Zum Inhalt springen
...so lecker wie die krosse Krabbe!

Ideen/Anregungen rund ums RPG


Hoshi_Sato

Empfohlene Beiträge

Also im Ganzen sollten die NPCs so gleichmäßig wie möglich auf die Labore verteilt werden, wobei bei den bennanten auch die Spezialgebiete - sofern angegeben - berücksichtigt werden sollten.

Von dieser Grundverteilung kann im Bedarfsfall auch jederzeit abgewichen werden, je nachdem welche Projekte gerade Vorrang haben...

Wobei ich mich in diesem Zusammenhang auch frage ob und wann eine Beförderung bei Niels und Nanni möglich wäre. Bei personalisierten NPCs sollte meiner Ansicht nach fast genauso darüber abgestimmt werden wie bei Spieler-Charakteren. Auf jeden Fall hätten beide es verdient zum Lieutenant Junior Grade befördert zu werden, wobei in Nannis Fall vielleicht auch deren Zwillungs-Schwester berücksichtigt werden sollte...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 224
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Veröffentlichte Bilder

Also bei Nanni wäre ich damit einverstanden. Bei Hanni wäre ich aber dagegen einfach aus dem Grund, dass sie in den letzten Jahren eine ganz andere Entwichlung durchgemacht hat und durch das Kind, den Mutterschaftsurlaub und den Verbleib auf der Erde die Grundlage für eine Beförderung fehlen würde. Wenn Hanni und Jerry wieder zurück sind und Hanni wieder eine Zeit gearbeitet hat, dann kann man sich noch mal Gedanken machen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Wochen später...

Beim genaueren Anschauen von Vajonts Deckplan ist mir Folgendes aufgefallen:

Auf Deck 6 der Sekundär-Sektion ist ein riesiges Bereitschafts-Deck für Marines oder sonstige militärische Spezialeinheiten vorhanden (insgesamt fünf Kästchen lang, eines mehr als die Holodecks, der Bereitschafts-Raum der Sicherheit und großen Wissenschafts-Labore).

Die Frage die sich nun stellt ist:

Wollen wir dieses Deck mal seiner geplanten Verwendung zukommen lassen? Sprich, für ein oder zwei Missionen oder vielleicht sogar dauerhaft eine Art MACO-Einheit dort stationieren?

Oder bauen wir dort - gerade angesichts des Kinderzuwachses - eine Art Familien-Erholungs- und Freizeitzentrum ein, mit Sauna, Swimming-Pool und vielleicht sogar einer kleinen Zusatz-Kindergrippe am Rand? (Sauna und Co. könnten dann auch für diplomatische Gäste zur Verfügung stehen).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie ich schon mal im Runden Tisch angedeutet habe weis ich nicht wie es mit H´Qar weiter gehen soll.

Doch nun habe ich einen entschluss gefällt. H´Qar wird noch diese und die nächste Mission auf der Community verbringen und danach wieder ins Klingonische Reich zurückbeordert.

Und bevor jetzt ein Aufschrei ausbricht: NEIN ich habe NICHT vor das RPG zu verlassen. Ich habe einen andren Charakter in Petto auch das habe ich im Runden Tisch schon erwähnt. Die Situation die damals im RPG vorherschte hat scih nun etwas verändert und ich glaube das mein Ursprünglicher Charakter sich nun gut ins RPG einfügen würde. Ich werde hier im Snachluss gleich die wichtigsten Auszüge aus dem Charakterbogen posten. Der gesamte Chara währe etwas viel (es handelt sich hier um 9 Wordseiten).

Und noch vorne weg es handelt sich um die Position des CAPTAINS für den mein Chara ausgelegt ist. Ich würde gerne eure Meinung dazuhören.

Seit ihr dafür oder dagegen, traut Ihr mir zu die Position des Captains auszufüllen etc.?

Auszüge aus dem Charakterprofil:

Vorname: Jeremy

Nachname: Tenner

Geschlecht: m

Rasse: Mensch

Alter: 46

Geburtsdatum: 16.01.2336 (13043.06)

Augenfarbe: blau

Haarfarbe: braun (erste Zeichen von grau)

Größe: 1,87 m

Gewicht: 80 kg

Aussehen: hochgewachsen, kantiges Gesicht, leicht schiefe Nase, sportlicher Körperbau, kurze Haare

Familienstand: ledig

Sternenflotten Daten

Personalkennummer: 573868904 T

Sternenflotteneintritt (Akademie): 01.08.2352 (29582.65)

Zugehörigkeit: Kommandoebene (rot)

Rang: Captain

Fähigkeiten: Phaser; Taktik; Diplomatie; Karate; Ambojitsu, Subraumtechnik, Navigation; Shuttlepilot; klingonisch, romulanisch (Grundkenntnisse), Mundharmonika

Ausstehende Urlaubstage: 247

Dienstakte:

01.08.2352 Eintritt in die Sternenflottenakademie;

2353:

Sieger des Akademieturniers der Kampfsportarten (Karate)

2355:

2. Platz des Akademieturniers der Kampfsportarten (freestyle)

2356:

Sieger des Akademieturniers der Kampfsportarten (freestyle); 2. höchste Trefferquote mit den verschiedenen Phaserwaffen (Trefferquote: 90,4%); 30.07. Abschluss der Akademie als 14. von 213; Ernennung zum Fähnrich; Versetzung auf die USS-Manticore

2358:

17.9. Beförderung zum Lt. jr. Grade, OPS-Offizier der Gamma-Schicht

2360:

Wechsel in die Sicherheitsabteilung und Versetzung auf die USS-Stargazer unter dem Kommando von Cap. Jean-Luc Picard.

