Zum Inhalt springen
Produzenten hassen diesen Trick!

VOY 5x26/6x01 "Equinox"


Obsidian Order

Folge 120/121: "Equinox"  

21 Benutzer abgestimmt

  1. 1.

    • Sehr gut (1)
      19
    • Gut (2)
      18
    • Befriedigend (3)
      7
    • Ausreichend (4)
      0
    • Mangelhaft (5)
      1
    • Ungenügend (6)
      1


Empfohlene Beiträge

Die Story ist ein zweischneidiges Schwert. Einerseits ist es extrem unglaubhaft, dass ein angeblich so berühmter Starfleet-Captain zu so brutalen Mitteln greifen würde, obwohl er auf einem Forschungsschiff ist, das für die Suche nach hilfreichen Raumanomalien bestens ausgestattet ist (Die beiden riesigen Sensorpanels auf dem Diskussegment sind nicht nur als Deko gedacht!!!). Andererseits zeigt es auch, dass der Mensch unter all der Zivilisiertheit trotzdem noch ein Tier ist, das in extremen Situationen alles tun würde, um sich am Leben zu erhalten.

Von mir deshalb eine 2, schon alleine deswegen, weil das Team so gut gearbeitet hat und innerhalb kürzester Zeit aus einer alten DS9-Schmiererei ein glaubhaftes Schiff gemacht hat, wofür man damals bei der Voyager noch Monate gebraucht hatte.

Schade, dass man auf die Leute Equinox-Crew später nicht mehr eingegangen ist (ergibt erst Sinn, wenn man die 2. Folge gesehen hat).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Story ist ein zweischneidiges Schwert. Einerseits ist es extrem unglaubhaft, dass ein angeblich so berühmter Starfleet-Captain zu so brutalen Mitteln greifen würde, obwohl er auf einem Forschungsschiff ist, das für die Suche nach hilfreichen Raumanomalien bestens ausgestattet ist (Die beiden riesigen Sensorpanels auf dem Diskussegment sind nicht nur als Deko gedacht!!!). Andererseits zeigt es auch, dass der Mensch unter all der Zivilisiertheit trotzdem noch ein Tier ist, das in extremen Situationen alles tun würde, um sich am Leben zu erhalten.

Von mir deshalb eine 2, schon alleine deswegen, weil das Team so gut gearbeitet hat und innerhalb kürzester Zeit aus einer alten DS9-Schmiererei ein glaubhaftes Schiff gemacht hat, wofür man damals bei der Voyager noch Monate gebraucht hatte.

Schade, dass man auf die Leute Equinox-Crew später nicht mehr eingegangen ist (ergibt erst Sinn, wenn man die 2. Folge gesehen hat).

Es wird aber auf die Eqi-Crew eingegangen! Es gibt mindestens eine Folge, wo die neuen Crewmitglieder vorkommen und etabliert werden. Wär aber wirklich schön gewesen, wenn die öfters vorgekommen wären...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es wird aber auf die Eqi-Crew eingegangen! Es gibt mindestens eine Folge, wo die neuen Crewmitglieder vorkommen und etabliert werden. Wär aber wirklich schön gewesen, wenn die öfters vorgekommen wären...

Es ist ein Unterschied, ob sie in einer einzigen Folge unter "ferner liefen" erwähnt werden oder ob man die Leute in einen B- oder C-Plot integriert.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fand die Folge auch mal echt gut, aber je öfter ich sie sehe, desto schlechter find ich sie.

Ist schon irgendwie komisch, dass die Voyager auf ihrer Reise noch nie was von der Equinox gehört hat.

Die böse Sternenflotte gefällt mir sowieso nicht so gut und Janeway ist wieder mal überdurchschnittlich schlecht.

Insgesamt: 3

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und wenn man Teil 1 und Teil 2 direkt hinte einander sieht, fallem einem so einige Regie- und Storyfehler auf.

1. Die Equinox-Crew killt ein Wesen und packt sie in den Antrieb. Folge: 10000 Lichtjahre in zwei Wochen, oder was das war. Bleiben noch 60000 Lichtjahre bis zur Föderation, also 6 Wesen. Warum zum Teufel braucht man also 34!?

2. Die Equinox ist den Ancari irgendwo in der Nähe des Fürsorgers begegnet. Und die Voyager fliegt zufällig einem ihrer Schiffe über den Weg? 30000 Lichtjahre von ihre Heimat entfernt? Packen die sich etwa auch diese Wesen in den Antrieb rein?

3. Am Ende von Teil 1 flieht die Crew der Equinox von der Voyager. Niemand hat einen Kommunikator an der Uniform. In Teil 2 (es lebe der direkte Anschluss) haben die Brückenoffiziere wieder welche.

Max: "Captain, wir müssen fliehen, bevor uns die Voyager aufhält!"

Ransom: "Nein, zuerst besorgen wir allen hier neue Kommunikatoren."

Alles in allem aber ne solide, spannende Folge. 2-.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Monat später...

