Zum Inhalt springen
...wir sind die besseren Tänzer!

Ideen/Anregungen rund ums RPG


Hoshi_Sato

Empfohlene Beiträge

  • Antworten 224
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Veröffentlichte Bilder

Grundsätzlich habe ich nichts gegen die Shuttlerampe.

Ich gebe auch mein OK dafür aber das Ding muss auch genutzt werden. Wenn nicht, wird Mili sie jeden Tag mit ihrer Zunge sauberlecken.

Oh, keine Sorge, das Teil wird auf jeden Fall genutzt. Und sauberlecken tun immer die Kadetten und die Praktikanten.

Aber vielen Dank!

Bearbeitet von inanchfe
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Vajont:

Super! Ein Fenster! :) Danke schön!

Und auch ansonsten verneige ich mich in tiefer Demut. Geil!

Und direkt neben meiner Krankenstation! Soll ich jetzt sagen: armer Solak oder arme Assjima? Vielleicht sollten wir noch bei George beantragen, dass die Zwischenwand PSI-fest gemacht wird. sonst fühlt sich dein Spitzohr ständig beobachtet und mein Glatzköpfchen hat immer Kopfschmerzen ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und direkt neben meiner Krankenstation! Soll ich jetzt sagen: armer Solak oder arme Assjima? Vielleicht sollten wir noch bei George beantragen, dass die Zwischenwand PSI-fest gemacht wird. sonst fühlt sich dein Spitzohr ständig beobachtet und mein Glatzköpfchen hat immer Kopfschmerzen ;)

Melde gehorsamst: Psi-feste Isolierung ist eingebaut! ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 10 Monate später...

Wie im "Runden Tisch" angekündigt hier ein Vorschlag der das Rangsystem der Sternenflotte einerseits noch komplizierter, andererseits auch vielseitiger machen dürfte:

Wie bereits bekannt gibt es zwischen Unteroffizieren und echten Offizieren noch die sogenannten "Warrant Officers" die mit einem einzigen schwarzen Rangpin gekennzeichnet und daher auch "Ensign Junior Grade" genannt werden. Rein fachlich gesehen dürften sie meistens aber mehr drauf haben als ein normaler Ensign/Fähnrich, denn Warrant Officers rekrutieren sich oft aus langgedienten Unteroffizieren. Alternativ können auch Akademiker nach einer Zusatzausbildung eine Laufbahn als Warrant Officer statt Unteroffizier anstreben.

Die Bezeichnung "Laufbahn" trifft zumindest im US-Militär zu, denn dort werden fünf verschiedene Stufen von Warrant Officers unterschieden (im britischen immerhin noch zwei, die bilden dann allerdings die höchsten beiden Ränge der Unteroffiziere).

Ich habe mir überlegt dass es etwas Vergleichbares auch für die Sternenflotte geben könnte, auch wenn nur höchst selten davon Gebrauch gemacht wird - wer sich nur strikt auf seinen Fachbereich beschränken möchte kann sich mit dem Rang eines einfachen Unteroffiziers zufrieden geben, wer mehr will strebt meist gleich nach der vollen Offiziers-Karriere.

In Sachen Befehlsgewalt steht der Warrant Officer zwischen Unter- und vollem Offizier; für die Sternenflotten-Praxis könnte das etwa so aussehen:

Ein erfahrener Warrant Officer kann nicht nur den Platz eines Führungsoffiziers (sofern nicht Erster oder sonstiger Kommando-Offizier) einnehmen, sondern darüber hinaus auch rangniederen Offizieren aus anderen Abteilungen innerhalb gewisser Grenzen Befehle erteilen. Das soll heißen ein Warrant Officer der höchsten Stufe aus der Ingenieurs-Abteilung kann auch schon mal einem Fähnrich oder Lieutenant Junior Grade von der Sicherheit sagen was er tun soll - sofern dieser keinen prioritätshöheren Befehl von seinem Vorgesetzten oder einem höherrangigen Offizier erhält.

Ein Warrant-Officer kann aber keine Kommando-Funktion auf der Brücke übernehmen, außer vielleicht es wären gerade aus welchen Gründen auch immer keine vollwertigen Offiziere anwesend.

