Jump to content

Empfohlene Beiträge

Schön, dass Du für Elvis gepostet hast, Werewolf! Ich war leider die letzten Tage nicht hier, und dieser Mann hat es einfach verdient, dass wir hier seiner gedenken!

Elvis hat in seinem leider zu kurzen Leben mehr Songs aufgenommen als so manch anderer Künstler in Jahrzehnten. Das Repertoire von Elvis reichte von Country über Gospel und Blues bis Pop und im Rock´n Roll war und ist er DER KING!

Auch ich habe das Jubiläum genutzt um mir drei CDs zuzulegen und ein paar seiner Filme, die es bei Mediamarkt um 4,99 Euro sehr preisgünstig gab. Auch wenn ich nicht zu den ganz fanatischen Elvis-Verehrern gehöre, höre ich seine Musik und seine einzigartige Stimme doch immer wieder sehr gerne. Besonders sein fetziger Rock´n Roll hat es mir angetan und seine Schmusesongs haben schon so manche romantische Stunde in meinem Leben untermalt...

Auch wenn Elvis seinen Tod sicher nicht vorgetäuscht hat und nicht unter uns wandelt wird seine Musik stets lebendig bleiben, auch im 21. Jahrhundert. Seine Lieder haben diesen Mann unsterblich gemacht! DER KING ist tot, es lebe DER KING !!!!

post-1868-1187424876_thumb.jpg

bearbeitet von Lt.Cmdr. Carl F. Gatlin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist einfach unglaublich, was dieser Mann geschafft hat zu leisten. Mehr als 50 Top Hits, dazu unzählige weitere, welche sich auf seine Alben verteilen. Man kann Elvis´ Musik sogar in verschiedene Epochen und Stilrichtungen unterteilen. Welcher Künstler der heutigen Zeit kann dies noch?

Elvis hat das Musikbusiness geprägt, mehr noch, er hat etwas eigenes kreiert, was zeitlos ist. Bruce Springsteen sagte einmal: "Er ist der King. Alles beginnt mit ihm und alles endet mit ihm."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es ist ja auch markant, dass viele seiner hits selbst einer generation bekannt sind, die erst nach seinem dahinscheiden das licht der welt erblickt hat... seine stimme hat noch heute einen immensen wiedererkennungswert, und eben das macht den king unsterblich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gigant der klassischen Musik ist gestorben!

Star-Tenor Luciano Pavarotti ist heute im Alter von 72 Jahren verstorben.

Im August 2007 wurde Pavarotti wegen einer Lungenentzündung erneut ins Krankenhaus eingeliefert. Anfang September 2007 verschlechterte sich sein Gesundheitszustand rapide. Am 4. September wurde er nach Hause entlassen und sollte dort von Ärzten weiter gepflegt werden, starb jedoch um 5.00 Uhr morgens (MEZ) am 6. September 2007 an Nierenversagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine ungewöhnliche Karriere .. eine fantastische Stimme.

Für mich wird immer sein "Nessum dorma" unvergessen bleiben - pures Gänsehaut-Feeling, wenn man das laut beim Autofahren hört..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr seid mir zuvorgekommen...

Für mich wird Pavarotti vor allem als Mitglied der 3 Tenöre in Erinnerung bleiben, von denen ich eine CD besitze. "La Donna Mobile" ist ein Genuß und gewinnt durch Pavarotti eine gesangliche Tiefe, die unnachahmlich bleibt.

Er ruhe in Frieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pavarotti war schon etwas besonderes. OK, ich bin kein Fan von Klassik, aber genau das meine ich.

Viele Menschen, die Klassik nicht mögen und nur wenig davon kennen, kannten Pavarotti und hatten schon mal was von ihm gehört oder ihn im Fernsehen gesehen.

Und genau das macht eine besondere Person doch aus, oder?

Außerdem muss selbst ich als Unwissender zugeben, dass der Mann eine gewaltige Stimme hatte!

Aus diesem Grund meine Hochachtung vor einem der bedeutendsten Sänger des 20. Jahrhundert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute vor 20 Jahren, am 11. September 1987, verstarb der kanadische Schauspieler Lorne Greene im Alter von 72 Jahren an den Folgen einer Lungenentzündung.

Lorne Greene wurde am 12. Februar 1915 als Lyon Hyman Greene in Ottawa geboren. Seine Eltern Dora und Daniel waren osteuropäisch-jüdischer Einwanderer.

Greene begann nach dem Abschluß der High School ein Chemiestudium, jedoch zog es ihn immer wieder zum Theater.

1938 heiratete er Rita Hands, mit der er Zwillinge, ein Mädchen, Melinda Susan und ein Sohn, Charles, zeugte.

Während des zweiten Weltkrieges arbeitete Lorne Greene sehr erfolgreich als Radiosprecher beim kanadischen Rundfunk, wo er auf Grund seiner sonoren Stimme bald als „The Voice of Canada“ oder auch als „The Voice of Doom“ bekannt wurde.

