskeln spielen lassen, sie hatte ja auch den Köttel in der Hose und das macht Folge so geil. Von mir gibbet ne 1.

Ist euch auch was Merkwürdiges aufgefallen? "Commander Veronica Archer", wenn die kopiert wurde, wird es die wohl bei der echten starfleet auch geben. Jetzt stelle ich mir die Frage ob es vielleicht eine Nachfahrin von Captain Jonathan Archer ist? Das würde aber der Theorie einiger anderer TREKKIE widersprechen, dass T'Pol und Archer ein Kind haben werden. Wäre toll darüber zu diskutieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fand die Folge gut (2-)

+ Boothby

+ Wenns Absicht war: Commander Archer

+ Friedliche Lösung

- untypische Taktik für Spezies 8472

- zu schnelle Lösung

P.S.: Archer und T'Pol können ein Kind bekommen. Zu der Zeit der Voyager Episode, müsste es dann schon der Ur-enkel oder urur-enkel sein. Bis dahin könnte es durchaus sein, dass die Spitzen Ohren nicht mehr da sind.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Note 1. Gut, ist alles ein wenig weit hergeholt (sogar für Star Trek  :D ), aber Boothby als Chef, wie er einen Admiral zurechtweist... *lach* !

Ich fand die Botschaft der Folge gut, endlich löste Frau Janeway mal einen Konflikt diplomatisch und nicht mit draufballern, obwohls ja zuerst so aussah.... :ugly:

Mrs. Captain Picard

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

+ Wenns Absicht war: Commander Archer

ich glaube kaum, dass Capt. Archer nach ner Rolle aus einer einzigen Voyager Folge benannt wurde ;)

Aber die Folge an sich war gut, blos der Sache dass 8472 nicht dareinpasst muss ich mich anschliessen.

Andererseits, warum sollten sie nicht genauso Angst wie wir haben?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eine gute Folge. Aber ich verstehe nicht, daß die Borg nicht auf die Trainingsanlagen aufmerksam geworden sind. Chakotay hat doch gesagt, sie hätten ein Sternenflottensignal aufgefangen und dies seit einigen Wochen (!!!) verfolgt. Und einer von Spezies 8472 hat gesagt, es gibt mehrere dieser Anlagen im ganzen Sektor. Die Borg sind doch ganz wild auf die Voyager - und dann sind die nicht nachsehen gekommen ?!?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Folge ist zwar voller Logiklöcher aber durch das Wiedersehen mit Boothby und dem Campus des Hauptquartiers macht die Folge trotzdem Spaß.

PS: Kaum zu glauben, dass das Gelände, das als Hauptquartier verwendet wird, eigentlich zu einer Anlage für die Trinkwasser-Wiederaufbereitung gehört.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fand die Folge spitzenmässig. Gene Roddenberry hätte sicher seine Freude daran gehabt. Man hat ohne Waffenanwendung versucht, alle Streitigkeiten aus dem Weg zu räumen und war am Ende erfolgreich, und genau das ist es, was einen großen Teil von Star Trek ausmacht! Ausserdem hab auch ich mich tierisch gefreut, Boothby und den Starfleet-Campus wiederzusehen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Folge war sehr gut. Erst mal habe ich mich gewundert wie der eine Mann sagte:" Willkommen auf der ERDE" Hä, Erde hab ich mir gedacht. Tja das war dann nur ein Trainingslager für Spezies 8472(So heißen die doch, oder?) War eine super Folge. Und ich kannte sie noch nicht einmal. Perfekt. :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Viele Konflikte resultieren aus Angst, Misstrauen und Vorurteilen. Dieses Thema greift die Folge in klassischer Star Trek Manier auf und zeigt uns, dass viele Auseinandersetzungen durch miteinander reden und einander Vertrauen vielleicht nicht endgültig gelöst, aber wenigstens vermieden werden können.

Besonders gefiel mir, dass Janeway um ihre friedlichen Absichten zu zeigen als Erste „abrüstete“. Auch das aufkommende Verständnis von Spezies 8472 für die Menschen, nachdem sie die Welt eine Weile mit den Augen des Feindes gesehen hatten, war gut inszeniert!

Wie sich das eigene Bild der Welt doch ändern kann, wenn man  versucht, sie einmal durch die Augen des anderen zu betrachten und ein paar Meilen in seinen Schuhen zu laufen!