Hier nun eine von mir erstellte Auflistung aller fünf Stufen des Warrant-Officers, inklusive möglicher Rangabzeichen, offiziellen und informellen Titeln:

warrant_officers.gif

Auch wenn eine solche Laufbahn wie schon gesagt sehr selten innerhalb der Sternenflotte eingeschlagen wird wäre sie für O'Tra vielleicht eine Überlegung wert - er könnte zum Senior Chief Warrant Officer oder gleich Master Chief Warrant werden.

Vinara könnte unter Umständen durch einen Wechsel zum Warrant-Officer ihren Wunsch unterstreichen keine Brücken-Kommandos mehr übernehmen zu müssen...

Was nun die Seltenheit der höheren Warrant-Officer-Ränge betrifft:

Es könnte ja sein dass zum Junior Chief Warrant Officer eine besondere und nicht gerade leichte Prüfung notwendig ist - manche einfachen Warrant Officers könnten sich daher überlegen gleich eine Offizierslaufbahn anzustreben, weshalb aus einem "Ensign Junior Grade" zuweilen tatsächlich eher ein Ensign als ein "Sub-Lieutenant" wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Monat später...

Nach einem ICQ-Gespräch mit Shane gestern möchte ich noch einmal einen alten, aber nach wie vor wichtigen Punkt ansprechen:

Die Anzahl der Crewmitglieder.

Ich weiß, fast alle haben sich bei der ersten Erwähnung einer Reduzierung gegen eine solche ausgesprochen.

Dennoch sollten wir die allgemeine Personalknappheit der Sternenflotte sowie auch die wachsende Zahl der Kinder berücksichtigen.

Die Community wird also nach wie vor mit ca. 350 Mann Besatzung (inklusive Zivilisten) betrieben, von denen in Phanans Liste aber nur etwa 150 namentlich erwähnt werden. Diese Zahl plus maximal weitere 100 (also insgesamt 250 Mann) sollte eigentlich ausreichend sein.

Als zusätzliche Hilfskräfte könnte man für die 100 gestrichenen Leute ein paar einfache Androiden mit isolinearen Gehirnen anfordern (solche kommen bereits auf der USS Governor zum Einsatz). Sie funktionieren unabhängig und verbrauchen daher keinerlei zusätzlichen Schiffsressourcen. Zum Einsatz kommen diese Androiden bislang in den Bereichen OPS, Technik, Medizin und Wissenschaft.

Obendrein ließe sich auch noch der automatische Multi-Vektor-Angriffsmodus für Notfälle installieren (wie Shane damals schon vorgeschlagen hat).

Sollte die Mehrheit sich trotzdem weiterhin gegen eine Reduzierung der Mannschaft aussprechen, bliebe uns als Alternative für die Zukunft immer noch ein größeres Schiff, eine ebenfalls schon angesprochene Community-A. Wenn man dafür die Luna-Klasse nähme wäre sie nur wenig größer als die jetzige Community, aber genug um die jetzige Besatzungszahl beizubehalten (oder paradoxerweise doch zu reduzieren, da die Luna-Klasse nicht über die Teilungs-Fähigkeiten wie die Prometheus verfügt).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nun mit den Androiden habe ich so meine Bedenken. Ich Verweise da auf die TNG Folge "Wem gehört Data?". In einem Gespräch mit Guinen und Picard ging es darum, das man mit der Erschaffung tausender Datas eine neue Rasse erschaffen würde, die unweigerlich in eine Art Sklaven da sein abrutschen würde.

Daher halte ich es nicht für eine Gute Idee diese Androiden einzusetzen.

Wenn es eine Reduzierung der Crew bedarf, so würde ich Maximal 50 Personen streichen. Also 300 die Zivilisten und Familienangehörigen eingerechnet.

Der Automatisierte Multi Vektor Modus Klingt vernünftig, zumindest würde dieser eine wesentlich schnellere Reaktion auf Taktische Situationen erlauben.

Eine Community A als Luna Klasse, warum auch nicht. Man sollte halt nur bedenken, das man sich von dem Multivektormodus dann verabschieden kann.

