Jump to content
TheOssi

"Star Trek: Antares"-Kritiken

Empfohlene Beiträge

Episodenguide:

 

Season 1 (2003-2004)

1x01 - Der Funke (P101)

1x02 - Der Funke, Teil II (P102)

1x03 - Nox Animarum (P103)

1x04 - Einsamkeit (P105)

1x05 - Figuren des Lichts (P104)

1x06 - New Earth (P106)

1x07 - Machtlos (P107)

1x08 - Flammen der Hölle (P108)

1x09 - Flammen der Hölle, Teil II (P109)

1x10 - Umsturz (P111)

1x11 - Die Seuche (P112)

1x12 - Angriffsziel: Erde (P110)

Season 2 (2004-2005)

2x01 - Die andere Seite (P113)

2x02 - Neue Zeiten (P117)

2x03 - Nachwirkungen (P116)

2x04 - Schwarzmarkt (P114)

2x05 - Semper Fidelis (P115)

2x06 - Vertrauen (P118)

2x07 - Verrat (P119)

2x08 - Vergeltung (P120)

2x09 - Kobayashi Maru (P122)

2x10 - Föderation (P121)

2x11 - Und wenn sie uns zu Ruhe betten... (P123)

2x12 - ... starben wir, die Welt zu retten. (P124)

Season 3 (2005-2006)

3x01 - Geheimnisse (P125)

3x02 - Geheimnisse, Teil II (P126)

3x03 - Virus (P128)

3x04 - Lichter in der Dunkelheit (P127)

3x05 - Die Rückkehr (P129)

3x06 - Allianzen (P130)

3x07 - Unschuldig schuldig (P132)

3x08 - Reue (P133)

3x09 - Asche und Staub (P135)

3x10 - Der Retter (P131)

3x11 - Kriegstaktiken (P136)

3x12 - Perspektiven (P134)

3x13 - Das Ende (P137)

Serien-Finale

Miniserie (2006)

Mx01 - Abgrund (P138/139/140)

Mx02 - Neuordnungen (P141/142)

Mx03 - Wo nicht zur Hölle... (P143/144)

Auch wenn es erst in knapp 40 Minuten losgeht, wollte ich jetzt schonmal den Thread eröffnen (weil ich mir um ehrlich zu sein nicht ganz sicher bin, ob ich da nachher dran denken würde).

 

Wie auch schon bei Voyager8/9 und Monitor freuen wir uns immer auf eure Meinungen und Anregungen, wenn diese objektiv gehalten sind und nicht in die Richtung von "Ich mag das nicht, weil das scheiße ist!" gehen. - Nur wenn ihr uns (möglichst genau) sagt, was euch gefällt und was nicht, haben wir eine Chance dazuzulernen und die Serie zu verbessern.

 

So. Das wärs fürs Erste. Ich freue mich auf eure Postings!

bearbeitet von TheOssi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenn zwar den Piloten schon, aber bei mir geht die zip-Datei nicht korrekt, spukt immer nen fehler aus. Habs 2 mal runtergeladen, wenn das bei anderen auch so ist, haben wir nen Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fehler behoben. - Viel Spaß beim Downloaden uns lesen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hui... Wow!

Ich habe die Episode noch lange nicht ganz gelesen, aber ich muss hier schonmal einen Zwischeneindruck niederschreiben, sonst wird es zu viel auf einmal udn man vergisst Einzelheiten ja auch leicht.

Bisher hab ich von der treknews-fanfiction nur etwa 10 Folgen von Voyager gelesen und jetzt beim 2. Durchgang die ersten beiden Monitor-Folgen.

Dem Gegenüber scheint mir "Antares" einen Quatensprung weiter vorne zu liegen, was den Ersteindruck - den ich ja bei allen Serien bis jetzt nur haben kann - angeht.

Die Form eines Drehbuches gefiel mir auf den ersten Blick nicht so sehr, aber irgendwie überzeugt es mich doch, es kommt einem viel mehr wie eine echte Folge vor. Etwas gestört haben mich am Anfang einige der Formulierungen, viele Ausrufezeichen an bestimmten Stellen, aber das ist Kosmetik.

