Zum Inhalt springen
...rockt ohne Ende

ENT 2x18 "Übergang"


Oliver-Daniel

Wie fandet ihr "Übergang"  

2 Benutzer abgestimmt

  1. 1.

    • Sehr gut (1)
      10
    • Gut (2)
      23
    • Befriedigend (3)
      12
    • Ausreichend (4)
      5
    • Mangelhaft (5)
      0
    • Ungenügend (6)
      2


Empfohlene Beiträge

+Die Schauspieler setzen die Übernahme und die Wisps super um! Obendrein passen die Reaktionen der Einzelnen Crewmitglieder, Tucker ist fasziniert, T'Pol wehr den Angriff ab dabei kommt es zu einen Emotionalen Ausbruch weil sie geschwächt war, Malcom ballert gleich . . .

+Reeds (übernommen) Anmache! ATOMROFL

+Rostov ist mitdabei, seit der ersten Staffel haben wir den nicht mehr gesehen!

+Auch Mayweather hat in dieser Episode etwas wichtiges gemacht! Und gesprochen hat er auch!

+Sie benutzten die Notkontrollen und den Catwalk aus "The Catwalk"! Kontinuität!

+Phlox im Nahkampf mit Hoshi (übernommen) und Trip (übernommen) und als Aushilfstechniker!

-Plotschwäche warum werden nicht mehr Crewmitglieder in kürzerer Zeit übernommen! Oder alle gleichzeitig! Warum nicht den Captain zuerst?

-Und deshalb gibt es wenig Spannung und Dramatik!

-50~60 Mann auf dem Catwalk und sie können Trip(übernommen) nicht aufhalten! Keiner will den armen Ensign helfen!

Durch den unlogischen Plot und die nur teilweise gute Umsetzung: 3-

Syncro: Die Pinkyhäutigen sind Fetzschädel . . .

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die Folge nur zur Hälfte gesehen und wollte sie deshalb zuerst nicht bewerten, aber nach dem die letzten paar Folgen nicht so berauschen waren, und nun wieder eine Folge kam, die mich überzeugen konnte, will ich eine Bewertung nicht ausfallen lassen...

Größter Pluspunkt: Jeder von der Hauptcrew hatte einen Auftritt, besonders Dr. Phlox.

Die Fremden waren Energiewesen, und darauf warte ich schon lange...

Die Hauptplot war vielleicht nicht der neuste, (fremde nehmen die Körper von Crewmitglieder ein), aber die Umsetzung fand ich sehr gut...

Was mich störte war, dass das fremde Schiff zerstört worden ist... Es hinterlässt einen faden Beigeschmack.

Die Folge war recht Star Trek Typisch...

Von mir gibt es diesmal ein gut...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hhmmm ... eine "komische" Folge , ich weiss net so recht wie ich sie bewerten soll , darum habe ich es erstmal noch nicht ... .

Positiv:

- die Innendarstellung des fremden Schiffes ; ich fühlte mich an die Atmosphäre von Star Trek I erinnert ...

- Malcom in T`Pols Zimmer ... : "Sie sind die attraktivste Frau an Board des Schiffes !" , T`POl "Halten sie es für angebracht um diese Uhrzeit in meinem Zimmer anwesend zu sein ?!" , Malcom entgegnet abwesend "Würden sie sich bitte ausziehen ?" , T`Pol darauf "Haben sie getrunken ?!" => der Beste Spruch des Abends , dazu von einer Vulkanierin :D :D :D ... !!!

- Phlox in action :P ...

- Am Anfang kam dieses TNG-Feeling "Wir sind Forscher und haben keine bösen Absichten" ...

Negativ:

- Die Enterprise unternimmt nichteinmal ein Ausweichmanöver , lässt sich einfach so "einkassieren" ...

- Die Wesen sind zu Anfang echt positiv dargestellt , nur Archer hat dieses Gefühl vonwegen "Irgendwas stimmt nicht" und am Ende sind sie dann doch die Bösen , werden sogar zerstört ...

- Trip ist "besessen" und sitzt gemütlich in der Boardkantine und Archer taucht mit T`Pol UND Malcom im Schlepptau auf , als ob die Führungsoffiziere nicht anderweitig dringed benötigt würden ... ?!