Alternativ würde sich die Intrepid Klasse anbieten. Dieses Schiff ist auf eine 150 Mann starke Besatzung Optimiert und hat als besondere Fähigkeit die Möglichkeit zum Landen auf Planeten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Androiden haben nur isolineare Gehirne und dürften daher weitaus weniger ein eigenes Bewusstsein entwickeln... Dennoch kann ich gewisse Grundbedenken verstehen, wobei diese dann aber auch bei hochentwickelten Hologrammen gelten müssten.

Was den nicht vorhandenen Multi-Vektor-Angriffsmodus bei der Luna-Klasse angeht:

Um diesen zumindest teilweise zu kompensieren könnte man den oberen Ausleger zu einer Lande-/Andockplattform samt dazugehörigem Kampfschiff machen (eine Art Mini-Defiant, die normale wäre dafür zu groß).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Androiden haben nur isolineare Gehirne und dürften daher weitaus weniger ein eigenes Bewusstsein entwickeln... Dennoch kann ich gewisse Grundbedenken verstehen, wobei diese dann aber auch bei hochentwickelten Hologrammen gelten müssten.

Was den nicht vorhandenen Multi-Vektor-Angriffsmodus bei der Luna-Klasse angeht:

Um diesen zumindest teilweise zu kompensieren könnte man den oberen Ausleger zu einer Lande-/Andockplattform samt dazugehörigem Kampfschiff machen (eine Art Mini-Defiant, die normale wäre dafür zu groß).

Sicher. Wer Voyager verfolgt hat, weis auch das in der 7 Staffel sogar für den Holodoc der Gesetzliche Status vorerst festgelegt wurde, sprich das dieser als Person anerkennt wird, welche auch Grundrechte hat.

Somit gesehen steckt in diesem Thema noch sehr viel Konflikt Potenzial.

Ein Minikampfschiff. Hm könnte mir was durch den Kopf gehen lassen, wie man sowas aussehen lassen könnte. Sehe aber in einer solchen Erweiterung der Luna Klasse kein muss.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Über ein gänzlich neues Schiff und einen anderen Schiffstyp nachzudenken halte ich momentan für übereilt. Die Prometheusklasse bietet doch viele wunderbare Spielelemente, die andere Schiffsklassen nicht beinhalten. Nicht umsonst hat man sich bei Gründung des RPGs für diesen Typ entschieden. Ich mag diesen Schiffstyp. Er ist einfach spannend und vielfältig einsetztbar!

Aber mich stört es nach wie vor immer noch, dass wir so viele Leute an Bord haben. Die Community muss wirklich riesig sein! Drei Krankenstationen! Dazu ein Aborteum, einen Kindergarten, eine Schule, drei (?) Hangar mit wirklich sehr vielen unterschiedlichsten Flugmaschinen und dazu noch jede Menge Zivilisten ... Wo leben die alle?

LautKnow Library hat die Prometheusklasse eine Besatzungszahl von 300 Personen. Da die Zeiten von Voyager schon länger der Vergangenheit angehören kann man wohl davon ausgehen, dass die für diesen Schiffstyp so typische hohe Automatisierung in den letzten Jahren noch etwas weiter voran getrieben wurde. So könnte man also zugunsten der Zivilisten (immerhin leben unsere Hobbels in halbwegs friedlichen Zeiten) die Anzahl der tatsächlich benötigten Besatzungsmitglieder erheblich dezimieren ohne gleich den Betrieb zu behindern.

Ich würde lieber heute als morgen die Besatzungszahl drastisch reduzieren, damit das ganze Konstrukt logischer erscheint und das Spiel übersichtlicher wird. Wenn wir inclusive der Zivilisten nicht mehr als 300 Mann an Bord hätten wäre es schon eine Besserung. Tatsächlich wäre ich aber für noch weniger.

Und wenn ihr schon über einen anderen Schiffstyp sprecht, dann bitte bitte keins das größer ist - lieber ein Kleineres. Ich kann diesem ständigen "Größer-und-deswegen-besser-Denken" einfach nichts abgewinnen. Da steckt mir zuviel Cape-Ideologie mit drin.

