Zum Inhalt springen
...mehr krass als man denkt

ST I: Der Film


Wie fandet Ihr das Movie?  

104 Benutzer abgestimmt

  1. 1.

    • Sehr gut
      19
    • Gut
      27
    • Befriedigend
      27
    • Ausreichend
      25
    • Mangelhaft
      6
    • Nicht genügend
      0


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 60
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Veröffentlichte Bilder

Dass ich als Star Trek-Fan irgendwo (egal in welcher Epsisode)mal eine Stelle vorspule, weil ich eine Szene schlecht finde, also das gibt´s bei mir gar nicht, dafür finde ich Star Trek einfach zu gut.

Die Wurmlochszene ist zugegebenermassen vor allem in Anbetracht der Wurmlöcher der moderneren Trek-Serien etwas unlogisch. Vor allem haben die mit der Enterprise damit wohl auch keine so wahnsinnig große Entfernung zurückgelegt, was wiederum zu den signifanten Merkmalen eines klassischen Wurmloches gehört; wenn man der theoretischen Physik folgt.

Ich finde jedenfalls dass die Wurmlochszene Abwechslung in den Film brachte. (außerdem wurde diese Szenerie für das PC-Spiel "Star Trek V-the final frontier" verwendet, was ich damals im Jahre 1989 ganz spassig fand)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Monate später...

Der Film ist nicht wirklich schlecht, doch konnte er mich dank seiner Star Trek untypischen Art nicht begeistern. Er ist sehr ruhig und wirkt sehr wie viele andere Sci-Fi Filme der späten 70er Jahre. Ein exot unter den Star Trek Filmen und man sollte ihn wohl mal gesehen haben, dennoch nichts besonderes.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Jahr später...

Was ich an der 1 immer so besonders fand, neben der durch die Länge, Effekte und Musik erzeugten Atmosphäre, ist das Zusammenspiel der Charaktere. Das ist plötzlich kaum noch etwas vorhanden von dem Humor und Zusammenhalt der Serie. Oft wird ja ganau das bemängelt. Ich finde es dagegen faszinierend. Es zeigt, dass die Leute zwischendurch einiges erlebt haben, dass sich die Dinge geändert haben, dass es eben nicht einfach weitergeht wie bisher. Alle müssen sich erst wieder in ihren Rollen auf der Enterprise zurechtfinden, die alte Souveränität im Umgang miteinander wie auch mit der Situation fehlt fast völlig. Das ist wohl die realistischste Darstellung einer solchen Situation, die man hätte finden können. Alle haben sich auseinandergelebt, sind vollkommen unterschiedliche Wege gegangen, haben sich in unterschiedlichen Richtungen weiterentwickelt. Dann werden sie plötzlich in einer Notsituation wieder zusammengewürfelt, obwohl sie sich eigentlich gar nicht mehr kennen. Da sofort die alte Vertrautheit wieder aufkommen zu lassen, wäre meiner Meinung nach unabgebracht gewesen.

Bearbeitet von rhizin
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Star Trek:Der Film ist mein absoluter Favorit unter den Star Trek Filmen. Erstmal hat der Film das beeindruckendste Design gehabt. (Ich erinnere nur an die Shuttlebay/Lagerraum kombination. Das war das beeindruckendte Hangar, was ich je in Star Trek gesehen habe. Leider haben die anderen Filme die Hangars wieder auf TOS Niveau "zurechtgekürzt".) Der Airtram Bahnhof sah auch extrem cool aus und dann diese bombastischen V'Ger Szenen.

Die Innenausstattung der Enterprise sah meiner Meinung nach in dem Film auch interessanter aus als in vielen späteren Star Trek Serien.

Der Film besaß von allen Trek Filmen auch einige der beeindruckendsten Szenen. Besonders die Raumschiffe und Stationen wirken viel majestätischer. (Der Flug zur Enterprise im Raumdock und die Szene mit den Leuten in den Raumanzügen bei dieser Epsilon Station am Anfang.)

Bei anderen Filmen und Serien wirkte es leider immer so, als ob das Benutzen hochmodernster Technologie wie der Enterprise nichts besonderes währe und irgendwie das normalste von der Welt. Bei Star Trek: Der Film war dies zum glück anders. Da wirkte der Weltraumflug tatsächlich so, als währe es wirklich was ganz besonderes.

