Zum Inhalt springen
Evil gets an Upgrade!

Nemesis - Die Enttäuschung !


Conan

Empfohlene Beiträge

  • Antworten 820
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Hi, also ich hab gestern im Kinopolis die Triple Night angesehen und habe dabei bemerkt wie schlecht Star Trek 9 doch eigentlich ist. aber nun zum neuen Film:

1. Atmosphäre !!! Sowas geniales konnt eNUR Star Trek 2 hinbekommen. Der neue film ist in dieser hinsicht eine Wucht.

2. es stimmt der Film hat seine ruhigen Momente, aber gerade in diesen Momenten fallen die besten Dialoge. "....eines Tages wird das Echo über die Stimme siegen.....". Also all die pseudo Star Trek Kritiker in den USA und England sollten sich erst einmal mit dem Franchise auseinander setzen bevor sie dumme Kritiken schreiben.

3. Data. Ich bin mit einem echten schock aus dem kino gegangen, wiel ich dahcte Man kann Data nicht so einfach opfern, aber nach reichlicher überlegung erschien mir das sinnvoll.

4. Shinzon. Erstmal grandios dargestellt von Tom Hardy, und der perfekte Speigel für Picard. desweiteren erfährt man endlich etwas über die Romulaner und dei Remaner.

5. Die Action. mal ehrlich wann haben wir Bodenfahrzeuge der Föderation gesehen ?? GENIAL. dann die schlacht, es stimmt das ist die größte schiffsschlacht in Star Trek.

6. Der Humor. viel besser als im 9. teil, wo es ja zum desaster führte.

7. Die Fehler. Kein Wort über Lore verloren. Das Ende, etwa smehr emotion hätte net geschadet, die leutz haben 15 Jahre zusammen verbracht !!!

8. Janeway. Also ich hätt eihr ne größere rolle gegeben, nicht nur nen Cameo auftritt.

9. Fazit. Ein sehr guter Star Trek Film der wircklcih das Potentiall hat, First Conatct zu toppen, währe da nicht das ende, aber gut.

Meine Top 10:

1. Star Trek 8

2. Star Trek 10

3. Star Trek 2

4. Star Trek 6

5. Star Trek 7

6. Star Trek 3

7. Star Trek 1

8. Star Trek 5

9. Star Trek 4

10. Star Trek 9

mfg

Cube

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und wenn die Enterprise da drinnensteckt (was sollte das eigentlich bezwecken ?), und Shinzon rückwärts beschleunigt, WIESO IN ALLER WELT zieht es die Enterprise dann da raus ? Das ist physikalischer Unsinn, wie es schlimmer nicht geht !!!

Wieso? Laut Trägheitsgesetz dürfte das schon gehen (stellt euch mal vor wie Träge ein 700-Meter-Schiff ist...). Ganz in Ruhe bleiben dürfte die Enterprise nicht, aber das kann man schon entschuldigen denke ich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Insgesamt war der Film recht gut, die Action und die Atmosphäre war sehr mitreißend und Beeindruckend.

Aber ich fand es sehr schade das Data sein Ende im diesen Film fand.

Zudem war das Ende zu entgültig. Es war ganz klar der Abschied der TNG Crew, was ich sehr schade finde. Ein offenes Ende ( MIT DATA ) hätte mir da wesentlich besser gefallen.

Ich Frage mich jetzt nur mit welcher Crew der nächste Film gedreht werden wird, vieleich doch mit der der TNG, oder wird die Voyeger reaktiviert oder NX-01 Crew, oder sogar mit Riker als Captain mit einer völlig neuen Crew.

Wünschenswert wäre ein Film mit der NX-01 da man bei Nemesis doch merkt das langsam die Ideen augehen ,im hinblick auf die Technik, dies gleichte man dan mit Action aus. Also lieber etwas einfacher, nach dem Motto >> Warp 7, unmöglich  Capitan <<

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

nemesis ist ein geiler film und ist ein gutes ende (wenn es der letzte film war) für TNG.

ich bin froh das ich ihn endlich gesehen habe und es hilft mir bei der entscheidung mich künftig nicht mehr in "fan" communities irgendeiner art aufzuhalten.

ich freu mich höllisch auf die dvd und bedanke mich herzlich für die Aufmerksamkeit.

:D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also über physikalische Ungereimtheiten sollte man sich nicht unbedingt immer streiten, denn beim Zusammenstoß, bei den Gefechten hats nämlich ziemlich gekracht und soweit meine physikalischen Kenntnisse stimmen braucht Schall ein Medium um sich auchzubreiten und im All gibts bekanntlich kein solches Medium.