Obendrein ließe sich auch noch der automatische Multi-Vektor-Angriffsmodus für Notfälle installieren

Ähm ... ganz dumme Frage: haben wir den denn nicht? Ich habe mich schon immer gefragt, warum wir den nie benutzen und statt dessen jede Sektion bei einer Teilung mit einer kleinen Brückencrew ausstatten. Aber ich kann mich erinneren, dass George den Mulivektor-Angriffsmodus mal dem Sam demonstriert hat. Und wenn wir den trotzdem nicht haben sollten, dann frage ich mich, warum wir eine Prometheusklasse fliegen? Der Multivektor-Angriffsmodus ist doch gerade das Besondere an dem Ding ... *grübel*

Genau genommen bräuchten wir also keine "dreifache" Besatzung. Ich für meinen Teil würde liebend gerne zwei der drei Krankenstationen schließen, bzw. nur im Notfall mit einer Mindestbesatzung und dem MHN ausstatten.

Bezüglich der Androiden stimme ich Jones zu. Das passt einfach nicht in die Förderationsidee hinein. Und zum Spielen haben wir schon eine Blechkiste. Wozu soll noch eine Gruppe langweiliger und spieltechnisch sinnloser Automaten rumstehen?

Falls das Personal mal nicht ausreichen sollte: Die Community ist doch überall mit Holoemittern ausgestattet. Wir haben ein MHN und dieses THN ist doch auch noch da ... die könnten im Notfall eingesetzt werden Und ein PHN (PutzHologram) entwicklen wäre bestimmt ein leichtes ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte auch nicht unbedingt den Schiffstyp wechseln. Ich finde die Prometheus-Klasse nämlich 1) sehr schön und 2) sehr effektiv. Gerade aufgrund der möglichen Dreiteilung des Schiffes.

Sollten wir je die Community in die Luft jagen oder sie wieso auch immer völlig kaputt gehen, hätte ich gerne wieder eine Prometheus. Dann gerne modifiziert und auch mit weniger Besatzung - ich denke, wir alle sind uns so ziemlich einig, dass wir auch mit 300 Leuten inklusive Zivilisten problemlos auskommen. In welcher Mission haben wir schon mal alle 300 verwendet?

Was das Hangardeck angeht, bzw. die zwei Hangardecks: Meine ursprüngliche Idee war ganz einfach, dass ein Shuttle in Notfällen noch eine weitere Landemöglichkeit hat. Man hats mir eingebaut, genutzt haben wir es bislang ein Mal.

Dann die Schiffe: Wir haben fünf Shuttles, die auf unterschiedliche Reichweiten und Verwendungszwecke ausgerichtet sind. Dazu noch drei Reparaturpods. Ja, und dann noch einen Alphaflyer, der zum letzten Mal in der Supernova-Mission benutzt wurde. Ich mag den Alphaflyer nicht - wenns nach mir ginge, würde der Alphaflyer rausfliegen - aber er ist Alex "liebstes Kind" ;) Wenn ihr alle zustimmt, den Alphaflyer zu "entsorgen", dann soll es mir recht sein - aber alleine möchte ich das in diesem Fall nicht entscheiden.

Aber das Hangardeck ist voll - gerade wenn noch der Falke darin parkt. Genau aus diesem Grund habe ich das Hangardeck derart "modifiziert", dass die Shuttles in einer Art rotierender Parkdecks stehen und der Falke ein Andockkstation in luftiger Höhe hat. Doch damit ist das Ende der Fahnenstange erreicht ..

Personaltechnisch habe ich meine Sektion bereits um einen Piloten reduziert: Wir haben nun fünf Piloten an Bord und eine in Urlaub. Ich habe kein Problem damit noch Claudette oder Rupert zu versetzen (Han ist idics NPC, von dem lass ich die Finger!) - auch wenn es mir wirklich sehr schwer fallen würde, weil diese eben auch Freunde von Mili sind, aber wenns gewünscht wird und notwendig ist ..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Androiden?! Leute, ich spiele den Councelor! Was soll ich da mit Andoiden anfangen?!

Und weil ich meinem Ruf auch weiterhin alle Ehre machen will: Ich nin dagegen. Sowohl gegen einen neuen Schiffstypus (Größer = Geiler fand ich noch nie. Außerdem ist die Prometheus-Klasse herrlich flexibel).

