Zum Inhalt springen
...die mit der Mühle

Star Wars Episode III


hugh
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Naja, nicht so von der Überschrift verwirren lassen.

Gut war gestern in der Preview, is ganz net der Film.

Der beste von der Trilogie, doch die alte is immer noch viel besser!

Tja da der Film eigentlich erst heut so richtig in den Kinos anläuft, werd ich noch nicht so viel darüber schreiben.

Es gibt wieder mal viel Action, viel Computereffekte, tja, ein paar lustige Gags, tja das is alles so im Großen und Ganzen.

Natürlich erfährt man wie Anakin zu Darth Vader wird, upps hab ich jetzt zu arg gespoilert ;)

Naja, wie gesagt ich wart jetzt erst ma mit ein paar Details, da er ja heut eigentlich erst anläuft.

Bearbeitet von hugh
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 106
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Veröffentlichte Bilder

hmm, ich finds zwar gut, dass du nicht spoilerst, denn ich will's mir auch spannend halten, aber ab wann darf man hier eigentlich uneingeschränkt über alle Details reden? Ab wann ist ein Spoiler kein Spoiler mehr?

Gestern in den 17 Uhr heute Nachrichten haben sie auch schon einwas verraten, die Doofköpfe.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich Trottelkopp hab mir letzte Woche das Heft zum Film geholt und dummerweise die ganze Story gelesen. Ich hoff ich hab mir damit nicht alles verdorben. Bei Episode 2 damals hab ich das Buch vorher gelesen. Ich kanns einfach nie erwarten und will die Story am besten gestern schon wissen? Ich muss euch dennoch was fragen. Wie lange sieht man Vader im Film, ich hoffe nur dass es nicht erst die letzten 10 Min. sind.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Tja das will ich jetzt hier noch nicht enthüllen, wie lange er zu sehen ist.

Hab dir aber ne PM geschickt Admiral J.J. Belar.

@belgariath: Tja das is glaub ich ne gute Frage, wann man mit den Details anfangen kann!

Tja ich weis es auch nicht genau, aber ich denk, so ne Woche oder zwei Wochen später sollt das kein Problem mehr sein, anfangs kann man ja immer noch drauf hinweisen, wann man spoilert und wann nicht, is ja unter Filmfans eine anerkannte Geste und jeder kann dann für sich entscheiden, ob er weiter liest, oder nicht.

Mir geht´s dann manchmal so, dass ich den Spoiler les, aber irgendwie noch mehr Lust auf einen Film bekomm, denn ich will dann das mit eigenen Augen sehen und beurteilen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

GEEEEEEIIIIIIIIILLLLLLLLLLLLLLL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :woot::woot::woot::woot::woot:

Ich saß am Ende mit einem FETTEN Grinsen, und mit Freudentränen vor der Leinwand. :woot::woot::woot::woot::woot:

Happy über den Schluss (weils ja anschliesst an) und traurig darüber, das es vorbei ist.

Zugegeben: Die Story war jetzt nicht sooo überraschend, aber ich freue mich darauf jetzt die alte Trilogie wieder zu sehen. Vor allem, weil ich die Story dann in einem etwas anderen Licht sehe.

Näheres poste ich nachher mal (auch Minuspunkte, die aber die Pluspunkte nicht schmälern), will natürlich auch nicht so spoilern.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich warn´schon mal im Voraus vor den Spoilern, die gleich kommen!

War am Mittwoch in der Vorpremiere und hab mich gestern erst mal davon erholt. Eindeutig der beste Teil der neuen Trilogie (auch wenn die anderen beiden keine richtige Konkurrenz darstellen).

Der Teil spielt in der selben Liga wie Ep5!

Es fängt an mit der Einleitung (DIE MUTTER ALLER RAUMSCHLACHTEN!!!) und endet mit dem altbekannten Zustand (Luke & Leia bei ihren Zieheltern, Vader´s Anzug, Baubeginn, ...).