Die Geste, als Picard Shinzon das Wasserglas einschenkt, hat mich sehr beeindruckt.

Auch die Szene als Worf die Romulaner lobt war sehr stark.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich bin froh das ich ihn endlich gesehen habe und es hilft mir bei der entscheidung mich künftig nicht mehr in "fan" communities irgendeiner art aufzuhalten.
Wieso entziehst du dich einer Diskussion, lieber Apo, die meiner Meinung nach bisher konstruktiv war? Das hat aber leider nichts mehr mit der von dir in einem anderen Thread geforderten Toleranz zu tun.  :(

Auch die Szene als Worf die Romulaner lobt war sehr stark.

Noch besser wäre, wenn die vorige Szene dabei gewesen wäre, bei der er in einem Gespräch klar macht, daß er den Romulanern vergibt. So blieb leider, meines erachtens, nur der klingonische Standardsatz übrig.

Wisst ihr was ich mache? Wenn ich hoffentlich auf der Fedcon bin, will ich einen Schauspieler oder Richard Arnold nach dem "Erde-Hass-Paradoxon" von Shinzon fragen. Mal sehen, was die antworten.  :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

wenn auch ich mich mal zu diesem Film, den ich für einen ganz besonderen halte, äußern dürfte...

also ihr immer mit euren Fehlern in den Star Trek-Filmen und Serien, manchmal übertreibt ihr ein wenig mit dieser ewigen Zerrederei, nich?

ich möchte an dieser Stelle mal kein Beispiel geben, schließlich konnte sich jeder hier im Tread ein eigenes Bild davon machen.

nun zu NEMESIS, man kann diesen Film nur schwer mit seinen Vorgängern vergleichen, was im wesentlichen daran liegt, dass Leute für ihn zugezogen wurden, die zuvor einfach rein gar nichts mit Star Trek am Hut hatten, Autoren, Regie usw.

er ist so völlig einzigartig, ganz nach den Vorstellungen dieser Personen gestaltet, doch das bedeutet NICHT, dass dadurch NEMESIS ein schlechterer Star Trek Film wäre! NEIN!!!-er ist einfach nur anders und damit können sich die meisten Trekkies meiner Meinung nach nun mal einfach nicht anfreunden, deshalb die schlechten Quoten und teilweise auch eure Kritiken

ich habe die Szenen, manche kamen auch mir seltsam vor, genossen! ja wirklich, erinnern wir uns an diese hier....

Picard: "Computer, Selbszerstörungssequenz aktivieren!" Computer: "Befehl nicht ausführbar, die Selbstzerstörung funktioniert nicht." -ich sag euch, der Kinosaal hat getobt, einfach nur deshalb, weil man so etwas bei Star Trek nie erwarten würde, nicht wahr?! worauf ich eigentlich hinaus will ist folgendes: ein trekkie fühlt sich veräppelt, wenn ihm etwas anders vorkommt, als er es gewöhnt ist. (36 Jahre, das prägt!) aber dass so etwas wie eine funktionsuntüchtige Selbstzerstörung nun mal vorkommen KANN, das hat er über die Jahre vergessen.

so ist es bei NEMESIS, dieser Film ist anders als die anderen Filme, aber doch nichts anderes als Star Trek!

@OSSI, mir fallen nicht mal 15 Folgen ein, von denen ich wenigestens den Titel kenne!

@apogee, ich stimme dir in so ziemlich allem, was du geschrieben hast, zu

Noch kurz zum Ende: ich fand es so ergreifend, dass ich trotz überfüllter Blase und dadurch verursachten Unterleibsschmerzen es nicht übers Herz brachte, den Kinosaal vorzeitig zu verlassen um mich zu enleeren.

Und hier zu deinem Star Trek lieber Ossi, Data opfert sich für seinen langjährigen Freund und Mentor Picard auf und bezahlt dies mit seinem Leben, völlig selbstlos und um eine menschliche Erfahrung reicher! wenn das kein Star Trek ist, weiß ich auch nicht mehr...

ahoi ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dem kann ich mir nur anschließen Raki  :D

Der Film ist einfach Spitze. Das er in USA gefloppt hat kann nur an Herr der Ringe liegen. Was die Storie angeht. Erinnerte mich einwenig an Zorn des Kahn. Und die kamikaze aktion von Picard mit der Enterprise war so gesehen richtig. Er hatte einfach keine Chance mit dem Phaser dem Scimitar beizukommen.