- Irgendwie kam nicht wirklich Spannung auf , zumindest nicht diese "kühle Spanung" , wie sie oftmals in TNG oder DS9 aufkam und einen fesselte ; eine konventionelle Lösung stand zu keinem Zeitpunkt ausser Frage ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

einige gute Ansätze,  aber mal wieder die schlechte Umsetzung

interessanter Anfang, der aber viel zu abrupt kam. Eine Enleitung wäre gut gewesen

1. Kontakt mit Energiewesen

Phlox in action- nett anzusehen

Aber warum brauchen die Energiewesen ein Raumschiff? Und woher haben sie es?

Warum stehen alle nur rum  und helfen Travis nicht, Trip aufzuhalten?

Das Ende war auch bescheuert. Einfach alle Lebewesen umbringen und Ende. Alles in allem eine 4

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja bei dieser Folge kann auch ich endlich einmal sagen:Alles schon mal dagewesen=)

Trotzdem war die Folge nicht schlecht umgesetzt. nur das am ende das riesen Raumschiff von der kleinen Enterprise zerstört wurde =\Naja

Auch aus dem Stoff selber hätte man mehr rausholen können.Währen diese Fremden nicht feindselig gesonnen, sondern wirklich nur neugierig auf Fremde gewesen dann=) aber....

3-

Schönes Wochende allerseits=)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fand die Folge eine 2 wert. Klar war sie nicht überragend, mich störte vorallem das Ende, weil es sehr abrupt kam und Archer mal wieder alles in die Luft sprengt. Aber ich weiß nicht, bin heute großzügig, da der ganze andere Teil überzeugen konnte.

Ich fand die logikfehler jetzt nicht allzu schlimm, mich haben sie nicht weiter gestört.

Phlox war auch mal wieder lustig :D Und die ganze Crew hatte ihren Part.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sehr gute Umsetzung! Körperübernahmen gab es zwar schon, aber während der Folge wurde ich daran nicht erinnert, dafür hat es gute Erinnerugen an Todesstation und Star Trek 1 gegeben. Mir wäre zwar lieber gewesen, wenn sie tatsächlich friedlich wären, aber das war so O.K.

Rostov war wieder da - endlich mal wieder ein wiederkehrendes Crewmitglied.

Sehr viele gute Szenen. Z.B. die übernommenen Reed und Hoshi, oder Phlox am Ende.

O.K. Die Fetzen haben ihr Raumschiff verloren (man soll halt keine Torpedos in ein instabiles schutzloses Raumschiff reinlassen), aber vielleicht kommt zufälligerweise ein Klingonenschiff vorbei, bevor sie sterben ...

2+

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...wieder wird ein altes Thema variiert. Ich erinnere mich da z.B. an die spannende TNG - Episode „Ungebetenen Gäste“    ( TNG forever! ), in der körperlose Strafgefangene die Körper von Crewmitgliedern übernahmen um ihren Gefängnisplaneten zu verlassen.

Na gut, spannend war´s auch diesmal bei Enterprise. Die visuellen Effekte waren sehr schön, besonders das innere des Schiffes der körperlosen Aliens hat mir gut gefallen!

Vom Ende der Episode war ich aber enttäuscht, denn die Aliens und ihr Schiff wurden wieder ´mal vernichtet. Eine weitere Kerbe am Griff von Archer´s Colt

Daher nur eine 3!

???

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin positiv überrascht. Die letzten Folgen der 2. Staffel präsentieren spannende und gute Unterhaltung. Diese Folge glänzte insbesondere dadurch, daß der gesamte Cast integriert wurde. Überflüssig, zu erwähnen, daß die SFX wiedermal erstklassig sind. Ich machs trotzdem. Die SFX sind erstklassig.  :D

Die Schauspieler sind wie immer großartig. Leider gab es in dieser Folge keine Botschaft und sie hat sich doch anders entwickelt, als ich es am Anfang erwartet hatte. Dann gab es wohl noch ein paar Logiklöcher, aber da ich die komplette Folge wie gebannt verfolgt habe gibt es eine gute Bewertung.

Note: 2+

PS: Dies war wohl vorerst die letzte Folge auf diesem Sendeplatz. Und es wird laaaaaange dauern, bis Sat1 ENT wieder ins Programm nimmt. Verflucht sei Sat1  :ugly:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Folge hat mir zwar gut gefallen, aber die Lösung des Problems war doch etwas überraschend. Im grossen und ganzen verstehe ich die ganze Vorgehensweise dieser Spezies nicht. Warum haben die so unkoordiniert agiert? Ich mein, sie hielten sich ja für ziemlich intelligent, warum haben sie das ganze nicht besser durchorganisiert und das Raumschiff besser bewacht? Dann wäre ihnen auch nicht entgangen wo plötzlich die restliche Crew abgeblieben ist. Auch diese ganzen Diskussionen mit der Crew im fremden Körper waren doch irgendwie überflüssig. Also, wenn ich ein Schiff entern würde, würde ich nicht anfangen über Schokoeis zu philosophieren oder über das Frausein oder über T'Pols Körper. Mit solchen Diskussionen haben sie ja jedes befallene Crewmitglied sofort geoutet.

