Zum Inhalt springen
...so krass wie die Angst!

TNG 2x02 "Illusion oder Wirklichkeit?"


Obsidian Order

  

12 Benutzer abgestimmt

  1. 1.

    • Sehr Gut (1)
      9
    • Gut (2)
      2
    • Befriedigend (3)
      0
    • Ausreichend (4)
      1
    • Mangelhaft (5)
      0
    • Ungenügend (6)
      0


Empfohlene Beiträge

Die Folge hatte ich fast aus meinem Gedächtnis gestrichen und erwartete heute auch nicht viel, trotzdem hat sie mich heute positiv überrascht.

Eine Szene war besonders genial. Als die falsche Troi und der falsche Data Picard von der Selbstzerstörung der Enterprise abbringen wollen und Picard Datas Frage über den Tod beantwortet... Ich liebe TNG!

Von mir gibts ne 1.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Jahr später...

Mimisch konnte Picard ja heute alles geben. :) Ach doch, ich mag ihn.

Und Miles O'Brien an der Transporterkontrolle...

Idiotisch (und dramaturgisch sehr durchschaubar) fand ich, dass man Wesley mal kurz von der Brücke entfernt, damit man dessen Vertretung umbringen kann. tsstsstss...

Gibt nur eine 2.

C.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Jahr später...

Clairon hatee es bereits angesprochen.

Diese Epsiode ist wohl mit Abstand die rassistischste im ganzen Star Trek Universum.

Am Anfang sitzt TNG´s Superboy Wesley Crusher sitzt wie immer auf seinem Platz am Steuer. Doch plötzlich, sitzt da ein anderer und zu allem Überfluss auch noch ein Farbiger. Dieser arme Mann hat nur eine einzige Aufgabe: STERBEN. Das ist Rassismus pur und das bei Star Trek. Danach sitzt natürlich wieder Superjunge Wesley am Steuer, da wo die Gefahr vorbei ist.

Man dachte eigentlich, dass diese Sache mit den Farbigen relativ vorbei sei. Und auch Star Trek hat uns mehrfach bewiesen, dass dieses rumgealbere wegen unterschiedlichen Hautfarben doch eigentlich sinnlos ist und jeder ein Mensch ist, so wie es sein sollte. Doch diese Episode tritt so richtig zu. Schade, dass Star Trek an dieser Stelle grob versagt hat.

Was die Folge an sich angeht, nicht schlecht gemacht.

Doch Worfs Aussage, er würde die Yamato gut kennen ist genauso Schwachsinnig. Das war das Schwesternschiff, zumindest, sollte es das darstellen. Und ist es nicht eigentlich normal, dass Schwesternschiffe über die gleichen Kommandobrücken verfügen, in ihrem Grundaufbau ? Für Worf offenbar nicht.

Aber vielleicht, vergisst jeder, der die Brücke verlässt ja gleich wieder wie sie aussah und Worf will damit sagen: "Ich weiß es noch, du jaha nicht".

In dieser Folge versteckt sich viel Unsinn, z.B. das Nagilum, nur bei Pulaski erkennt, dass sie eine Frau ist und bei Troi nicht, die demzufolge wohl doch ein Mann sein muss, jedoch schwer vorstellbar, arme Marina Sirtis.

Doch trotz Wesley´s Lebensrettenden Toilettengang, Worfs Geistesblitz er kenne die Yamato gut oder Nagilum erkennt nicht dass Troi auch eine Frau ist, ist die Folge doch recht gut gemacht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am Anfang sitzt TNG´s Superboy Wesley Crusher sitzt wie immer auf seinem Platz am Steuer. Doch plötzlich, sitzt da ein anderer und zu allem Überfluss auch noch ein Farbiger. Dieser arme Mann hat nur eine einzige Aufgabe: STERBEN. Das ist Rassismus pur und das bei Star Trek. Danach sitzt natürlich wieder Superjunge Wesley am Steuer, da wo die Gefahr vorbei ist.