Das ist nun mal meine Meinung. Entweder mn schreitet zur tat oder hält ein Philosopenstündchen ab. Und Datas Tod war schon ganz schön.....Aber Ich habe verstanden warum er es tat.

" Das Wohl von vielen. Es wiegt schwerer als das Wohl von wenigen oder einzelnen."

MfG Cpt Jones

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe den neuen Film gesehen. Ich haber auch das Buch dazu gelesen...

Der Film ist Klasse - er ist mein Lieblingsfilm geworden!

Es geht um das zentrale Star Trek Thema: Die Menschlichkeit! Sie nahm mit Spock ihren Anfang, Data, Odo, The Doctor und Seven (u.a.) folgten...In Nemesis trifft Data auf B-4, Shinzon ist nur ein Klon, kein richtiger Mensch. Picard leidet, weil seine Einzigartigkeit verloren ist... (liest das Buch, da sind auch die Gedankenbeschrieben)

Was ich nicht Klasse finde:

-Die Kürzungen!!!!!

Sie haben z.B. Worfsnebenhandlung herausgeschnitten. Es ging um seine Einstellung zu den Romulanern. Sie haben am am Ende die Szene herausgeschnitten, wo Geordi und Worf in Datas Quartier waren - und den neuen ersten Offizier hätte ich auch gerne gesehen....

-ein Fehler stört mich mehr, als die anderen...

Wo sind die Transphasentorpedos?

Wo ist die Panzerungstechnologie?

Ich mein, die Enterprise hätte sie nicht haben sollen - dann wer die Scimitar bei ersten Treffer hin, aber sie hätten sagen sollen warum nicht. Doch ich finde das der Fehler eher in der letzten Voyager Folge steckt, als in Nemesis. Die letzte Voyager Folge hätte nun mal nicht die letzte sein dürfen...Aber das ist ein anderes Thema.

Tarnung der Scimitar:

-die Romulaner entwickeln Tarntechnologie

-sie wird verbessert

-sie wird an die Klingonen verkauft

(Die Technologie nimmt zuviel Energie weg - gleichzeitiges Feuern oder aktivierte Schilde sind nicht möglich)

-Die Klingonen entwickeln eine Tarnung die weniger Energie schluckt, sie können getarnt schießen. Dabei entstehen aber zusätzliche Spuren

-Die Föderation nutzt diese Spuren um solche Schiffe trotzdem zu treffen

-Die Klingonen und Romulaner entwickeln ihre Tarntechnologie weiter, so das weniger Spuren zurückbleiben, die Technologie nimmt aber auch wieder mehr Energie weg, so das Feuern wieder nicht möglich wird.

-Die Föderation entwickelt Technologien um andere Spuren wie z.B. Tachyonen zu entdecken. Und das Dominion beherrscht diese Technologie noch besser.

-Die Romulaner entwickeln daher (wenn sie es nicht sowieso ständig weiterentwickeln) die Technologie weiter, so das auch diese Spuren maskiert werden, oder sonst was

-Die Scimitar wird im Geheimen gebaut, höchstwahrscheinlich mit Romulanischer Technologie. Ich denke in Dominion-Krieg hatten genügend Remaner die Gelegenheit sich unbemerkt der Front zu entziehen um dieses Schiffzu bastln.

-Die Scimitar hat eine Tarnung die einzelne Bereiche unabhängig tarnt. Außerdem hat das Schiff bei der Größe eine enorme Menge Energie zur Verfügung, so das gleichzeitiges Feuern bei Tarnung durchaus möglich sein müsste, auch aktivierte Schilde. Und wer weiß wie weit die Entwicklung der neuen Tarnung reicht...

Warum ist Nemsis in der USA nicht erfolgreich?

Auch ich denke, das Herr der Ringe, Harry Potter und so ein Grund sein könnten. Wenn man vier Phantastik Filme laufen und man nur Geld, Lust und/oder Zeit für zwei hat, muss man Entscheidungen treffen. Vielleicht tat auch die apocalyptische Bedrohung für die Erde ihr Übriges. Die Amerikaner wollen von sowas zur Zeit sicher nichts wissen. Independence Day hätte es jetzt auch schwer gehabt.

Aber ich stelle mir auch die Frage, ob es nicht auch an den Alter der Crew liegt. Die Trek Fans stört es sicher nicht, aber jemand der Star Trek nicht kennt und selber jung ist, denk da sicher anders.