In den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts ging Lorne Greene nach Hollywood, um Filmschauspieler zu werden. Dort spielte er zunächst in kleinen Nebenrollen. Der große Durchbruch erfolgte im Jahr 1959, als er die Rolle von Ben Cartwright, des Patriarchen in der Familie Cartwright (für die wir alle ihn so sehr lieben), für die TV-Westernserie „Bonanza“ übernahm. Diesen Charakter verkörperte Lorne Greene über 430 Folgen und 14 Staffeln lang bis zum Ende der Serie im Jahr 1973. Greenes überzeugende Darstellung der Vaterfigur brachte ihm unter anderem 1965 in den USA den Titel „Vater des Jahres“ ein.

1960 war Lorne Greenes erste Ehe geschieden worden und er heiratete ein Jahr später zum zweiten Mal. Aus seiner neuen Ehe mit Nancy Deal entsprang ein weiteres Kind, die Tochter Gillian.

Greenes einzigartige Stimme ermöglichte dem Schauspieler auch eine Karriere als Sänger. 1964 wurde das Album „Welcome to the Ponderosa“ veröffentlicht, für das Greene die Gunfighter Ballade „Ringo“ aufgenommen hatte. Der Song landete in den USA auf Platz 1 der Hitparade und verkaufte sich weltweit. „Ringo“ wurde von Lorne Greene selbst auch in französischer Sprache aufgenommen.

1978 übernahm Lorne Greene im Fernsehen eine weitere Rolle als Vaterfigur, die des Commander Adama in der Originalserie „Battlestar Galactica“ (Kampfstern Galactica). Auf Grund der hohen Produktionskosten dieser SciFi-Serie wurde das Budget aber in der zweiten Staffel erheblich gekürzt, was zu Qualitätsverlust und schließlich zur vorzeitigen Absetzung führte.

Für Millionen Fans von Bonanza und Kampfstern Galactica weltweit ist Lorne Green bis heute eng mit der Rolle des Vaters im Serienfernsehen verbunden! Seine Darstellung eines Vaters hat mehr als nur eine Generation von Fernsehzuschauern beeinflusst und geprägt.

Lorne Greene wir gedenken Deiner an diesem Tag und danken Dir für all die Freude, die Du uns mit Deiner Arbeit geschenkt hast!

post-1868-1189506615_thumb.jpg

post-1868-1189506667_thumb.jpg

post-1868-1189506712_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch noch nach sechs Jahren unvergessen:

Im Gedenken an alle Opfer des 9/11.

In der Hoffnung, dass niemand mehr Opfer eines solchen sinnlosen Attentates werden muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch ich möchte mich dem Gedenken an die Opfer der Anschläge vom 11. Septembers 2001 anschließen.

Das ist so gut, das muss online, Carl!
Danke, Werewolf, für diese Ehrung Lorne Greenes auf der Titelseite!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie gesagt... fahre kein Auto.. und bin auch kein großer Fan diverser Motorsportarten...

Rally fand ich bisher schon immer interessant... Fahrer, die wirklich an ihrer Grenzen gelangten und jeder kleinste Fehler tödlich enden könnte...

Aber es erscheint heutzutage, dass der Motorsport äußerst sicher ist... spektakuläre Unfälle, die früher tödlich endeten überstehen die Fahrer heutzutage manchmal sogar ohne Kratzer. Heutzutage scheinen sie eher außerhalb des Motorsports ihr Leben zu lassen.

So schockierte mich auch die Nachricht, dass Colin McRae vorgestern bei einem Helikopterunfall ums Leben kam und die ganze Sache wird noch trauriger, da anscheinend sein fünfjähriger Sohn mit dabei war. McRae hinterlässt seine Frau und eine Tochter... diesen beiden gilt mein Beileid im Moment.

http://www.timesonline.co.uk/tol/sport/mor...icle2461339.ece

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Colin McRae ist tot? Das kommt nun wirklich überraschend. Unglaublich, wenn man bedenkt, was er alles heil überstanden hat.

bearbeitet von Werewolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am heutigen 50. Jahrestag des ersten Vordringens ins All mit Sputnik1 gilt mein Gedenken all jenen tapferen Männern und Frauen, den Astronauten und Kosmonauten, aber auch den zahlreichen unbekannten Technikern, Arbeitern und Zivilpersonen, die ihr Leben bei Unfällen im Zusammenhang mit dem Weltraumprogramm verloren haben!

+In Memoriam+

Columbia

+Rick Husband

+William C. McCool

+Michael P. Anderson

+David M. Brown

+Kalpana Chawla

+Laurel Clark

+Ilan Ramon

Challenger

+Dick Scobee

+Michael Smith

+Ronald McNair

+Ellison Onizuka

+Judith Resnik

+Gregory Jarvis

+Christa McAuliffe

Sojus11

+Georgi Dobrowolski

+Wiktor Pazajew

+Wladislaw Wolkow

Sojus1

+Wladimir Komarow

Apollo1

+Virgil Grissom

+Edward H. White

+Roger B. Chaffee

Wostok

+Walentin Bondarenko

Sputnik2

+die Hündin Laika, das erste Lebewesen im Weltraum, stellvertretend für alle, meist namenlosen, Versuchstiere (Hunde und Schimpansen), deren Leben geopfert wurden, um Menschenleben zu verschonen...

