Zum Inhalt springen
...mit dem nervigen Beigeschmack der Wahrheit

Ideen/Anregungen rund ums RPG


Hoshi_Sato

Empfohlene Beiträge

Kann es sein, dass wir hier wegen Begrifflichkeiten streiten oder aneinandervorbeireden?

Ich hab mir heute morgen da die ganze Zeit Gedanken darüber gemacht ...

Vielleicht geht es hier nämlich nur um die Begriffe Besatzung und (Führungs-)Offiziere.

Für mich ist Besatzung die Gesamtzahl an Personen (also inklusive Zivilisten!) an Bord - und ist wie ich jetzt nachgelesen habe, zwar nicht ganz falsch, aber nicht auch nicht richtig. Wie ich darauf komme, weiß ich nicht mehr genau, aber es hat was mit ".. die Abenteuer des Raumschiffes Enterprise, das mit seiner 1000 Mann starken Besatzung.." zu tun. Vielleicht konnte ich mir nicht vorstellen, dass die 1000 samt Anhang auf das Schiffchen passen ..

Laut Wiki wird Besatzung aber so definiert:

"Eine Schiffsbesatzung (auch: Schiffer) ist die Gesamtheit aller Seeleute auf einem Boot, Schiff, Luftschiff, Raumschiff oder Flugboot („Bemannung“)... Zur Besatzung zählen vor allem der Kapitän und seine Offiziere sowie – je nach Fahrzeug – andere Mitarbeiter .."

Nach dieser Definition wären mit Besatzung tatsächlich nur die Offiziere und Unteroffiziere gemeint - also alle, die zum Betrieb des Schiffes notwendig sind.

Ich habe wie ihr ebenfalls ein wenig rumgesurft und dabei widersprüchliche Daten gefunden. Mal sprachen sie von 141 Mann Besatzung, auf einer anderen Seite stand was von 141 Führungsoffizieren. Die Zahl 300 als "Besatzung "fand ich aber genauso oft.

Nach zwei Stücken Pizza, acht Tassen Milchkaffee und 12 Zigaretten, die mich bei der Qual des Nachdenkens "getröstet" haben, bin ich zu folgendem Schluss gekommen:

Ausgehend von folgenden Definition hätten wir genügend (benannte) Besatzung (Offiziere) an Bord, nämlich +/- 141. Vorausgesetzt, es werden nicht weitere NPCS willkürlich und wahllos erfunden. Wer seine Station ein wenig gesund schrumpfen möchte, kann das natürlich tun, nur dürfen diese "freien" Stellen nicht anderenorts wieder gefüllt werden.

Die anderen an Bord - also die Zivilisten, der Rest von 350/300 minus Offiziere - würden dann ebenso Platz an Bord haben. Allerdings sollten wir auch hier nicht einfach gerade nach Lust und Laune irgendwelche erfinden.. oder gleich Fünflinge in die Welt setzen. ;)

Unter diesen Gesichtspunkten - und unter der Annahme, dass möglicherweise hier, aufgrund von verdammt vielen widersprüchlichen, im Netz herumgeisternden Informationen, ein Missverständnis aufgetreten sein könnte, könnten wir die Situation dementsprechend interpretieren ..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 224
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Veröffentlichte Bilder

Nach dieser Definition wären mit Besatzung tatsächlich nur die Offiziere und Unteroffiziere gemeint - also alle, die zum Betrieb des Schiffes notwendig sind.

