Zum Inhalt springen
...so fröhlich wie Ihr Kind.

Lang lebe das Imperium!


Empfohlene Beiträge

Ist euch nicht auch schon aufgefallen, dass man aus dem Star Trek Universum deutlich mehr herausholen kann?

Die meisten Star-Trek-Folgen handeln leider von der sogenannten "Föderation", die keinerlei Recht auf Existenz hat. Zum Glück gibt es noch die beste aller Star Trek Serien, nämlich Enterprise.

In Enterprise findet das Spiegeluniversum seinen Platz in einer der grandiosesten Episoden überhaupt. Schon das Intro strahlt die Stärke und Macht des Imperiums aus, die es auch über Jahrtausende behalten wird.

Die glorreiche Geschichte des Imperiums beginnt beim Erstkontakt mit den Vulkaniern. Anstatt sich den Vulkaniern willenlos mit einem feigen Akt der Diplomatie zu unterwerfen, wird eine Schrotflinte benutzt, um Zugang zu neuer Technologie und neuen Zivilisationen zu bekommen.

Das Imperium ist auch deshalb so mächtig, weil es perfekt die menschliche Natur wiederspiegelt. Denn in der Föderation kommt es viel häufiger zu Konflikten, weil die menschlichte Natur unterdrückt werden muss. Man glaubt gar nicht, wie sehr sich der normale Sternenflottenoffizier zusammenreißen muss, um bei Friedensverhandlungen nicht einfach den Phaser zu zücken. So wie es halt eigentlich sein müsste.

Man hätte über das Imperium so viele spannende Geschichten erzählen können, wodurch es jetzt höchstwahrscheinlich immer noch eine laufende Star-Trek-Serie geben würde. Stattdessen hat man sich für "Voyager" entschieden, wo sich der Zuschauer eigentlich nur ununterbrochen langweilt. Denn dort gab es eigentlich nur sinnlose, weit ausgedehnte Dialoge über "Moral" und "Prinzipien", anstatt einfach nur mal hart durchzugreifen und z.B. gestrandete Crew-Mitglieder auf Planeten zurückzulassen, Waffen statt Diplomatie sprechen zu lassen oder die Zerstörung ganzer Planeten in Kauf zu nehmen, um auch nur einen Tag früher Zuhause zu sein.

Natürlich nimmt die Menschheit aufgrund ihrer herausragenden Rolle in der Galaxie eine besondere Rolle ein und herrscht über das gesamte Imperium. Oder möchtet ihr etwa von intergalaktischem Abschaum regiert werden?

Nach Jahrhunderten imperialer Feldzüge und Siege kann das terranische Imperium auf ein riesiges Reich blicken, das der gesamten Menschheit zu Gute kommt. Dies sind die Abenteuer des imperialen Kampfkreuzers Enterprise, das auf der Suche nach neuem Territorium und neuer Technologie für das Imperium keinerlei Rücksicht auf Verluste nimmt.

issenterprise.png

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, das Spiegeluniversum ist eben keine StarTrek Schwuchtel Utopie^^ Also das genaue Gegensatz von StarTrek..

Was willst den diesen Fans aufbürgen? wenn so ne Serie kommt, die meckern doch schon wenn der Lack nicht Canon treu ist, siehe die ganze XI Diskussionen, wenn dann auch noch so ne Serie kommt.. dann würde das ihre Traumwelt, in denen sie sich zurückziehen, völlig zerstören ...

Wenn man den Stil vom Spiegeluniversum mag, dann ist StarGAte z.B. näher dran, als StarTrek

Enterprise die beste Serie? Willst du provozieren^^

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@TValok

Richtig, du schreibst Off Topic also rechne schon mal mit einer Verwarnung. Ups ein Mod ist ja auch schon hier ähhhhhh ich muss weg.

Zum Post selber was soll ich dazu sagen? Um es mal auf den Punkt zu bringen, dass war für mich das dritte Reich im Star Trek Universum und daher überhaupt nicht mein Fall. Diplomatie ist für den Hintern und alles wird mit Waffengewalt an sich erreicht um neuen "Lebensraum" zu erschließen. Vor allem wie sollen die Terraner das den bitte gemacht haben. In ENT waren die Vulkanier weit fortgeschritten (Warp 7 Schiffe und die Menschen mit einem Warp 5 Schiff). Auch wenn die Vulkanier nicht gerade die Krieger unter den Rassen sind aber, alles lassen die sich auch nicht gefallen.

Wie im Spiegeluniversum nur mit Terror und Angst regiert wurde, hat auch an die Gestapo und Feldpolizei im dritten Reich erinnert oder an die Polit Kommissare bei den Russen. Da mag ich doch lieber das normale Star Trek Universum mit der Rosa Brille auch wenn es hier auch alles nur Utopie ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm...und ich dachte ich hätte nur ein Deja vu...

