Zum Inhalt springen
...die mit der besseren Beischlaftechnik.

ENT 2x06 "Marodeure"


Wie fandet Ihr "Marauders" ?  

5 Benutzer abgestimmt

  1. 1.

    • Sehr gut (1)
      2
    • Gut (2)
      8
    • Befriedigend (3)
      13
    • Ausreichend (4)
      17
    • Mangelhaft (5)
      11
    • Ungenügend (6)
      2


Empfohlene Beiträge

Hi, Fans

so schnell ist fast wieder eine Woche vorüber und ENT steht an. Für Freitag 26-09-2003 steht diesmal eine etwas "ruhigere" Episode an. Postet hier doch bitte eure Meinung, eure Kritik und eure Vorstellungen. Wie immer jedoch bitte nach der Ausstrahlung und keine Spoiler. Danke. Viel Spaß

in Verbundenheit

Oliver-Daniel

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 51
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

+ Die Enterprise braucht Deuterium, wegen dem Dead Stop Zwischenfall, Kontinuität! --Nix Yoyager

+Referenz Broken Bow, Sleeping Dogs

+Hoshi hat von Reed Schießunterricht bekommen!

+Tucker sagt Archer das die Idee ein sehr hohes Risiko in sich birgt!

-Die Aliensprache wird von Anfang an verstanden, wie geht das ohne Kommunikationsmöglichkeit!?

-Woher weis die Kolonie das die Klingonen kommen, wenn deren Kommunkation nicht geht wie können sie das Schiff dann orten?

-Nahkampfübungen sehen ein wenig lächerlich aus!

-Archer macht sich die Hände schmutzig, und hat noch 83 weitere Crewmitglieder auf dem Schiff?

-Wenn die Klingonen auf den Planeten beamen müsste ihnen an Hand der Transporterkoordinaten aufallen das alles um 15m verstellt wurde! Beamen wissen wir ja ist eine genaue Angelegenkeit, Mauern schaden irgentwie wenn sie in dir drinnen sind!

-Nahkampf und Ballerei ist schlecht und undramatisch inszeniert! Obendrein geht keiner drauf weder Bewohner noch Klingonen!

-Die Klingonen könnten sich aus dem Feuerkreis herausbeamen und überall und immer zurückschlagen  . . . . . . . . .

Fazit: Trockener hohler Actionveriss Marke A-Team, nur das A-Team hat immerhin B.A. und Murdoc

5

*Braga in eine Luftschleuse werf und Bermann hinterdrein geschuppst!*

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hoshi mit Knarre war ganz cool.

Und weil ich auf kickboxende Frauen stehe, war T'Pol mit Lara Croft-Einlage auch ganz gerne gesehen. Selbst, wenn sie in weiß kacke ausschaut.

Und es hat mal wieder eindringlich gezeigt, wie bescheuert Klingonen doch sind. (Man merkt doch, wenn man die Koordinaten zum Beamen ein gibt, daß da was nicht stimmen kann.... Naja, alle, außer den Klingis...)

Ansonsten....

Unglaublich vorhersehbare Handlung langweilig umgesetzt. Das ganze gewürzt mit den üblichen "Hey Boys, wir sind Amis, haben dicke Eier und zeigen Euch jetzt mal wo der Hammer hängt"-Klischees. Sei es das stolze Schulterklopfen, die Musik oder die bewundernden Blicke der Schwachen.

Die US-Außenpolitik kotzt mich an. Wenn ich sowas sehen will, dann guck ich Top Gun. Nicht Star Trek.

Alles in allem eine glatte Fünf.

edit:

Daür hat diese Folge ein Gutes gehabt: logan und ich haben mal dasselbe Voting abgegeben!  :0  :ugly:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also...............

Ich kann nur sagen gut.

Ich fands nicht schlecht aber auch nicht sehr gut.

Schade find ich auch,das man am Ende(wo das Shuttle wegflog)

nicht gesehen hat,wie das Deuterium weggebeamt wurde.Leider auch kein Weltraumkampf(das wäre mal Interresant gewesen).

Gut fand ich den Gesamteindruck.Aber ,die einzig Spannende Szene

war:Wo die Klingonen auf dem Deuterium Loch standen(laufen die jetzt weg oder sind die so dumm und bleiben stehen?).

Gesamteindruck:2-

Gruss

Cloud

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu der Episode fällt mir nur ein Wort ein, Lächerlich...