Wir dürfen dabei nicht vergessen, dass es auch jede Menge Leute an Bord gibt, die kein Offizierspatent in der Tasche haben. Die Crewmen sind ebenfalls Soldaten und zählen natürlich auch zur Besatzung. Und das dürften wesentlich mehr sein als es Offiziere gibt. Zivilisten wurden meines Wissens nach im Militär noch nie zur Besatzung gerechnet - weder bei den alten Römern noch heute ... und in Zukunft wohl auch nicht. (Selbst Naomi auf der Voyager hat ja einen "Rang" bekommen - deswegen gehört sie zur Besatzung. Aber die Voyager ist ja auch ein Sonderfall). Auf heutigen (zivilen) Kreuzfahrtschiffen zählen auch die Leute im Restaurant- und Hotelservice zur Besatzung und tragen Uniform mit Schulterklappen und silbernen Streifen. Diejenigen, die für den Charterer arbeiten und somit für das Ausflugs- und Unterhaltungsprogramm zuständig sind, gehören nicht zur Besatzung und tragen auch keine Uniform. Was also Militär- und Zivilschiffe gemeinsam haben, ist die Tatsache, dass alle Uniformierten zur Besatzung gehören und die ohne eben nicht. So zumindest würde ich das definieren. Bei uns steht in der Datenbank: Besatzung 350

Bearbeitet von Brynhild
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

EDIT:

Piloten 17

Bisch du denn des Wahnsinns, Toly? ;)

Wann sollen die denn alle arbeiten? Auch die Tage auf der Community haben nur 24 Stunden und Flight eine Dreier-Rotation. :smiling:

5 reichen - vor allem, weil Solo immer die Nachtschicht übernimmt.

6 sind perfekt. Mehr brauchen wir selbst bei ner Teilung und einem ausgefallenen MVA-Modus nicht.

Im allerschlimmsten Fall - alle liegen mit ner Grippe im Bett - darf ich daran erinnern, dass das Navigieren eines Schiffes (Kursberechnung und auf Start drücken!) Pflichtkurs an der Akademie war ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wir dürfen dabei nicht vergessen, dass es auch jede Menge Leute an Bord gibt, die kein Offizierspatent in der Tasche haben. Die Crewmen sind ebenfalls Soldaten und zählen natürlich auch zur Besatzung.

Die Crewman hab ich zu den Unteroffizieren mitgezählt (ich weiß, dass ist nicht korrekt, aber klar ist, dass sie zum Betrieb des Schiffes notwendig sind).

Mir gings ja einfach darum, dass möglicherweise jemand so wie ich Besatzung mit Gesamtzahl der Personen an Bord gleichgesetzt hat.

Und darum, dass selbst andere ST-RPG und ST-Seiten sich hier nicht einig sind ..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Angesichts der Überlegungen hier, erscheint es mir inzwischen auch ausreichend im gedockten Zustand nur noch einen Maschinenraum zu betreiben, der die Systeme im gesamten Kontrolliert und Reguliert. Im MVM könnte man Notfalls eine der drei Sektionen vom THN führen lassen. Zumindest könnte ich mir dies so vorstellen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ist ja auch eine sehr interessante Frage..

Wisst ihr eigentlich welche "Abteilung" auf dem Schiff fast am meisten "Personal" hat?

Die Kinder ;) Davon gibt es 31 benannte NPCs - da fragt man sich doch, was machen die Leute da die ganze Zeit? ;)

12 Spieler - bis auf Niels, O'Tra, Beins und H'Qar alles Führungsoffiziere. Tanrim NPC

Benannte NPCs

OPS: 5

Med: 21 + MHN (alter Stand)

Tec: 24

Trans: 3

Scie: 29

Secu: 44 (alter Stand)

Flight: 5

Service: 13

Gesamt: 144 benannte NPCs

Wir spielen im Moment also mit 157 (+/-) Namen. Irgendwie reicht mir das voll auf - ich brauche für mich nicht mehr Offiziere, Unteroffiziere und Crewman.

Mir wärs zwar Recht, wenn wir diese als Mannschaft betrachten und die restlichen als eben als "Besatzung" .. aber ich will jetzt keine weiteren Diskussionen auslösen ..