Diese Episode war Star Trek pur und kriegt natürlich eine 1!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Jahr später...

Mit Diplomatie diesen Konflikt zu lösen mag nobel erscheinen, aber es wiegt nicht diese gravierenden Fehler auf, die mit Spezies 8472 gemacht werden!

- Spezies 8472 ist höchst aggressiv, verschlagen und darauf erpicht, alle minderen biologischen Lebensformen auszulöschen. Eine bösartige, altraumhafte Bedrohung: sich selbst regenerierende Schiffe, Singularitäten, die überall und jederzeit geöffnet werden können und aus der eine Armada von alles zerstörenden Bioschiffen herauskommt, Lebensformen, die kaum zu vernichten sind, unter widrigsten Bedingungen überleben können, die durch bloße Berührung bei anderen tödliche Infektionen auslösen und telepathischen Besitz von ihren Opfern ergreifen.

In dieser Episode werden sie zu harmlosen Kuscheltierchen verniedlicht.

- Wenn Spezies 8472 die Erde angreifen will werden sie wohl kaum Agenten einschleusen. So etwas tut das Dominion. 8472 würde einfach eine Singularität öffnen. Einige wenige Schiffe dürften genügen, um das gesamte Sol-System zu zerstören. Zumal sie viele Borg-Schiffe zerstört haben und zweifellos die Informationen erhalten haben, dass die Voyager allein in Delta-Quadranten ist und die Föderation nichts durch die Verteidigung durch Borg-Naniten weiß.

Betrachtet man nur diese Episode, mag sie ganz passabel sein. Aber was mit Spezies 8472 gemacht wurde, ist einfach eine Frechheit!

--- Andy

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Infiltratiosnstrategie von 8472 ist eigentlich aüßerst logisch. Wie oben jmd geschrieben hat hat Spezies 8472 unheimliche Angst vor den Menschen. Ich mein die Borg konnten ihnen nichts antun aber ein einziges Schiff ist in der Lage ne ganze Invasion zurückzuschlagen! Also muss man was gegen die Menschen tun, die aus der Sicht von 8472 ja jetzt wie Massenmörder wirken müssen. Da man nicht in der Lage ist die Menschen einfach so anzugreiffen (oder zumindest der Meinung ist es nicht zu können) versucht man halt die ganze Sternenflotte zu infiltrieren. Wer da keine Logik sieht sollte vll maln Wörterbuch rumnehmen und den Begriff nachschlagen!

Ihr redet da auch von dem unheimlichen Monster 8472. So wurden die nicht durchgehend dargestellt! Z.B. in der Folge als einer von den Hirogen gejagt wird, als zum Schluss die Kreatur auf der Voyager schwer verletzt liegt ist da keine Spur von Brutalität mehr zu sehen.

Voy 5x04 soll doch einfach nur zeigen wie schnell man sich ein falsches Bild von jmd (8472) machen kann. Die Tatsache dass Janeway mit "Broothby" am Ende nen kleinen Frieden schließt entpsricht doch 100% der message von ST..... und wer sich beklagt weils da keine große Schlacht gibt sollte vll zu Star Wars wechseln.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nun, wie gesagt, eine angsteinflößende Spezies wird verniedlicht. Das Besondere an 8472 war doch gerade die Fremdartigkeit zu dem Großteil der bisher bekannten (Alpha-/Delta-) Rassen! Mit dieser Folge werden sie an den Sternenflotten-Standard angepasst...

Die Borg bleiben meines Erachtens überhaupt nicht eindimensional. Und die Bösartigkeit/Bedrohung von 8472 beizubehalten heißt doch nicht die Spezies eindimensional darzustellen!

Was ich nur sagen wollte...hier wird großes Potential vergeudet! Leider ist dies ja auch die letzte 8472 Folge. Man hätte viel machen können, z.B. einige Szenen aus dem fluiden Raum, was die für politische/gesellschaftliche Strukturen haben, usw.

Diese plötzliche Wandlung hind zu Verhandlung und Frieden ist mir einfach zu unglaubwürdig!

--- Andy

"Rock-a-bye baby, in the space dock

When the core blows, the shuttle will rock.

When the hull breaks, the shuttle will fall

And down will come baby, shuttle and all."

(The singing MHN)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.