Was ich bisher gelesen habe, zeigt viel Potential, die Charaktere wurden gut eigeführt und die Handlung entspricht wirklich der einer Folge, wie man sie im Fernsehen sehen könnte. Die vielen Szenenwechsel, an die gedachte wurde, alles wirkt sehr professionell - eben wie ein Script zu einer echten Folge. Es bringt viel Spaß, zu lesen, sehr kurzweilig alles.

Inhaltlich sind mir sehr viele gute Ideen aufgefallen, die Romulanerthematik alleine finde ich gut, die Enterprise wurde bisher genau richtig mit einbezogen. Ein sehr guter Einfall, wie ich finde, so fällt der Einstieg leicht, da man einige Charaktere kennt und sich tierisch freut, wenn sie auftauchen und dennoch erscheinen sie (bisher) nur am Rande, es ist schließlich "Antares" und nicht "Enterprise 2" - sehr gut. Weiterhin gefallen mir Kleinigkeiten. Ein australischer Captain: 100 Punkte. Eine deutsche Chefingieneurin - wunderbar. Harz vs. Ayers Rock - herrlich. (Wobei ich gerade diese Stelle im Dialog nicht so gelungen fand, aber die Idee ist gut). Man merkt, dass vieles eingebaut wurde, was sich mancher Star Trek-Zuschauer wünscht. Am Rande wird die Weltregierung erwähnt und Australien und Deutschland eben. Schön. Reeds Basteleien werden weitergeführt, wenn auch ohne Reed: Ein Schutzschild :) Es ist sehr spannend und ich glaube, in diese Richtung weitergehend, kann mich das dauerhaft fesseln, neben Enterprise her. Schön, dass es bei Fanfiction keine Quoten gibt, dadurch kann all das gemacht werden, was man sich als Trekkie wünscht. Nett auch der Spruch über die Fähigkeiten von Sternenflotteningieneuren.

Aber es gibt auch ein wenig negatives (natürlich, es ist schließlich der Pilot und was ist schon perfekt):

So schön kleine humoristische Dinge auch sind - ein wenig viel ist es bis jetzt schon. Ein Schiff Berman zu nennen ist gut. Aber in die Richtung geht mir etwas zu viel. Crewman Janeway, April-May June - und eine Hauptfigur Jim Beem zu nennen ist etwas hart. Einzeln ist das alles einen Schmunzler wert, aber in der Häufigkeit trübt es den sonst durchweg professionellen Eindruck. Dialoge gehen von etwas holperig bis sehr gut, aber die Holperein sind eindeutig in der Unterzahl. Was mir wirklich bisher missfällt, ist der Ersteindrcuk des Andorianers. Dieses Thema des andersartigen Offiziers, der sich nicht eingliedern kann ist doch sowas von abgenutzt. Schön ist, dass er Andorianer ist, so erfährt man was über dieses Völkchen, aber die Konflikte finde ich etwas gewollt bis jetzt. Viel besser ist da die Szene zwischen Caylon und Beem in der Messe - Das sind gute Ansätze für Konflikte. Ich hoffe, Torlan entwickelt sich in eine andere Richtung. Einen Völkerkonflikt, mit Vorurteilen behaftet hatten wir schon oft genug. Was ich von einem 1/8-Vulkanier halten soll, weiß ich auch noch nicht so recht, aber insgesamt sollte ich mich diesbezüglich wohl noch zurückhalten, wenn ich noch nichtmal eine Folge gelesen habe, sollen ja "nur" Ersteindrücke sein. Totales Unverständnis hat bei mir folgendes ausgelöst. Miller und Müller. Soll das ein Witz sein? Also ehrlich, es gibt doch genug Namen.

Gut aber, die verschiedenen Ecken der Erde, aus denen die Crew kommt. Australien und Wales - wunderbar. Hoffentlich wird aus dem Russen etwas anderes als Chekov 2, aber da bin ich mir sicher.