Man dachte eigentlich, dass diese Sache mit den Farbigen relativ vorbei sei. Und auch Star Trek hat uns mehrfach bewiesen, dass dieses rumgealbere wegen unterschiedlichen Hautfarben doch eigentlich sinnlos ist und jeder ein Mensch ist, so wie es sein sollte. Doch diese Episode tritt so richtig zu. Schade, dass Star Trek an dieser Stelle grob versagt hat.

Findest Du nicht, dass Du es jetzt hier Übertreibst? Wenn man sich anstrengt, findet man auch in Quellwasser ein Haar.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Clairon hatee es bereits angesprochen.

Diese Epsiode ist wohl mit Abstand die rassistischste im ganzen Star Trek Universum.

Am Anfang sitzt TNG´s Superboy Wesley Crusher sitzt wie immer auf seinem Platz am Steuer. Doch plötzlich, sitzt da ein anderer und zu allem Überfluss auch noch ein Farbiger. Dieser arme Mann hat nur eine einzige Aufgabe: STERBEN. Das ist Rassismus pur und das bei Star Trek. Danach sitzt natürlich wieder Superjunge Wesley am Steuer, da wo die Gefahr vorbei ist.

Man dachte eigentlich, dass diese Sache mit den Farbigen relativ vorbei sei. Und auch Star Trek hat uns mehrfach bewiesen, dass dieses rumgealbere wegen unterschiedlichen Hautfarben doch eigentlich sinnlos ist und jeder ein Mensch ist, so wie es sein sollte. Doch diese Episode tritt so richtig zu. Schade, dass Star Trek an dieser Stelle grob versagt hat.

Sorry, aber ich muss dir hier vehement widersprechen. Clairon hat lediglich angemerkt, dass man die Vertretung von Wesley um die Ecke gebracht hat. Sie hat dieser Folge in keinerweise "Rassismus" vorgeworfen und ehrlich gesagt verstehe ich deine Argumentation nicht. Warum sollte der Tod dieses bedauernswerten Besatzungsmitglieds rassistisch sein? Fähnrich Haskell wird doch nicht wegen seiner Hautfarbe umgebracht. Nagilum ist es doch völlig egal, welcher ethnischen Gruppierung das Opfer angehört. Ihm ging es darum mehr über den "Tod" zu erfahren, Haskell ist nur ein zufälliges Opfer seiner Experimente.

Davon abgesehen denkst du doch wohl nicht ernsthaft, dass sich die Drehbuchautoren beim Schreiben oder die Casting-Agenten bei der Wahl des Schauspielers von rassistischen Motiven haben leiten lassen, oder? Dein Vorwurf ist hier einfach absolut ungerechtfertigt. Das einzige, was man hier kritisch anmerken könnte und nur genau das hat Clairon auch tatsächlich getan, ist dass es hier nur zu offensichtlich ist, dass sein Charakter nur eingeführt wurde um (anstelle von Wesley) zu sterben. Es ist ja klar, dass man nicht mal eben so einen der Hauptcharaktere (ganz gleich, welcher ethnischen Gruppierung er auch angehören mag) draufgehen lassen kann, dafür muss eben ein Komparse (ganz gleich, welcher ethnischen Gruppierung er auch angehören mag) herhalten. Haskell ereilte das selbe Schicksal wie vielen der legendären Rothemden unter Kirks Kommando. Er war einfach zur falschen Zeit am falschen Ort.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich meinte lediglich dass Clairon bereits diesen armen sterbenden Mann angesprochen hat und mehr nicht.

Der Rest (vom mir) sollte auch nicht als Kritik gewertet werden, vielleicht habe ich mich da etwas falsch ausgedrückt. Ich habe das ganze aus einem humoristischen und eher sarkastischen Blickwinkel gemeint und war nicht als Ernsthafte Kritik zu verstehen. Ich weiß, dass viele Nebencharaktere nur zum Sterben da sind, bloß ich empfand ebend ein wenig interessant, dass der arme Mann sich nur für Wesley in die Schusslinie setzt und dass er auch noch ein farbiger ist.

Was mich auf ironische aber humoristische Weise an die zeit zurück erinnert, als die Menschen noch so dumm waren und Menschen nach ihre Hautfarbe beurteilten.

Wie gesagt, es war keine ernsthafte Kritik sondern eher scherzhaft gemeint, tut mir leid.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.