Zum Inhalt springen
...mit dem mächtigen Spaß verständiger Eimer.

BSG03 Pilotfilm 1. Teil


Wie fandet Ihr Teil 1 des Pilotfilms  

25 Benutzer abgestimmt

  1. 1.

    • Sehr gut
      12
    • Gut
      8
    • Befriedigend
      2
    • Ausreichend
      1
    • Mangelhaft
      1
    • Nicht genügend
      1


Empfohlene Beiträge

So, BSG-Freunde, heute abend ist es soweit! RTLII zeigt in deutscher free-TV Premiere Battlestar Galactica und es geht los mit Teil 1 der Miniserie!

Die Regeln sind klar: erst voten und diskutieren, wenn die Folge gelaufen ist!

post-54-1138783263_thumb.jpg

Bearbeitet von Lt.Cmdr. Carl F. Gatlin
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Troja wird durch eine List zerstört und der Held Äneas segelt mit den letzten Überlebenden dieser Kultur übers Meer auf der Suche nach einem neuen zu Hause. Dabei begegnen sie Göttern und Teufeln, fremdartigen Völkern und unheimlichen Kreaturen... – Vor ca. 25 Jahren hat Glen A. Larson dieses vergilsche Epos in den Weltraum verlegt und damit den Mythos BSG geschaffen. Und nun erleben wir eine weitere Variante dieser alten Legende!

Der 1. Teil war sehr dramatisch. Die Charaktere für mich als Liebhaber der alten Serie mitunter gewöhnungsbedürftig. Ich weiß, man sollte keine Vergleiche anstellen, nur das fällt schwer, wenn die Geschichte und die Charaktere doch den selben Namen tragen und dasselbe Thema behandeln.

Der ehrenhafte Col. Tigh wurde zum Säufer und ich vermisse einen Farbigen in der Führungsebene der Galactica, Starbuck und Boomer sind einer Geschlechtsumwandlung unterzogen worden, doch mit alledem kann man leben, wenn die Geschichte so gut erzählt wird, wie es heute der Fall war! Balters Motive für seinen Verrat sind diesmal auch klarer, er wurde von Number Six dazu verführt und wir wissen nun, warum die Cylonen die Menschen hassen, denn sie wurden von ihnen erschaffen und zur Sklavenarbeit benutzt. Das macht einiges sogar klarer als im Original.

Von der schauspielerischen Leistung her sind mir besonders Präsidentin Roslin, Adama und Baltar aufgefallen. Der Soundtrack war auch genial.

Ich habe diese Folge heute zum zweiten Mal gesehen, da ich die Miniserie schon auf DVD besitze, aber sie hat ihren Reiz nicht verloren. Die 2 gibt´s von mir nur deshalb, weil ich die eher freizügigen Sexszenen im Zusammenhang mit BSG nicht so mag...aber Sex verkauft sich halt immer. Sonst wäre es eine 1 geworden!

Die 3 Werbeunterbrechungen pro Stunde + die nervige Handygame Werbung: No Comment 
...und vor allem die schönen eingeblendeten Werbebanner, die uns erklären, dass wir ein Recht auf mörderisch gute Unterhaltung haben, nicht zu vergessen!
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

BSG die Miniserie ist genial. Habe mal kurz in die dt. Fassung reingeschaut und fand sie extrem nervig. Entweder deutsch oder englisch. Aber diese Vermischungen nerven gewaltig. Mehrmals ist statt Arrestzelle von "brig" die Rede. Was soll das?

Am besten gefällt mir von den neuen Charakteren Baltar. Es macht immer wieder Spass seinen Streitgesprächen mit Number 6,7.... zu zuhören.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich liebe BSG und gucke das jetzt schon sehr lange. Ich muss dazu sagen das ich das neue BSG liebe, nicht das Alte. Das erste BSG ist nur ein Heldenmythos in dem alles glatt ging.