EDIT: Derjenige der mir den Link zum damals geschlossenen Thread schicken kann, bekommt einen Keks!

Ich hab lange mit mir gehadert weil ich dachte ich hätte es mir nur eingebildet ...

evtl. mal in den Papierkorb gucken wenn ihr sowas habt ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Exakt dasselbe Deja-vu-Erlebnis hatte ich heute morgen auch :laugh: War felsenfest davon überzeugt diesen ersten Post schon mal gesehen/gelesen zu haben. Google spuckt übrigens gleich mehrere Foren aus, in denen dieser Text eins zu eins auftaucht... Ich würd sagen, dass es das hier war: forum.scifinews.de/index.php?showtopic=8474 - zwischen dem 4. und 8. September 2009 erstellt.

Google spuckt das aus:

Lang lebe das Imperium! - SF-Board by www.scifinews.de

Ist euch auch schon aufgefallen, dass man aus dem Star Trek Universum nicht deutlich mehr herausholen kann? Die meisten Star-Trek-Folgen handeln leider von ...

forum.scifinews.de/index.php?showtopic=8474

Bearbeitet von Finnegan
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Art des Textes kam mir auch bekannt vor. Die gibt's ja auch zu anderen Franchises.

Das Spiegeluniversum wiederum zieht seinen Reiz (für mich) daraus, dass es eben das Gegenteil von dem aufzeigt, was uns sonst präsentiert wird. Ich glaube, eine ganze Serie in dem Universum würde mich nicht langfristig bei der Stange halten. Das ist ein Bißchen wie die Bullyparade oder Erkan und Stefan. ^^ Das Traumschiff als Sketche war witzig, aber der Film totaler Müll. Ebenso mochte ich den Schuh des Manitu nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr glaubt gar nicht, was ein paar präzise abgefeuerte Photonentorpedos auf ein paar Frachter oder Shuttles für eine Wirkung haben. So etwas erreicht man nicht durch Diplomatie.

Das Imperium ist doch nur deshalb so mächtig geworden, weil es die menschliche Natur perfekt wiederspiegelt. Im Imperium muss sich kein Mensch verstellen. Bei Konflikten wird einfach der Phaser gezückt und so das Problem im Handumdrehen und effizient gelöst.

Und jetzt mal ganz ehrlich: Auch ihr möchtet nicht im Klingonen-Viertel eurer Stadt wohnen oder euch von diesen Wesen gar beherrschen lassen. Die Menschheit ist nun einmal die Krone der Schöpfung und hat es daher mehr als verdient, den Platz als absoluten Führer und Herrscher der Galaxie einzunehmen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und jetzt mal ganz ehrlich: Auch ihr möchtet nicht im Klingonen-Viertel eurer Stadt wohnen oder euch von diesen Wesen gar beherrschen lassen. Die Menschheit ist nun einmal die Krone der Schöpfung und hat es daher mehr als verdient, den Platz als absoluten Führer und Herrscher der Galaxie einzunehmen.

:blink: Hab ich was verpasst? Hier gibts ein Klingonenviertel? Hier in Marburg?

Was möchtest du mit diesem Thread eigentlich erreichen?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte lediglich dieses Forum mit meinen Beiträgen und Erkenntnissen bereichern.

Fakt ist nun mal, dass das Imperium die einzige Chance für die Menschheit ist, zu überleben. Und genau aus diesem Grund sollte noch heute mit der Errichtung des Terranischen Imperiums begonnen werden. Die Menschheit sollte sich vereinigen und dem intergalaktichen Abschaum Einhalt gebieten!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yeah, und warum ist dann bisher jedes Imperium das in der Vergangenheit errichtet wurde gescheitert? Rom, Alexander der Große, Khan, Groß-Britanien, ja selbst wir Deutschen haben es versucht. Ein Imperium brutaler als das andere. Und alle gescheitert. Und ich weiß ja nicht was für Aliens bei dir waren, aber bisher gibt's da keine Beweise das da draussen jenseits der Erde nur "Abschaum" wohnt....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann einfach nicht verstehen, wieso meine Erkenntnisse hier ins Lächerliche gezogen werden oder ich gar als sogenannter "Troll" bezeichnet werde. Aber auch Visionäre wie Galileo Galilei wurden einst verleugnet und verfolgt.

Es kann nur im Interesse der gesamten Menschheit liegen, ein geeintes Imperium zu errichten, dass die Menschheit zu ungeahnter Stärke erblühen und über die Galaxie herrschen lässt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und Wahrscheinlich sollte deine Rasse die Herrschende sein ^^ Denn sonst würdest ja du unterdrückt werden. Wieso schlägst du dich nicht gleich selbst als Führer dieses neuen Imperiums vor, dennes gibt in einem Imperum nur ein paar wenige Leute die Tun und denken dürfen was sie wollen - alle anderen werden unterdrückt ^^ - darum ist das auch keine so gute Idee.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.