Die beinahe 2200 nachbearbeiteten Sequenzen (entspricht etwa 90% des Films) haben´s wirklich in sich. Ob es nun R2´s kreativer Einsatz seiner Funktionen (Lichtbogenschweißer, Ölablassventil, ...) ist oder das Wiedersehen mit einem bestimmten Wookie, der Film bietet für jeden etwas.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Achtung Spoiler

Es fängt an mit der Einleitung (DIE MUTTER ALLER RAUMSCHLACHTEN!!!)

hääää??? die Schlacht hatte keinerlei Atmosphäre.... nicht zu vergleichen mit der Schlacht in "Rückkehr der Jediritter"

Außerdem war die erste halbe Sunde einfach lächerlich gemacht!!! (die Kampfdroiden, die ANGST (!!!) kriegen oder die anderen beiden, die R2D2 entdecken und sich dann wie pseudoschläger aufmucken....)

Aucht die Namesgebung ist mir immernoch ein Rätsel: "du, Anakin heißt ab sofort Darth Vader" tjo toll.....aber wieso???

Oder Padme bekommt ihre Kinder, liegt im Sterben, hatte keine Ahnung dass es Zwillinge sind und hat plötzlich Namen parat....

Den Restlichen Film fand ich einfach super (allerdings hätte mich diese erste halbe Stunde fast dazugebracht das Kino zuverlassen!!!): tolle Effekte, super Handlung (natürlich nicht sehr überraschend), DARTH VADER, geniale Lichtschwertkämpfe, einfach ein hervorragendes Bindglied zwischen den beiden Trilogien!!!

Das Allerbeste: JarJar Binks hat zwar einen ganz kurzen Auftritt, DARF ABER NICHTS SAGEN :D

FAZIT: Es ist der Beste der Neuen 3 Filme, ABER kann nicht mit den Alten mithalten

Bearbeitet von Dr.Evil
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ACHTUNG Spoiler!!!

Aucht die Namesgebung ist mir immernoch ein Rätsel: "du, Anakin heißt ab sofort Darth Vader" tjo toll.....aber wieso???

Oder Padme bekommt ihre Kinder, liegt im Sterben, hatte keine Ahnung dass es Zwillinge sind und hat plötzlich Namen parat....

Sidious plant Anakins "Bekehrung" seit 10Jahren - Sith haben alle den "Darth" Namen - da wird er sich für seinen neune Schüler wohl einen ausgedacht haben, oder?

Und wieso sollte Padmé nicht zwei namen haben, einen falls es ein Junge wird, und einen für ein Mädchen...und da beides kam - Volltreffer sozusagen, kann sie beide verwenden, also ich find da nix dabei...

Und die Schlacht am Anfang wahr ja wohl erste Sahne...die Aktionen im Hintergrund, die Klontruppen, die schön als Ablenkung verbraten werden, und die Buzz-Droiden...

Und R2s Auftritt nimmt dem ganzen am Anfang einfach ein wenig die Härte, und um mal ehrlich zu sein ist diese "Unbeschwertheit" doch ein gutes Gegengewicht zum düsteren Rest

Cool war auch das "Lachen" von R2 als Organa befiehlt 3PO's Gedächtnis löschen zu lassen :)

...ich gluabe sogar, dass Binks was gesagt hat..."Hoppla" oder sowas ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ACHTUNG SPOILER

Und die Schlacht am Anfang wahr ja wohl erste Sahne...die Aktionen im Hintergrund, die Klontruppen, die schön als Ablenkung verbraten werden, und die Buzz-Droiden...

vom rein optischen her sag ich auch garnix, aber mir fehlt da einfach a weng Atmosphäre.... ich kanns schlecht beschreiben was mir an der Schlacht net passt, jedenfalls fehlt ihr irgendwas....

Was mir auch net so wirklich passt ist Darth Vaders Stimme!!! War denen ihr verzerrer kaputt oder was war da los????? das war ja abartig!

Cool war auch das "Lachen" von R2 als Organa befiehlt 3PO's Gedächtnis löschen zu lassen smile.gif

Die Stelle war geil!

Auch als Yoda zum Kanzler reinkommt und ganz lässig die beiden Wachen mit 2 Fingern beseitigt :D

Bearbeitet von Dr.Evil
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

SPOILER!!!!!!!!!!!!!!!!

Kann Eagle[200x] nur zustimmen. Die Schlacht kam an die Schlacht um Hoth heran. Das mit den Namen ist normal. 80% der Frauen haben bereits eine Idee im Kopf, wie sie ihr erstes Kind nennen wollen lange bevor sie überhaupt schwanger sind.