2361:

24.5. Die Schlacht von Maxia, die Stargazer wird zerstört, Belobigung wegen schneller Reaktion in einer Notsituation (Rettung von 2 Crewkameraden); 1.7. Versetzung auf die USS-San Antonio

2362:

26.8. 2. Platz der Sternenflotten Meisterschaft im Ambojitsu

2363:

12.7. 2. Platz der Sternenflotten Meisterschaft im Karate; 19.07 Gewinner der Sternenflotten Meisterschaft im Ambojitsu; 21.7. Romulanischer Hinterhalt auf Omicron Teta; 24.7. Auszeichnung mit der Tapferkeitsmedalie der Sternenflotte; 1.8. Versetzung zur Sternenflottenakademie als Kampfsportlehrer.

2365:

1.7. Versetzung auf die USS-Hamburg stv. Sicherheitschef

2368:

1.1. Schlacht bei Wolf 359, die USS-Hamburg wird schwer beschädigt; 16.10. Auszeichnung mit dem Jupiter-Verteidigungs-Orden; 14.11. Beförderung zum Lt., Wechsel zurück in die Kommandoebene, OPS-Offizier der Beta-Schicht, die Hamburg liegt mehrere Wochen in Planetia Utopia

2370:

22.2. Beförderung zum Lt.Com.; 29.6. Auszeichnung mit dem Khitomer-Orden

2373:

26.1. Beförderung zum Com. (der erste Offz. der Hamburg wurde bei einer Schlacht mit dem Dominion getötet); 31.12. Com. Tenner übernimmt das Komando über die Hamburg (Cap. verletzt) während einer Schlacht mit dem Dominion um einen klingonischen Außenposten. Die Hamburg vernichtet 2 Jem’Hadar Schiffe und ist schwer angeschlagen als weitere Schiffe der Jem’Hadar im System eintreffen. Die Hamburg hält die Feindlichen Schiffe solange in Schacht bis klingonische Verstärkung eintrifft, die Hamburg wird zerstört.

2374:

1.1. Belobigung des Cap. der USS-Hamburg; 4.1. Versetzung auf die USS-Berlin/ 1. Offz. ; 20.1. Auszeichnung mit der Tapferkeitsmedalie des Klingonischen Reiches durch den hohen Rat der Klingonen; 27.3. Versetzung zur 9. Flotte; 30.03. Beförderung zum Cap. übernimmt das Kommando über die gerade in Dienst gestellte USS-Aiwa NCC-52439 ein Schiff der Akira-Klasse. 31.03. Die Aiwa nimmt unter Tenners Kommando an einem Ablenkungsmanöver der 9. Flotte teil die von dem Großangriff zur Befreiung von DS9 ablenken soll. Dabei wurden viele Schiffe der 9. Flotte vernichtet. Unter zu Hilfenahme der USS-Warrior ein Schiff der Sektion 31 Das Tenner mit seiner Crew aufgebracht hatte, konnte der Einsatz erfolgreich beendet werden. Tenner über gab die Warrior dem Sternenflotten-Kommando und wurde für de Untersuchungen beurlaubt. Nach Abschluss der Untersuchung des Falls Warrior wurde Tenner zurück auf die Aiwa versetzt.

2375:

Und führte sie noch in einigen Schlachten des Krieges. 30.11. Einschließlich des Gefechtes um Cardassia Prime.

2376:

20.05. Klärung eines diplomatischen Zwischenfalls auf Antede zwischen den Antedianern und den Romulanern. 17.09. Erstkontakt mit dem Volk Douro. 29.09. Erstkontakt mit dem Volk der Anduro. Die beiden Völker sind verwand aber verfeindet. Keines der Völker hat um die Aufnahme in die Föderation gebeten. 29.11. Gastrede an der Sternenflottenakademie über alternative Gefechtstaktiken. 26.12. Vortrag über die Erstkontakte mit dem Douro und Anduro vor dem Diplomatischem Corp.