Hoshi kann super mit Waffen umgehen, und T'Pols mini Militärausbildung war ja mehr als Lächerlich...

Am Schluss haben sie auch schön alles gemacht, was sie so schnell beigebracht bekamen...

Dr. Phlox sah man gar nicht, und Mayweather wurde nur erwähnt.

Die Klingonen waren auch nur Idioten, und bestanden nur aus Klischees, wie z.B. das in die Luft schießen. Und dann der Feuerkreis, Die Klingonen beamen sich  am Schluss raus, aber auf die Idee sich hinter die Widersacher zu beamen kommen sie nicht.

T'Pols Karate Einsatz war auch nicht das wahre...

Was war gut, die Unfreiwillige Komik...

Das Thema war so alt wie Star Trek...

mangelhaft...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von mir ne 4, obwohl ich sonst eigentlich nie so kritisch bin, aber wenn eine Folge der 2. Staffel eine 4 verdient, dann auf alle Fälle (auch) die!

Lustig fande ich, dass Hoshi sich mal gar nicht so zimperlich gibt. Aber die Kugel war arg bei Star Wars geklaut, oder?

Ich weiß nicht ob man Archers Zitat über den Angler nun als Versuch etwas Sinn hineinzubringen werten soll, oder als total verkorkste Scheinphilosophie.

Ansonsten kamen mir die Klingonen dümmer vor als manch ein Pappkamerad in der Schießbude. Da haben PC-Spiele ja klügere Feinde.

Alles in allem: Grottig.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich als gut empfunden hätte: Die Enterprise findet eine die Kolonie vor und frische Gräber Verletzte müssen behandelt werden usw, . . .ein netter Hinterhalt dann einen harten Kampf am Boden, keine Falle mit den Bohrlöchern sondern ein paar von Reed Sprengsätzen, die Klingonen gewinnen langsam an Boden und beamen noch mehr Krieger von ihrem Schiff, dann Überraschung die Enterprise geht längseits vom Klingonenfrachter Reed und Sicherheitswächer beamen von der Ent rüber und bekämpfen die verbliebenen Klings, dann evakuieren die Pods und der Transporter der Enterprise die Bewohner und das Sicherheitsteam vom Planenten, samt den Deuteriumvorkommen! Die Klingonen bleiben auf den Planeten inmitten von der ausgemergelten zerstörten Stadt zurück die Kolonisten bekommen das Frachtschiff, das Deuterium und alles geplünderte Zeug an Bord des Schiffes zurück, Mayweather darf ihnen ein wenig Flugunterricht erteilen  . . . .  Hoshi hat ja schon Kontrollen in Sleeping Dogs übersetzt, und Archer hat einen Freund im All der über ein Klingonenschiff verfügt - - - Stichwort: Judgement Ruha Pente  :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann mich der Mehrheit hier nur anschliessen, diese Folge markiert für mich den Tiefpunkt der ganzen 2. Staffel, denn so dämlich sind sicher nicht mal die Klingonen, wie sie in dieser Folge dargestellt wurden...

Diese brutale Kriegerrasse lässt sich von 2 Frauen schlagen, die erst gerade eine Kampfausbildung durchgemacht haben... LOL :) Und die merken nicht, dass alles um 15m verschoben wurde?!?! Und wieso wurden sie von dem Feuerkreis aufghalten?! Können ja rausbeamen und weiter angreiffen... tsss lol, ich muss schon wieder lachen wenn ich an diese Episode denke...

Note: 4

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, zu Marauders fällt mir nur ein: Die glorreichen Sieben im Wilden Weltraum"....

Offensichtlich ist den Drehbuchautoren bei dieser Episode nichts besseres eingefallen, als dieses alte Western Motiv aufzugreifen (genaugenommen basiert dieses Motiv ja auf den "Sieben Samurai"). Allerdings muss man sagen, dass die Waffenhilfe für ein von Banditen bedrohtes Dorf im Westernfilm wenigstens spannender in Szene gesetzt wurde, als es in dieser Folge von Enterprise geschah!

Insgesamt fand ich die Story eher langweilig, T´Pol als Kung Fu Kämpferin um etwas Action ´reinzubringen wirkte eher depalziert.

Warum sich die Klingonen dieser Epoche, die den Transporter offensichtlich schon fleißiger benutzen als ihre menschlichen Zeitgenossen, nicht aus dem Ring brennender Deuteriumquellen herausbeamen ließen und die Kolonisten von hinten angegriffen haben, ist unklar.

