Zum Inhalt springen
...von der schönen Bäckerin

Heroes


Alessandro

Empfohlene Beiträge

  • 3 Monate später...
  • Antworten 176
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

So, gestern lief die letzte Folge Heroes auf RTL 2, wo die Serie in den letzten Wochen um Mitternacht versendet wurde. Wirklich einen Vorwurf kann man RTL 2 dabei noch nicht mal machen, schließlich war ja bekannt, dass es die letzte Staffel sein würde.

Ich möchte jetzt mal mein Fazit über die Serie in ihrer Gesamtheit abgeben:

Die erste Staffel stellte einen Meilenstein dar, denn unzählige Charaktere, ausgezeichnete Spezialeffekte und nicht zuletzt eine ausgeklügelte Story wurden zusammengefügt um ein erstaunliches X-Men-Plagiat (nur ohne Kostüme) zu erschaffen.

Der relativ schnelle Niedergang der Serie ist leider der kompletten 2. und der zweiten Hälfte der 3. Staffel geschuldet. Die 2. Staffel litt unter dem Autorenstreik, weshalb nur 11 Folgen produziert wurden. Diese waren zwar allesamt optisch hochklassig, doch man merkte vor allem zum Ende hin, dass die epischer angelegte Story zu spät eingestampft wurde und die aufgebauten Charaktere am Ende nicht viel zu bedeuten hatten. Dadurch wurden viele Zuschauer verschreckt.

Die erste Hälfte der 3. Staffel konnte wiederum durch eine komplexe Geschichte punkten (vor allem die Eröffnung, das Sylar Peters und Nathans Bruder ist (was aber nicht stimmte) war interessant, sowie die ganze Petrelli-Familiengeschichte), doch bereits in den letzten Folgen dieses Segments bahnte sich an, was der Serie in der 2. Hälfte der 3. Staffel den Todesstoß verpasste. Von einer zur anderen Folge änderten sich die Vorzeichen: zuerst will Nathan seinen Vater aufhalten, dann will er nach dessen Tod Supersoldaten erschaffen um Amerika zu helfen. Als dass verhindert wird baut er eine Spezialeinheit auf, die Mutanten einsperren und paralysieren soll. Als rauskommt, dass er selbst ein Mutant ist, wird er zum Gejagten und will die Organisation, die er selbst aufgebaut hat, zerschlagen.

Diese ganzen Twists und diese Unsicherheit gab der Serie den Rest. Was durch eine neue komplexe Storyline wieder etwas hätte werden können, wurde durch das ewige hin und her wieder zunichte gemacht. Zudem zeigte sich auch am Produktionsbudget das vor allem die Macher nicht mehr an die Sache glaubten. Spektakuläre Spezialeffekte waren in der 2. Hälfte der 3. Staffel eher selten zu sehen (meist dadurch gelöst, dass Matt Parkman den Kopf schief hielt um seine Telepathie einzusetzen. Peter wurde seines ganzen Repertoirs beraubt, so dass er nur noch jeweils eine Kraft gleichzeitig haben konnte).

Das eine 4. Staffel gedreht wurde grenzte da fast an ein Wunder. Und es ist sehr Schade, dass der Schaden offenbar bereits so irreparabel war, das die beste Staffel seit der ersten auch die letzte der Serie war.

Eine tolle Storyline, glänzendes Schauspiel das die zurückgeschraubten SFX vergessen machte und eine tolle finale Folge, hätten eine Fortsetzung verdient.

Vor allem Robert Knepper als Samuel war eine Wucht. Es ist interessant, aber auch schön zu sehen, dass ein Schauspieler, der schon seit Jahrzehnten im Geschäft ist und der beinahe den Job an den Nagel gehängt hätte, weil es keine Angebote für ihn gab, mit einer Rolle den Durchbruch schaffte. Gemeint ist natürlich seine Darstellung des T-Bag in "Prison Break", der nach einhelliger Meinung der beste Charakter der gesamten Serie war, obwohl es um einen Mörder und Kinderschänder ging. Seit dieser Rolle hat Kneppers Karriere einen ungeheuren Auftrieb und der Schauspieler, den früher niemand haben wollte wird jetzt geholt, wenn man eine komplexe Figur in einer Serie braucht, die die Zuschauer fesseln soll. Knepper wurde ins Team geholt um Heroes zu retten, doch der Schaden war zu groß. Er wird auch einen neuen Charakter in StarGate Universe spielen, aber auch diese Serie wird es schwer haben, weiter zu bestehen.

Als ich mir die letzte Folge ansah, hatte ich natürlich Sorge, dass der Cliffhanger zu heftig sein würde und ich mich ärgern würde, weil er ja nie aufgelöst werden würde.

Doch das Finale ist angenehm ruhig. Alle Fäden sind aufgelöst. Als Claire vor den Augen der Weltöffentlichkeit ihre Fähigkeit zeigt und sie dabei vom zum Guten konvertierten Sylar, Peter, Hiro und Ando beobachtet wird und sie in die Kamera den gleichen Spruch bringt wie in der ersten Staffel ist dass ein netter und vor allem runder Abschluss. Dem Zuschauer bleibt selbst überlassen, was die Konsequenzen für die Mutanten sein wird. Optimistische Naturen werden durchatmen und sich sagen: "Ok, es ist raus und das ist auch gut so!" Pessimistischere Naturen werden vielleicht sagen "Oh, Oh". Auch dass Sylar nun ein guter ist, wurde gut gelöst. Die "Jahre" mit Peter in seinem Kopf haben beide geläutert. Peter konnte seinen Hass auf Sylar besiegen und Sylar konnte erkennen, dass doch etwas Gutes in ihm haust. Wer jetzt skeptisch ist und sich sagt, wie kann der Über-Villain der Serie ein Guter werden, wie kann man ihm seine Taten vergeben? An alle Xena-Fans, HALLO?!.

Heroes ist zu Ende. Die Serie ist ein gutes Beispiel dafür gewesen, das komplexe Stories jenseits des LOST-Krampfs möglich war, dass man viele verschiedene Charaktere einbringen kann, ohne einzelne zu vernächlässigen, und dass auch im Fernsehen SFX möglich sind, die es vor ein paar Jahren nur im Kino geben konnte.

Die Serie zeigt aber auch, wie leicht das amerikanische Publikum sein Interesse an einer Serie verlieren kann. Ein Autorenstreik, der die Macher zu Kompromissen zwingt, Schreiber, die glaubten die inhaltliche Leere der 2. Staffel in der 3. überkompensieren zu müssen, waren die Nägel zum Sarg der Serie, die mit der 4. Staffel wieder ihre alte Größe erreicht hatte.

Die Heroes sind tot. Lang leben die Heroes! :clap:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:

  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.