Zum Inhalt springen
...die letzte Verführung der Nacht

Kes oder Seven?


Wer gefällt euch besser? Kes Oder Seven?  

44 Benutzer abgestimmt

  1. 1.

    • Kes
      8
    • Seven
      36


Empfohlene Beiträge

Kes das brave Hausfrauchen und Seven die Sexbombe - eigentlich eine schwere Frage, denn meine Traumfrau liegt irgendwo dazwischen...

Ich habe für Seven gestimmt. Ich stehe zwar nicht so auf den Typ Frau, den sie verkörpert, aber ich habe in dieser Figur immer etwas tragisch-komisches gesehen. Ihre Tragik von den Borg assimiliert worden zu sein und ihre oft komisch anmutenden Versuche, ihre Menschlichkeit wiederzuentdecken. Irgendwie ein großartiger und herausfordernder Charakter! - Und Seven und der Holodoc im Dialog waren immer genial!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eindeutig Seven in meinen Augen.

Bei diesem Charakter haben mich vor allem (wie auch damals bei Data) die Menschwerdung und die damit verbundenen Implikationen am meisten interessiert. Durch die am Anfang bezüglich der Menschlichkeit naive und unwissende und darüberhinaus wissensbegierige Figur der Seven of Nine ist oft aufgezeigt worden, was es überhaupt bedeutet menschlich zu sein, was in meinen Augen Star Trek ausmacht. Der Doktor selbst hat ja einen ähnlichen, aber interessanterweise doch gänzlich anderen, Weg durchlebt seine Menschlichkeit zu entwickeln. Die von meinem Vorredner stammende Bezeichnung "Sexbombe" mag vielleicht teilweise zutreffen, aber Seven of Nine kann man in meinen Augen aufgrund der Vielschichtigkeit ihres Charakters in der Serie keineswegs auf diese Funktion reduzieren, wie man es oft von Voyager-Kritikern zu hören bekommt.

Außerdem habe ich eine Schwäche für die Sachlichkeit und Disziplin von Seven ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als "Sexbombe" kann doch eher T'Pol bezeichnen. Seven ist um einiges vielschichtiger als T'Pol. Leider mutierte sie in der dritten Staffel zu einer Drogensüchtigen Massagegeilen Vulkanierin. Zum Glück ist T'Pol in Season 4 normal geworden.

An Seven faziniert mich, dass sie gleichzeitig Arroganz, Perfektion- aber auch Verletzlichkeit ausstrahlt. Ich mag Voyager in vielerlei Hinsicht nicht besonders, aber Jeri Ryan besitzt ein tolles Schauspielerisches Talent. Viele Voyagerkritiker sind da ja anderer Meinung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin zwar nun nicht grad n Voyager/Seven-Fan, eher das krasse Gegenteil, aber bei so ner Wahl muß ich mich dann auch für Seven entscheiden. Die ist wenigstens manchmal noch ansatzweise lustig (wie zB in der Szene, als sie ihrem Date den Arm bricht oder sowas - DAS nenne ich mal cool *eg*), und ihre bereits erwähnten Szenen mit dem Doc sorgen wenigstens ab und an mal für nen Lacher. Andererseits kann ich diese "Frau im Catsuit" - Chars nicht ab, aber naja... besser als T'Pol isse immerhin in der Hinsicht auch.

Kes ist IMO schlicht und einfach farblos, langweilig, was auch immer. Wenigstens nicht so nervend wie ihr Freund Neelix, aber trotzdem... *gähn* ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fand Kes eigendlich ziemlich sympathisch. An Seven stören mich mehrere Dinge. Eines ist sicher die "Aufmachung". Ich hab im O.ST-Mag gelesen, daß die Schauspielerin am Set praktisch nichts Trinken konnte, weil sie in ihren Klamotten ohne fremde Hilfe nicht auf die Toilette konnte. Das ist doch krank, und somit kann ich es auch niemals "schön" finden. Die Idee der "deassimilierten" Borg ist aber prinzipiell nicht schlecht.