Ich werde ganz einfach mit den Namen spielen, die da sind ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, es geht auch nicht so sehr um die benannten NPCs sondern um die Gesammtzahl von 350. Da auf meiner Krankenstation aber keine unbenannten NPCs herumgeistern muss ich ein paar benannte loswerden um sie zu verkleinern *G*

Ach ja, ich denke mit viel gutem Willen kann man die Zivilangestellten an Bord auch zur Besatzung rechnen. Also Miauz und Rassadar und Co. Aber irgendwelche Ehepartner, die auf dem Schiff keine Funktion wahrnehmen sowie die vielen kleinen Strolche sollten meiner Ansicht nach nicht unter diesen Begriff fallen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ Bryn:

Ich hab da einen Vorschlag für dich. Ein paar von den NPC sind doch medizinische Wissenschaftler. Wenn du meinst im gedockten Zustand sind drei Krankenstationen zu viel, dann stimme ich dir zu. Daher könnte doch die tertiäre KS als medizinisches Labor dienen und bei Trennung wird einfach die Liege reigerollt. Die sonstigen Gerätschaften dürften ja beide Zwecke erfüllen. So könntest du deine Leute ein bischen umschichten, vielleicht hilft dir das ja weiter.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bryn, ich habe bereits gesagt, dass ich mich auf 300 Leute einlasse.

U_E hat auch einen Vorschlag unterbreitet auf den er sich einlassen würde.

Das ist gesprächsbereit. Man sagt, was man möchte.

Und komme nach ein paar Tagen wieder, sehe eine Diskussion in der es sich weiter um die 250 dreht (und sogar was drunter pöpt mal auf (mittlerweile sogar zweimal), wenn auch nur als reine Angabe) plus die Diskussion weitet sich aus auf den Umbau des Schiffes.

Und genau an diesem Punkt streike ich. Beide Diskussionen hatten wir. Für beide wurden Antworten gefunden bzw. der Mehrheit nach entschieden.

Ob du deine eigene Abteilung umbaust, bleibt alleine dir überlassen (wobei ich den Vorschlag mit dem medizinischen Labor in Krankenstation 3 gut fand). Das regelt jeder Abteilungschef für sich selbst.

Und wenn dadurch Kapazitäten in den Listen frei werden - so what? Das ist ein Spiel. Dann haben wir halt ein paar Leute (unbenannte NPCs, wohl gemerkt) auf dem Schiff, die nicht in Schema F reinpassen. Warum diese Strenge? Während der Pausen ist Chaos pur angesagt und da muss es mit einem Mal super genau geregelt sein? Es wird keine Auswirkung auf unser Spiel oder dessen Qualität haben. Im Gegenteil - siehe Runder Tisch: Je mehr Regeln, desto weniger Spaß für mich. (Was jetzt keine Begründung für meine Abneigung gegen die Crewreduzierung sein soll, aber das habe ich wirklich schon oft genug gesagt)

Und dass Tolayon das wichtig zu sein scheint - okay. Dann ist das so. Jedem von uns sind Sachen hier wichtig, nicht alles können wir erfüllen. Das ist schade, geht aber nun mal nicht anders.

Mein Angebot von 300 liegt auf dem Tisch. Dann haben wir zusammen mit den Zivilisten (was aktuelll so etwa 40 sein dürften) wieder Raum bis hoch auf 350. Das nennt man Kompromiss.

(Und Miauz ist nach wie vor Crewman.)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Phanan: Mit der Verwendung der Räumlichkeiten hatte ich mir das so ähnlich gedacht. Die Tertiärstation steht offen für diverse Arbeiten, für die man die entsprechenden medizinischen Geräte benötigt. Sei es jetzt von Seiten der Wissenschaftsabteilung oder von Seiten der Medizin. Nur wird es dort eben kein ständig anwesendes medizinisches Personla geben. Anders natürlich im notfall oder bei einer Trennung der Sektionen.