Und das mit Vafer erklärt sich auch wie selbst. WEnn der alte Sack die Sache schon so lange plant, wird er das kleine Detail auch mit eingeplant haben.

R2´s Szenen passten einfach zu ihm. Lucas ließ ihn noch mal richtig seinen Spaß haben, bevor der düstere Teil des Films losging. Genaugenommen sind die Droiden ja schließlich auch der rote Faden, der sich durch die Filmreihe zieht.

Die Schadenfreude am Schluss war einfach genial und soweit ich mich erinnern kann, hielt JarJar die Klappe. Schade, dass Anakin Windu als erstn erledigt hat und nicht ihn. Das hätte sicher Standing Ovations im Kinosaal gegeben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ACHTUNG SPOILER

Also auf engl klang die Stimme gnaz gut ^^

Zur Raumschlacht, ich fand sie auch nicht so extrem gut, irgendwie fehlte da was. Die R2 Einlagen fand ich dagegen ganz lustig, frag mich nur warum er die Gimmicks nicht mehr in der alten Trilogie parat hat :) An Padmes Tod fand ich nicht die Namensgebung komisch sondern eher die Art...Lebenswillen verloren...was ist denn das für eine Mutter. Auch hat mich die Unfähigkeit der Jedi Meister genervt jmd zu töten...sonst wird jedem schnell der Kopf abgeschlagen...aber wenn man gegen nen Sith kämpft holt man vorher noch kräftig aus damit man gestört werden kann oder lässt Sith lebend zurück mit dem Gedanken ach wenn er brennt stirbt er wohl ^^

Aber ansonsten sehenswert ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das gleiche wie bei Epi 1+2... aussen hui innen pfui=)

Ne mal erhrlich, irgendwie konnte mich auch Epi3 nicht so sehr überzeugen.

Dafür fehlte es an leidenschaftlichen u charismatischen Schauspielern (E Mc Gregor irgendwie unter?fordert) und dem gewissen Charme, der auch dieser Film meiner Meinung nach nicht versprühen konnte...

Der grösste Emotionträger war immer dann, wenn man gedanklich schon auf die alte Triologie gestossen wurde....

Egal

Epi 1 3/10

Epi 2 4/10

Epi 3 5/10

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Allgemeine Warnung:

Wer sich nicht den "Filmspass" verderben möchte und sich eine eigene Bildung bilden möchte sollte nun sich überlegen ob er weiterliest oder nich, denn es besteht doch so ein wenig die dunkle Bedrohung sich von meiner unwichtigen Meinung verführen zu lassen und es besteht eine geringe Spoilergefahr

Man erfährt so ein paar Dinge, die schon wichtig für die alte Trilogie ist, wie zum Beispiel warum Joda von diesem quickfidelen grünen Kampfzwerg, zum alternden Konfuzius wird. Der Kampf zwischen ihm und Darth Sidiuos hat auch an ihm gezehrt und hat ihm so einiges an Kraft entzogen. Sieht man ja auch am Imperator selber, der durch den Kampf mit Windu, dem er eigentlich unterlegen ist in Sekundenbruchteilen altert und ihm ebenfalls die Kräfte raubt. Weil er keinen Schüler hat, der ihm die Kraft gibt.

Das die Macht der Sith immer aus den beiden resultiert, die Kraft des Sith Lord hängt stark von der Macht seines Schülers ab, je stärker dieser ist, desto mächtiger auch der Meister.

Die musikalisch Untermalung während dessen ist wieder einmal gelungen, häufig dramatische und düstere(na ja, es gibt düsteres) Motive geben dem ganzen das Hauptbild der Spannung und Absicht des Films.

Es werden auch kurze Motive aus den alten Filmen aufgegriffen und gut eingesetzt, so zum Beispiel der Imperial March, und das Jedi Theme bzw. das Macht Thema.

Und neu komponierte Motive geben der ganzen Musik ihr Eigenleben.