Das neue hat charkterlichen Tiefgang und ist super besetzt, mit einer Story die nicht langweilig wird.

Ich muss nur eins sagen, die Deutschen Stimmen nerven mich tierisch. Die tiefe Stimme von Adama im Orginal wirkt unglaublich, dagegen ist die Deutsche zu hoch.

Na ja wenn man alle Folgen, die es bis jetzt gibt, im Orginal ohne Werbung sich angeguckt hat ist das einfach besser.

Es ist schön das RTL2 sowas wenigstens sendet, aber Werbung nervt und Handyspiele auch. Zum glück gibt es die mutetaste.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bin froh das ich die neue BSG Serie + Miniserie auf Englisch gesehen hab. Die Deutsche Synchro ist mal wieder ohne charakter und besteht keinen Vergleich zur englischen original Fassung.

Die Deutsch/Englisch Vermischungens ind mir auch aufgefallen. "Brig"? erm... ok... seeeeehr deutsches Wort.

Naja, wie schon gesagt ich guck mir die Original Folgen an. Mag RTL2 nicht, mag keine Werbung, mag keine Handys ;)

---------------

@BSG & Topic: Die absolut beste SciFi Serie die ich je gesehen hab. Sehr sehr sehr empfehlenswert.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das erste BSG ist nur ein Heldenmythos in dem alles glatt ging.
Also ich habe nichts gegen edle Heldenmythen mit edlen Charakteren - die ältesten Epen der Menschheit sind solche Geschichten... Und Lorne Greene als Adama (die Vaterfigur des Serienfernsehens schlechthin, ich sage nur "Ben Cartwright") fand ich schon klasse! Ich habe also nichts gegen ein gutes altes Heldenepos! Aber vielleicht kann ich ja beides mögen, das alte und das neue BSG ;)

Bin froh das ich die neue BSG Serie + Miniserie auf Englisch gesehen hab.
...ja das sind halt die Leute, die alles pur und unverderbt von schlechter deutscher Sprache sehen wollen. Auch ich gucke öfter mal englische Versionen, besonders wenn keine deutsche Synchro vorhanden ist (ENT, Buck Rogers, BSG Classic, John Wayne Filme, Lehrfilme über Pferde etc...). Manchmal bin ich halt zu faul dafür und es soll ja auch noch Leute geben, deren Englisch nicht soooo umwerfend ist.

Was ich übrigens gestern an der Folge noch mochte, war dieser Effekt mit der wackelnden Kamera bei den Gefechtsszenen - irgendwie realistisch und dokumentarfilmartig. Das innere des Schiffes gefiel mir auch ganz gut, denn die Größe der Galactica kam richtig schön rüber und das ganze hatte auch wieder diesen etwas trashigen Look, der auch schon für die Originalserie typisch war...

SORRY - da hat was nicht gefunzt und so gab´s hier einen Doppelpost, war keine Absicht! :blush:

Bearbeitet von Lt.Cmdr. Carl F. Gatlin
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss sagen allein schon der erste Teil übertrifft vieles aus der alten Serie um Längen, nicht nur die Effekte (was ja kein Wunder ist), auch die schon hier angedeutete "rundere" Zeichnung der Charaktere, es ist nicht alles so glatt und zweidimensional wie im Original, das durch die Positive Zeichnung der Protagonisten stellenweise schon fast wie eine Disney-Produktion wirkte.

Dennoch habe ich nur eine Zwei gegeben, da mir vor allem in Sachen Colonel Tigh die 180-Grad-Wende zum Säufer etwas zu sehr auf ein negatives Klischee hinzudeuten scheint. Ich hoffe er kommt im Verlauf der Serie wenigestens einigermaßen wieder ins Gleichgewicht. Und auch ich vermisse einen Farbigen in einer hohen Position auf der Galactica.

