Jump to content

  

19 Stimmen

  1. 1.

    • Sehr Gut (1)
      3
    • Gut (2)
      14
    • Befriedigend (3)
      1
    • Ausreichend (4)
      1
    • Mangelhaft (5)
      0
    • Ungenügend (6)
      0


Empfohlene Beiträge

Eine gute Folge. Allerdings hätte ich gerne etwas mehr über den Attentäter erfahren. Das hätte die Episode vielleicht noch etwas intensiver gestaltet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann mich Sukultan nur anschließen: ein deutlicheres Psychogramm des Täters wäre interessant gewesen.

- Ansonsten: irgendwie hatte ich das Gefühl, dass ein Gewehr, das noch mit Projektilen feuert bei ST etwas überholt sei, aber was soll´s - die Folge war spannend!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

irgendwie hatte ich das Gefühl, dass ein Gewehr, das noch mit Projektilen feuert bei ST etwas überholt sei

Nach First Contact haben sie wohl wieder damit angefangen sie zu entwicklen. :D

Von mir auch eine 2.

Ihr habt eigentlich Recht. Der Täter hätte wirklich noch besser charakterisiert werden können.

Bisschen komisch war auch, dass O'Brien sofort auf die richtige Methode gekommen ist, dass der Transporter vor dem Gewehr dazugehört.

Lustig war auch O'Briens Tricorder "Sally" :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine der besseren Ezri-Folgen. Kann mich meinen Vorrednern in den meisten Punkten nur anschließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, man konnte fast die ganze Folge lang Ezri bewundern - allein das amchte Freies Schußfeld sehenswert ^^

Nein im Ernst, es war eine inhaltliche gute Folge, die ich mir gerne angesehen hab und die überzeugen konnte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir hat sie auch gut gefallen. Ein wenig mehr zum Täter wäre schön gewesen. Aber allein die Auseinandersetzung Ezris mit "ihrem bösen Teil" war sehr gut gemacht. Ok, nichts Neues in Star Trek, aber die Figur eines Trill eignet sich natürlich besonders gut dazu. Da braucht man keine Transporterunfälle wie zu Zeiten Kirks ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die beste Trill Folge. Nach den Sniper von Washington vor einigen Jahren hat diese Folge etwas von bedrückender Authenzität. Vom pysikalischen Standpunkt aus gesehen, weist diese Folge aber einen gravierenden Mangel aus. Laut O'Brien wird das abgefeuerte Projektil mittels eines Minitransporters bis kurz vor das Opfer gebeamt, wo es dann weiter seine Flugbahn aufnimmt. Müsste die Kugel dann nicht einfach zu Boden fallen? Oder wird die kinetische Energie der Kugel mitgebeamt?

2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde sagen Ja. Sonst müsste auch das Herz im Körper des gebeamten zum Beispiel ja auch aufhören zu Schlagen, weil es ja auch eine Bewegung ist die während des Transfers stattfindet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gute Trill-Folge, die man immer wieder mal sehen kann! O´Brien und Bashir sind originell, wenn sie über die Beziehung der Männer aus dem Westen zu ihren Gewehren sprechen - schade, dass man die beiden nie mit Waschbärfellmütze in ihrem Alamo-Programm zu sehen gekriegt hat. O´Brien würde sicher einen coolen Davy Crockett abgeben und Bashir einen feinen Col. Travis... Fragt mich aber nicht, wer dann Jim Bowie ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Holodeckprogramme( wie Alamo, Weltkrieg oder Wikinger,...) erforderderten wahrscheinlich immer

ein zu hohes Budget(die ganzen Kulissen). Aber man bekam bei DS9 immer schon ordentlich viel zu sehen.

In keiner Serie gab es so viele Ausserirdische zu sehen und die ganzen Raumschlachten in DS9 kosteten sicher auch etliches. Ja eine ganze Folge mit Ezri. Das alleine ist für mich schon ein Grund für eine gute Wertung.

Mir gefällt Ezri einfach(nichts gegen Jadzia aber Ezri spricht mich einfach mehr an).

Auf jeden Fall eine gute Folge. Von dem vulkanischen Mörder hätte man aber tatsächlich noch mehr zeigen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich eine sehr spannende Folge, die nicht nur Ezri, sondern im übertragenen Sinne, auch uns alle mit den Abgründen unserer Selbst konfrontiert.

Ich denke, dass jeder sich innerlich Fragen sollte, wie weit er gehen könnte und bei entsprechender Ehrlichkeit durchaus erschrocken sein könnte.

Eine gut gespielte und inszenierte Dax-Folge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn man sich an der ein oder anderen Stelle mehr Tiefe gewünscht hätte, so konnte mich diese Episode absolut überzeugen und regt zum Nachdenken an. Interessant, dass Projektilwaffen immer noch nicht ganz im ST-Universum verschwunden sind!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine 2. Die Geschichte um den vulkanischen Mörder war mir zu flach, dafür fand ich die Waffe recht originell.

Insgesamt eine schöne Ezri-Folge. Großer Pluspunkt: Der Auftritt von Joran Belar (nicht zu verwechseln mit unserem Herrn Admiral ;)).

bearbeitet von Lairis77

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Lairis:

Das Gewehr hatte es Dir glaube ich schon angetan, wenn ich mich recht an deine FanFic erinnere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, jetzt wo Du es sagst, frage ich mich, ob ich nicht gerade zwei GEschichten miteinander verwechsle!?!?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wahrscheinlich. Ich glaube nicht, dass ich das Gewehr in Defender erwähnt habe :question:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die Folge hat auch von mir eine 2 bekommen, da sie imho eine der besten Dax Folgen ist und wahrscheinlich die beste Ezri Folge ist. Mir hat sie sehr gefallen. Obwohl mir das mit dem Vulkanier ein bißchen zu flach war. Aber es war schön, mal wieder meinen Namensgeber zu sehen, wenn auch in Form eines anderen Schauspielers.

BTW: Das Gewehr habe ich in leicht abgewandelter Form für meinen Unity One Vierteiler "Prequel" verwendet.

Gruß

J.J.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant, dass Projektilwaffen immer noch nicht ganz im ST-Universum verschwunden sind!

Gabs die ganze Zeit durch bei Star Trek, wenn auch in etwas gröerer Form... Nennen sich Photonentorpedos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.