Insgesamt bin ich wirklich äußerst positiv beeindruckt, die Kritik soll halt nur alles aufzählen, was mich irritiert/gestört hat, insgesamt aber ein sehr sehr sehr sehr gut für den Ersteindruck trotzdem ;) (Meine Deutschlehrerin schreibt mir unter 14-Puntke-Klausuren auch immer auf 2 Seiten, wieso ich keine 15 habe ;))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu den Namen möchte ich kurz was sagen: Es gibt so einige Dinge, die ich nicht drauf habe. Und wenn es etwas gibt, das ich ABSOLUT nicht drauf habe, dann sind das Namen. Jim Beem... gut, das war Absicht. Die Alternative wäre Jack Daniels gewesen, aber da dabei sogar die Schreibweise 1:1 mit einem gewissen Getränk übereinstimmen würde, haben wir den schnell über den Haufen geworfen.

Müller und Miller... soll ich ganz ehrlich sein? Wir arbeiten jetzt schon seit März an Antares und bis vor zwei Monaten war mir nichtmal aufgefallen, dass die beiden Namen doch recht ähnlich sind. Das fiel mir erst auf, als einige unserer Autoren die beiden plötzlich vertauschten.

Zum Gesräch über den Harz und den Ayers Rock: Jepp, das passt überhaupt nicht an die Stelle, wo es ist und scheint absolut sinnlos zu sein, ABER... :D

So. Ich will dann mal los und (endlich) Folge 1x05 zu Ende lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das fiel mir erst auf, als einige unserer Autoren die beiden plötzlich vertauschten.

Dazu kann ich mich auch zählen :D

Ich kenne die Folge ja schon länger, hab sie zwar jetzt nicht nochmal gelesen, aber ich denke ich hab noch alles gut in Erinnerung.

Sicherlich gab es ein paar leicht "holprige" Szenen (Die Jeffries-Röhrengeschichte, der Endkampf zum Teil, die Harz-Sache). Aber dafür gibt es mehr als genug positives. Das romulanische Sprengkommando war echt der Hammer. Da blieb mir fast die Spucke weg. Die Trauerfeier hat die großen Qualitäten der Scriptform wirklich perfekt ausgenutzt. Der Endkampf war auch sehr imposant, nur nicht ganz glaubwürdig. Aber sonst außer ein paar Eckchen alles mehr als rund. :) Schön auch, das nicht jede neue Technologie sofort funktioniert (Schutzschild).

Also ich kann zurecht behaupten, Antares ist und wird großartig ;) *dasnichtnursagenmussweilmitschaffender*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich kann zurecht behaupten, Antares ist und wird großartig ;) *dasnichtnursagenmussweilmitschaffender*

*neindassagenmussweilsonstärgermitchefkrieg* ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr vielversprechend, aber ich hasse es wenn auch deutsche Autoren Klischees zelebrieren die man eigentlich nur von ihren US-Kollegen gewohnt ist. Müller! Also ich muss doch bitten :ugly:

Es gibt doch noch so viele andere, typisch deutsche, aber nicht so klischeehafte Namen! Einfach mal im Telefonbuch nachschauen wenn einem sonst nichts einfällt.

Und dann finde ich die Einführung eines Ein-Achtel-Vulkaniers ebenfalls etwas übertrieben. Dies müsste nämlich bedeuten dass der erste Mensch-Vulkanier-Hybrid bereits gegen Ende des 21. Jahrhunderts gezeugt/erschaffen worden sein muss. Und diese Zeit halte ich einfach noch für zu früh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was Mestral angeht, möchte ich vorsichtig auf einen gleichnamigen Vulkanier aus der Enterprise-Folge "Carbon Creek" hinweisen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich geb der Folge 7/10 Punkten.

Begründung:

Alles in allem ist der Pilot gut, jedoch wirkt der Hauptplot gerade im 2. Teil sehr konstruiert.

Wir erfahren nicht wirklich, wass die Romulaner mit dem Angriff bezwecken wollten, es wird nur von Vorhersehung und Schicksal geredet.

Ich finde das schade, man hätte sich einen besseren Grund für die Feindseligkeiten der Romulaner gegenüber den Menschen einfallen lassen können, wie z.B. das die Romulaner die Menschen in der Expanse beobachtet haben und in ihnen eine Gefahr sehen könnten.