Dann haben mich auch die scheinbar primitiveren Waffen gerade der Vipers irritiert - in der Originalserie waren es noch Energiekanonen mit entsprechenden Soundeffekten, hier im Remake klingen sie wie normale Maschinengewehre, auch wenn die optischen Effekte sich dazu nicht gravierend unterscheiden. Und mit diesen Waffen können sie feindliche Zylonenjäger zerstören?

Gegen die beiden "Geschlechtsumwandlungen" habe ich nichts, auch im Remake des Science-Fiction-Films "Solaris" wurde ein ursprünglich weißer Mann gegen eine schwarze Frau ausgetauscht ohne dass die Atmopshäre darunter gelitten hätte.

Ich habe die englische Originalfassung der neuen Serie nicht gesehen, aber auch mir sind einige Ungereimtheiten in der Synchronisation aufgefallen, etwa als Boomer (oder ihr Kollege) sagte die Zylonen würden falsche "Sensoren" erzeugen statt "Sensorenechos" oder "-Signale".

Was mich jetzt noch etwas irritiert (ich habe den Film aber auch nicht ganz gesehen), wie konnte Baltar dem Nuklearangriff entkommen? Eigentlich müsste sein Geist jetzt doch auch in einem künstlichen Körper stecken wie bei seiner Gespielin...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Tolayon

Baltar nimmt ja den Platz von "Helo" also Lt. Agathon auf dem Raptor ein welchen Boomer dann ausfliegt. Somit kommt er wie einige andere Zivilisten von Caprica weg. Helo meint ja das eine Person wie Baltar viel wichtiger für dem Rest der Menschheit wäre als er.

@ farbiger Hauptdarsteller

Es ist schon richtig das es keinen farbigen Hauptdarsteller gibt. Aber Petty Officer 2nd Class Dualla wir im laufe der Serie jede menge Filmminuten bekommen und hat auch Einfluß auf wichtige Entscheidungen von Adama.

@ Col. Tigh

Wie ich schon im anderen Threat geschrieben habe stört es mich auch das in jeder Folge Tigh mit seiner Entscheidung immer falsch liegt und alle anderen immer Recht haben. Ich frage mich auch warum er so unersetzbar ist, wo er doch so viele Fehler macht und noch ein Alkoholproblem hat. Wenigstens sorgt er mit seinem Fuzel in der zweiten Staffel das so manches Geheimnis von Cain bekannt wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was ich übrigens gestern an der Folge noch mochte, war dieser Effekt mit der wackelnden Kamera bei den Gefechtsszenen - irgendwie realistisch und dokumentarfilmartig.

:) Da darfst du dich freuen, die Macher von BSG werden im Verlauf der Serie immer wieder auf diesen Effekt zurückgreifen. Eigenlich sogar bei fast jeder Weltraumszene (Wacklige Kamera... die an Raumschiffe/objekte hinzoomt, etc.... )

Mir gefällt der Effekt auch sehr und es verleiht der Serie einen ganz eigenen, speziellen Touch.

hf @ freitag (teil2) :)

Bearbeitet von Freedomsaver
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also BSG03 ist mal überhaupt nicht mein Fall, wie ich gestern bemerkt habe. Die Special-Effects sind zwar toll, aber der Inhalt war extrem gestreckt. Außerdem kann ich jetzt verstehen, warum die Serie in den USA so erfolgreich war. Mehr Patriotismus geht ja gar nicht. Alles in allem habe ich die Serie als sehr "amerikanisch" ampfunden. Das ist zwar nicht unbedingt negativ, jedoch haben die negativen Aspekte deutlich überwiegt.

Dazu fiel mir noch auf: Logiklöcher!

1. Wenn eine 50 Megatonnen Atombombe in sichtweite hochgeht, ist man tot. Wenn man nicht tot ist, dann zumindest verstrahlt. Also was sollte die Szene mit der heroischen Rettungsaktion?