Ich hoffe das Star Trek 11 nicht wieder vier Jahre auf sich warten läst. Mir ist es egal ob TNG oder ein mix aus DS9, TNG und VOY dabei ist. Nur mit ENTerprise sollten sie warten, bis die Serie zu Ende ist.

Wichtig ist mir aber, das es in Star Trek 11 keinen Hauptgegner gibt. Davon gab es jetzt schon genug in den Kinofilmen: Khan, Kruge, (Sybok), Chang, Soran, Borg Queen, Ru'afo und jetzt Shinzon.

Der nächst Film sollte mehr von Folgen wie: Genesis, Gefangen in einen temporären Fragment oder So nah und doch so fern haben. Ein spannendes Rätsel eben. Menschlichkeit hatten wir in ST 10, Moral in 09, der Weg ins Unbekannte in 07. Zeit für Rätsel - und bloß keinen Hauptgegner!

Hier meine Hit-Liste der Kinofilme:

ST 10

ST 09

ST 08

ST 07

ST 06

ST 04

ST 02

ST 03

ST 01

ST 05

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich komme auch gerade aus dem Kino. Sooo schlimm war er nun auch nicht. Ok die Handlung war ziemlich Flach und alles nen' bischen dick aufgetragen und so, aber sonst war es doch ein schöner Abgang für die TNG Crew. Ein würdigerer als Kirks dahinscheiden unter einer Brücke als auf einer.

Bischen blöde fand auch ich die Buggyjagt auf dem Wüstenplaneten.

Aber an Weltraumschlacht konnte man uns doch einiges neues zeigen.

Und als Data starb, hatte auch ich harter Kerl  ;)  einen Kloß im Hals.(bin halt ein TNG Fan der ersten Stunde)

Aber Hoffnung für die Menschheit: er hiterließ uns einen sabbernden, Kopfwackelnden Eimer.

Aber was mich wirklich ankotzte war, das sie diese selbstgerechte und arrogante und hochnäsige und sonst noch was schlechtes Janeway zum Admiral gemacht haben. Uääääää...

Selbst mein Vater, für den es mich Jahre braucht um ihm mein Fansein verständlich zu machen sah in diesem Film eine Tiefere Soziialkritische Botschaft. Das man mit dem Klonen gutes oder schlechtes anstellen kann sei wohl die Message gewesen.

Aber naja. Im großen und ganzen ein recht netter Film.

Aber das ist ja nur meine Meinung.

                                                       :victory:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich war ja mit den 29 Leutz in Frankfurt im Kino und ich weis nicht ob ich denFilm als HOP oder TOP einordnen soll. Ich finde im Film ist die Action zu stark das mittel zum Zweck. So war beim Essen nach dem Kino Besuch auch zu sehen das den "Nicht-ST-Fans" oder die die sich weniger für ST interessieren, das dehnen der Film sehr gut gefallen hat (halt das Mainstream Publikum was auf sowas steht). So waren 2 Soundtracks im Film die so garnicht zur Situation passten. Man kann Nemesis sehr gut mit Pearl Harbor vergleichen da ist die 45 Minütige Schlacht auch Dreh und Angelpunkt und nichts anderes. Whesly war nur DEKO was auch gut war *g* und ich fande Worf hatte nur sehr wenig Text (der Rest ist der Schere zum Opfer gefallen). Die Remaner haben sich auch voll einfach linken lassen mit dem Austausch von Data und B-4 (Dümmer als die Polizei erlaubt).

Aber die Frage die sich jeder Trekker gestellt hat:

Warum wartet Shinzon so lange, nur um zu wissen wie Picard denkt was er von ihm hält ?

Die Scimitar war getarnt und die Enterprise-E hatte die Schilde unten, also einfach rüberbeamen und gut ist.

Dann waren wie immer ein paar Fehler wie die halb offene Frachtlucke vom kleinen Gleiter als der Buggy reinspringt genauso wie die fehlende Syncro bei Worf als B-4 mit seinem Arm zupackt.

-----------------------------------------------------------

Ich muss Werewolf zustimmen als DS9 Fan kann man über die Mainstream Serie "Voyager" nur lachen. Die Borg wurden zum Schoßhünchen degradiert, die Föderation hat Technologie mit der selbst Negh`Var Kriegsschiffe nichtmal ein Shuttel aufhalten können, aber hat sie im späteren Zeitverlauf dann doch nicht.