Zum Teaser der Folge möchte ich folgendes sagen:

An sich eine recht schöne Einleitung, jedoch finde ich die Namesgebung etwas übertrieben:

Captain Steward Baird, Jim Beem, SS Berman....

Etwas Ironie ist ja in Ordnung, aber ich denke, das Berman als Schiffsname recht unglücklich gewählt worden ist (zumal es ein schiff der NX-Klasse ist).

Da hätte man sich lieber eines anderen Namen bedienen können, nachdem auch Schiffe der Constitution-Klasse benannt wurden, z.B. Eagle, Endeavour, Essex, Hood, Farragut, Lexington.. nur um ein paar Namen zu nennen.

Ich glaube auch, dass ihr einen Fehler in der Flashback-Szene von Müller gemacht habt.

Dort hieß es, dass sie auf der SS. Explorer NX-02 gedient hat, einem Schiff der Explorer-Klasse!

Soweit ich mich erinnere, konnte man in dem Staffelfinale der 2. Staffel die NX-02 bewundern und für mich sah es ganz  nach einem Schiff der NX-Klasse aus....

Desweiteren gibt es kleine Logikfehler, z.B. In der Arena kann Caylon ohne Veränderung der Schwerkraft 5m hoch springen und Müller fangen.

Sicher, wenn man die Szene dreht, sieht es bestimmt grandios aus, aber es ist etwas fern der Realität.

Eine weitere Frage die mir im Kopf herumschwirrt ist, was ist mit dem eigentlichen Sicherheitsoffizier passiert, soweit ich das verstehe, ist Beem erst nachträglich abkommandiert worden?

Aber versteht mich nicht falsch, ich mag die Folge und sie zeigt, das Antares großes Potential hat.

Die Idee, einen Andorianer an Board zu holen finde ich toll.

Das Mestral zu einem achtel Vulkanier ist, und dann noch zwanghaft versucht, sich wie ein Vulkanier zu verhalten hingegen ist etwas komisch und weckt Erinnerungen an Spock, der ja auch versuchte, seinen menschlichen Teil zu unterdrücken.

Eine weitere herausragende Szene ist die Trauerfeier und das Gespräch zwischen Caylon und Beem danach.

Also, alles in allem, ein guter Pilot, der leider ab ungefähr der Hälfte anfängt zu schwächeln, jedoch viel Potential für die weiteren Folgen bereithält!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was die Registrier-Nummern der Schiffe angeht: Wir gehen davon aus, dass - wie in späteren Serien - das NX seit der Einführung einer zweiten Deep-Space-Raumschiffklasse für Prototypen einer Klasse verwendet wird. Oder nenn es künstlerische Freiheit. :D

Das mit Berman und Baird soll ein kleiner Seitenhieb gen Paramount sein, als kleines Dankeschön für Nemesis.

Und Beem... wenn einer Reed heißen kann, dann kann man auch Beem heißen.

Sowieso haben die meisten Namen im ersten Teil des Piloten eine besondere Bedeutung (für mich).

Frederick Caylon war der Captain in meiner ersten FanFiction-Serie

Nicole heißt eine Person, mit der ich befreundet bin.

April-May June weist mich als "Al Bundy"-Fan aus.

Jim Beem... öhm... na ja, könnt ihr euch sicher denken.

Bei Janeway fiel mir kein besserer Name ein.

Zum zweiten Teil: Fato redet die ganze Zeit vom Schicksal und jetzt ratet mal, was dieser Name bedeutet.

Eime weitere Frage die mir im Kopf herumschwirrt ist, was ist mit dem eigentlichen Sicherheitsoffizier passiert, soweit ich das verstehe, ist Beem erst nachträglich abkommandiert worden?

Ich schätze der ist genauso verschwunden, wie der Wissenschaftsoffizier der Enterprise. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Wissenschaftsoffizier welcher Enterprise? Da käme doch nur die 1701-D und -E in Frage; bei beiden hat Data als Ops-Offizier auch die Aufgabe des Wissenschafts-Offiziers mit übernommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also, ich bin begeistert von ANTARES.

vor allem die wortspiele (ss berman, captain baird, und vor allem das hotel nie'suh) waren genial. gut, über jim beem kann man streiten, aber da würde ich mich jetzt nicht reinsteigern.

nur 2 sachen haben mir nicht ganz gefallen:

- die vielen toten, manchmal reichts auch schon, wenn die nur schwer verletzt werden...