2378:

23.09. Erstkontakt mit den Velsaja einer energetischen Lebensform die auf einem Planeten in den Badlands leben, die Aiwa befand sich gerade bei der Vermessung der gravimetrischen Felder der Badlands; 30.11. Untersuchung von Neutronensternen im Tendaras-Sternenhaufen,

2379:

09.04. Hilfsmission auf Nerandas 3 (medizinische Versorgung und liefern von Industriereplikatoren.); 16.07. Die Aiwa eilt einem romulanischen Warbird der D'Deridex-Klasse zu Hilfe und leistet technische und medizinische Hilfe; 23.12. Erstkontakt mit einem Schiff der Kryolan eine Reptile-Lebensform aus den Beta-Quadranten, der Erstkontakt erwies sich als schwierig da der Universalübersetzer die Sprache der Kryolan nicht in sinnvolle Sätze bringen konnte. Die Sprache der Kryolan basiert auf Geschichtlichen Ereignissen und einer verworrenen unlogisch anmutenden Zahlenmystik;

2380:

30.01. – 28.02 Werftaufendhalt der Aiwa zur Aufrüstung der Schiffssysteme; 26.03. Beginn einer 2 Jahres Mission: Erforschung des Elitess-Sektors im Alpha-Qadranten; 14.07. entdecken eines Sonnenssystems mir drei Pree-Warp-Zivilisationen auf ähnlichen technologischen Niveaus; 09.09. Erstkontakt mit den Trazom einer frei im Weltraum lebenden energetischen Spezies; 31.10. Kampf mit einem Schiff unbekannter Herkunft, der Ausgang des Kampfes muss als unentschieden gewertet werden da keines der Schiffe einen nennenswerten Schaden davon trug und der Angreifer sich nach wenigen Attacken zurückzog.

2381:

13.01. entdecken eines Planeten (Xerxis 6) der sich im temporären Wandel befindet; 26.03. entdecken einer vor ca. 1.Mio. Jahren untergegangenen Hochkultur (ungefährer Entwicklungsstand der Föderation); 15.06. entdecken der Voyager 9 Sonde bergen der Sonde überspielen der gesammelten Daten, 30.10. Die Aiwa findet im leeren Raum die Trümmer eines Borg-Nexus und eines Borg-Kubus, es wurden die Vermutungen aufgestellt das die Borg hier eine Unimatix für den Alpha-Quadranten errichten wollten. In der näheren Umgebung wurden noch zwei ebenfalls zerstörte Borgaufklärer gefunden. Die Zerstörung stimmt ungefähr mit der Zerstörung von Unimatrix 1 überein. ; 24.12. erneutes zusammentreffen mit einem Schiff der unbekannten Spezies von vor ca. einem Jahr. Dieses Mal wird die Aiwa ignoriert und das fremde Schiff fliegt nach einem kurzen Scan weiter ohne auf die Rufe der Aiwa zu reagieren.

2382:

28.02. Die Aiwa registriert eine Raumschlacht, als sich die Aiwa sich auf Kurzstreckensensorenreichweite stellt sich heraus das auf beiden Seiten der schlacht offenbar die Schiffe der unbekannten Spezies von den Zusammentreffen der Sternzeiten 57830.57 und 58980.17. Die Aiwa zieht sich aus dem Kampfgebiet zurück nachdem sie diverse Sensorscans der Schiffe und Waffen gemacht hat. 18.04. Untersuchung eines Gasriesen als Abschluss der zwei Jahresmission.; 25.05. Rückkehr zur Raumwerft der Marskolonie zur Überprüfung der Schiffssysteme, Großteile der Crew bekommen Urlaub; 17.07. Hilfsmission nach Juhraya bei einem Medizinischennotfall; 26.11. Versetzung auf die U.S.S. Rosenberg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es ist eigentlich schade, dass nicht mehr Reaktionen auf meinen letzten Post bezüglich unseres RPGs kamen. Aber es ist echt schade, wo wir jetzt stehen:

- Vajont pausieren weil er nicht weiß wie es weiter mit seinem Charakter geht.

- Tolayon will aufhören war er meint das seinen Charakter und er nicht mehr in das RPG passen.

- Idic ist sich auch nicht sicher, wie es mit Solak weitergeht, deshalb ist er auch oft auf Vulkan.

- Shane schickt H’Qar zurück in das klingonische Reich und möchte mit einem neuen Charakter wieder mitspielen.

- Fee bei seinen scheint auch wohl nicht richtig, was mit Milseya passiert, wenn H’Qar zurück in das klingonische Reich geht. <<< Reine Spekulation!

- Ich (U_E) wenn er auch nicht mehr so sicher, wie es mit Lucas weitergeht. Sicherheitschef zu sein ist irgendwie langweilig geworden…

Fakt ist, dass fünf bis sechs Leute, nicht wissen wie es mit ihren Charakteren weitergeht. Deswegen pausieren, sogar aufhören wollen und das wäre wirklich traurig wenn unsere kleine Gemeinschaft dadurch kaputtgehen würde.