2. Ein derart gigantisches Schiff ohne vernetzten Computer? Das ist einfach mal unmöglich. Sollen die Leute ständig mit Disketten durch die Gegend laufen, um mal n paar Daten zu transportieren, oder was? Geschweige, dass das Schiff ohne einen solchen Computer überhaupt steuerbar ist.

Positiv aufgefallen sind mir, wie gesagt die echt guten Special-Effects. Dazu kam noch die gute Leistung von dem Schauspieler, der Cmdr. Adama spielt (Name is mir noch nicht geläufig).

Noch am Rande: Ich hab BSG gestern mit meiner Freundin und ihrer Schwester gesehen, und die haben sich vor Lachen kaum mehr eingekriegt^^

Bearbeitet von Spezies 8473
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

War angenehm überrascht, dass die Synchro so gut ist.

Der Kamerastil mit dem ganzen Wackeln ist am Anfang noch übertrieben aber das pendelt sich mit der Zeit auf ein gesundes Maß ein (ähnlich wie bei Firefly).

Wie viele von euch haben eigentlich am Himmel über Caprica City die Serenity entdeckt? *g*

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja mach das, in dem Pilot/Miniserie, bekommt die Serie zwar schon eine grobe Richtung, aber die Serie an sich ist etwas anders und auch sehr gut.

Sie stellt halt vieles in Frage, was macht man in Kriegssituation, mal grob gesprochen.

Ich gebe gerne zu, dass es Logikfehler gibt, aber sie sind halt nicht so heftig wie in praktisch jeder Star Trek Serie, ich sag nur der Turbolift ist eine Schnecke.

Das neue BSG vermittelt mehr so ein Gefühl für unsere Kultur, sie ist wie eine gute SciFi Serie ein Spiegelbild der Realität, aber extremer und mehr auf den Punkt gebracht.

Ja ja die Augen eines Fanboys :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ih habe mir dien teil auch angesehen und bin posetiv übrrascht. da ich das alte BSG gekannt und zumindest die erste Staffel auch geliebt habe, war ich ein wenig skeptisch, besonders nachdem was ich vorher darüber hgelesen hatte.

Aber ich bin begeistert.

Die Serie ist noch zwar amerikanischer als der Vorgänger, bringt aber auch den, ich möchte mal Sagen "Flugzeugträgerflair", den teilweise auch die alte Serie hatten gut rüber.

- Katapultsstarts,

- eine riesige Kommandobrücke

Sehr positiv

- nicht mehr Friede Freude Euierkuchen, sondern echte Probleme, wie z.B: bei Adama und Apollo

- auch gefällt mir überraschend die neue Starbuck sehr gut,. Suiien wirkt wie eine Mischung aus dem alten Starbuck und Tasha Yar

- Prasident Roslyn anstatt der Rat der Zwölf, Trotzdem wbehaupte ich da gibt es noch eine Menge Konflikte.

Wehrmutstropfen

- die neuen Zylonenfighter

- Colonel Tigh, während er im alten BSG Adamsa schlagkräftige rechte Hand ist, würdfe ich den nuen nicht mal eine Waffe in die Hand geben

- mit dem weiblichhen Boomer habe ich noch meien schwierigkeiten,

Fazit

2+

auf alle Fälle werde ich aber heute abend den zweiten Teil ansehen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

waffen sind sehr komisch

warum haben die menschen und die cylonen nichts besseres als nuklear raketen.

die geschlechtsumwandlung ist scheisse.

technik insgesamt zu altmodisch

cylonen schiffe hässlich

gibt es überhaupt noch athena und einen zwölferrat?

col. tigh sehr schlecht

boomer ein cyclone schlecht

baltars verrat gut gelungen

virus idee gut

das die galactica durch ihre alte technik überlebt gut, aber finde das die technik zu alt ist

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 10 Monate später...

Muss zugeben das ich recht Skeptisch aber auch Neugierig an die Serie herangegangen bin. Dennoch ich war Begeistert von der ersten Minute an.