Zu Kes fällt mir wenig ein. "Farblos" trifft es sicher ziemlich gut, aber das muß ja nicht schlecht sein. Ein paar farblose "Füllcharactere" sind meiner Meinung nach durchaus sinnvoll.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eben aus diesem Grund, lieber Carl, verabrede ich mich mit keinen, nicht, daß die hinterher noch von wegen Körperverletzung ankommen, wie ätzend... :P:D

Ich kann Seven verstehen, wenn sie dem den Arm bricht... :P auch wenn sie das meiner Erinnerung nach nicht absichtlich gemacht hatte... oder doch? :hehe

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaub sie hat ihm lediglich die Schulter ausgerenkt und ein paar Bänder gedehnt. :D Natürlich unabsichtlich.

Ich hab' auch für Seven gestimmt. Sie ist ein interessanter Charakter, und einer der einzigen wirklich interessanten bei Voyager. Auch wenn sie wieder ein Charakter in der Reihe Spock/Data/Odo war.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geht es um die Rolle oder darum, welche Frau attraktiver ist?

Seitens der Rolle fand ich beide Charaktere nicht sonderlich berauschend.

Kes wirke zumindest wie eine authentische Rolle, während Sevens Auftritte viel zu übertrieben und aufgesetzt wirkten - wie die inflationären Borgauftritte in Voy.

Wenn ich zwischen den Frauen wählen müsste, dann würde ich mich aber eher für Seven entscheiden - eigentlich steh ich aber mehr auf dunkelhaarige, was ja nun Beide nicht bieten können *fg*

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Monate später...

Das ist eine schwierige Frage. Ich bin ein Voyager Fan (eine der Wenigen :) und es ist wirklich schwierig, sich zu entscheiden.

Kes ist leider wirklich etwas farblos. Man konnte sie wohl nicht so richtig in die Geschichte einbringen. Sie war eine Freundin für den Doc und sie verschaffte ihm auch mehr Respekt. Neelix und Kes fand ich süss und das passte meiner Meinung nach auch. Sie wurde nicht oft "gezeigt" in den Folgen und wenn, dann nur kurz.

Seven dagegen hat Charakter. Natürlich wurde sie auchh eingebracht, um den Zuschauern optisch etwas zu bieten (was ich auch doof finde!), aber meiner Meinung nach hat sich ihr Charakter gut entwickelt. Sie wurde zu einem wichtigen und geschätzten Mitglied der Crew. Im Gegensatz zu Kes machte sie eine enorme Entwicklung (was ihr Charakter ihr auch erlaubte: eine ehemalige Borgdrohne, die wieder zum Menschen wird; da ist die Entwicklung schon inbegriffen). Ausserdem half ihr Wissen über die Borg mehrmals. Aber nach meinem Geschmack tänzelte sie ein wenig zu oft in ihrem hautengen Anzug vor der Kamera rum. Was ich damit meine: Sie hatte zu viele Auftritte. Man konzentrierte sich vielfach nur noch auf sie. Natürlich hatte ihre Rolle auch einen gewissen Reiz (nicht nur Anreiz), aber man kann es auch übertreiben. Ausserdem fand ich es ziemlich unnötig, dass Chakotay und sie noch schnell für den Schluss zusammen kommen; das ist ziemlich unrealistisch, da er oder sie bisher keinen Wimpernschlag für einander übrig hatten.

Meine Entscheidung fällt auf Seven. Es gab lustige und gute Szenen mit ihr. Ausserdem ist meine Analyse über sie etwas länger, was zeigt, dass man über sie mehr diskutieren kann als über Kes, meiner Meinung nach.

Bearbeitet von *Cmdr. M.Price*
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 9 Monate später...

Muss auch mal hier abstimmen und zwar für Seven. Sie hat wie schon gesagt wurde eine enorme Entwicklung durch und ist ein interessanter Charakter. Ich find's irgendwie interessant wenn sie immer so direkt ist. Wirkt auch oft arrogant, was aber denke ich

mal sie nicht so meint oder eben nicht merkt. Auch manchmal kindlich einfach. Das macht Spaß zuzusehen, weil das ganze oft auch irgendwie komisch-lustig wirkt.

Spontan fällt mir da jetzt die Szene ein in welcher sie Harry Kim verführen will um "Liebe zu probieren" oder so ähnlich sagte sie.... :laugh:

So nach dem Motto "Widerstand ist zwecklos". :dizzy:

Oder in einer anderen Serie ist sie ganz faszinierd von dem Omega-Molekül....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Monate später...