Was ich nicht so toll fand, war T'Pols Reaktion als Malcolm in ihr Zimmer kam. T'Pol ist ausgebildete Nahkämpferin und plötzlich reagiert sie wie ein verhuschtes Mädchen und fängt an, sich an den Wänden entlangzudrücken bis das Sicherheitsteam da ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eine solide Folge mit solider Story ! Leider etwas fad umgesetzt, deswegen vote ich mit 3, denn so richtige Spannung kam nie auf, da man immer noch das Gefühl hatte das Archer alles unter Kontrolle hat, dagegen hätten die Wesen erstmal in der Überzahl sein müssen.

+ es haben diesmal mehr Schauspieler die Möglichkeit ihr Können zu zeigen (Reed, Hoshi, Phlox, Maywheather)

+ Trips Darstellung des Wesens, interessant wie Connor Trinneer die Mimik veränderte sobald er von dem Wesen besessen war

+ interessante story obwohl schon dagewesen

+ interessantes Raumschiff

- idiotische Synchro "whisps" (oder so) mit "Fetzen" übersetzen

- die Komik der Situation mit Reed im Fahrstuhl kommt überhaupt nicht rüber

- warum zerstört Archer das Schiff ? So nach dem Motto "alles was wir nicht kennen und verstehen wird vorsichtshalber zerstört ?", ziemlich abruptes Ende

Schade ! ich finds auch ziemlich dämlich, dass Sat1 Enterprise jetzt wieder stoppt gerade wo die Folgen besser werden, viele Neu-Enterprise Fans die Enterprise in den letzten Wochen gesehen haben, waren etwas entnervt und werden eventuell nicht mehr einschalten, wenn das jetzt wieder solange dauert.   :(

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann die längere Enterprise-Pause bei SAT1 ganz gut vertragen! Habe mir in letzter Zeit ohnehin schon überlegt, ob ich noch regelmäßig gucken werde, da die Stories im Vergleich zu TNG und DS9 und sogar TOS langsam etwas fad werden...

So werde ich diese Pause nutzen, um mir in aller Ruhe DS9 auf DVD und VOY auf Video anzusehen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Morgen alle miteinander!

Das war wirklich eine seltsame Geschichte - mal etwas anders. Klar, daß es solche Übernahmen durch Energiewesen bei ST schon gegeben hat, aber ehrlich: Es ist nicht so leicht, gänzlich neue Storries zu finden, nachdem schon mehrere Hundert ST-Folgen abgedreht wurden. Da dürfte fast alles schon mal irgendwie dagewesen sein.

Ich bin ein wenig gespalten, was meine Beurteilung betrifft.

Gut gefallen hat mir:

- Jeder in der Stamm-Crew hatte einen wichtigen Part - inclusive Hoshi und Travis. Auch Roskov taucht wieder auf!

- Die unterschiedlichen, dem jeweiligen Charakter entsprechende Angehensweise der Crewmitglieder (der faszinierte Trip, der ballernde Malcom, der intuitive Archer und die sachliche, in-Frage-stellende T'Pol)

- Die schauspielerische Leistung war mal wieder absolut einwandfrei! (In diesem Punkt schneidet ENT im Vergleich zu den anderen ST-Serien überdurchschnittlich gut ab)

- Trick- und Kameratechnisch sauber gemachte Folge (Auch so ein allgemeiner Pluspunkt von ENT gegenüber den anderen Serien)

- Das fremde Raumschiff war klasse

Nicht gefallen hat mir:

Das Ende! Archer jagt alles in die Luft! Picard hätte mit Sicherheit eine andere Lösung gefunden, die den Energiewesen hilt! Denn für böse halte ich diese auch nicht. Sie wollen einfach nur überleben.

Überhaupt finde ich es eher störend, das bei ENT fast alle fremden Rassen irgendwie feindlich sind (sogar die Vulkanier vermitteln manchmal diesen Eindruck  :smash: ) Mag denn keiner die "ach-so-lieben" Menschen, oder sind die Menschen einfach noch zu wenig entwickelt (oder zu blöde), um den Unterschied zwischen feindlicher Gesinnung oder andersartiger Lebensweise zu erkennen? T'Pol spricht das in dieser Folge sogar mal an (Pluspunkt).