Diese Serie ist einer der sehr seltenen Fälle wo das Remake besser als das Original ist. Auch die Synchro ist bis auf wenige Anomalien hier und da sehr gut geworden. Aber die O Ton Version. Leute nichts gegen die die es sich nur noch im O Ton reinziehen, aber die Halbe Besetzung ist Stammmitglied im Club der heißen Kartoffel im Mund. Adma, Tigh und Baltar Nuscheln das sich die Balken biegen und dagegen sogar David Duchovny verständlich klingen lassen, Rosslin ist viel zu Leise, so das man den Ton beinahe zum Anschlag aufdrehen möchte, ihre Deutsche Stimme hingegen ist in der Tonlage gut getroffen und vor allem Hörbar!

Der Aufbau der Geschichte an sich ist um einiges realistischer. Klar das Original ist Kult. Aber das Remake braucht sich keineswegs zu verstecken.

Mein Fazit: Eine Glatte 1 für einen Perfekten Auftakt!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Jahr später...

So, nun war es soweit auch für mich hat das BSG-Zeitalter begonnen. Dank Carl habe ich jedoch nicht mit der ersten Staffel, sondern mit der Miniserie, also dem Prequel oder Vector-Pilot oder wie man es auch immer nennen will, angefangen.

Der Einstieg war für mich schon mal sehr gut gemacht. Man schaffte einen Bezug zur ehemaligen Filmreihe mit Lorne Green in der Hauptrolle, in dem man Baupläne etc usw. zeigte und auf die damaligen Kampfhandlungen auch Bezug nahm. Die neue Optik der Cylonen gefällt mir außerordentlich gut und auch die Tatsache, dass die Cylonen sich weiterentwickelten hin zu einem künstlichen Menschen, der an Optik und Verhalten vom Menschen nicht mehr zu unterscheiden ist, fand ich eine gelungene Weiterentwicklung der Story.

Natürlich muss ich auch sagen, dass es ein etwas „platter“ Gag war, die Serie genau dort einsetzen zu lassen, wo die Galactica eigentlich ausgemustert werden soll. Aber gut, einen Ansatzpunkt musste man ja schaffen, um den Bezug herstellen zu können.

Gleich zu Anfang haben sich die Macher viel Zeit gelassen, die Geschichte schön zu entwickeln und die Verhältnisse auf der Galactica, der Beziehung zwischen Adama und Apollo darzustellen und dass inzwischen wieder friedliche Leben der Kolonisten zu verdeutlichen. Ich finde nicht, dass sich der Pilot mit seinen 175 Minuten Gesamtlänge arg hinzieht, sondern er schafft es durch die Laufzeit die Grundstory und erste Züge der Charaktere zu entwickeln.

Am deutlichsten wird dies bei der Darstellung des Beziehungskonflikts von Apollo und Adama, welches sich um Schuldvorwürfe und einen verlorenen Sohn dreht. Ein stolzer Vater, der angeblich von seinem Sohn die Pilotenlizenz verlangte, obwohl dieser aus Sicht seines Bruders für das Cockpit nicht geeignet war. Die eisige Kälte zwischen beiden ist deutlich zu spüren.

Auch Mary McDonnoll hat für mich gleich einen hervorragenden Einstieg mit der Diagnose ihrer Krankheit und der gekonnten Übernahme der Leitung der Maßnahmen auf dem Transportschiff, bis hin zur Übernahme des Präsidentenamtes. Sie kommt trotz ihrer privaten Probleme gut rüber – auch wenn man ihr die Unsicherheit bei der Amtseidablage ansieht – dass Apollo ihr sofort vertraut.

Auch der Grundkonflikt zwischen Roslin und Adama kommt zum Vorschein: Wer hat die Macht – das Militär oder die „Lehrerin“!