Ein Plus gibt´s jedenfalls für Captain Archer´s Menschlichkeit und Mitgefühl, seine Art bei Problemen anderer nicht wegzusehen, sondern zu helfen (wir kennen das schon aus "Freund oder Feind") und dafür, dass er die Klingonen nicht abgeschlachtet hat, wie ihm T´Pol empfohlen hat.

Daher diesmal gerade noch eine 4 von mir!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann mich all dem oben genannten eigentlich nur anschließen.

Erinnert hat mich die Folge auch son bissel an Ds9 Folgen, in denen die Crew auf einem Planeten gestrandet war und sich mit Jem'Hadar außeinandersetzen musste.

Besonders lächerlich fand ich die Drohung am Schluss der Folge von dem Anführer: "Wir werden bereit sein..." oder so. Normalerweise würden die Klingonen wohl lachen. Vor allem werden sie nicht nochmal in die Gleiche Falle tappen, und die Siedler werden ohne die Enterprise Mannschaft völlig harmlos sein, denn man kann sich nicht dauernd von Klingonen wegrollen. :P

Die Folge spiegelt mal wieder die typisch amerikanische Außenpolitik wieder. leute werden ausgebildet und ihnen werden mittel zu verfügung gestellt, um die Feinde zu bekämpfen, irgendwann lassen die amerikaner sie im stich und die ausgebildeten werden niedergeschlagen, oder sie erheben sich und kämpfen gegen die amerikaner.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Archer macht sich die Hände schmutzig, und hat noch 83 weitere Crewmitglieder auf dem Schiff?

Das würde ich als Captain auch machen. Das ist der persönliche Stil. Der eine ist lieber aktiv dabei, der andere sitzt lieber am Schreibtisch.

-Die Klingonen könnten sich aus dem Feuerkreis herausbeamen und überall und immer zurückschlagen  . . . . . . . . .

Das halte ich auch für ziemlich schwach. Aber man könnte dann Satz des Klingonen "Wir werden wiederkommen" (oder so ähnlich) als Hinweis sehen, das sie genau das vorhatten. Aber: Wenn der Prügelknabe sich währt, ist er als Prügelknabe nicht mehr attraktiv.

Naja ... Trotzdem hätte ich die nochmal woanders beamen lassen, ich hätte diese Mission so richtig scheitern lassen.

Dr. Phlox sah man gar nicht, und Mayweather wurde nur erwähnt.
? Wieso? Beide hatten doch ihre Auftritte. Dr. Phlox, als er einer Frau Medikamente gab und Travis war auf der Brücke, auf den Planeten und im Übungsraum zu sehen.

Diese brutale Kriegerrasse lässt sich von 2 Frauen schlagen, die erst gerade eine Kampfausbildung durchgemacht haben...

Da war nur eine, die ausgewichen ist und die andere war T'Pol. Oder habe ich was übersehen?

Sind diese Klingonen dumm, oder einfach nur klingonisch?

Sagen wir, sie sind etwas geradlinig. Hinterhalte sind ihnen fremd (als ehrenhafte Klingonen) daher brauchen sie auch länger um zu schalten. Trotzdem war dieser Plan irgendwie hirnrissig und riskant und die Klingonen zu dumm.

Gut fand ich die Kontinuität, die Deuterium-Kolonie, den Tanker, die Philosophie und die Atmosphäre.

Gefallen hat mir auch, das wieder keiner gestorben ist. Das zeigt, das es auch ohne Gemetzel geht. Und das Archer nach so einen Weg gesucht hat.

Es reicht bei mir für eine 2-. Ich würde der Folge gerne eine schlechtere Note geben, aber irgendwie empfinde ich sie nicht als so schlecht. Mir hat sie trotzdem sehr viel Spaß gemacht. Und sie war besser als dreier Folgen wie Verschmelzung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

? Wieso? Beide hatten doch ihre Auftritte. Dr. Phlox, als er einer Frau Medikamente gab und Travis war auf der Brücke, auf den Planeten und im Übungsraum zu sehen.

Mayweather stimmt, aber das war es schon. Ich habe zu spät eingeschalten, 10 Minuten, und deshalb ist mir Dr.Phlox, durch die Lappen gegangen...

Trotzdem war es wieder nur Archer, Trip, T'Pol...

Als Archer mit T'Pol geredet hat, und Archer erwähnt hat, dass er sich freiwillig gemeldet hat, um neue Welten und so weiter zu erforschen, hat er mir aus der Seele geredet.