Wie auch (bekanntlich) gegen eine Crew-Reduzierung. Runter auf 300 - damit kann ich mich zur Not anfreunden. Aber noch weiter runter? Nein. Für mich uninteressant. Zum einen aus dem Councelor-Aspekt heraus, zum anderen aus Teilungs- und Schichtgründen. (Fee, die Piloten würde ich auch nicht weiter reduzieren wollen)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also dass Vajont ganz pragmatische Einwände gegen eine Änderung des Schiffstyps hat konnte ich mir schon denken... ;)

Obwohl ich mir andererseits vorstellen könnte dass das Rendern einer neuen Schiffsgrafik auch seine Reize haben könnte, mehr noch wenn man ein komplett eigenes Modell erstellt (leider kenne ich mich mit 3-D-Grafik-Programmen nicht so aus und obendrein sind die meist schweineteuer... Ansonsten würde ich in der Richtung auch so einiges anstellen).

Auf jeden Fall beuge ich mich der Mehrheit wenn diese weiterhin unverändert an dem alten Schiff(styp) festhalten will...

Allerdings bin ich schon etwas enttäuscht dass so viele gegen eine Verringerung der Mannschafts-Stärke sind. Das einzig Gute ist dass es so wenige Prometheus-Schiffe gibt, daher bleibt umso mehr Personal für unseres übrig ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein Vorschlag:

Wir haben 150 benannte Crewmitglieder (Mannschaft + Zivilisten). Die können wir doch alle behalten. Und dennoch die Besatzung auf 250 reduzieren, ohne dass einer von uns was abgeben muss.

Der nächste Master sagt ganz einfach, dass eben 50 oder 80 Crewmitglieder auf neue Schiffe versetzt wurden.

Wenn Bryn ihre Station reduzieren möchte, ist das dann auch kein Prob. Zwei Krankenstationen sollten es aber dennoch sein, immerhin gibt es noch einen John Gilmore, der ja auch irgendwo arbeiten soll ;)

Und auch U_E kann zehn Sicherheitsler abgeben ohne dass es wirklich weh tut, denn wann werden alle von denen schon mal wirklich gebraucht? Eigentlich hat Lucas doch seine "Lieblinge" die anderen tauchen doch eher selten auf .. nur so eine Idee

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fee

Und dennoch die Besatzung auf 250 reduzieren, ohne dass einer von uns was abgeben muss.

Mein Gedanke ;) Warum müssen wir doppelt soviele Leute haben wie benannte NPCs?

(btw laut starship spotter hat die Prometheusklasse sogar nur 141 Mann Besatzung)

Idic

Runter auf 300 - damit kann ich mich zur Not anfreunden. Aber noch weiter runter? Nein. Für mich uninteressant. Zum einen aus dem Councelor-Aspekt heraus, zum anderen aus Teilungs- und Schichtgründen.

Wir haben einen Multivektor-Angriffmodus. Das ist doch der Gag an der Prometheus. Deswegen benötigen wir gerade eben kein dreifaches DreiSchichtsystem ... zwei oder gar ein einfaches Dreischichtsystem reicht vollkommen aus. Also ist das Schichtsystem keine wirkliche Begründung für soviele Leute. Oder hast du Angst, dass Solak nicht genug Arbeit hätte? Ab wieviel Mann Besatzung bekommt ein Schiff einen eigenen Councelor?

UE

eine Reduzierung der Crew (Das ist sonst unlogisch!)
Wieso?

Fee

Wenn Bryn ihre Station reduzieren möchte, ist das dann auch kein Prob. Zwei Krankenstationen sollten es aber dennoch sein, immerhin gibt es noch einen John Gilmore, der ja auch irgendwo arbeiten soll

Ich glaube ich werde die kleine auf Sektion drei schließen. 35 Mann in der Medizinischen Abteilung für 350 Mann ist einfach zuviel, obwohl ich meinen Staff schon sehr eng kalkuliert habe. Aber wir brauchen im Alltag einfach keine drei Stationen. und wir spielen im normalfall auch nur mit zweien. Warum also soviel verwirrenden und unnötigen Ballast mitrum schleppen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Müssen wir uns an Spezifikationen anderer Seiten/selbstaufelegter Natur anpassen oder haben sich die Gegebenheiten an unseren (Gruppe!) größtmöglichen Spaß anzupassen? Ich versuche schon größtmöglich keine allzu spezifischen Details zu erwähnen, da diese mit irgendwas kollidieren könnten (nun gut, dass Jaton sich keine Namen merken kann ist gewollt).