Und wann immer in den USA die Quoten gefallen sind wurden einfach die Borg auf den Plan gerufen mehr als Peinlich, Gene Roddenberry würde sich im Grabe umdrehen. Aber dann gab es noch den Sesselpubser Chekoty der weniger sagen und machen durfte als der Nahrungsreplikator ( ein toller erster Offizier) oder Whesly 2 besser bekannt als Harry Kim der die Sternenflotten Regeln auswendig kennt. Naja ich will meine DS9 Boxen haben dann ist die Welt wieder in Ordnung.

Aber wären die Hauptdarsteller bei VOY nur halb so gut gewesen wie die Nebendarsteller von DS9 (man erinner sich nurmal an so perfekt gespielte Personen wie Elim Garak oder Gul Dukat oder selbst Weyoun) dann hätte aus der Serie was werden können aber nein man ballert lieber auf die eigenen Leute ( Equinox) man ist ja nur ein paar Jahre von zu Hause entfernt und kann keine Hilfe gebrauchen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

was mir aufgefallen ist: die pads auf picards schreibtisch liegen nach dem rammmanöver immernoch genauso (unordentlich) da wie zu anfang des films. komisch, wo doch das halbe schiff durchgerüttelt wurde...

seit wann werden bei kampfbereitschaft phasergewehere ausgegeben?

warum ist der mechanismus für picards LCARS ein anderer?

und wo war der enterhaken ?

/edit

Picard: "Computer, Selbszerstörungssequenz aktivieren!" Computer: "Befehl nicht ausführbar, die Selbstzerstörung funktioniert nicht." -ich sag euch, der Kinosaal hat getobt, einfach nur deshalb, weil man so etwas bei Star Trek nie erwarten würde, nicht wahr?! worauf ich eigentlich hinaus will ist folgendes: ein trekkie fühlt sich veräppelt, wenn ihm etwas anders vorkommt, als er es gewöhnt ist. (36 Jahre, das prägt!;) aber dass so etwas wie eine funktionsuntüchtige Selbstzerstörung nun mal vorkommen KANN, das hat er über die Jahre vergessen.

gabs afaik schonmal bei voyager. btw waren bei uns allerhöchstens 10 leute im saal...

edit/

nochmal

/edit

-Die Scimitar hat eine Tarnung die einzelne Bereiche unabhängig tarnt. Außerdem hat das Schiff bei der Größe eine enorme Menge Energie zur Verfügung, so das gleichzeitiges Feuern bei Tarnung durchaus möglich sein müsste, auch aktivierte Schilde. Und wer weiß wie weit die Entwicklung der neuen Tarnung reicht...

nein, denn die energiesignatur muss ja auch versteckt werden...

edit/

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr grolle ich über die Kürzungen...

Worf ist auf der Hochzeitsfeier - kein Problem. Nur wird im Film nicht erklärt, warum er wieder auf der Enterprise dient.

Das Buch zum Film enthält viele herausgeschnittene Szenen. Im Buch wird auch gesagt das Beverly die Enterprise verlässt und Worf deshalb zurück ist, weil das Diplomaten sein nichts für ihn ist.

Und warum trägt Worf immer noch rot?

In Alarmstufe Rot müssten eigentlich immer Phasergewehre ausgegeben werden. Der Fehler liegt höchstens in den anderen Folgen.

Warum Shinzon so lange wartet, wird im Buch besser deutlich.

Eines ist im Buch aber anders, da sagt Guinan nichts von 23 Ehen.

Warum darf Janeway kein Admiral sein? Picard wär schon längst einer, nur hat er abgelehnt, zudem hat Kirk ihn geraten auch weiterhin abzulehnen.

Janeway hat vieles geleistet: über 70000 Lichtjahre in 7 Jahren zurückgelegt, Kontakt mit unzähligen neuen Spezies, Technologieaustausch, sogar mit Spezies 8472..., neue Freundschaften geschlossen.

Picard würde bei seinen Leistungen sicher auch befördert werden, wenn er wollte. Sogar Riker hat eingesehen, das er nie auf den Enterprise Stuhl sitzen würde.

Auch wenn in Voyager einiges falsch lief, so hatte sie doch viele wahre Star Trek Folgen.

So z.B. unter den letzten Folgen: Q2, Friendship One, Ein natürliches Gesetz oder Die Veröffentlichung.

Es geht um Menschlichkeit, um Moral, um Gerechtigkeit... Das ist für mich die wichtigste Aussage von Star Trek, so kenne ich TNG (Der Gott der Mintakaner, Noch einmal Q, die oberste Direktive, der Aufstand, Wem gehört Data?,...)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:

  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.