Auch die Machtverhältnisse auf der Galactica und die im Krieg schwer zu fällenden Entscheidungen, die gleich zu Beginn der Kampfhandlungen mit der bewussten Inkaufnahme von 85 toten Crew-Mitgliedern beginnt, zeigt die Brutalität des Krieges.

Tja und was sagen wir dazu, dass Starbuck eine Frau ist, die sehr nennen wir es mal rebellisch ist. Das die Rolle weiblich angelegt wurde, kein Problem, aber ihre Art ist nicht nur etwas eigensinnig, sondern übertrieben rebellisch und ungehorsam angelegt, zumindest in diesem Pilot. Ob ich mich daran im Vergleich zu den alten Filmen gewöhnen kann, wird die Serie zeigen müssen und ob eine solche Peron etwas in einem Kampfgeschwader zu suchen hat auch.

Im ersten Teil des Films wurden mir die Cylonen zu wenig gezeigt. Mehr als zwei Roboter und zwei Kampfschiffe sieht man nicht. Die Verführerin ist alles andere als cylonisch im Erscheinungsbild, war für ihre Aufgabe jedoch perfekt.

Auch Gaius, der selbstgerechter Wissenschaftler, überzeugt im Bezug auf sein Ego und seinen Selbsterhaltungstrieb, der durchkommt, trotz dessen, dass er die Katastrophe verursachte.

Und dann natürlich der Tod von „Apollo“, zumindest der vermeidliche Tod. Tja, da zeigte Adama die volle Zuneigung, die er trotz aller Differenzen zu seinem Sohn hat.

Ich weiß nicht, wo im TV der erste Teil endete und wo der zweite begann. Ich mache hier nun einfach mal Schluss und wechsle in den Thread zum zweiten Teil des Piloten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

die Serie genau dort einsetzen zu lassen, wo die Galactica eigentlich ausgemustert werden soll. Aber gut, einen Ansatzpunkt musste man ja schaffen, um den Bezug herstellen zu können.
Das macht auch irgendwie Sinn, denn Adama kommandiert diesen Kampfstern schon lange und hat sich immer gegen die Einrichtung eines Computernetzwerkes an Bord ausgesprochen - und nur so blieb die Galactica ja vor dem Virenangriff der Cylonen verschohnt...

Ich weiß nicht, wo im TV der erste Teil endete und wo der zweite begann. Ich mache hier nun einfach mal Schluss und wechsle in den Thread zum zweiten Teil des Piloten.
Teil 1 endet in der Gegend, wo Apollo die Explosion vortäuscht und Adama über den vermeintlichen Tod seines Sohnes betroffen reagiert.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir weiterhin viel Spaß bei BSG und ich bin mal gespannt, was Du dann zu Staffel 1 und 2 sagen wirst, welche Du besser findest etc. ...und ich hoffe, Du hast beim BSG gucken nicht Deine Kleinen vorm Fernseher sitzen, denn so kuschelig und familienfreundlich wie bei Star Trek oder beim alten BSG geht´s da in den nächsten Folgen nicht zu! Eine FSK 16 finde ich bei dieser Serie wirklich angebracht.

Bearbeitet von Lt.Cmdr. Carl F. Gatlin
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auf jeden Fall wünsche ich Dir weiterhin viel Spaß bei BSG und ich bin mal gespannt, was Du dann zu Staffel 1 und 2 sagen wirst, welche Du besser findest etc. ...und ich hoffe, Du hast beim BSG gucken nicht Deine Kleinen vorm Fernseher sitzen, denn so kuschelig und familienfreundlich wie bei Star Trek oder beim alten BSG geht´s da in den nächsten Folgen nicht zu! Eine FSK 16 finde ich bei dieser Serie wirklich angebracht.

FSK 16? Die Kauf-DVDs des Piloten und der 1. Staffel sind doch ab 12. Erst Staffel 2 ab 16. Aber Du hast recht! 16 wäre besser!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.