Was das Personla angeht hilft eine Verschiebung der Charas zur wissenschaftsabteilung nicht unbedingt weiter, außer Vinara will die Leute haben. Mir geht es darum, dass ich lieber einen aktiv gespielten Staff habe, in dem jeder NPC eine Rolle spielt und eine eigene Persönlichkeit entwickeln kann, als dass da zig "Karteileichen" rumhängen, die je nach Gutdünken der Spieler hervorgekramt und entstaubt werden. Ich will ganz einfach keine 21 NPCs am Leben halten müssen.

UE: Es erwartet niemand, dass du von deinen 40 benanten NPCs welche entsorgst. Ich mache das bei mir, weil ich in meiner Station nur benannte NPCs habe. Wenn man mal die Auflistung zugrunde legt, die Toly gebastelt hat, dann könnte es bei der Sicherheit noch jede Menge unbenannter NPCs geben. Wenn dies nicht der Fall sein sollte, dann ist es doch okay so wie es ist.

Und da sind wir schon wieder beim Thema: Warum 350 plus XXX wenn es zum einen unlogisch ist und zum anderen keiner mit ihnen spielt? Nur aus Prinzip?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Bryn:

Mein Angebot von 300 liegt auf dem Tisch. Dann haben wir zusammen mit den Zivilisten (was aktuelll so etwa 40 sein dürften) wieder Raum bis hoch auf 350. Das nennt man Kompromiss.

Es liegt ein Angebot UNTER 350 plus X auf dem Tisch....

Wir müssen nicht ständig das Für oder Wider diskutieren. Das hatten wir bereits. Es gibt von meiner Seite einen Kompromiss-Vorschlag. Lass die anderen überlegen ob sie das wollen und die Diskussion ruhen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wir müssen nicht ständig das Für oder Wider diskutieren

Holla Idic ... ich bitte dich! Ich habe eben erst gesehen dass du unmittelbar vor mir gepostet hattest. Ich will hier doch gar nicht das für und wieder diskutieren. Wenn ich deinen Post gesehen hätte, wäre ich doch darauf eingegangen. Also bitte nicht ärgern ...

Idic, Hoshi, Toly und Vajont - Ihr, die ihr schon von Anfang an dabei seit: waren denn nun die 350 mit oder ohne Zivilisten gedacht? Wenn ohne, dann ist 300 plus Vierzig tatsächlich ein Kompromiss ... wenn mit, dann ist es ... äh ... kein Kompromiss und wir hätten in bälde die gleiche Diskussion erneut auf dem Tisch.

Aber sind es wirklich nur vierzig Zivilisten? Fee zählte allein 31 benannte Kinder NPCs.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Familien-Mitglieder kamen meines Wissens nach erst ab Mission 9 alle dazu, aber schon von Anfang an stand bei den Schiffs-Spezifikationen eine Mannschaft von 350 drinnen.

Was die Zahl der Zivilisten betrifft - einige der Kinder stammen auch von Mannschafts-Mitgliedern die alleinerziehend oder miteinander verheiratet sind. Von daher wäre eine Zahl von 40 durchaus denkbar, wenn auch meiner Ansicht nach die Mindestmenge.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die 350 waren ohne Zivilisten gedacht. Reine Besatzung im Sinne von Flottenangehörige und Hilfspersonal. Wir sind mit einer kleineren Mannschaft losgeflogen (ich glaube mit 150) und haben dann irgendwann aufgestockt weil es uns zu wenig erschien (Diskussion Nr. 1 zu diesem Thema..).

Die Zivilisten kamen erst dazu nachdem Solak LeBlanc .... äh..... überzeugt hat.