Was is eigentlich mit diesem Kerl los, dass er alles am Computer machen muss, ehrlich, der hätte doch auch gar keine Schauspieler mehr gebraucht und bei manchen Einstellung sahen die Effekte auch noch teilweise billig aus(auch wenn’s nur kurze Seuqenzen waren), is ihm da das Geld langsam ausgegangen? Wenn ich einen Film rausbring, in dem fast überwiegend nur Computereffekte vorhanden sind, dann versuch ich doch alle auf gleichem Standard zu halten und oder manche sogar ganz wegzulassen und „traditionell“ zu drehen. Manche Sachen sehen dann einfach echter und natürlicher aus, wenn man Sachen noch mit Modellen und echten Robotern dreht.

Tja so wie´s ausschaut is hier unser guter George auch etwas der Macht verfallen.

Ja da fällt mir auch gleich die ach so toll versprochene Raumschlacht am Anfang ein, was hat man da doch nicht alles vom Himmel runtergelobt, eine Menge Großkampfschiffe, gehandelt wurden ja schon tausende, ohne die kleineren Fighter mitzuzählen. Tja, und dann was bekam ich da zu sehen? Ich sach nur LANGWEILIG! Was war zu sehen, ganz kurz, aber auch nur ganz kurz die Vorgänger der X-Wings, ironischerweise von der Republik geflogen. Man sieht nur Anakin, der beinahe seinem Meister den Kopf wegpustet. Und sonst auch keine richtige Raumschlacht. Ich stell mir ne richtige Raumschlacht anderst vor. Die fetzen fliegen, Schwadronen kleinerer Fighter liefern sich erbitterte Dogfights, wobei massenhaft solcher vaporisiert werden, Großkampfschiffe liefern sich ebenfalls erbitterte Kämpfe, geben sich gegenseitig die volle Breitseite, wer jetzt daherkommt und sagt, gabs doch…!, … ja aber nur ganz kurz und net so beeindruckend. Da müssen schon richtig die Fetzen fliegen und Weltraumschrott durch die Gegend geistern.

Die Raumschlacht ist ja eigentlich dann zu Ende, als die beiden Jedis auf Dokuus Schiff sind.

Es war der letzte Teil einer Trilogie(Naja, die halt net so berauschend is), dann hätte man auch die Raumschlacht so wie die gestalten können wie die in den alten Teilen.

Lichtschwertkampf und Raumschlacht in einem, immer wieder im Wechsel, mit schnellen Schnitten vom einem zum andren, gut in Episode VI gabs noch nen Bodenkampf, hätten dort aber auch bringen können, ham´se aber nich.

Gut ich will jetzt auch nicht alles an diesem Punkt auslassen! Aber selbst in Episode I, dem Kinderfilm, ham´se es geschafft, wobei da war´s au net so toll!

Es fehlte einfach was.

Gags durften natürlich auch nicht fehlen, die brachten ja R2, also der typische R2 Humor und Joda(“Überrascht!“) und waren allesamt recht lustig.

Tja über die schauspielerische Leistung lässt sich wohl auch etwas streiten, der General von der Festplatte, der doch geschickt eine Art Prototyp Vaders darstellt, kann schauspielerisch mich mehr überzeugen, als ein Anakin, der gerade zu Vader mutiert.

Nebenbei, die Synchro, bzw. die Synchronstimmen waren na ja, sagen wir mal teilweise schlecht gewählt.

Interessant zu sehen, war die Gefühlsregung und Machtausbruch, die Vader zeigte, als er erfuhr, dass er Padme umgebracht hat, so kennen wir Vader ja nicht wirklich. Und gleichzeitig schaffte es der Imperator mit diesem Ausspruch Vader an sich zu binden und letztendlich vollkommen auf die Dunkle Seite zu bringen.

Und die Metapher des Anzugs ist auch gelungen. Außen ein düsterer und dunkler Typ, der scheinbar unbesiegbar ist, eine Art Ritterrüstung(schwarzer Jediritter J) die allen zu trotzen scheint, aber innerhalb im Inneren ist er total zerstört und dahingerafft.

Körper <=> Geist

Anakin war ja immer dieser draufgängerische, äußerst begabter Padawan, der aber, wie in Episode III dargestellt, innerlich total zerrüttet war.

Genauso wie es der dunkle Anzug (dunkle Seite der Macht) schafft ihn am Leben zu erhalten, so hat er durch seinen Zorn und Furcht, und damit verbundenen Übergang zur Dunklen Seite, geschafft zu Überleben.