Vielleicht ist dies wieder mal so ein typisch amerikanischer Ansatz, der die momentane Denkweise in der US-Politik wiederspiegelt: die sind anders, deswegen grundsätzlich erst mal feindlich - weg damit! Bum!

Ups - so gesehen könnte man den Negativpunkt wieder zu einem Positivum machen. Logisch, das war Absicht der Macher! Man übertreibt die Realitiät ins Unwirkliche und regt dadurch die Zuschauer zum Nachdenken an. Aber ehrlich gesagt: ich denke, daß der größere Teil des Publikums die Folge nicht unbedingt so tiefgehend analysieren würde. Übrigt bleibt die Aussage: Anders als wir? Darf nicht sein! Bum!

Habe trotzdem eine 2 gegeben! Allein die Szene mit Malcom und T'Pol fand ich herrlich und Plox als Aushilfs-Techniker (Was soll ich mit der Abdeckung machen?) war einfach genial! :ugly:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Ende! Archer jagt alles in die Luft! Picard hätte mit Sicherheit eine andere Lösung gefunden, die den Energiewesen hilt! Denn für böse halte ich diese auch nicht. Sie wollen einfach nur überleben.

Ich muss auch sagen, dass ich das Ende sehr enttäuschend fand. Sätze wie "ich traue ihnen nicht weil sie anders sind und dafür hasse ich mich" sehen dann ja nur noch wie billige Alibis aus.

Sonst hatte die Folge natürlich einen Haufen positiver Aspekte, von denen die meisten ja bereits genannt wurden. Vor allem Dr. Phlox wirkt irgendwie viel realer komisch als z.B. Neelix damals auf der Voyager! Insgesamt guter Durchschnitt:

3+ (9 Punkte)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es war eine gute Folge, mit ungewöhnlicher, wenn auch nachvollziehbarer Handlung. Nicht neu vom Ansatz, doch in ihren Schattierungen gelungen. Störend war sicherlich das ENde, wenn auch vom Hintergrund nachvollziehbar. Wesen, welche sich anderer Lebewesen bemächtigen können, wirken doch sehr beängstigend. Sicher ist Archer nicht Picard, ich finde das gut so. Wie ich auch meine, dass die Kontakte besonders die Erstkontakte feindlich ansinnen müssen. Ich denke nicht, dass alle Rassen, einschließlich wir, sofort sagen: HEy, you´re my friend, let me hug you" oder so. Der Mensch ist nun mal skeptisch und dies muß er noch lernen zu überwinden, sich hinter allem gleich Feinde zu sehen, wie man ja in heutiger Zeit sehr leicht in der Weltpolitik sehen kann. Was ich nicht verstehe, wird nun mal erstmal kritisch beäugt und hinterfragt. Außerdem gab es bei ENT genügend Folgen, welche den Erstkontakt auch friedlich und freundschaftlich schilderten siehe z. B. "Cogenitor".

Ups - so gesehen könnte man den Negativpunkt wieder zu einem Positivum machen. Logisch, das war Absicht der Macher! Man übertreibt die Realitiät ins Unwirkliche und regt dadurch die Zuschauer zum Nachdenken an. Aber ehrlich gesagt: ich denke, daß der größere Teil des Publikums die Folge nicht unbedingt so tiefgehend analysieren würde. Übrigt bleibt die Aussage: Anders als wir? Darf nicht sein! Bum!

Genau, das waren im großen und ganzen meine Gedanken bei dieser Episode. Es zeigt die Mentalität der Menschheit wie sie sich heutzutage gibt.

Ich hätte gerne mehr von diesen Wesen erfahren, sie scheinen mir ja was den Verlauf ihrer Evolution entspricht, viel weiter zu sein, als wir. Und das es ja auch bei diesen unterschiedliche Verhaltensweisen gibt, konnte man doch auch sehen. Es wäre sicherlich interessant gewesen, sie wieder auftauchen zu lassen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Von mir eine 1, wnn auch mit einem -.

1. Die Schauspieler waren mal so richtig überzeugend. Archer hat mir besonders gut gefallen, weil er mal so richtig charakterisiert wurde. Trip war ebanfalls überragend. Die anderen über normal Niveau.