Gaaanz klar Seven,

mal abgesehen vom Körperbau ( :rolleyes: ) fand ich ihre Gesichtsausdrücke und die dazu passende Persönlichkeit einfach nur Hammer. Auch wenn diese Persönlichkeit nicht jedem gefällt......mir schon!

Kes, ja wie schon geschrieben. Eine brave Hausfrau....bzw. die Lieblingsschwiegertochter der Eltern! Hat auch was interessantes. Aba i mogs liewer etwos "kontiga"

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Monat später...

Tittenbonus? Euhm...nöö^^

Die Frau is ne Wucht *g* aber wer schaut denn bitte auf so unwichtige Details ;)

Der Charakter ist im Gegensatz zu Kes einfach vielfältiger und entwickelt sich deutlich mehr und das ist der Grund, warum ich sie mehr mag ( Okay vielleicht beeinflusst mich ihr Aussehen ein ganz kleines bisschen...ein wiiinzig kleines bisschen, aber bestimmt nicht wegen..nuja)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde auch Seven bevorzugen und nicht nur wegen ihrer zwei schlagenden Argumente ;) , sie ist einfach der viel interessantere Charakter.

Die Oberweite einer Frau ist für mich sowieso nicht weiter wichtig, vom Aussehen her ist für mich das Gesicht und der Ausdruck ihrer Augen wichtig, aber sie muss vor allem eine interessante Frau mit tollem Charakter sein.

Aber schön langsam glaube ich Oscar Wilde hatte recht als er sagte:

Wer eine gute, verständige und schöne Frau sucht, sucht nicht eine, sondern drei. :dumdiedum:

Natürlich sind alle Frauen dieses Forums davon ausgenommen :dumdiedum: .

Bearbeitet von Jones
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nun, ich konnte mit VOY eh nie viel anfangen und habe in der 4. staffel aufgehört, mir dieses drama anzutun. die einführung von seven war in meinen augen nichts weiter als der verzweifelte versuch, die figur des data zu kopieren, nach dem überaus erfolgreichen first contact die borg für steigende einschaltquoten zu benutzen und mit der recht attraktiven jeri ryan das baywatch-prinzip umzusetzen. irgendwo habe ich mal von einer werbeanzeige zum start der 4. staffel und der einführung sevens gelesen, in der slogan lautete: "she is half borg. she is half human. but she is all woman!"

die figur der kes bot da schon weitaus mehr potenzial, aber leider haben es die autoren nicht verstanden, etwas aus der idee herauszuholen. schade...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@nosferatu

Da muss ich Dir widersprechen. Ich finde, dass Seven wesentlich mehr potential hatte als Kes. Kes war für mich immer etwas komisch angelegt und ihre paranormaslen Fähigkeiten wurden nie richtig und wenn, dann nie gut in Szene gesetzt.

Die Aufnahme von Seven gab VOY und dem Star Trek Universum die Möglichkeit die Borg besser kennen zu lernen, zu zeigen was aus einem Menschen wird, wenn er lang bei den Borg war. Was mit der Wandlung von Picard in einen Borg und mit Hugh in TNG entwickelt und begonnen wurde, wurde aus meiner Sicht konsequent in VOY weitergeführt. Gerade den Zwiespalt von Seven darzustellen, dass sie wieder zurück ins Kollektiv möchte, raus aus der Einsamkeit des einzelnen Individuums, fand ich toll. Ich fand es durchaus ehrlich erzählt, wie sich Janeway Sevens annahm und sie durch den Doktor im Prinzip in vielem geschult wurde.

Genial fand ich die Szene mit Harry Kim, wo sie ihn aufforderte mit ihr zu kopulieren! (Welcher Mann wollte da nicht in Harrys Haut stecken *gg*). Ein echtes Schmankerl.

Gerade auch in solchen Situationen lag der Reiz von Seven. Man konnte alltägliches, dass sie nicht kannte und mit dem sie erst umzugehen lernen musste, in witzige Episoden einbauen.