Nimmt er denn Anzug, stirbt er, als er in Episode VI zur hellen Macht wieder wechselt, nimmt er auch seinen Anzug ab und stirbt und kann sein Hasserfülltes Leben endlich beenden, dass ihm die Dunkle Seite eingebracht hat.

Und ich denke die Namensgebung hat schon ihren Grund.

Vader erinnert stark an father, indem ihm Palpatine aka Darth Sidious im diesen Namen gibt, wird Vader jedes Mal an seinen Verlust von Padme und ihrem gemeinsamen Kind erinnert und schürt somit immer wieder Anakins Zorn, der schon immer Furcht davor hatte einen geliebten Menschen zu verlieren, angefangen bei seiner Mutter, bis hin zu seiner geliebten Padme.

Und eben genau mit diesem Makel konnte Palpatine Anakin verführen, eigentlich genial. Und man erkennt schon Anakins inneren Konflikt, der sich bis zum Treffen mit seinem Sohn hinzieht.

Die Laserschwertkämpfe waren genial, muss man einfach sagen und DAS DUELL war auch genial. Und Obi-Wan (Die schauspielerische Leistung Ewans is nicht schlecht, war aber auch schon besser!) enttäuscht und verzweifelt zu sehen, weil sein Padawan, der Auserwählte, der eigentlich die Sith zerstören sollte und nicht die Jedi, ging auch etwas unter die Haut, genauso wie die Jedis abgeschlachtet wurden, besonders durch die musikalische Untermalung.

Tja letztendlich kann ich sagen, der beste Teil der neuen Trilogie, der es zwar schafft die Brücke zu schlagen, aber weit hinter den Alten rangiert.

Es kommt nie die Stimmung und Atmosphäre auf, wie bei den Alten, es lahmt teilweise, es is halt nich das was es is, war.

Als immer wieder die musikalischen Motive der alten Trilogie anklang, kam dann doch ein wenig Wehmut auf, die alte Trilogie wieder zu sehen und wie gut sie doch sind!

Mir fehlte einfach auch dieses eine Gefühl, das man bei einem guten Film eigentlich haben sollte.

Und kürzlich hab ich gelesen, jetzt sollte George Lucas die Alten noch mal neu verfilmen, dazu sag ich nur: „Nein, bitte nich, tu uns das nicht an!“

Bearbeitet von hugh
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde Episode III ist auf jeden fall der beste Star Wars Film.

Spoiler:Palpatines intriegen zur absoluten Machtergreifung bis hin zum verwirren Anakins finde ich total genial umgesetzt.

Spoiler Ende:

Die Raumschlacht fand ich eigenartiger Weise auch nicht so toll.Auch wenn sie wahrscheinlich 100Mal so teuer war find ich die Schlachten bei DS9 impsoanter

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

na dann geb ich meinen Senf auch mal dazu:

- Raumschlacht hätte größer+länger sein können/ Effekte waren aber super

- Anakins wandel zu Darth Vader wurde super dargestellt (sowohl von der Story als aus von den Schauspielern). Die Fragen, wie es dazu kommen konnte, werden damit sehr gut aufgeklärt.

- Musik ist einsame Spitze

- lustige und dennoch nicht albern wirkender R2D2-Humor (genauso muss das sein - schade, dass es nicht schon in EP1+2 und auch später in EP4-6 so ist).

- über die digitalen Schauspieler läßt sich streiten. Der Muppets-Joda hat mehr Charme versprüht und mir insgesamt besser gefallen, aber wie hätte man Jodas Kampfstil mit einer Puppe darstellen sollen ?!?

- schlechte Synchronstimme von DarthVader (mit Maske)

- mieses Drehbuch für die Szene, als der Imperator berichtet, dass DV selbst Padme getötet hat (erinnerte stark an Frankenstein).

- Was ich nicht verstanden habe :

- wie konnten all die Jedis im Tempel so einfach dahingerafft werden, wenn doch schon ein einzelner ObiWan fasst alleine die Basis von diesem RoboterGeneral platt macht.

- warum sind die Schwertkämpfe in den klassischen Episoden so viel langweiliger (haben Obiwan + DarthVader das mit der Zeit verlernt ?)?