- der schlusskampf, der war an manchen stellen etwas überladen, aber dennoch war's eine geniale idee. (aber muss denn nun wirklich immer und überall 'ne bullet-time-szene zu sehen sein?)

auf 'ne schulnoten-skala würde ich 'ne 2+ vergeben. geniale ideen, spannung, humor: klare tendenz nach "sehr gut". weiter so! ich freue mich schon auf die zweite folge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Wissenschaftsoffizier welcher Enterprise? Da käme doch nur die 1701-D und -E in Frage; bei beiden hat Data als Ops-Offizier auch die Aufgabe des Wissenschafts-Offiziers mit übernommen.
Den der NX-01 meine ich.

auf 'ne schulnoten-skala würde ich 'ne 2+ vergeben. geniale ideen, spannung, humor: klare tendenz nach "sehr gut". weiter so! ich freue mich schon auf die zweite folge.

Vielen Dank. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch ich bedanke mich fürs Lob.

Dass der 2. Teil sehr konstruiert war, das stimmt, aber irgendwo muss man sich als Autor an gewisse Schmeata oder einen Aufbau halten. Ich hielt den Kampf in der Arena für sher aussagekräftig und epochal genug, um die Bedeutung dieser Episode zu unterstreichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe Antares heute morgen gelesen und muss sagen, es hat mir gefallen, besonders der Andorianer und der 1/8 Vulkanier. Über Jim Beam und ähnliche kann ich einfach hinwegsehen: das beeinträchtigt die Geschichte ja nicht. Was mir nicht gefallen hat, ist die sache mit der Bullet Time (dieser Effekt wäre mir bei ST bisher nicht aufgefallen und passt imo auch nicht dazu), aber da ich es ja gelesen habe und nicht im Fernsehen gesehen habe wars egal^^. Die Story war gut, wenn auch nicht überragend, die Action imo ein bisschen zu viel. Die Charaktere wurden aber gut eingeführt machen mich neugierig auf mehr. Im Schulnotensystem eine 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die nächste Folge ist ruhigere. Da wird der doch recht hohe Action-Anteil aus dem Piloten wieder ausgeglichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Szene: Ein Zimmer mit chaotischen Schreibtisch. Darauf ein Monitor auf dem die Pilotepisode von Star Trek: Antares zu sehen ist. RAZIEL starrt nachdenklich auf den Monitor. Hinter ihm erscheint der INTERVIEWER.

         INTERVIEWER

    Raziel, wie ich sehe, haben sie soeben den Antares-Piloten gelesen. Ihr Urteil?

        RAZIEL (nach langem Schweigen)

    Nichts für mich.

         INTERVIEWER (geschockt)

    Warum? Können Sie das spezifizieren?

RAZIEL dreht sich zum Interviewer um. Zoom auf ihn.

        RAZIEL

    Von Anfang an hat mir die Scriptform nicht gefallen.

         INTERVIEWER

    Aber haben sie denn damals nicht dafür gestimmt?

         RAZIEL

    Ganz sicher nicht! Aber nach einer Weile hatte ich mich daran gewöhnt. Ich wollte dem Projekt eine Chance geben. Und die erste Hälfte versprach immerhin, daß es noch ansprechender werden könnte.

        INTERVIEWER

    Und dann?

         RAZIEL

    Dann? Dann wurd's gruselig. Ganz ehrlich: die letzten drei Akte habe ich überhaupt nur noch gelesen, um Ihnen hier Rede und Antwort stehen zu können.

Kamera schwenkt auf das entsetzte Gesicht des INTERVIEWERS

         RAZIEL (cont'd)

    Ab Akt VI wurde die Sprache oft ... ich möchte es mal "flappsig" nennen. Die Charaktere, die am Anfang noch so wirkten, als hätten sie Potential, verhielten sich ab dann meiner Meinung nach zu oft unglaubhaft.