Equinox ist einer der Glanzpunkte in einer eher mittelmäßigen ST-Serie. Der ewige Moralapostel Janeway geht mir auch auf die Nerven. Wäre doch toll gewesen, wenn Ransom zusammen mit Chacotay eine Meuterei angestiftet hätte und das Kommando über die Voyager übernommen hätte! Dann hätte es endlich geheißen: "Sir, wir empfangen einen Hilferuf von einem unbekannten Volk, was sollen wir tun?" - "IGNORIEREN, Fähnrich! Kurs halten"

Auch ich hätte gerne die Equinox-Crew in späteren Folgen nochmal gesehen, stattdessen mussten dann diese unerträglichen Borg-Kinder auftauchen, damit die Voyager eine schöne Kindertagesstätte abgibt...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Monat später...
  • 1 Monat später...

Von mir gibt 's 'ne zwei ... Schöne Story, gute Darstellungen, schöne Moral. Negativ fielen mir zwei Sachen auf:

1. Zu viel Action.

2. Janeways Folter ist etwas unglaubwürdig. Immerhin dret sie sich doch nicht innerhalb weniger Stunden um 360 Grad und greift zu solchen Mitteln. Bei Captain Archer fand ich das schon etwas glaubhafter.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Jahr später...

Hammer Folge, tolle Idee auf ein Sternenflottenschiff zu treffen mit einer Mannschaft die nicht so charakterlich gefestigt sind wie die Voyager-crew und die anstatt sich der Voyager anzuschließen, gegen sie anspielt.

Sehr spanned und actionreich - das ist das Wunderbare, dass sich Charakterfolgen mit Actionfolgen abwechseln.

Ranson und Co. kann ich schon verstehen, doch derart destruktiv, geradezu kriinell zu handeln ist sehr schade. Diese komischen Viecher sind doch eigentlich Viecher und keine menschenähnliche bzw. keine dem Mensvchen gleichgestelklten Kreaturen. Sie scheinen weder sich selbst als Angehöriger einer gewissen Spezies wahrnzunehmen, noch ihren Platz im Universum, haben weder Bestattiungsrituale noch sind sie interessiert und engagiert in Kunst und Kultur etc.

Deshalb ist es doch so , wie wenn Tiere des Essens wegen oder ihrer Ledderhaut wegen getötet werden und nicht so schlimm, wie eine Tötung eines Menschen oder Klingonen usw.

lustig, in jeder Serie sind die notmalen Sicherheitslkeute immer die Dummen - sei es bei Alarm für Cobra 11 oder eben den Star Trek-Serien - sie werden immer leicht überlistet.

Super schauspielerische Leistung von Picardo -ein Meister der grimmigen Gesichtsausdrücke.

Für Teil 1 (kenne nur ihn bis jetzt) eine 1-

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fand die Folge auch mal echt gut, aber je öfter ich sie sehe, desto schlechter find ich sie.

Ist schon irgendwie komisch, dass die Voyager auf ihrer Reise noch nie was von der Equinox gehört hat.

Die böse Sternenflotte gefällt mir sowieso nicht so gut und Janeway ist wieder mal überdurchschnittlich schlecht.

Insgesamt: 3

Ich fand die Doppelfolge Genial. Aber jetzt wo du es sagst, warum hat man nie was von der Equinox gehört? Warum haben die "Allüberallanwesendentalaxianer" nichts berichtet? Warum mussten sie nicht durch den Borgraum? Warum haben sie noch Notrationen? Warum ist das Schiff noch nicht total zerfetzt? Warum sind sie nicht von den Kazon gefangen genommen worden? Fragen über Fragen, die nie ein Plott klären wird. Schade eigentlich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und die Moral der ganzen Geschicht? Wer skrupelos a la Ramson ist, kommt mit weniger Ressourcen und vor allem schneller genauso weit wie Captain Janeway :D

Mir ist Captain Ransom richtig sympathisch. Der Zweck heiligt die Mittel. Das die Voy Crew nicht schon in der ersten Folge "Caretaker" rebelliert hat, ist mir ein Rätsel...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

- wie können so schnell die ethischen Parameter des Doc gelöscht werden

- immer - damit es in die Folge passt - fällt der Antrieb aus, selbst ein derart beschädigtes Schiff, wie die Equinox ist auf einmal schneller

Die Crux ist, dass oft richtige Entscheidungen (Janeways und Chakorays) aufeinander treffen - der Captain muss aber die Unterstützung von seinem Commander (in diesem Fall Chakotay) haben (Janeway ist schließlich nicht Captain Ransom)

Die wandlung und die inneren Gewissnesbiss von ransom sind sehr gut dargestellt (tat mir letztendlich doch noch Leid, ihn sterben zu sehen).

Kann mir jemand mal die Rangfolge der Dienstgrade sagen? Ist Crewman der niedrigste?

Der packendste Zweiteiler der Voyager-Crew

1

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.