War das Ironie?

EDIT: Sorry für den Doppeltpost, ich habe gerade nicht aufgepasst...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, auch ich fand die Folge nicht so prickelnd, es kommt "ein wenig" unglaubwürdig, daß die Klingonen einfach so mir nichts dir nichts abziehen und verschwinden... Das is schon mal ein dicker Minuspunkt, Klingonen hauen nicht einfach so ab, sondern schlagen mit doppelter Kraft zurück  :smash:

Ich hab der Episode ne 3 gegeben, weils dann irgendwie doch ganz amüsant war...  :ugly:

Mrs. Captain Picard

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja, also ich hab geschwankt zwischen 3 und 4 mich schlussendlich für 4 entschieden, weil die Folge dann doch wesentlich schlechter war als die Folgen denen ich eine 3 gegeben habe.

Das Meiste wurde schon geschrieben, diese Pseudo Kampfausbildung fand ich absolut lächerlich wie soll sich denn ein Zivilist plötzlich gegen einen kraftstrotzenden Klingonen durchsetzen und durch eine einfache Ausweichübung verwirren, jeder der auch nur mal in Ansätzen was mit Kampfsport zu tun hatte weiss wie unmöglich das ist. Diese Techniken erfordern sehr viel Übung und Konzentration.

Dann dieser weisse Anzug von T´Pol, muss das sein ? Es war einfach zu offensichtlich worauf hier gesetzt wurde, in dieser Folge hat es mich wirklich genervt.

Die Klingonen waren mir auch eine Spur zu blöd dargestellt,

wissen nicht wo sie hingebeamt wurden, lassen sich von ein paar Phaserschüssen verscheuchen etc. etc.

Unglaubwürdig!

Was noch aufgefallen ist, ich hatte den dritten Teil nach der Werbepause verpasst und mir nochmal auf einglisch reingezogen, mein Mann war völlig überrascht weil er feststellte, dass in der deutschen Fassung, die er ja kurz zuvor gesehen hatte, kleinere Szenen rausgeschnipselt wurden. Das ist ja wohl der Oberhammer. Ich hatte schon häufiger den Verdacht, dass Sat1 da seine Finger im Spiel hat und die deutschen Folgen kürzer sind als im Original um noch mehr Werbung reinzupacken.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was noch aufgefallen ist, ich hatte den dritten Teil nach der Werbepause verpasst und mir nochmal auf einglisch reingezogen, mein Mann war völlig überrascht weil er feststellte, dass in der deutschen Fassung, die er ja kurz zuvor gesehen hatte, kleinere Szenen rausgeschnipselt wurden. Das ist ja wohl der Oberhammer. Ich hatte schon häufiger den Verdacht, dass Sat1 da seine Finger im Spiel hat und die deutschen Folgen kürzer sind als im Original um noch mehr Werbung reinzupacken.

Das macht Sat.1 wohl so in ziemlicher jeder Folge. Manchmal, wenn ich Folgen auf DVD gucke, fallen mir Szenen auf, an die ich mich gar nicht erinnern kann.

Z.B. in der DS9 Pilotfolge, wo die Cardassianer über die angeblichen 5000 Torpedos diskutierten oder O'Brien sich von Picard verabschiedete, im Transporterraum 3.

VOY Endspiel habe ich kurz vor der Fernsehausstrahlung schon auf VHS geguckt, da waren mir die Lücken noch im Gedächtnis, als ich es im Fernsehen sah. Sie haben da eine Menge Kleinigkeiten weggeschnitten.

Wie heißt eigentlich diese Folge auf deutsch?

Zuerst hieß es: Marodeure

Dann stand in der Fernsehzeitung: Marauders

Die meisten Seiten haben es ebenfalls auf Marauders geändert.

Aber in der Folge selbst wurde Marodeure eingeblendet.

Normalerweise würde ich sagen, zählt das, was in der Folge eingeblendet wird, aber warum haben viele Seiten es nachträglich wieder geändert?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz eindeutig einer der zwei Tiefpunkte der Staffel (der zweite kommt noch).

5

Du meinst nicht zufällig die Folge die nach einem Schiff und nach einem Schoko-Riegel bennant ist? ;)  :D  :smash:

PS

Hier kommen die Klingonen ihrem Ruf nach Weltraumpiraten nach den die in TOS hatten (nicht so wie in TNG), hat mich ein wenig an eine bestimmte TOS-Folge erinnert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.