+++

Alle von ihnen starben für einen Traum der Menschheit, der uns, hoffentlich im Geiste des Friedens, zu immer ferneren Welten führen wird. Ihr Mut, ihre Anstrengungen und ihre Opfer sollen niemals vergessen werden!

post-1868-1191451132_thumb.jpg

bearbeitet von Lt.Cmdr. Carl F. Gatlin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine schöne Ehrung, Carl!

Schade, dass das noch nicht in deinen Artikel eingebaut wurde. Vielleicht kann ich ja, vorrausgesetzt du möchtest das, daraus eine Nachricht basteln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kannst Du gerne machen, Werewolf! In den Artikel hat´s nicht so ganz reingepaßt finde ich, da es dort ja nicht direkt um die bemannte Raumfahrt ging...

Ich war 6 Jahre alt, als der erste Mann den Mond betrat. Mit 4 Jahren habe ich zum ersten Mal auf einer Schokoladenverpackung das Bild eines Astronauten, der mit einem Versorgungsschlauch angekoppelt, neben seiner Raumkapsel schwebte, gesehen. Meine Großmutter, die Jules Vernes und Perry Rhodan gelesen hat, hat mich dann darüber aufgeklärt, was es damit auf sich hat. Sie hat mir von unserem Sonnensystem erzählt und davon, dass dieser Mann im Raumanzug im Vakuum des Alls und in der Schwerelosigkeit einen Weltraumspaziergang macht. - Und das war für mich als Kind faszinierender als Grimms Märchen! Ich habe dann alle Apollo Missionen im Radio oder bei Bekannten im Fernsehen verfolgt und mit aller Welt um die Heimkehr der Apollo 13 Astronauten gebetet. - Für mich sind diese Leute, die in den Weltraum vorgedrungen sind, einfach die größten Helden, das ist für mich einfach noch größer als Science Fiction!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte an ein Opfer des Terrorismus in Deutschland erinnern:

Hans Martin Schleyer wurde heute vor 30 Jahren ermordert.

Sein Tod erinnert mich immer wieder an eine Zeit, in der ich mir vielleicht zweimal überlegt hätte, ob ich meinen Beruf ergreifen soll.

Auch wenn der Terrorismus heute wieder näher an Deutschland ist denn je, hoffe ich, dass es nie wieder zu solchen schlimmen Zeiten kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Evelyn Hamann ist die grande Dame der deutschen Comedy und eine wundervolle Schauspielerin gewesen. Auch mich traf die Nachricht von ihrem Tod völlig unerwartet. Deutschland wird sie vermissen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... kann mich da nur anschließen - frau hamann war eine sehr talentierte und gebildete frau mit viel humor - es ist wirklich schade das sie schon so früh von uns gegangen ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Gedenken an Sir Edmund Hillary.

Er war ein Abenteurer, ein Idol für Bergsteiger und schon zu Lebzeiten eine Legende. Als erster Mensch stand Sir Edmund Hillary einst auf dem Mount Everest, dem höchsten Berg der Welt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich kann es immer noch nicht fassen!

heute morgen als mein radiowecker an ging und die worte kamen :"heath ledger tot in seiner wohnung aufgefunden" dachte ich erst ich hätte mich verhört!? leider nicht!!!

heath war so finde ich einer der äußerst talentierter schauspieler, er ging ganz in seinen rollen auf, lebte sie förmlich. in filmen wie "die vier federn", "ritter aus leidenschaft", "der patriot" oder auch "10 dinge die ich an dir hasse" ... und dem gerade erst gedrehten "batman the dark knight" zeigte er seine vielfältigkeit.

leider hatte er wohl einen grund das leben das er führte nicht mehr lebenswert zu finden - er wurde gerade einmal 28 jahre alt ... :heul:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch sind Spekulationen zu früh! Wie NaturalBornTrekkie schon sagte: Vielleicht war es eine Ausversehen-Überdosis Schlaftabletten. Er hatte ja gesagt, dass ihm die Rolle des Jokers und einiges andere schlaflose Nächte bereitet hat. Wer weiß, was diese anderen Dinge für Probleme waren. Wohl nur er selbst.

Ich möchte ihn am liebsten in "Ritter aus Leidenschaft". Ich habe mich über ihn darin und den ganzen Film insgesamt krank gelacht. Den Film schaue ich mir immer wieder an, da er einfach zur Erheiterung beiträgt.

Auch die ersten Bilder von ihm als Joker sind sehr vielversprechend gewesen. Somit wird dieser Film sein Abschluss einer wunderbaren Karriere sein, die er willentlich oder ausversehen leider beendete.

Wie können nicht in einen Menschen hineinschauen.

Ganz egal, mit ihm ist erneut ein vielversprechender Jungschauspieler zu früh von uns gegangen.

bearbeitet von Polarus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.