Und wenn ich in Phanans Liste gucke, dann sehe ich in der Zivilisten-Liste knapp 35 Einträge - Kinder und Partner und so. Dazu dann noch die aus dem Kindergarten, Kasino, Friseursalon und so weiter (wobei darunter garantiert auch so einige Crewmen sind. Ist auf Flugzeugträgern z.B. ja auch so). Damit komme ich auf was um 40 rum.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Folgender Vorschlag. Wir sagen einfach es werden 150 Besatzungsmitgleider gebraucht um das Schiff zu betreiben und es hat eine Kapazität von 350, worin dann auch die Zivilisten fallen. Da wir ja eh nicht alle Personen benannt haben und benennen wollen ist es dann ja auch egal, ob es mal 56 Zivilisten und 294 Besatungsmitgleider sind oder 34 Zivilisten und 316 Besatzungsmitglieder. Oder vielleicht sind es je nach Mission auch mal weniger oder missionsspezifische Charaktere kommen für eine kurze Zeit an Bord. Es wäre ja auch zu umständlich immer drarauf achten zu müssen, dass wenn einer geht dann wieder ein neuer kommt oder andersherum. AUßerdem haben die NPCs auch mal Urlaub und das muss ja nicht in der Pause sein. etc.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also, ich finde, dass das eine großartige Idee ist. Kommt sehr meinem Wunsch nach Nicht-so-viel-definieren-und-festlegen entgegen. Es sind 350 Leute auf dem Schiff. 150 ist die minimale Mindestbesatzung. Der Rest... Nun, wer kann das schon sagen? Find ich sehr gut. Dann können die, die unbedingt Festlegungen wollen, die 150 Leute Mindeststamm aufteilen, der Rest der Crew wird ohne weitere Festlegung oder Tabellen drauf gepflanzt, die Zivilisten sowieso.

Alle zufrieden, gute Lösung gefunden, Diskussion endgültig beendet. Gekauft! (Von meiner Seite ;) )

*verneig-vor-phanan*

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also dann hätten wir die Personalfrage wohl geklärt...

Dann möchte ich an dieser Stelle die neue Aufteilung der Wissenschafts-Abteilung vorstellen.

Vinara plant den einzelnen Unterabteilungen/ Labors größtmögliche Autonomie zu gewähren, d.h. die jeweiligen Laborleiter können nach eigenem Ermessen die Einrichtung optimieren sowie Personal dafür rekrutieren und einteilen. Regelmäßige Berichte an Vinara sind natürlich nach wie vor Pflicht, aber ihre Aufträge können die jeweiligen Unterabteilungen von nun an auch direkt von anderen Haupt-Abteilungen oder sonstigen Führungs-Offizieren erhalten.

Hier nun die Aufteilung der Bereiche im Einzelnen:

Primär-Sektion

Holo-Labor (Deck 4) - Leitung wird an Technik oder OPS übertragen; ein möglicher Posten für O'Tra

Astrometrie (Deck 6 + 7) - Leitung: Jerry Mulhouse

Exobiologie (Deck 6) - Leitung: Nanni Stevenson

Hauptlabor 1 für Bio-Chemie und Bio-Ingenieurswesen (Deck 7) - Leitung: Niels van Richthoven

Direkt neben der Exobiologie hat Vajont in seinem Deckplan ein Büro für Niels vorgesehen; dieser sollte es sich am besten mit Nanni Stevenson teilen, von dem Büro aus führt ein Mini-Lift direkt hinunter ins Hauptlabor 1.

Sekundär-Sektion

Hauptlabor 2 für Werkstoff-Wissenschaften und Geologie; Archäologisches Labor (beide Deck 5) - Leitung: Elenora Guttler

Tertiär-Sektion

Hauptlabor 3 für Quantenphysik (Deck 11) - Leitung: Vinara Shral und Milseya Anquenar (Stellvertreterin ehrenhalber)

Zusätzliche Büros bei der Astrometrie sowie dem Laborkomplex in der Sekundär-Sektion (Elenora Guttler) für die jeweiligen Leiter müssen nicht mehr extra im Deckplan eingefügt werden; in beiden Fällen dürfte es ausreichend sein, eine eher kleine Ecke des Labors abzugrenzen und dort einen Stuhl samt Schreibtisch sowie zwei, drei Aktenschränken hinzustellen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:

  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.