Bei den Uniformen, nun ja, die aus "Der Zorn des Kahn" fand ich zwar cooler, aber die aus TMP passen gut zur Atmosphäre des Films.

Die Musik des Films gehört auch zu meinen lieblings Star Trek Soundtracks.

Bei der Story fand ich gut, dass man mal komplexere Themen anriss, wie zum Beispiel Evolution der Technik, die Entwicklung der Intelligenz (V'Ger quasi als fast perfekt entwickelte Intelligenz), was es bedeutet, Mensch zu sein (Die Diskussionen um V'Ger (die Vollendung seiner Entwicklung durch Aufnahme "menschlicher" eigenschaften) und Spocks Kolinahr. Dieses Thema hat man bei anderen Star Trek Serien zwar auch behandelt, zum Beispiel durch den Charakter Data, aber meistens wurde dies in Star Trek Filmen jedenfalls meistens nicht so genau thematisiert.) Das ist wirklich etwas anspruchsvoller als diese typische TNG "Ethistunde".

Bei den Charakteren fand ich die Figur Ilia wirklich sehr interessant, da sie extrem geheimnisvoll wirkte. (Sie wirkte auf mich auch interessanter als Diana Troy in TNG, obwohl die ja auf Ilia basiert, denn die war ein wenig zu "Menschlich" und hatte deshalb nicht diese geheimnisvolle Ausstrahlung.)

Natürlich ist der Film an manchen stellen ein wenig langweilig, aber das fand ich da nicht wirklich schlimm.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Monat später...

Zeit mal wieder in sich zu gehen, und nach ST XI am Altar Roddenberry´s zu beten und die alten ST-Filme anzusehen!

Ich habe mir ST Der Film gestern wieder angesehen, diesmal nicht den DC sondern die vergangenes Jahr auf DVD erschienene digital remasterte Originalkinoversion. Der Film war in jeder Hinsicht ein Genuß! Die Handlung geraffter als im etwas langatmigen DC, ohne dabei wichtiges zu verlieren und die Bildqualität war 1A! Das Schiff wirkte wirklich majestätisch und der Flug von Scotty und Kirk im Shuttle um die Enterprise im Raumdock war so lebendig als die Schatten über die Gesichter der Beiden hinter der Frontscheibe liefen...

Zur Handlung kann man nur sagen, ST Der Film ist einfach echtes ST, ein Drehbuch ganz im roddenberryschen Geiste, und wenn auch während der Dreharbeiten ständig daran korregiert wurde, war das Ergebnis doch überzeugend für mich als Trekkie. ST Der Film war ein Riesenerfolg an den Kinokassen, dennoch schlug man dann ab Der Zorn des Khan eine etwas andere Richtung ein.

Die Uniformen, naja, eine Mischung aus Traumschiff und Schwarzwaldklinik, vielleicht nicht so glücklich gewählt, aber sie wirkten nicht militaristisch, was Gene Roddenberry wohl beabsichtigte. Ab ST II gab´s dann viel mehr maritimes und militärisches bei ST.

Es war einfach schön, diesen alten Klassiker wieder zu sehen und ich hoffe, ich habe heute Zeit mich dem Zorn des Khan hinzugeben!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Diesen Film finde ich einfach nur entspannend! Vorallem wegen den langen Schnitten. Heutzutage entspannen sich die Leute leider bei Full-Power Action alla Transformers 2.. Naja, Nicht-Trekkies werden den Film einfach nur langatmig finden, für mich als Fan ist es was um einzutauchen. Wobei ich ST2 da auch nicht unangenehmer empfand.... Man kann schon verstehen, warum Paramount ein Reboot veranstaltet hat, war doch "Nemesis" purers Standart Action Kino! In meinen Augen hat Stuart Braid und John Logan das ganze Franchise mit Nemesis zerstört! Ein einziger Film reicht um eine Serie im Kino zu ruinieren! Dann kommt noch Voyager dazu, wo als letzte High-Budget Serie noch immer kein roter Faden eingeführt worden ist, und schon ist das Franchise zerstört! Ok, danach kam noch Enterprise, was aber als Prequel für alle Trekkies sprichwörtlich nen Rückschlag bedeutet bzw. einfach nicht aus TNG oder eher besser aus der späteren DS9 Serie die Neuerungen mitgenohmen hat.