Die einzigen Spieler die sich anscheinend sicher sind, wie es mit ihren Charakteren weitergeht, sind: Bryn, Hoshi und CptJones…

Nichtsdestotrotz wäre mein Vorschlag folgender:

Wir sollten eine komplette neue Crew (Führungsoffiziere) erstellen, bei der die Posten neu vergeben werden und wir auf einem neuen Schiff spielen. Sozusagen einen Neustart machen. Das Ganze könnten wir während der Abseitsmission ausprobieren, falls uns das Ganze nicht gefällt, kann man es ja wieder rückgängig machen und Tolayon kann immer noch aufhören!

Was haltet ihr davon?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein ganz neues Schiff, eine ganz neue Crew?

Das scheint mir doch etwas zu radikal, zumal jeder Spieler dann einen neuen Charakter erfinden müsste - und das obwohl viele mit ihrem jetzigen ganz zufrieden zu sein scheinen.

Idic hat ja zum Beispiel gesagt dass er Solak nicht aufgeben will, ihn aber karrieremäßig gerade an einem Wendepunkt sieht.

Bei Alex und Vajont scheint primär ein zeitliches Problem vorzuliegen (vor allem bei Alex), so dass ich zumindest bei ersterem kaum glaube dass auch er einen neuen Charakter spielen will.

Und was H'Qar angeht:

Ich kann es nachvollziehen dass der Klingone sich auf Dauer auf diesem "Familienschiff" namens Community nicht allzu wohl fühlt ;)

Von daher habe ich nichts dagegen wenn Shane von nun an den Captain spielt, wenn H'Qar weiterhin sein NPC bleibt (und bleiben muss, allein schon wegen Milseya).

Tanrim könnte man dann zum Admiral befördern und ebenfalls noch den einen oder anderen Gastauftritt geben.

Zu Vinaras geplantem Ausscheiden suche ich gerade eine Alternative die in gewisser Weise auch eine Art Mini-Neustart erlaubt.

Die Community als Schiff sollte insgesamt wenn es geht erhalten bleiben, immerhin hat Vajont sich schon solche Mühe mit den Videos und dem Deckplan gemacht...

Bei einem komplett neuen Schiff müssten wir entsprechend wieder von vorne anfangen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lieb von euch - aber bitte zerbrecht euch nicht mein Köpfchen wegen Mili .. ^_^

U_E: Leider werde ich aus deinem Satz bezüglich mir und meines Hobels nicht schlau - aber dass ich nicht weiß, wie es nach einem Weggang von H'Qar weiter gehen könnte, ist sehr weit her geholt .. ich habe mehrere Möglichkeiten und werde mich - wenn es so weit ist, und nicht früher ! - für eine davon entscheiden .. :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@U_E

Ich persönlich habe so das Gefühl, dass wenn wir so weitermachen, dieses RPG wirklich den Bach runter geht. Ich weiß leider nicht, wie wir das verhindern können und ob man es überhaupt verhindern kann. Ich habe einen Vorschlag, den werde ich zu diesem Zeitpunkt aber nicht machen, weil sich dann bestimmt wieder einige aufregen!

Also der Vorschlag würde mich interessieren. Ich reg mich auch nicht auf, versprochen!

Zu Deinem Vorschlag:

Ich halte es für eine suboptimale Lösung jetzt den "Zufriedenen" den Charakter "wegzunehmen". Eine radikale Änderung bezüglich der bestehenden Charaktere, der Positionen der Charaktere und des Schiffes erfordert nicht eine Zwangsvernichtung von allem Bestehenden.

Ich kann Deinen Gedankengang durchaus verstehen und ein neuer Anfang bietet die Chance (und den Spaß!) etwas neues aufzubauen und es reizt eigentlich schon. In welchem Maß dies sein muss ist aber etwas völlig anderes. Als jemand der weder eine "besondere" Bindung noch eine "besondere" Unzufriedenheit besitzt halte ich mich aber zurück.

Zwei Anmerkungen, die außerhalb der Sachdiskussion stehen sollen:

Als relativ Außenstehender fiel es mir beim Lesen immer wieder auf, dass solche Diskussionen wie eine Wellenbewegung auftauchen.

A Irgendwas stimmt nicht (Unzufriedenheit im Umgang miteinander, Ideenlosigkeit)-> B Der Untergang wird heraufbeschworen ->C Das Problem wird besprochen/gelöst/geschwiegen -> D Es geht weiter -> A Irgendwas stimmt nicht...

Vielleicht habe ich mit schon ein dickes (Beamten-)Fell zugelegt, aber wenn ich mir die Spielerzahl angucke ist es doch noch ein großer Haufen von Spielern die doch noch irgendwie ihren Spaß haben. Und warum manche nicht "einfach mal" ihren Charakter wechseln bei Ideenlosigkeit kann ich nachvollziehen, finde ich trotzdem nicht gut.