- warum ist die Jedi-Macht in den klassischen Folgen bei ObiWan so viel schwächer (ein Jedi gewinnt mit der Zeit doch an Macht+Erfahrung)

- warum glaubt Joda, dass er gegen den Imperator unterlegen sei ? JA - er ist abgerutscht, aber im direkten Kräftemessen (Blitz) hat er den Imperator doch weggestoßen ?!

- warum bleibt DV auf der dunklen Seite, als er erfährt, dass er im Zorn (und damit seine dunkle Seite) Padme getötet hat ?!?

Meine Uusammenfassung für alle Episoden:

Episode 1 = wegen dem ollen "Gagabings" ein Kinderfilm, aber von den Effekten und der Story (Handlungsfaden Naboo->Tatooine->Couruscant->Naboo) nicht wirklich schlecht (das müßt ihr schon zugeben). Auch QuiGon als Meister von ObiWan sehr überzeugend.

Für mich machen das 5/10 Pkt.

Episode 2 = schon besser, als Episode 1, da Gagabings weniger im Vordergrund. (weniger albern) Außerdem ist die Schalcht mit den Klonkriegern genial. Dafür hängt der Film von der Story zu sehr zwischen Episode 1 und 3 (wie damals "Das Imperium schlägt zurück").

Für mich machen das 5/10 Pkt.

Episode 3 = für mich nach "Rückkehr der Jedis" der beste Teil. Story/Handlung, Spannungsfaden, Musik und Effekte passen super zusammen und fügen das ganze stimmig zusammen. Das ganze hätte sogar noch ausführlicher werden können. Besonders die für die in den folgenden Jahren entscheidene Vernichtung der Jedis wird in nur 5 Minuten abgehandelt. Da frage ich mich - wie kann man solch mächtige Jedis so leicht auslöschen ?!?. Auch das Ende, wo sich die Republik auflöst und die bisher beteiligten sich bis Episode 4 ins Exil verabschieden, hätte mehr Zeit verdient (HdR hat auch 3 Stunden Sitzfleich abverlangt).

Für mich machen das sehr gute 8/10 Pkt.

Episode 4 = habe ich mir gestern extra noch einmal angesehen, und selbst in der neuen Fassung (verbesserte Effekte usw...) ist es für mich die schwächste Episode.

Ja - da ist ein ganz besonderer Charme, der auch aufgrund der echten Schauspieler und Modelle aufkommt, aber der Film ist doch schon macnhmal arg langatmig (z.B. die Passage als R2D2 von den Javas gefangen genommen wird).

Außerdem ist die Raumschlacht um den Todesstern im Vergleich zu den Weltraumschlachten in Episode 1 oder auch 3 ein schlechter Witz ! Gerade mal 11 Kampfjäger von Seiten des Imperiums ?!?

Auch die Dialoge von HanSolo+Luke wirken billig (wie pupertierende US-Amerikaner auf einem Trip zum Bowling).

Für mich machen das nur sehr schwache 3/10 Pkt.

Episode 5 = ein absoluter Klassiker - Bodenkämpfe + Weltraum + Schwertkämpfe + Joda - was will man mehr ? Zusammen mit dem unübertroffenen Charme, genialner Schauspieler, Effekt und der typischen Musik der beste Teil.

An offenen Fragen bleibt : woher weiß DathVader, dass Luke sein Sohn ist ?

Ich meine - der läuft doch mit keinem Personalausweis rum, oder ?!?

Für mich machen das aber trotzdem 9/10 Pkt.

Episode 6 = fügt sich quallitativ nahtlos an Episode 5 an. Allerdings haben mich die etwas kindlichen Ewoks gestört (müssen die so aussehen, wie mein alter Teddybär ?!?). auch frage ich mich, wie die ansonsten so effizeinten Klonkrieger/Sturmtruppen, von ein paar steinwerfenden Pelzkneulen bezwungen werden konnten. In Episode 2+3 haben die noch ganz andere Sachen geschafft. Und dann ist da immer noch die Frage, warum die Mächte der Jedis/Sith so viel schwächer sind, als in Episode 3 (oder ist es wirklich nur eine Frage des Drehbuches und der digitalen Effektmöglichkeiten ? - in dem Fall wäre ich für eine Neuverfilmung der alten Trilogie)

Ansonsten stimmte aber alles : Charme + Storry + Weltraumkampf + Humor + Musik usw..