Naja back to Topic, immer wieder schön StarTrek 1 anzuschauen, und ich glaube so ein derartiges Filmkonzept kann noch immer funktionieren!

The Dark Night und gerade der letzte Teil von Pirates of the Caribean hat gezeigt, dass Filme mit Überlänge funktionieren können... Unabhängig davon ob die Filme uns nun gefallen, an der Kinokasse waren sie erfolgreich! Ich hoffe J.J. hat nach der imho erfolgreichen Einführung der Charaktrere nun den Mut einen epischen Film alla StarTrek 1 zu drehen, gerade als Fan von Lost, weiß ich, dass J.J. dies durchaus drauf hat! Kein anderer hat es so drauf wie Abrams, Charaktere den Zuschauer nahe zu bringen, dies soll er nun mit dem nächsten StarTrek Teil beweisen! Gerade auf Karl Urban als Pille freue ich mich wieder!

Bearbeitet von Mountain
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sorry lieber Mountain, ich mag deine Beiträge ja wirklich gerne, nur leider muss ich hier deutlich mein Veto einlegen: :smiling:

Wenn jemals was von Star Trek zerstört wurde, dann war das Star Trek 11

Ich sehe schon wir bräuchten mal einen Vergleichsthread sonst wird´s immer Off Topic. :cheers:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sorry lieber Mountain, ich mag deine Beiträge ja wirklich gerne, nur leider muss ich hier deutlich mein Veto einlegen: :smiling:

Wenn jemals was von Star Trek zerstört wurde, dann war das Star Trek 11

Ich sehe schon wir bräuchten mal einen Vergleichsthread sonst wird´s immer Off Topic. :cheers:

So nen Vergleichsthread halte ich sogar für ne Super Idee! Weil StarTrek 1 einen ähnlichen Stellenwert hat wie StarTrek XI. Beide brachten ein neues Zeitalter!

Wenn man dann noch TNG und Enterprise einbezieht, dann währe das sicher interessant, ob nicht andere Veränderungen als XI bei StarTrek nicht mehr geändert hatben.

Titel:

Welche Serie/Movie veränderte das Franchise mehr?

TNG, Enterprise, StarTrek Movie oder XI

Willst du aufmachen? :) Ich bin fertig nach 16 Stunden Umbau..

Wenn man ganz aufgeschlossen und ohne Vorurteile auf die Diskussion eingeht, kann das sicher interessant werden. Ich bin immer noch der Meinung das TNG das Franchise mehr verändert hat, als XI. Zumindest wenn mans rein inhaltlich sieht.. Aber ok, dass wird Off-Topic ;)

Bearbeitet von Mountain
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Welche Serie/Movie veränderte das Franchise mehr?

TNG, Enterprise, StarTrek Movie oder XI

DS9 brachte die erste große Veränderung im ST-Universum! Und ich kann mich noch allzu gut erinnern, wie viele Trekkies hierzulande bei der Erstausstrahlung gegen den Dominion Krieg und das Verhalten mancher Sternenflottenleute in manchen Situationen bei DS9 lauthals protestierten.

Aber nun zurück zum Thema, zu der "neuen" DVD-Fassung die ich gesehen habe: da gab´s auch noch spärliches Bonusmaterial drauf. Die Aussagen zum Entstehen des Drehbuchs, bei denen auch Walter Koenig zu Wort kam, waren ganz interessant. Die spezielle ST-Wiedervereinigung, bei der sich Fans wiedertrafen, die als Statisten Kirk´s Ansprache an die Mannschaft im Film lauschten, war ganz nett. Das Briefing der Sternenflottenakademie zum Thema V´yger, abgehalten von einer Dame in einer so schlecht geschneiderten ST-Uniform, das man meint sie sei der VOY-Folge "Live fast and prosper" (die in der Aliens Janeway und Tuvok kopieren und als solche andere Aliens abzocken) entsprungen, kann man eigentlich vergessen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:

  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.