Hierbei sei auch noch die äußerst negative Auswirkung einer Pause erwähnt. Die alten Pausen hatten zum Ziel, dass man in dieser Zeit vielleicht mal auspannen konnte, man musste nicht mitlesen weil man nichts WICHTIGES verpassen konnte und letztendlich war es dann wirklich eine Pause vom RPG. Jetzt ist es zur konzentrierten Konzeptlosigkeit mutiert (Wichtigkeit einer Mission ohne Ziel mit vielen Seitensträngen). So kam es mir zumindest vor.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schließe mich Ollitown an. Jetzt alles einzureißen wäre der Gau. Ich habe George und sein Umfeld in zwei Jahren Mühevoll aufgebaut. Jetzt alles in die Tonne zu treten ist für mich keine Option. Ich würde eher sagen hier liegt die Herausforderung. Einen Ausweg aus der Sackgasse zu finden. Ich kann doch auch nicht sagen: Ich nehme jetzt eine neue Identität an, nur weil es eben mal nicht bei mir gut läuft.

@ Shane

Ich Denke mit Tanrim sind wir bisher recht gut gefahren, auch wenn ich den Captain hier Interessant finde. Ich Denke eher, dass eines Tages vielleicht Selina den Platz in der Mitte einnehmen würde. Zumindest bin ich immer davon ausgegangen.

Ungeachtet meiner Meinung. Ich würde dir durchaus zutrauen den Part des Captains zu Spielen, aber wie bereits erwähnt, finde ich, hat sich Tanrim recht gut bewährt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

UE: einen totalen Neuanfang würde auch ich nicht wollen. Meine Vorredner haben es bereits gesagt und ich will es noch einmal etwas drastischer ausdrücken: Warum sollte ich mir mühsam einen neuen Chara aufbauen weil andere Spieler mit ihrem nicht zurecht oder nicht weiter kommen? Ich sehe nämlich nur zwei Spieler die mit ihrem Chara unzufrieden sind. Und du hast in deiner Auflistung der "Zufriedenen" Olli und Phanan vergessen (jaja, so isses wenn man nur einen kleinen Fährich spielt ;) )

Und wenn nur einige Spieler sich einen neuen Chara zulegen würden? Nun, auch diese Vorstellung begeistert mich nicht, zumal gerade diese Spieler (nämlich du und Toly) schon mindestens einmal ihren Chara ausgewechselt haben. Gut, ihr beide seit schon länger dabei als die meisten anderen und ich weiß nicht ob ich nicht in zwei oder drei Jahren auch diesen Wunsch hegen würde, aber vielleicht liegt gerade in dieser Wechseloption das Problem? Es ist leicht, seinen Chara in eine Sackgasse zu fahren wenn man insgeheim immer den Gedanken vor Augen hat, dass man ihn relativ problemlos auswechseln könnte. Ohne diese Option muss man sich alle Entscheidungen die man den eigenen Hobbel treffen lässt genau überlegen - so als wenn es um einen selber ginge. Nehmen wir Lucas als Beispiel: Soll er wirklich heiraten? Soll das passieren über das wir beide die Tage im ICQ gesprochen haben? Welche Auswirkungen wird das auf ihn haben?

Dann sagst du, immer nur Sicherheitschef zu spielen wäre langweilig. Ist das nicht einer der interessantesten Posten auf einem Raumschiff? Das ist doch Abenteuer pur!

Was machen die, die "nur" einen kleinen Fähnrich spielen, der kaum eigene Entscheidungen treffen darf weil er nicht richtig zu den Führungsoffizieren gehört? So wie Phanan und Olli? Wenn du noch einmal einen neuen Chara auf der Community starten willst - was würde der dann machen? Wir müssten einen NPC als Sicherheitschef nehmen und der Neue währe irgendein kleiner Fähnrich in irgendeiner Abteilung? Wärest du damit glücklicher? Ich denke, es ist nicht unbedingt der Posten der wichtig ist, sondern das, was man daraus macht. Und ich glaube, dass du aus deinem Lucas in den nächsten Jahren noch sehr viel mehr rausholen wirst als du es dir jetzt vorstellen kannst.

Und warum manche nicht "einfach mal" ihren Charakter wechseln bei Ideenlosigkeit kann ich nachvollziehen, finde ich trotzdem nicht gut.
Olli: ich bin nicht sicher ob ich dich verstehe. Ist da ein "nicht" zuviel? (das erste?)

Und das hier kapiere ich auch nicht so ganz:

Hierbei sei auch noch die äußerst negative Auswirkung einer Pause erwähnt. Die alten Pausen hatten zum Ziel, dass man in dieser Zeit vielleicht mal auspannen konnte, man musste nicht mitlesen weil man nichts WICHTIGES verpassen konnte und letztendlich war es dann wirklich eine Pause vom RPG. Jetzt ist es zur konzentrierten Konzeptlosigkeit mutiert (Wichtigkeit einer Mission ohne Ziel mit vielen Seitensträngen). So kam es mir zumindest vor.

Vor allen Dingen den Passus in Klammern "Wichtigkeit einer Mission ohne Ziel mit vielen Seitensträngen" Welche Mission? Die der Hobbels in den Pausen?

Diese Sommerpause ist deswegen so ausführlich und lang weil in den Sommermonaten viele nicht so richtig mitspielen können (z.B. meinereine, weil ich aus beruflichen Gründen einfach nicht im Lande bin und nicht immer Internetzugang habe).