Nahaufnahme des völlig geschockten INTERVIEWERS

         RAZIEL (cont'd) (O.C.)

    Ausserdem hat für mich die Story keinen Sinn gemacht, die Namenswahl ist in den meisten Fällen ... bescheiden. Viel zu blutig war es.

Nahaufnahme RAZIEL

         RAZIEL (cont'd)

    Und die Arenaszene hat mir dann den Rest gegeben. Die fand ich nur noch lächerlich. Sorry.

         INTERVIEWER (versucht, gefasst und professionell zu wirken)

    Aber sie lesen doch nächstes Wochenende trotzdem weiter, oder?

Raziel schaut skeptisch.

         RAZIEL

     Ich glaube eher nicht. Aber mal sehen. Vielleicht bekommt Antares ja noch eine letzte Chance von mir. Aber das will ich nicht versprechen. (beat)

     Wenn Sie mich jetzt bitte entschuldigen würden ... ich habe zu arbeiten.

Kamera auf INTERVIEWER, den Tränen nah.

         INTERVIEWER

    Aber ... aber ...

         RAZIEL (O.C) (mit bestimmter Stimme)

    Auf Wiedersehen!

Bild wird dunkel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

als ich gerade raziels post gelesen habe, sind mir mal wieder diese ganzen abkürzungen ("cont'd") aufgefallen. kann die bitte mal jemand alle erklären? schonmal danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bild wird dunkel.
Na, das hätte aber auch FADE OUT. heißen können. ;)

Ne aber jetzt mal ehrlich: Ich kanns verstehen, wenn jemand sich nicht mit der Scriptform anfreunden kann. Ist halt alles Geschmacksache.

Zu de Kommentaren zur Story möchte ich an dieser Stelle nix sagen (denn aus unerfindlichen Gründen halte ich mich für voreingenommen), nehme aber alles gerne und dankend zu Kenntnis.

Psss. Nächste Folge gibts keine Toten durch Gewalt.

als ich gerade raziels post gelesen habe, sind mir mal wieder diese ganzen abkürzungen ("cont'd") aufgefallen. kann die bitte mal jemand alle erklären? schonmal danke

Oops! Stimmt, (CONT'D) hatte ich in meiner kleinen Legende ganz vergessen. Ist die Kurzform für "CONTINIUED", sprich "fährt fort".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Psss. Nächste Folge gibts keine Toten durch Gewalt.

Dürfen wir das als offiziellen Spoiler betrachten?

Hm, keine Toten durch Gewalt, klingt ja schon mal nicht schlecht, obwohl... man kann ja nicht nur durch Gewalt sterben....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schließe mich an, in 1x04 gibt es auch keine Toten durch Gewalt.

Zu der vernichtenden Kritik von Raziel bezüglich der letzten drei Akte: Ich kann deine Kritik nachvollziehen und hatte schon befürchtet, dass manche mit der Action oder den Bullet-Time-Sequenzen Probleme haben würden, erst recht natürlich mit der Scriptform.

Nichtsdestrotz bietet die Scriptform viel mehr als Prosa die Möglichkeit, sich eine Episode wirklich vorzustellen, vor seinem inneren Auge.

Und insofern wollte ich diesen Piloten vor allem gegen Ende zu einem Schmaus für euer inneres Auge machen.

Im übrigen halte ich die Action für wesentlich ergreifender und mitreißender sowie anspruchsvoller als beispielsweise in gewissen Filmen, in denen ein gewisser republikanischer Gouverneur die Hauptrolle spielt.

Durch die Steigerung der Spannung mit dem Mittel Action bis zum Ende hin sollte der unabwendbare Konflikt verdeutlicht werden.

Ist eigentlich niemandem außer einem Leser die Bedetung der namen Fato oder Nie'suh aufgefallen?

Und auch nochmal an Raziel: Wie fandest du die letzte Szene?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schließe mich an, in 1x04 gibt es auch keine Toten durch Gewalt.

Nein, Jim Beem stirbt an Herzverfettung beim wilden Geschlechtsakt mit Fräulein Müller die ihm viel zu viel Weißwürste mit Sauerkraut verabreicht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.