Und wenn man dann noch das Aussehen von Seven in die Berechnung einbezieht, sorry aber dann hatte Kes absolut keine Chance :P

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nun, ich gestehe, dass die stories, die sich um seven drehten, durchaus einen unterhaltungswert hatten. dennoch habe ich es nur als eingeständnis gesehen, dass die autoren es verpasst hatten, die figur der kes ordentlich herauszuarbeiten. die idee war doch reizvoll: eine junge ocampa, die eine lebenserwartung von 9 jahren hat und auf der voyager ihre paranormalen fähigkeiten entdeckt... die umsetzung ließ in der tat zu wünschen übrig! wenn man berücksichtigt, wie gekonnt man bei DS9 mit den neuen spezies (bajoraner, trill, cardassianer, ferengi usw.) umgegangen ist, ist es jämmerlich, dass dies bei VOY nicht geschehen ist und dass man als konsequenz zum altbewährten zurückgekehrt ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich gestehe, dass die stories, die sich um seven drehten, durchaus einen unterhaltungswert hatten.
Ich frage mich, woher du das wissen willst, wenn du tatsächlich ab der vierten Staffel aufgehört hast:

mir dieses drama anzutun

Zu Seven an sich: Selbstverständlich kann und will man(n) ihre körperlichen Vorzüge nicht ignorieren, aber im Gegensatz zur vulkanischen Liebessklavin und hauptamtlichen Enterprise-Masseuse T'Pol ist Seven eben nicht fast ausschließlich auf ihre köperlichen Attribute beschränkt. Sie hat einen überaus interessanten persönlichen Hintergrund, der in der Serie exzellent, vielleicht an einigen Stellen auch im Vergleich zu den anderen Charakteren, ein wenig zu prominent in die Handlung eingebaut wurde. Wir sehen bei ihr, und das ist in Voyager nicht gerade häufig, auch eine charakterliche Entwicklung über die Staffeln hinweg. Zudem bildete sie als einzige in der Voyager-Crew soetwas wie ein Gegenpart zu Captain Janeway, deren zumeist fragewürdigen Entscheidungen von Seven häufig auf Borg-typische Art kritisiert wurden.

der verzweifelte versuch, die figur des data zu kopieren

Sorry, aber das sehe ich völlig anders! Dieser Vergleich kommt mir jetzt zum ersten Mal unter, erinnert mich aber an jene, die wider besseren Wissens zu Beginn von TNG versucht hatten Data als bloße Spock-Kopie abzutun. Beide Charaktere haben allerhöchstens ihre Aussenseiterrolle an Bord des Schiffes gemein. Und das ist wirklich nichts Neues, da JEDE ST-Serie mindestens einen solchen Charakter hatte (TOS: Spock, TNG: Data, DS9: Odo, VOY: Der Docktor, Seven, ENT: Phlox, T'Pol). Beide streben zwar danach "menschlicher" zu werden, aber die Ansatzpunkte und die Art und Weise "Wie" könnten nicht gegensätzlicher sein.

Was Kes angeht, so waren die Autoren gegen Ende der dritten Staffel tatsächlich an einem toten Punkt gelangt, was hätte man denn noch so interessantes über Kes bringen können? Der Charakter war einfach auserzählt. Man könnte gar behaupten, dass sich ihre weitere Anwesenheit als Störfaktor erwiesen hätte. Die Beziehung zu Neelix war bereits für die Zuschauer so uninteressant geworden, dass sich kaum jemand darüber aufgeregt hat, das diese mal eben so zwischen zwei Folgen sang und klanglos beendet wurde. Danach behinderte sie zudem den aufkommenden Paris-B'Elanna-Strang. Darüber hinaus und ich denke, dass letztendlich dies zum Scheitern der Figur führte, ist es immer schwierig Charaktere dabei zu behalten, deren Fähigkeiten quasi göttliches Ausmaß annehmen. Und genau darauf wäre es ja hinaus gelaufen: Wir haben irgendein Problem - schicken wir Kes mit ihren telepathischen, telekenetischen Fähigkeiten und der Tag ist gerettet... Angesichts der Sackgasse in die sich die VOY-Autoren mit dem Kes-Charakter manövriert haben, finde ich die letzten Kes-Episoden und ihre Gastaufrttritte in den späteren Staffeln aber mehr als gelungen.

Der Wechsel zu Seven war mehr als konsequent und ich denke, dass dieser Wendepunkt für Voyager genau zum richtigen Zeitpunkt kam. Hätte man so weiter gemacht, wie in den ersten drei Staffeln hätte die Serie wohl nur mit Mühe eine vierte oder fünfte Staffel geschafft. Erst mit der Einführung der Borg und insbesondere mit Seven kam Voyager wieder auf die Beine. Das hat sicherlich nicht jedem gefallen, aber es hat funktioniert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.