Wer Pause vom RPG machen will muss ja keine eigene Pausengeschichte schreiben und niemand muss diese Geschichten lesen wenn er keine Lust dazu hat.

Und was die "konzentrierte Konzeptionslosigkeit" angeht, denke ich dass man das nicht verallgemeinern sollte, denn die meisten von uns haben in ihren Pausengeschichten ein Konzept. Ein Konzept das die Spieler für die persönliche Weiterentwicklung ihrer Charas brauchen oder zumindest zu brauchen glauben. Ich finde es wichtig dass auch mal Geschichten geschrieben werden dürfen, die im Ramen einer Mission keinen Platz finden.

Und nun zu der Sache mit dem Captain:

Shane und ich haben da schon mehrmals drüber gesprochen und ich finde, dass wir es zumindest einmal versuchen könnten. Natürlich sind wir mit Tanrim gut gefahren, aber irgendwie fehlt mit ihm auch eine gewisse Herausforderung. Wir hatten uns nach Locis Weggang für einen NPC-Captain entschieden weil wir alle erst mal keinen Bock mehr auf aktiv gespielte Capitäne und ihre Allüren hatten. Außerdem gab es schlichtweg keinen geeigneten Kandidaten. Das ist jetzt fast drei Jahre her. Die Zeiten und auch ein Teil der Spieler haben sich geändert. Und da Hoshi weder in der Vergangenheit noch in der aktuellen Gegenwart Interesse an diesem Posten kund getan hat und momentan im RPG auch eher durch Abwesenheit glänzt (nichts für ungut, Hoshi :) Das echte Leben ist nun mal eben wichtiger) wäre es vielleicht mal wieder an der Zeit, es mit einen neuen Captain zu versuchen.

Shanes Captain wäre eine interessante Figur. Aber können wir auch mit ihm spielen? Ich persönlich bin der Überzeugung dass Shane seinen Captain sehr gut spielen würde. Doch wir könnten ja so eine Art Probezeit andenken. Man könnte Tanrim vorübergehend für eine andere Aufgabe abkommandieren und Tenner ist sein Ersatzmann. Wenn es mit Shane und Tenner gut klappt, dann bleibt Tanrim weg. Wenn wir mit dem Neuen nicht zurecht kommen, können wir das Faltengesicht jederzeit aus der Reseve holen. Das gilt übringens auch für den Klingonen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Man könnte Tanrim vorübergehend für eine andere Aufgabe abkommandieren und Tenner ist sein Ersatzmann. Wenn es mit Shane und Tenner gut klappt, dann bleibt Tanrim weg. Wenn wir mit dem Neuen nicht zurecht kommen, können wir das Faltengesicht jederzeit aus der Reseve holen. Das gilt übringens auch für den Klingonen.

Finde ich eine gute Idee, denn ich möchte mich ja auch nicht aufdrängen.

Nur der letzte Satz passt leider überhaupt nicht. H´Qar wird mein persönlicher NPC bleiben. aber er wird nicht mehr Spielerchara werden.

Sollte das mit dem Spieler-Captain nichts werden würde ich mir eher einen Kadetten im ersten Jahr zulegen als H´Qar wieder zurück zuholen.

Aus einigen Gründen die ich hier nicht näher erläutern will.

Zu H´Qar sei noch gesagt das ich niemals vorhatte ihn so lange zu spielen. Er war für mich ein Probecharakter mit dem ich einfach herausfinden wollte ob dieses RPG zu mir und ich zu ihm passe. Und eigendlich hatte ich schon vor beginn meiner ersten Mission vor H´Qar wieder auszutauschen (deshalb war er ja auch Austauschoffizier).

Wir können ja sonst auch eine Abstimmung starten ob ihr es mit mir als Captain versuchen wollt oder nicht (wenn ich bis jetzt auch einen durch aus positiven Grundtonus herauslese).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das kommt davon wenn man alles zweimal tippen muss... Mindestens eine Formulierungsschwäche/Ungenauigkeit bleibt immer übrig.

Olli: ich bin nicht sicher ob ich dich verstehe. Ist da ein "nicht" zuviel? (das erste?)
Ich bin eher dafür, dass jemand einen neuen Charakter startet anstatt eine ständige Ideenlosigkeit und Unzufriedenheit weiterzuführen. Andere Lösungen sind natürlich immer willkommen und sind dem Charakterwechsel vorzuziehen.

Und das hier kapiere ich auch nicht so ganz:

Ich habe hierbei den Fehler gemacht weiterhin die argumentative "Allgemeingültigkeit" anklingen zu lassen statt eine subjektive Wahrnehmung klarzustellen. Ich habe es so wahrgenommen - mindestens den Teil mit der Wichtigkeit. Aber wenn andere es anders wahrnehmen schreibt bitte NICHTS mehr dazu sondern lasst es ruhen. Auch wenn es jemand ähnlich empfunden hat. Seitendiskussion ohne praktischen Nutzen.