2. Gute Storyline: Wesen die ürsprünglich mal körperlich waren und nun erforschen wollen, wie ihre Vorfahren lebten. Klasse Idee! Doch dann wollten sie plötzlich das Schiff übernehmen um sich zu retten, etwas plump, dass Archer dann alles in die Luft gejagt hat Deshalb das minus!

Man hätte gut einen Zweiteiler aus dem Material machen können, denn die Folge hätte mehr hergeben können.

Alles in allem war sie sehr spannend und mit sicherheit eine der besten Folgen der zweiten Staffel bis jetzt.

Ach so: Die Szene wo das Wesen in Malcolm mit T´Pol den Akt vollziehen wollte war überflüssig!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Oliver-Daniel

Wie ich auch meine, dass die Kontakte besonders die Erstkontakte feindlich ansinnen müssen. Ich denke nicht, dass alle Rassen, einschließlich wir, sofort sagen: HEy, you´re my friend, let me hug you" oder so. Der Mensch ist nun mal skeptisch und dies muß er noch lernen zu überwinden, sich hinter allem gleich Feinde zu sehen, wie man ja in heutiger Zeit sehr leicht in der Weltpolitik sehen kann. Was ich nicht verstehe, wird nun mal erstmal kritisch beäugt und hinterfragt. Außerdem gab es bei ENT genügend Folgen, welche den Erstkontakt auch friedlich und freundschaftlich schilderten siehe z. B. "Cogenitor".

Oliver-Daniel, du hast schon recht. Vielleicht ist das gerade ein Grundtenor bei ENT! Der Mensch muß erst noch lernen, seine grundsätzliche Skepsis dem Fremden gegenüber zu überwinden. Gleichzeitig darf er nicht allzu blauäugig im Universum herumsausen. Bei TNG hat man das schon ganz gut im Griff - aber der Weg dahin ist lang!

Trotzdem: beim Überfliegen der Folgen aus der zweiten Staffel stellte ich fest, daß von bislang 10 Folgen, in denen ein Erstkontakt eine gewisse Rolle spielte, bei 6 Folgen der Erstkontakt überwiegend feindlich ablief - und auch bis zum Ende feindlich blieb. Nur in Marauders stand man auf wirklich gutem Fuß mit den (menschenänlichen und deshalb leicht zu verstehenden) Minenarbeitern.

- Minefield - feindlich

- Dead Stop - feindlich

- Marauders - freundlich

- The Communicator - feindlich

- Precious Cargo - halb und halb

- The Catwalk - feindlich

- Dawn - erst feindlich, dann freundlich

- Future Tense - feindlich

- Canamar - halb und halb

- The Crossing - feindlich

Hab' ich n'e Folge vergessen?

"Cogenitor" ist ein positives Beispiel, kommt aber erst noch bei uns (leider noch lange hin). Auf diese Folge freue ich mich schon.

Auch ich hätte gerne noch mehr über diese Energiewesen erfahren - ja, es hätte das Material für einen Zweiteiler geboten, oder wenigstens für eine spätere Folge mit Anknüpfung, aber das geht ja nun leider nicht mehr   :dozey:

Das Archer nicht Picard ist, ist wirklich gut. Obwohl ich ein großer Picard-Fan bin, mag ich Archer auf seine Weise. Er ist ein Paradebeispiel für die Entwicklung, die der Mensch auf seiner Wanderung durchs All durchlaufen muß: Erst blauäugig, dann skeptisch und in Staffel 3 durchaus auch mal äußerst aggressiv und unmenschlich. Bin gespannt, wie als was für ein Mensch er ganz zum Schluß dastehen wird.

Kirk@Picard@Enterprise

Ach so: Die Szene wo das Wesen in Malcolm mit T´Pol den Akt vollziehen wollte war überflüssig!

Warum? Ich fand die Szene ziemlich amüsant. Ist Humor bei ENT überflüssig?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Laut Sat1 soll die 3. Staffel erst im Herbst 2004 anlaufen. Im März, glaube ich, läuft die restliche 2. Staffel und dann is halt die Sommerpause.

Na, super!  :angry: Dann hinkt Sat.1 schon wieder ein Jahr (und paar Wochen) hinterher! Dann kann ich mir die 3. Staffel auch im Original ansehen.

Ich habe damit nach den ersten 3 Folgen aufgehört, weil ich die mal auf deutsch sehen möchte, ohne die Story schon zu kennen. Da ich damit gerechnet habe, das Sat.1 mächtig aufholt, wenn die doch schon mal Freitags und Samstags gesendet haben. :angry:

Bleibt noch die Hoffnung auf Premiere SciFi!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.