Zum Inhalt springen
...so krass wie die Angst!

"Star Trek: Antares"-Kritiken


TheOssi

Empfohlene Beiträge

  • Antworten 868
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Veröffentlichte Bilder

Für "unschuldig schuldig" würde ich beinahe fastalles anderere Liegen lassen. Die Folge ist einfach geil.

Eiine gute Mischung aus Spannung, Überraschungen, Charktermomenten und ein wenig Action.

Auch die Rückkehr von alten "Freunden" war klasse.

10 von 10 Punkten

P.S. das ihr am spanendsten Moment abbrecht, daran habe ich mich langsam gewöhnt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Psst. Was am Ende von 3x08 kommt, da kommt er nie drauf! :D

Ihr habt doch gesgat, dass es ein vierteiler wird. deshalb habe ich für Reue ein vernünftiges Ende ohne "Fortsetzung folgt" erwartet.

Und wurde auch belohnt.

Zur Episode:

nach der ganzen Action der letzten Episoden, war es direkt mal gut wieder etwas ruhiges zu erleben: Das Caylon im Mittelpunkt stand, war auch verständlich.

Ich konnte nur nicht ganz nachvollziehen, warum die Tellariten diese "Kuhhandel" eingegangen sind bzw. auch erst vorgeschlagen haben. Was versprechen die "Schweinsnasen" davon?

Alles in allen ist es keine herausragende , aber dennoch sehr gut Episode.

9 von 10

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich konnte nur nicht ganz nachvollziehen, warum die Tellariten diese "Kuhhandel" eingegangen sind bzw. auch erst vorgeschlagen haben. Was versprechen die "Schweinsnasen" davon?

Kurz gesagt, die Tellariten glauben den Menschen, dass es sich um eine romulanische Aktion gehandelt hat, also könnten romulanische Schläfer sich auch auf ihrer Welt verstecken. Das hat ihnen gezeigt, dass sie den selben Feind wie die Allianz haben, und zusammenarbeiten sollten. Wie gesagt stellen sie dafür Forderungen - die Menschen wollen ihre Leute wieder, die Tellariten kommen ihnen etwas entgegen und bieten einen der beiden an. Würden Sie den Menschen gar nicht entgegenkommen, wären die Verhandlungen vorbei gewesen. Ich gebe zu, dass das doch etwas zu kurz gekommen ist, aber die Folge hatte eh einfach schon ziemliche Überlänge und mit langwierigem Feilschen wollte ich die Folge nicht weiter aufblähen. Aber es sollte doch herauskommen sein, dass dieser faule Kompromiss eingegangen wurde, um die Allianz zu erweitern? Die Tellariten hatten zwar die bessere Verhandlungsposition, aber dreister konnten sie auch nicht so, sie können ja auch nicht genau wissen, wie verzweifelt die Allianz ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da kann einer nicht genug von Antares kriegen, wie? ;) Freut mich, aber das fulminante Finale kommt immer näher.

Nun ja ich will ehrlich sein.

Ihr hattet es zu anfangs sehr schwer bei mir. die Skripptform (die ich immer noch nicht so ganz mag) und auch der nicht ganz so tolle Pilot Zweiteiler waren ehr dazu geeigent Leser zu verkraulen.

Aber ich wolte euch wenigstens einen Staffel lang eine Chance geben.

Und mit "Flammen der Hölle" und "Angriffziel Erde" habt ihr mein Interesse geweckt.

Und dann kam die sehr gute zweite Staffel.

Wilkl sagen. Ihr habt euch in den vergangen zweivietrtel Jahren enorm verbessert.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mein Thread zu Monitor bräuchte ja auch mal deine Meinung, Marcel, die du mir mal zugesagt hast *gg*

Wie auch immer, endlich bin auch ich in den Genuss gekommen die exzellente Episode 3x07 zu lesen. Wie auch der Rest der Staffel ist sie außerordentlich spannend und gut geschrieben. Die gesagte Erde lässt sich quasi auf eine Art Faust´schen Deal mit der Exekutive ein und Caylon ist endlich wieder der Alte.

Gefiel mir gut, also 9/10 Punkte. Macht genauso weiter!

Bestes Zitat übrigens:

"Wir werden Caylon nicht töten. Zumindest nicht absichtlich!"

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Wochen später...

3x08 "Reue" ist gelesen.

Was für eine lange Episode! Sie war wirklich ein Genuß. Hatte ich zu Beginn eine Episode mit viel Außenpolitk erwartet, so stand Frederick Caylon klar im Vordergrund und der Kampf mit seinem Gewissen.

Es gab viele schöne Szenen, die den Captain menschlicher gemacht haben und dessen Aufarbeitung war nicht nur dringend nötig, sondern exzellent.

Von mir gibts 10/10 Punkte!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:

  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.