Zur Captaindiskussion:

Wenn etwas absolut nicht funktioniert - wovon ich hier natürlich erstmal nicht ausgehe - steht einer erneuten Änderung nichts mehr im Wege. Ich gehe davon aus, dass wir so flexibel sind.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So, dann auch hier einmal ein paar Worte dazu.

Shane: Du weißt, was ich von deiner Idee halte, dennoch sage ich deutlich noch einmal hier: Mir gefällt der Chara sehr gut. Die Idee mal wieder einen Spieler-Captain zu haben, ist für mich sehr reizvoll und es mit ihm mal "auf Probe" zu versuchen, ist für mich kein Problem.

Was nun H'Qar und Mili angeht: H'Qar wird gehen - das ist definitiv. Er war nie für die "Ewigkeit" auf der Community bestimmt. Das wussten alle - auch ich. Und auch wenn nun alle wollen, dass H'Qar - alleine schon wegen Mili - an Bord bleibt, muss ich sagen: Nein, das muss er nicht. Und wird er auch auf gar keinen Fall nur wegen des Zwerges tun! Er ist nun mal Klingone. Kein Mitglied der Sternenflotte.

Das mag hart klingen - und ich fand zunächst auch hart - aber das ist die Charaentwicklung, die der Klingone durchmachen wird, weil es eben dem Charakter entspricht! Und damit ist dies auch die folgerichtige Entscheidung.

Natürlich verschwindet H'Qar nicht ganz in der Versenkung. Er wird ein NPC. Er wird immer wieder mal auftauchen - auch zwangsläufig weil er eben mit Mili verheiratet ist. Aber eben nicht mehr als echter Spieler. Und eher in einer Pause. Vielleicht kommt auch mal der Zeitpunkt, wo er zu Besuch auf der Community ist. Oder auf einem klingonischen Schiff, die Community unterstützt. Wer weiß das schon? So weit kann keiner von uns in die Zukunft sehen.

Was meinen Zwerg betrifft: Nun - sie hat einen Klingonen geheiratet. Ihr ist klar, auf was sie sich da eingelassen hat. Und dass der Klingone eines Tages nicht mehr auf der Community sein würde, hing stets wie ein Damoklesschwert über ihr. Doch viel wichtiger: Sie wird das überleben!

Und es bietet mir sehr viele spielerische Möglichkeiten, was mich zu dem nächsten Punkt bringt.

Wie kann es sein, dass man vermutet, dass Mili resp. ich nicht wissen, wie es weitergehen wird, wenn H'Qar von Bord geht? Die beiden sind nicht zusammengewachsen, sondern nur verheiratet. ;)

Wie ich schon sagte, ich habe mehrere Optionen und auch mehrere Ideen. Ich werde mich rechtzeitig, wenn es soweit ist, für eine entscheiden. Vielleicht sogar für mehrere, denn die kann man auch prima miteinander verbinden.

Also der Zwerg bleibt euch noch eine Weile lang erhalten..

Zum vollkommenen Neustart kommt von mir ein definitives NEIN. So reizvoll, es für manche klingen mag, dass man wieder bei Null anfangen kann, so unfair ist den gegenüber, die ich Charas mögen und keine Problem mit ihnen haben. Es hat mich viel Mühe gekostet, den Zwerg zu erschaffen und ihm in den vergangenen Jahren ein Gesicht und eine Persönlichkeit zu verleihen.

Das RPG ist gewissermaßen eine Kopie des Lebens. Und im wirklichen Leben gibt es nun mal auch keinen echten Neustart. Wir, ebenso wie unsere Charas, machen Fehler, haben Probleme, kämpfen mit uns selbst und dem Leben .. doch genauso wie im echten Leben, meistern wir diese oder auch nicht. Und gerade auch das Verlieren, das nicht weiter wissen gehört in dieses Spiel und wird von den meisten von uns - inklusive mir selbst - immer wieder vergessen.

Ich weiß nicht, wie groß eure momentanen Probleme mit euer Charaentwicklung ist, doch bin ich mir sicher, dass es für jede Situation eine Lösung gibt. Doch zu wünschen, dass alle neu anfangen, nur weil man gerade nicht weiter weiß, finde ich irgendwie unfair.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Shane als Captain:

Wir haben ja schon mal im ICQ darüber gesprochen. Heute wie damals bin ich der Meinung: Ja, den Chara finde ich gut, den Spieler sowieso - wir können es gerne ausprobieren.

(Und ich wette, dass dieser Satz jetzt mindestend zwei Leute überrascht hat! *lol*)

Ich habe mich immer gegen einen anderen Captain als Tanrim gewehrt, weil ich a) auf Selinas Beförderung gehofft habe (die so bald nicht passieren wird weil ihre Spielerin es einfach im Moment nicht möchte), b) ich nach der Sache mit Loci keinen neuen Spieler in eine so zentrale Position setzen wollte. Aber ein neuer Spieler ist Shane beim besten Willen nicht. Im Gegenteil. Der Chara an sich ist durchdacht und bietet meiner Meinung genug Grundlage zum Spiel.