Für mich machen das immer noch sehr gute 8/10 Pkt.

Wenn es eine TV-Serie geben sollte, dann sollte die lange Zeit zwischen Episode 3-4 dargestellt werden (wie sich die Rebellion bildet usw...).

in einem weiteren Kino-Film sollte dann zusammen mit Luke+HanSolo die Entwicklung nach Episode 6 aufgegriffen werden. Luke ist ja mitlerweile alt genug, um Meister und damit Lehrer neuer Jedis geworden zu sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mensch, nun hackt doch nicht so auf den allerersten Film rum. Dann muss man ja Ep.IV nochmal neudrehen, damit auch alles effektmässig zusammenpasst.

Der Film hätte auch damals ein Flop werden und wir würden jetzt nicht drüber diskutieren.

Sicher ist auch mir einiges aufgefallen, wo man sich fragen könnte, "wie kann das sein", doch lässt sich das doch einfach erklären:

- wie konnten all die Jedis im Tempel so einfach dahingerafft werden, wenn doch schon ein einzelner ObiWan fasst alleine die Basis von diesem RoboterGeneral platt macht.
Die Jedis im Tempel waren 1.) noch Kinder und 2.) nicht darauf eingestellt, zumal sie doch von einem Jedi selber getötet wurden.

Auch da gibt es eine einfache Erklärung:

Da frage ich mich - wie kann man solch mächtige Jedis so leicht auslöschen ?!?

Der Überraschungsmoment! Yoda und Obi Wan wussten, das etwas nicht stimmt.

Aber die anderen Jedis wurden doch doch von ihren eigenen Vertrauten in der Überzahl angegriffen.

Ausserdem waren die Klonkrieger darauf "programmiert" und haben nicht aus eigenem Impuls gehandelt. Die Jedis konnten also nichts von der Macht der dunklen Seite spüren, da diese von den Klonkriegern nicht ausgeht. Woher sollten die also ahnen, das sich diese Überzahl an ihrer Seite sich plötzlich gegen sie wendet?

Ein Luke Skywalker wäre doch auch nicht darauf eingestellt, wenn ein Han Solo ihn erledigen würde.

Bei Obi Wan und Yoda war das etwas anders.

Beider spürten das da etwas nicht stimmt und waren der Verschwörung auf der Spur.

Da beide doch später als letzte Jedis über bleiben, müssen das doch die Mächtigsten sein.

- warum sind die Schwertkämpfe in den klassischen Episoden so viel langweiliger (haben Obiwan + DarthVader das mit der Zeit verlernt ?)?
Hätten die die Schwertkämpfe jetzt absichtlich langweiliger gestalten sollen?!?

Ich finde diese gar nicht langweilig - sie haben eben mehr Dialog als Action, und daher mehr "Atmosphäre"

- warum ist die Jedi-Macht in den klassischen Folgen bei ObiWan so viel schwächer (ein Jedi gewinnt mit der Zeit doch an Macht+Erfahrung)

Aber nicht wenn diese "Kräfte" ruhen müssen. Er ist ins Exil gegangen und hat sich zurüchgezogen. Wo und wie sollen diese Kräfte denn zum Einsatz kommen, wenn die letzten Jedis unentdeckt bleiben wollen?

Oder ist das auf den Tod von Obi Wan bezogen?

An offenen Fragen bleibt : woher weiß DathVader, dass Luke sein Sohn ist ?

Ich meine - der läuft doch mit keinem Personalausweis rum, oder ?!?

Weil er es doch sicher dank seiner Macht spürt. Woher spürt Luke denn wiederum die Anwesenheit von seinem Vater?

- warum bleibt DV auf der dunklen Seite, als er erfährt, dass er im Zorn (und damit seine dunkle Seite) Padme getötet hat ?!?

Weil es dafür zu spät ist und er erst zu spät gerafft hat, das er vom Imperator lange Zeit manipuliert wurde. Da hat seine dunkle Seite doch längst die Macht in ihm ergriffen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
 Teilen


  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.