Eine unbestimmte Masse an Personen war - zumindest in den Star Trek-Serien die ich kenne - immer vorhanden und sicherlich nicht kontraproduktiv.

Aber: Was würde sich ändern wenn wir jetzt einfach 80 Leute streichen? Darf man dann keinen NPC mehr erfinden, der gerade in die Situation passt bzw. müsste man sich immer bei jemanden bedienen, der schon einen erfunden hat. Wenn dies nun wiederum nichts am Spielgeschehen ändert wäre es eine Diskussion über eine Zahl, die keine Auswirkung hat und nur zur Abrundung dient.

Allgemein sei hier U_E treffend zitiert:

Ich bin auch dagegen...

Gegen:

- Androiden

- einen anderen Schiffstyp

- eine Reduzierung der Crew (Das ist sonst unlogisch!)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aber: Was würde sich ändern wenn wir jetzt einfach 80 Leute streichen? Darf man dann keinen NPC mehr erfinden, der gerade in die Situation passt bzw. müsste man sich immer bei jemanden bedienen, der schon einen erfunden hat.

hm ... genau das ist das Problem mit den vielen Leuten. Man erfindet auf die Schnelle einen Neuen, der auftaucht um kurz darauf wieder zu verschwinden ... okay, kein Problem, aber wie wenn jetzt in anderer Spieler darauf Bezug nehmen muss? Such such ... wie hieß der der da erfunden wurde? Wo kommt der her? Was ist das für einer? In der letzten Zeit haben wir das nicht mehr gemacht. Wir haben einen Blick in Phanans Datenbank geworfen und einen passenden NPC herausgesucht. Einen, den es schon gibt. Macht viel mehr Sinn meiner Meinung nach. Vor allen Dingen seit wir überein gekommen sind, dass auch die Neueinführung von NPCs mit den anderen abgesprochen werden sollte. Warum also soviel Leute mitrumschleppen, die keiner von uns benötigt? Reichen da nciht 50 oder 80 oder 100 für den Fall dass man mal auf die Schnelle einen braucht und keinen Passenden findet? Müssen es 150 sein?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hm ... genau das ist das Problem mit den vielen Leuten. Man erfindet auf die Schnelle einen Neuen, der auftaucht um kurz darauf wieder zu verschwinden ... okay, kein Problem, aber wie wenn jetzt in anderer Spieler darauf Bezug nehmen muss? Such such ... wie hieß der der da erfunden wurde? Wo kommt der her? Was ist das für einer? In der letzten Zeit haben wir das nicht mehr gemacht. Wir haben einen Blick in Phanans Datenbank geworfen und einen passenden NPC herausgesucht. Einen, den es schon gibt. Macht viel mehr Sinn meiner Meinung nach. Vor allen Dingen seit wir überein gekommen sind, dass auch die Neueinführung von NPCs mit den anderen abgesprochen werden sollte. Warum also soviel Leute mitrumschleppen, die keiner von uns benötigt? Reichen da nciht 50 oder 80 oder 100 für den Fall dass man mal auf die Schnelle einen braucht und keinen Passenden findet? Müssen es 150 sein?

Und das ist das Problem mit wenig Leuten: Man muss nachgucken wie denn noch der eine NPC hieß, da man keine für eine bestimmte Situation verwenden darf. Wie er hieß und welchen Hintergrund er hat. Und eventuell seine ganzen anderen Entwicklungen im Verlauf des Spiels... Das ist nun wirklich nicht praktisch. Wenn man in einer Situation eine Person möchte, dass wird sie verwendet und nie wieder erwähnt. Kein anderer ist gezwungen sie zu erwähnen. Die Einführung eines festen NPCs ist da eine ganz andere Sache, diese müssten dann von anderen erwähnt werden.

Mit einer klaren Reduzierung würde der erstere Fall dann aber unmöglich werden? Wenn ja, dann nimmt es die Dynamik. Wenn nein, dann ist es sinnlos da änderungsfrei. Wenn damit nur in eine Richtung bewegt werden will (mehr Verwendung von Vorhandenen), dann verstehe ich es endlich, halte die Methode aber nicht für gut.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:

  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.