Wie viele andere bin ich allerdings für eine Probe (weniger für Shane als für uns alle - wir haben lange nicht mehr mit einem Chara-Captain gespielt). Tanrim wir für eine Zeitlang wegbeordert, der Neue kommt für ein, zwei Missionen zur Probe, und dann....

Dass H'Qar das Schiff verlässt finde ich eine vollkommen logische und Chara-gerechte Entscheidung, mit der ich keinerlei Problem habe. Und auch nicht, dass er Mili und dem Spiel als eine Art Zweit-Chara erhalten bleibt.

@Reset des RPGs:

Ich sehe darin ehrlich gesagt keinen Sinn.

Zum einen, weil ein Großteil der Spieler nicht mit ihren Charas unzufrieden ist. Warum sie zwingen, diese aufzugeben?

Zum anderen: Ich bin nicht unzufrieden mit meinem Chara, ich bin u.a. unzufrieden mit gewissen Aspekten des RPGs (die ich ja schon lang und breit beschrieben habe). Ich bezweifle, dass ein Reset an diesen Aspekten etwas ändern würde. Die können wir nur zusammen ändern. Ob nun im aktuellen Modell oder nach einem Reset.

Die Idee mit einer kompletten Abseits- und Chaos-Mission finde ich nach wie vor klasse.

Und was mit Solak an sich und mit mir und dem RPG passiert - daran würde auch ein Reset nichts ändern. Entweder, ich habe für mich selber die Motivation, Zeit und Energie in das RPG zu investieren oder nicht. Das ist eine "einsame" Entscheidung, die ich alleine treffen muss.

@Lucas:

U_E, es ist nicht so, dass ich den Wunsch nach Veränderung nicht verstehen kann. Solak und ich machen das ja auch gerade durch. Ich verstehe nur die Gründe nicht. Wir haben darüber ja auch schon ein paar Mal im ICQ gesprochen. Aus meiner Warte hat Lucas sich in den letzten Jahren extrem weiterentwickelt. Eigentlich am Meisten, gemessen mit allen Charas. Und ich sehe für ihn noch immer genug Potential. Doch ist das nicht meine Entscheidung. Genauso, wie ich entscheiden muss, was mit Solak geschieht, musst du das mit Lucas. Ich fände es nur einfach schade, denn jetzt, wo er gerade erwachsen wird....

Die Sache mit der Langeweile und dem Posten: Das nennt man Arbeitsalltag. ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fühle mich verpflichtet noch einmal etwas dazu zu sagen! Das Ganze war ein Vorschlag meinerseits und ich wollte damit keinem auf die Füße treten, noch dazu anregen den „ Zufriedenen“ ihren Charakter weg zu nehmen. Ich gebe zu ich habe das ganz wohl finsterer gesehen als es ist, und ich wollte auch gar keinen Fall irgendetwas heraufbeschwören und vor allem nicht irgendetwas über die Zukunft eines Charakters behaupten.

Ich weiß auch das es für den Charakter von Shane (H’Qar) das Beste ist, wieder in das klingonische Reich zu gehen. Dann habe ich mich wohl falsch ausgedrückt, ich habe nur spekuliert, dass Fee wohl nicht weiß wie es weitergeht. Damit wollte ich ihr nicht vorgreifen, es war nur eine falsche Annahme und dafür entschuldige ich mich.

Nun noch zu einem Punkt, den ich wohl falsch ausgedrückt habe. Ich hatte nie vor mit Lucas aufzuhören, aber ich war bereit die Allgemeinheit Lucas vorzuziehen. Das heißt, ich würde lieber mein Charakter opfern, als nicht mehr mit euch allen spielen zu können. Aber da ja alle die gleiche Meinung haben und aufsehen das Lucas eine große Entwicklung durchgemacht hat, werde ich den Teufel tun und ihn einfach vergessen!

Natürlich habe ich, als ich das mit Tolayon gelesen habe, sofort überlegt, ob ich genau weiß wie es mit Lucas weitergeht und da bin ich auf Hindernisse gestoßen, wo ich nicht wusste wie ich sie umgehen kann. Dann kam etwas Panik in mir auf, ich wäre dem ganzen Charakter und dem RPG nicht mehr gewachsen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich habe ich, als ich das mit Tolayon gelesen habe, sofort überlegt, ob ich genau weiß wie es mit Lucas weitergeht und da bin ich auf Hindernisse gestoßen, wo ich nicht wusste wie ich sie umgehen kann. Dann kam etwas Panik in mir auf, ich wäre dem ganzen Charakter und dem RPG nicht mehr gewachsen.

Ich wusste bei Solak noch NIE wie es mit ihm weitergehen soll. Eigentlich bin ich seit Jahren damit beschäftigt rauszufinden was im Kopf dieses Vollidioten vorgeht und hinter ihm her zu hechten. ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:

  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.